Karte

Flüge nach Las Vegas

Las Vegas

Stand: Januar 2016

Inmitten der desolaten Wüste des US-Bundesstaates Nevada gelegen, bezeichnet sich Las Vegas selber als „die unangefochtene Vergnügungshauptstadt der Welt“. Dieser Titel mag angesichts des nahezu unüberschaubaren Angebots an Spielcasinos, Show-Theatern, Vergnügungs- und Erlebnisparks, Restaurants, Bars und luxuriöser Hotels wohl auch zutreffen. In der Tat zieht die neonglitzernde, beinahe unverschämt selbstbewusst mit seinen Reizen lockende Metropole alljährlich Millionen von Besuchern an. Darunter befinden sich auch immer mehr Deutsche; und zwar nicht nur Glücksritter, Kegelbrüder auf dem Vereinsausflug oder Rentner, sondern auch ganz normale Zeitbürger, die dem Motto folgen: „Las Vegas muss man einfach einmal gesehen haben!“

Anreise und Ankunft

Dank des lediglich 8 km südlich der Innenstadt gelegenen McCarran internationalen Flughafens ist auch aus Deutschland die Anreise ins ferne Nevada ein Kinderspiel geworden. Gleich mehrere Fluggesellschaften bieten nämlich Direktflüge aus Europa an. Direkt ab Frankfurt fliegt zum Beispiel Condor mehrmals die Woche und ab 4. Mai 2016 gibt es sogar mehrmals wöchentlich Flüge mit Eurowings ab Köln-Bonn. Bei anderen Verbindungen müsst ihr zunächst in ein Nachbarland fliegen und könnt dort sodann auf einen Anschlussflug umsteigen. So fliegt beispielsweise British Airways ab London-Heathrow, Edelweiss Air ab Zürich, Norwegian Air Shuttle ab Kopenhagen bzw. Stockholm-Arlanda, Thomas Cook Airlines ab Manchester sowie Virgin Airlines ab London-Gatwick. Eine weitere Alternative wäre ein Flug zu einem der großen Zielflughäfen der amerikanischen Ostküste (z.B. New York, Washington oder Boston) und von dort ein Binnenflug mit Gesellschaften wie Delta Airlines, United Airlines oder Southwest Airlines, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

Attraktionen in Las Vegas

Das Zentrum der Glücksspiel- und Unterhaltungsindustrie der Stadt ist der legendäre „Strip“, der sich durch die Außenbezirke Winchester und Paradise dahinzieht und entlang dem sich die weitaus meisten der berühmtesten (und pompösesten) Casinos und Showbühnen der Stadt aneinanderreihen, wie beispielsweise Caesar’s Palace. Aber auch die innerstädtische Fremont Street ist von Spielbanken und –hallen bestanden, darunter eines der ältesten Etablissements von las Vegas, Binion’s Gambling Hall (ehemals Binion’s Horseshoe) sowie das oft fotografierte Golden Nugget Hotel & Casino. Am Las Vegas Boulevard (gleich nördlich des „Strip“) liegt der 350 m hohe Stratosphere Tower, von dessen Aussichtsplattform man eine unvergleichliche Aussicht über die Stadt genießt, besonders abends, wenn Las Vegas wie ein Christbaum erstrahlt. Außerdem verfügt die Stadt über mehrere sehenswerte Museen, wie zum Beispiel das Neon Museum (mit zahlreichen Neonschildern und –dekorationen aus den frühen Tagen), das Mob Museum (gewidmet den Umtrieben der einheimischen Mafia, die ehedem Las Vegas Glücksspielindustrie fest im Griff hatte), sowie das DISCOVERY Kindermuseum (falls ihr eure Sprösslinge ein paar Stunden beschäftigt wissen wollt).

Nützliche Informationen für Besucher

Sofern ihr deutsche Staatsbürger seid, müsst ihr kein Visum im Voraus beantragen, sondern erhaltet bei der Einreise am Flughafen ein 90 Tage lang gültiges Visum in euren Pass gestempelt. Habt ihr innerhalb der letzten zwei Jahre bereits die USA besucht, ist euer ESTA-Zertifikat noch gültig. Liegt euer letzter Besuch länger als zwei Jahre zurück oder ihr wart noch niemals in den Vereinigten Staaten, müsst ihr im Voraus unbedingt ein solches online beantragen. Das geht über die Webseite. Liegt den Einreisebeamten im Computer kein gültiges ESTA-Zertifikat von euch vor, wird euch die Einreise verweigert!

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Dein Zielort ist flexibel? Suche nach Flughäfen in der Nähe, um mehr Geld zu sparen.

Flughäfen nahe Las Vegas

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.