Karte

Flüge nach Atlanta

Atlanta

Stand: Januar 2016

Atlanta ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia und hat knapp eine halbe Million Einwohner. Bei so manchem mag der Name Erinnerungen an die alten Südstaaten à la „Vom Winde verweht“ erwecken. Wieder anderen dürfte Atlanta vielleicht vor allem als Geburtsort von Coca-Cola geläufig sein, das dort in den 1880er-Jahren von einem Apotheker entwickelt wurde. Außerdem wuchs auch der schwarze Bürgerrechtler Dr. Martin Luther King in Atlanta auf und wurde auch dort begraben.

Flüge nach Atlanta

Die in Atlanta beheimatete Fluggesellschaft Delta Airlines unterhält zahlreiche Direktflüge nach Atlanta, unter anderem von Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München, aber auch aus dem europäischen Ausland wie Brüssel, Amsterdam, Madrid und London. Auch Lufthansa will ab 1. Juli 2016 wieder Direktflüge nach Atlanta anbieten. Entscheidet ihr euch für eine andere Gesellschaft, so müsst ihr zunächst generell einen Zubringerflug in ein Nachbarland nehmen und von dort weiterfliegen. Air France fliegt beispielsweise ab Paris-Charles de Gaulle, British Airways ab London-Heathrow, KLM ab Amsterdam-Schiphol. Eine weitere Möglichkeit besteht aus einem Flug nach New York und von dort einem Weiterflug nach Atlanta.

Attraktionen in Atlanta

Die moderne Skyline von Atlanta alleine ist bereits eine Reise wert, aber selbstverständlich verfügt die Hauptstadt Georgias auch über eine Fülle weiterer Attraktionen. Ganz oben auf der Liste steht natürlich das denkmalgeschützte Haus, in dem Martin Luther King geboren wurde und aufwuchs und sodann ein Besuch seines grandiosen Marmorgrabmals auf einem Platz neben der zu seinen Ehren errichteten Freiheitshalle (Freedom Hall) an der Auburn Avenue. In der Halle selber gibt es eine permanente Ausstellung, die Kings Lebens und Lebenswerk dokumentiert. Wer sich für Kriegsgeschichte interessiert, sollte auch das Bürgerkriegsmuseum nicht auslassen. Auch ein Besuch von „World of Coca-Cola“ ist hochinteressant und dort erfahrt ihr alles über das erfolgreichste Erfrischungsgetränk der Geschichte.

Hilfreiche Informationen für Besucher

Deutsche Staatsbürger erhalten ein 90 Tage gültiges Visum bei der Einreise. Es muss also nicht im Voraus beantragt werden sofern ihr euch nicht länger in den USA aufhalten wollt. Besucht ihr die Vereinigten Staaten zum ersten Mal müsst ihr euch allerdings online unbedingt eine ESTA-Zertifizierung (Electronic System for Travel Authorization) der US-Einwanderungsbehörde besorgen. Sie kann auf der Webseite https://esta.cbp.dhs.gov/esta/beantragt werden, ist gebührenpflichtig und zwei Jahre lang gültig. Ohne vorliegende ESTA-Zertifizierung könnt ihr nicht in die USA einreisen!

Die Taxifahrt von Atlantas Hartsfield-Jackson internationalem Flughafen bis in die Innenstadt dauert je nach Verkehrslage etwa 15 bis 25 Minuten und kostet ungefähr 22 bis 24 Euro*.

Wie die gesamten Vereinigten Staaten, so ist auch Atlanta jedoch nicht spottbillig. Für eine einfache Mahlzeit in einem kleinen örtlichen Lokal müsst ihr mit mindestens 11 Euro pro Person rechnen. Ein Drei-Gänge-Menü in einem gehobenen Restaurant kostet ohne Getränke circa 25 Euro pro Person. Alkohol ist für europäische Begriffe sehr teuer. Ein halber Liter einheimisches Bier schlägt beispielsweise mit durchschnittlich 3,70 Euro zu Buche, ein halber Liter importiertes Bier gar mit etwa 4,60 bis 5 Euro. Ein Cappuccino kostet ungefähr 3,30 Euro, ein alkoholfreies Getränk (0,3 l) etwa 1,50 Euro, eine Flasche Trinkwasser (1,5 l) aus dem Supermarkt circa 1,50 Euro.

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Die günstigsten Flüge nach Atlanta von...

 Skyscanners meist gesuchte…

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.