Karte

Flüge nach Berlin Schönefeld

Berlin

Stand: Januar 2016

„Berlin ist immer eine Reise wert“ war bereits ein geläufiger Slogan während BRD/DDR-Zeiten. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands – und damit auch dem Zusammenschluss von West- und Ost-Berlin – hat er sich nur bestätigt. Die deutsche Hauptstadt glänzt nicht nur mit einigen der bekanntesten historischen Bauten des ganzen Landes, sondern verfügt auch über eine ausgesprochen lebhafte Restaurant- und Nachtleben-Szene, ganz zu schweigen von den fantastischen Einkaufsmöglichkeiten.

Flüge nach Berlin-Schönefeld

Der Flughafen Schönefeld liegt circa 18 km südöstlich des Stadtzentrums und war der wichtigste Flughafen der ehemaligen DDR. Heute hat sich seine Bedeutung zu Gunsten des größeren und besser ausgestatteten Flughafens Tegel zwar verringert, aber Schönefeld wird dennoch noch immer sowohl von innerhalb Deutschlands als auch aus dem Ausland von etlichen Fluggesellschaften angeflogen. So ist Schönefeld beispielsweise ein Zielflughafen von Condor, easyJet, RyanAir, Germanwings und Germania. Aber auch Aeroflot (aus Moskau und St. Petersburg), Egypt Air (aus Kairo), TAP (aus Lissabon), Pegasus (aus Istanbul und Antalya) und mehrere weitere internationale Gesellschaften unterhalten regelmäßige Flüge nach Berlin-Schönefeld. Die Tage des Flughafens sind jedoch gezählt. Wenn der unmittelbar südlich angrenzende neue Flughafen Berlin-Brandenburg erst einmal den Betrieb aufnimmt (voraussichtlich 2017), wird Schönefeld in ihn integriert und damit seine Eigenexistenz aufgeben.

Attraktionen in Berlin

Sicherlich sind die beiden bekanntesten bauhistorischen Symbole der Spreemetropole das Brandenburger Tor und das nahebei gelegene Reichstagsgebäude, der heutige Sitz des deutschen Bundestags. Aber auch der neoklassizistische Gendarmenmarkt mit seinem Französischen Dom und dem direkt gegenüber liegenden Deutschen Dom gilt als eine der Starattraktionen der Stadt. Auf der als UNESCO-Kulturerbe deklarierten sogenannten „Museumsinsel“ kommen dank von insgesamt fünf Weltklassemuseen vor allem Kunst- und Kulturfreunde voll auf ihre Kosten. Aber auch der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, einem Mahnmal an die Luftkriegsopfer des Zweiten Weltkriegs, solltet ihr einen Besuch abstatten, genauso wie dem weltberühmten Kurfürstendamm mit seinen zahllosen Kaufhäusern und Boutiquen. Auch das Gebiet um den Hackescher Markt ist ein Shopping-Mekka und verfügt darüber hinaus über zahlreiche Kneipen und Nachtclubs.

Hilfreiche Informationen für Besucher

Um Taxikosten zu sparen, solltet ihr das ausgezeichnet ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz aus U-Bahnen, S-Bahnen, Bus- und Straßenbahnlinien so oft wie möglich nutzen.

Die Taxifahrt von Schönefeld bis in die Innenstadt kostet je nach Zielort von 50 bis 60 Euro*. Alternativ könnt ihr vom Flughafen aber auch den Regionalexpress-Zug (Airport Express) nehmen, der alle 30 Minuten abfährt und bis in die Innenstadt fährt.

Berlin ist sicherlich nicht ganz so preisgünstig wie viele andere Städte Deutschlands, was ihr in eurem Reisebudget einplanen solltet. So kostet zum Beispiel ein einfacher Imbiss durchschnittlich 8 Euro. Für ein volles Menü in einem gediegenen Restaurant müsst ihr (ohne Getränke) mit etwa 20 Euro pro Person rechnen. Ein halber Liter Bier in einer Kneipe kostet ungefähr 3 Euro, ein alkoholfreies Getränk ungefähr die Hälfte, ein Cappuccino circa 2,30 bis 2,50 Euro.

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Die günstigsten Flüge nach Berlin Schönefeld von...

 Skyscanners meist gesuchte…

Bilder von Flickr/az1172

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.