Karte

Flüge nach Djerba

Djerba

Stand: Januar 2016

Djerba ist mit einer Fläche von 514 km2 nicht nur die größte Insel Tunesiens, sondern auch die größte zu Nordafrika gehörende Insel. Der Legende nach soll sie die Heimat der Lotusfresser gewesen sein, auf die Odysseus mit seinen Gefährten während seiner Irrfahrt stieß. Heute ist Djerba aber natürlich eher eine Domäne der Sonnenanbeter aus Mittel- und Nordeuropa. Das liegt zum einen am ganzjährig sonnigen, milden Klima mit einer mittleren Jahresdurchschnittstemperatur von rund 20 Grad (die heißesten Monate sind Juli bis August mit Tageshochwerten von bis zu 33 Grad) und andererseits an den traumhaften Sandstränden, welche die ganze Insel umgeben.

Am Flughafen von Djerba

Djerba wird vom auf der Insel gelegenen Djerba-Zarzis internationalen Flughafen bedient, der sowohl von Charter- als auch Linienflügen angeflogen wird. Aus Deutschland gibt es unter anderem Direktflüge mit Germania (von Berlin-Schönefeld; nur in der Hauptsaison), Nouvelair (von Hannover, Köln-Bonn, München, Stuttgart und Leipzig-Halle), sowie Tunisair (von Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart).

Attraktionen in Djerba

Die Starattraktionen Djerbas sind sicherlich seine Traumstrände, an denen man einmal so richtig die Seele baumeln lassen, sich im glasklaren Wasser des Mittelmeers abkühlen und berauschende Sonnenuntergänge beobachten kann (perfekt für Selfies!). Am besten kommt man dazu in einem der zahlreichen Strandhotels unter, die man auch oft im Rahmen von Pauschaltouren (d.h. einschließlich Flug) preisgünstig buchen kann. Die größte Stadt der Insel ist Houmt-Souk, zu der ihr Tagesausflüge unternehmen und die dortigen orientalischen Märkte nach Lederwaren, Schnitzereien und Kupfer- oder Messingarbeiten durchstöbern könnt. Das Handeln dabei nicht vergessen, das in Tunesien beinahe Pflicht ist!

Nützliche Informationen für Besucher

Als Deutsche benötigt ihr kein Visum für die Einreise in Tunesien und könnt euch maximal 4 Monate im Land aufhalten.

Falls ihr ein Hotel vorgebucht habt, werdet ihr oft vom Flughafen abgeholt. Erkundigt euch bei eurem Hotel, ob ein solcher Abholservice besteht. Andernfalls müsst ihr ein Taxi nehmen. Der Fahrpreis richtet sich nach der Entfernung und Taxis verfügen über Taxameter. Der Preis beginnt bei umgerechnet 20 Cent* und erhöht sich für jeden Kilometer um 36 Cent.

In Tunesien bezahlt man mit tunesischen Dinars (TND). Der gegenwärtige Umtauschkurs liegt bei ungefähr 1 EUR = 2,21 TND.

Tunesien ist ein vergleichsweise preisgünstiges Reiseland – und das gilt auch für Djerba. Ein halber Liter Bier in einer Kneipe kostet etwa 1,35 Euro, ein alkoholfreies Getränk (0,3 l) durchschnittlich 35 Cent, genauso wie ein Cappuccino. Eine Imbissmahlzeit in einem kleinen Lokal kostet ungefähr 2,30 Euro, ein gepflegteres Mahl in einem Mittelklasserestaurant in etwa 5 Euro. In gehobenen Hotels dürft ihr davon ausgehen, dass die Preise in den dortigen Restaurants und Bars etwa 30 Prozent höher ausfallen

Wie in vielen orientalischen Ländern so ist auch in Tunesien das Handeln (Preisfeilschen) nicht nur üblich, sondern es wird sogar erwartet. Dies gilt vor allem an Markständen und in kleinen Handwerksläden. Nicht gehandelt werden kann in Supermärkten, Restaurants, Kneipen, Kaufhäusern und besseren Boutiquen, wo die Preise ausgeschildert sind.

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Die günstigsten Flüge nach Djerba von...

 Skyscanners meist gesuchte…

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 15 Tagen gefunden wurden.