Suchen

Hinreise

Reisende

Kabinenklasse

  • Preis-Check (neue Fenster)

Flüge mit Emirates

Emirates ist eine staatliche Airline, die im Jahr 1985 von den Vereinigten Arabischen Emiraten ins Leben gerufen wurde. Die Flotte der arabischen Fluggesellschaft besteht aus mehr als 200 Flugzeugen, die über 130 Ziele in 60 verschiedenen Ländern ansteuern. Die aktuellsten Zahlen belegen, dass 31,4 Millionen Fluggäste im Geschäftsjahr 2011 die Dienste von Emirates in Anspruch genommen haben. Diese wussten den Service an Bord zu schätzen und wählten Emirates beim Skytrax-Ranking zur „Airline des Jahres 2013“. Emirates hat sich aber nicht nur als hervorragende Fluggesellschaft sondern auch als Sponsor von Sportmannschaften oder von Großveranstaltungen einen Namen gemacht.  
 
Die folgenden Darstellungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die angegebenen Daten und Informationen stammen aus dem November 2013, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung durch die jeweilige Fluggesellschaft ändern.

Informationen zum Fliegen mit Emirates

Informationen zum Check-in

Emirates bietet seinen Kunden vielfältige Möglichkeiten, um im Vorfeld des Fluges einzuchecken. Am beliebtesten ist der Online-Check-in, der ab 24 Stunden und bis 90 Minuten vor der geplanten Abflugzeit verfügbar ist. Wer seine Bordkarte nicht am Computer ausdrucken möchte, hat seit neustem die Möglichkeit, mit einer mobilen Bordkarte auf dem Smartphone in das Flugzeug zu steigen. Den Internet-Link zur Bordkarte erhält man per SMS oder via E-Mail. An welchen Flughäfen diese Alternative verfügbar ist, erfährt man auf der Homepage der Fluggesellschaft. Diejenigen, die lieber klassisch am Schalter einchecken, sollten sich nicht später als 90 Minuten vor dem geplanten Abflug zum Check-in-Schalter begeben. Besonders Eilige sollten sich überlegen, die Premium –Dienste von Emirates in Anspruch zu nehmen. So kann man mittels Fast Track Gutscheinen die Formalitäten beim Einchecken schnell hinter sich bringen. Dieser Service ist exklusiv für First Class- und Business Class-Kunden sowie für Emirates Skywards Gold- und Platinum-Mitglieder verfügbar. Eine Kostenübersicht sowie detaillierte Informationen zu den verschiedenen Premium-Mitgliedschaften befinden sich auf der Emirates-Homepage.

Gepäckbestimmungen und Gebühren

Schon seit langem ist Emirates dafür bekannt, weltweit eine der großzügigsten Airline in Sachen Gepäckbestimmungen zu sein. Als Grundregel darf man Gepäckstücke bis 30 kg in der Economy Class, bis 40 kg in der Business Class sowie bis 50 kg in der First Class kostenlos mitnehmen. Skyward-Mitglieder können zusätzliches Freigepäck aufgeben. Wer Flughäfen in Nord- oder Südamerika ansteuert, oder von dort abreist, muss mit anderen Gepäckbestimmungen rechnen. Da aufgrund der zahlreichen internationalen Reiseziele unterschiedliche Bestimmungen gelten, und da je nach Reiseroute das Freigepäck nach Gepäckstücken oder nach Gewicht berechnet wird, hat Emirates für seine Kunden einen ganz besonderen Service eingerichtet. Ein so genannter Freigepäckrechner auf der Homepage hilft dabei, bei den Vorbereitungen auf die Reise den Überblick zu behalten. Dort kann man ganz einfach seinen Start- und Zielflughafen, sowie die gebuchte Reiseklasse eingeben und schon erfährt man, wie viel Freigepäck man mitnehmen darf. Zusätzliches Übergepäck kann anschließend online oder vor dem Abflug am Flughafen erworben werden. Wer im Vorfeld der Reise das Übergepäck im Internet anmeldet, kann bis zu 30 % sparen.

Sitzplätze und Reservierungen

Sitzplatzreservierungen werden bei Emirates im Internet vorgenommen. Hierfür benötigt man lediglich die Buchungsnummer des Fluges. Dieser Service ist bei der arabischen Fluggesellschaft kostenlos. In der Economy-Class gibt es zusätzliche Sitze mit extra viel Beinfreiheit. Diese können allerdings nicht im Vorfeld der Reise reserviert werden. Erst am Flughafen gibt es die Möglichkeit, diese Plätze in Anspruch zu nehmen. Sie werden nach Ermessen des Personals verteilt. Die Sitze in der vorderen Reihe sind für Familien mit Kindern reserviert. Wer eine Skyward-Mitgliedschaft besitzt, kann weitere Vorteile bezüglich der Sitzplätze genießen.

Service an Bord

Das Bordunterhaltungssystem von Emirates wurde im Jahr 2013 zum neunten Mal in Folge als Testsieger ausgezeichnet. Unzählige Unterhaltungsprogramme, aktuelle Spielfilme sowie moderne Kommunikationsmöglichkeiten sorgen dafür, dass die Zeit im Flugzeug kurzweilig bleibt. Auf der Homepage von Emirates kann man sich über das vielfältige Angebot jedes einzelnen Flugs informieren. Auch bei Speisen und Getränken profitieren die Passagiere von der arabischen Gastfreundschaft. Die Mahlzeiten überzeugen auch in der Economy-Class durch die Qualität und durch ein stilvolles Anrichten. Ganze Menüs werden kostenlos serviert, ebenso wie Softdrinks oder alkoholhaltige Getränke.