Karte

Billige Flüge nach Goa

Skyscanner macht das Finden billiger Flüge nach Goa einfach
Ihr wisst nicht, von welchen deutschen Flughäfen es Flüge ins indische Goa gibt? Und überhaupt: Was kostet denn der Spaß? Wie lange seid ihr unterwegs? Müsst ihr umsteigen? All diese Fragen könnt ihr euch sehr einfach mit der Skyscanner Suchfunktion in Sekundenschnelle beantworten. Und sagt euch eine Verbindung zu, könnt ihr mit einfachem Anklicken auch gleich euer Ticket buchen. Genauso einfach ist selbstverständlich das Finden und Buchen eines Hotels in Goa und ggf. die Reservierung eines preisgünstigen Mietwagens.

Wann ihr euren Flug nach Goa am besten bucht
Goa ist das ganze Jahr über einen Besuch wert und wird in den Sommermonaten auch nicht von Touristenmassen überschwemmt wie viele europäische Reiseziele. Es ist also eher eine Frage, wann ihr einen billigen Flug nach Goa erhalten könnt. Habt ihr euch mithilfe der Suchfunktion einige interessante Flugverbindungen herausgepickt, könnt ihr die Skyscanner Preismeldung nutzen, die euch sofort Bescheid gibt (z. B. übers Handy), wenn sich Preisänderungen ergeben. Auf diese Weise könnt ihr zuschlagen sobald sich der Ticketpreis euren Erwartungen angenähert hat.

Deutsche Flughäfen mit direkten Flügen nach Goa
Preisgünstige Flüge nach Goa könnt ihr ab allen größeren deutschen Flughäfen buchen: Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hannover, Hamburg, Köln/Bonn, Bremen, Leipzig/Halle, Dortmund, Baden-Baden, Nürnberg und Dresden. Jedoch gibt es derzeit keine direkten Flüge. Ihr müsst also jeweils mindestens ein Zwischenstopp in Kauf nehmen.

Airlines, die nach Goa fliegen
Beliebte Airlines ab Deutschland sind Air India, Qatar Airways, Oman Air, Jet Airways und Finnair. Bitte nicht vergessen, dass ihr je nach Abflughafen irgendwo einen Zwischenstopp einlegen müsst. Mit Air India ist das beispielsweise sehr oft Mumbai, wo ihr dann auf einen Inlandsflug nach Goa umsteigt. Mit Oman Air geht es über Muscat, mit Qatar Airways via Doha/Katar und so weiter.

Ankunft am Flughafen von Goa
Goas internationaler Flughafen befindet sich rund 23 km von Margao und etwa 30 km von der Regionalhauptstadt Panaji auf dem Gebiet der Ortschaft Vasco da Gama (Goa war dereinst eine portugiesische Enklave). Das erst 2013 eröffnete neue Terminalgebäude ist sehr modern und verfügt dementsprechend über alle Einrichtungen, die man als ankommender Passagier erwartet: Bankschalter, Geldautomaten, Shops für schnelle Besorgungen, etwas Gastronomie. Die bequemste Möglichkeit zur Weiterreise ist natürlich mit dem Taxi. Die Taxameter-Preise sind im Vergleich zu Europa spottbillig und ihr findet Taxistände direkt vor dem Ausgang der Ankunftshalle. Ab dem Flughafen gibt es außerdem eine regelmäßig verkehrende Busverbindung nach Vasco da Gama (4 km). Der am nächsten gelegene Bahnhof befindet sich in Dabolim, wohin ab dem Flughafen Minibusse verkehren. Von dort gibt es Verbindungen nach Margao, Tivim, Carambolim und Ponda. In Marmugao, circa 5 km vom Flughafen, gibt es einen Hafen mit Fährverbindungen. Auch dorthin kommt ihr mit einem Minibus. Erkundigt euch am besten am Informationsschalter, welche öffentlichen Transportmittel zu eurem letztendlichen Zielpunkt verfügbar sind. Aber wie bereits erwähnt, ist und beliebt eure beste Option ein Taxi.

Die besten Zeiten für eine Reise nach Goa
Goa ist das ganze Jahr über für einen Besuch geeignet. Vermeiden solltet ihr aber eventuell die Monsunzeit von Juni bis Oktober, wenn es heftige Stürme geben und auch oft regnen kann.

Das Wetter in Goa
Goa ist das ganze Jahr über heiß und feucht mit hohen Temperaturen. In den Monaten von Juni bis Oktober gibt es heftige Monsune. Diese Zeit solltet ihr meiden. Die Temperaturen liegen ganzjährig zwischen 21 und 33° C, d. h. auch nachts ist es für europäische Begriffe drückend schwül.

Was ihr in Goa unternehmen könnt
Entgegen der Auffassung vieler unerfahrener Reisender handelt es sich bei Goa nicht um eine einzelne Stadt, sondern vielmehr um einen indischen Bundesstaat, wenn auch mit einer Gesamtfläche von lediglich 3.702 km² um den kleinsten des Landes. Dereinst war das Gebiet eine portugiesische Kolonie und wurde nach der damaligen Ansiedlung Goa (das heutige Velho Goa) benannt, welches im Tourismus im Vergleich zu vielen anderen Küstenorten des Staates aber nur eine kleine Rolle spielt. Bekannt wurde der Staat in den 1970er-Jahren als Tummelplatz von Hippies aus aller Welt. Dieses „Flower Power“ ist bis heute an vielen Orten noch zu spüren. Vor allen Dingen besticht Goa aber durch seine interessante Verschmelzung aus portugiesischer und indischer Kultur, was sich auch in der lokalen Küche bemerkbar macht. Nicht zu vergessen sind selbstverständlich aber auch unendlich weiten, weißen, mit Palmen bestandenen Sandstrände, wo einen leckeren Cocktail zum melancholischen Sonnenuntergang genießen oder sich eine erquickende Massage gönnen kann. Unternehmt außerdem einen Ausflug zu den Gewürzplantagen der Umgebung, wo bis heute Muskatnuss, Pfeffer, Kardamom und viele andere exotische Spezereien geerntet werden. Selbstredend haben sich die Küstenorte auch auf internationale Urlauber eingestellt, was sich in der Präsenz zahlreicher Diskotheken, Bars, Kneipen und Restaurants offenbart. Im Endeffekt ist Goa das perfekte Reiseziel für jemanden, der noch nie in Indien war und den Kulturschock vermeiden möchte, der anderswo in dem riesengroßen Land oft dräut.

Preise und Informationen sind zum Stand November 2017 aktuell und können sich jederzeit ändern.

Die günstigsten Flüge nach Goa von...

 Skyscanners meist gesuchte…

Bilder von Flickr/Travelwyse

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.