Karte

Flüge nach Cagliari

Cagliari

Stand: Januar 2016

Cagliari ist die Hauptstadt der zu Italien gehörenden Insel Sardinien und hat etwa 150.000 Einwohner. Sie blickt auf eine jahrtausendalte Geschichte zurück, was sich in archäologischen Funden und auch der historischen Bausubstanz der Stadt wiederspiegelt. Als Urlaubsziel ist Cagliari selbst in der Hauptsaison weitaus weniger überlaufen als viele andere Orte auf dem italienischen Festland wie Rom, Florenz, Mailand oder auch die Badeorte entlang der adriatischen und tyrrhenischen Küste. Dabei hat Cagliari durchaus einiges zu bieten, einschließlich der vorzüglichen sardischen Küche, herrlicher umgebender Natur und nicht zu vergessen die vielen Sandstrände der Costa Esmeralda, die man von Cagliari aus auch im Rahmen eines Tagesausflugs durchaus besuchen kann.

Anreise und Ankunft

Vielleicht ein Grund, weshalb Cagliari nicht bei jedem auf dem Reiseplan steht, ist der Umstand, dass viele Charterfluggesellschaften, aber auch reguläre Linienflüge Sardinien von Deutschland aus nur während der Sommerferien anfliegen. Es gibt zu dieser Zeit beispielsweise Verbindungen mit Air Berlin (ab München), Germanwings (ab Köln-Bonn, Düsseldorf oder Stuttgart), Lufthansa Regional (ab Frankfurt oder München) oder Ryanair (ab Karlsruhe/Baden-Baden). Außerhalb der Hauptreisezeit bleibt euch meistens nur die Option eines Flugs mit Alitalia von Deutschland nach Mailand oder Rom und dortiges Umsteigen auf einen Anschlussflug nach Cagliari. Dort landet ihr auf dem Elmas Flughafen, der etwa 8 km von der Innenstadt Cagliaris entfernt liegt. Um in die Stadt zu kommen, empfiehlt sich ein Taxi, das je nach Zielort etwa 20 bis 25 Euro* kostet und etwa 15 Minuten für die Fahrt benötigt. Taxistände befinden sich vor der Ankunftshalle. Alternativ könnt ihr auch vom Flughafen mit dem Regionalzug nach Cagliari gelangen. Der Bahnhof hat direkten Anschluss an den Flughafen.

Attraktionen in Cagliari

Die uralte Geschichte Cagliaris wird anhand zahlreicher Ruinen und archäologischer Ausgrabungen aus der Römerzeit wieder lebendig, darunter ein Amphitheater und eine Nekropolis (antike Begräbnisstätte). Aus dem 5. Jahrhundert stammt die San Saturnino Basilika und ist ein hervorragendes Beispiel für frühchristliche Architektur. Weitere Kirchen, die einen Besuch wert sind, sind die barocke Stadtkathedrale und die im 14. Jahrhundert im spanischen Stil erbaute Basilika Nostra Signora de Bonaria mit angeschlossenem Kloster. Auch in Sachen Museen und Galerien ist Cagliari bestens versorgt. Neben dem archäologischen Museum der Stadt könnt ihr das anatomische Wachsmuseum, das Museum siamesischer Handwerkskunst sowie die Nationale Pinakothek besuchen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Nützliche Informationen für Besucher

Deutsche können ohne Visum in Italien einreisen und sich so lange aufhalten wie es ihnen beliebt.

In einer kleinen Taverne kostet eine einfache Mahlzeit für 2 Personen ungefähr 28 Euro, ein mehrgängiges Menü in einem guten Mittelklasserestaurant circa 50 Euro (jeweils ohne Getränke). Ein Cappuccino kostet euch etwa 1,20 Euro, ein halber Liter Bier 3,50 bis 3,80 Euro, ein alkoholfreies Getränk in der Region von 2 Euro.

Jedes Jahr am 1. Mai findet in Cagliari das Fest zu Ehren des Schutzheiligen St. Ephysius statt, das mit Umzügen in traditionellen Trachten, einer religiösen Prozession und viel Straßenrummel einher geht.

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Die günstigsten Flüge nach Cagliari von...

 Skyscanners meist gesuchte…

Bilder von Flickr/Effervescing Elephant

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.