Karte

Flüge nach Belgrad

Belgrad

Stand: Januar 2016

Serbiens Hauptstadt Belgrad zählt vielleicht nicht zu den großen Weltstädten wie Paris, Berlin, Madrid oder London, ist aber dennoch eine Reise wert. Im alten Stadtkern am Fuß der Festung Kalemegdan, auf deren Gelände die ältesten archäologischen Siedlungsreste der Stadt gefunden wurden, findet ihr zahllose kleine Tavernen und Kneipen, in denen deftige serbische Küche serviert wird und in denen ihr auch das Nationalgetränk Sliwowitz (ein gehaltvoller Zwetschgenschnaps!) kosten könnt. Auch in Sachen Nachtleben hat die Stadt einiges zu bieten. Viele Nachtklubs und Diskos belieben bis in die frühen Morgenstunden geöffnet. Sehr beliebt sind die schwimmenden Diskos und Restaurants, die entlang der Ufer von Donau und Save vertäut liegen.

Anreise und Ankunft

Die Anreise nach Belgrad ist von Deutschland aus sehr unproblematisch, denn es gibt zahlreiche Direktflüge. Die nationale Fluggesellschaft Air Serbia fliegt beispielsweise von Frankfurt, München, Berlin-Tegel, Düsseldorf und Stuttgart. Auch Lufthansa unterhält tägliche Direktflüge von Frankfurt und München. Die Billigfluglinie Wizz Air fliegt mehrmals wöchentlich von Dortmund, Karlsruhe/Baden-Baden (ab 28.3.2016) und sogar dem winzigen Flughafen Memmingen nach Belgrad.

Attraktionen in Belgrad

In beiden Weltkriegen wurde Belgrad von den Österreichern bzw. Deutschen in Schutt und Asche gelegt, weshalb nur sehr wenig wirklich alte Bausubstanz erhalten blieb. Was ihr heute an Architektur seht, stammt größten teils aus dem 19. Und 20. Jahrhundert und wurde in fast allen Fällen nach Ende des Zweiten Weltkriegs entweder restauriert oder nach Originalplänen wieder aufgebaut. Sehenswürdig sind neben der Kalegmegdan Festung auch Bauwerke wie die Kathedrale von St. Sava (die größte christlich-orthodoxe Kirche der Welt), das Parlamentsgebäude und der ehemalige Königspalast. Geschichtlich Interessierte dürfte auch ein Besuch des Mausoleums von Tito reizen. Das populärste Museum Belgrads ist das Nationalmuseum mit Ausstellungsstücken, die bis in die Bronzezeit zurückreichen. Außerdem beherbergt es eine riesige Kunstgalerie mit rund 5.600 Gemälden sowie etwa 8.400 Zeichnungen, Radierungen und Drucken, darunter von weltbekannten Künstlern wie van Gogh, Matisse, Chagall, Picasso und vielen weiteren.

Nützliche Informationen für Besucher

Die Beantragung eines Visums ist für Deutsche unnötig und ihr dürft euch ab Einreise bis zu 90 Tage lang in Serbien aufhalten.

Belgrads internationaler Flughafen „Nikola Tesla“ liegt rund 18 km westlich des Stadtzentrums und eine Taxifahrt kostet etwa 12 bis 13 Euro* und dauert wenig länger als 15 Minuten.

Serbien benutzt den serbischen Dinar (RSD) als Landeswährung. Je nach Tageskurs erhaltet ihr für 1 Euro gegenwärtig 121 bis 125 RSD.

Eine gediegene Drei-Gänge-Mahlzeit in einem guten Mittelklasserestaurant kostet für 2 Personen umgerechnet etwa 20 bis 25 Euro (ohne Getränke), ein Imbiss für 2 in einer kleinen Taverne oder von einem Straßenstand circa die Hälfte. Ein halber Liter einheimisches Bier geht für durchschnittlich 1,30 Euro über den Tresen, während die gleiche Menge importierten Biers ungefähr 1,70 Euro kostet. Ein alkoholfreies Getränk im Restaurant oder der Kneipe kostet etwa 1,25 Euro.

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Dein Zielort ist flexibel? Suche nach Flughäfen in der Nähe, um mehr Geld zu sparen.

Flughäfen nahe Belgrad

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.