Karte

Billige Flüge nach St. Maarten

Billige Flüge nach St. Maarten finden
Am einfachsten und schnellsten kommt ihr mit Skyscanners Suchfunktion zu einem billigen Flug nach St. Maarten. Und da ihr sowieso schon dabei seid, könnt ihr auch gleich noch ein ebenso preisgünstiges Hotel sowie bei Bedarf einen Mietwagen zu tollen Konditionen dazu buchen.

Wann ihr euren Flug nach St. Maarten am besten bucht
St. Maarten liegt in der tropischen Karibik, ergo ist das Wetter dort niemals kalt. Auf der anderen Seite bedeutet dies aber auch, dass die Insel ganzjährig ein beliebtes Reiseziel darstellt. Bucht deswegen am besten schon einige Monate vor eurem geplanten Reisetermin. Mithilfe unserer Preismeldung könnt ihr ins Auge gefasste Flüge auch über längere Zeit hinweg beobachten und den preisgünstigsten Moment zum Buchen abpassen.

Deutsche Flughäfen mit Direktflügen nach St. Maarten
Direkte Flüge nach St. Maarten sind von Deutschland aus leider nicht möglich. Ihr müsst also notgedrungen zumindest einen, eventuell auch mehrere, Zwischenstopps in Kauf nehmen. Dafür gibt es jedoch Verbindungen von den meisten größeren deutschen Flughäfen, einschließlich Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf.

Airlines, die nach St. Maarten fliegen
Da die Karibikinsel St. Maarten (oder genauer gesagt ihr südlicher Teil) zu den Niederlanden gehört, bietet sich in erster Linie KLM als Airline an. Mit ihr kommt ihr sehr einfach nach Amsterdam, von wo aus ihr dann direkt nach St. Maarten weiterfliegen könnt. Beliebt sind jedoch auch Air France (mit Zwischenstopp in Paris) und Delta Airlines (Zwischenstopp in den USA).

Der Flughafen von St. Maarten
Der Princess Juliana internationale Flughafen von St. Maarten (niederländisch ausgesprochen als „Sint Maarten“) befindet sich nur 15 km nordwestlich der Hauptstadt Philipsburg direkt am Meer. Er ist im Vergleich zu den Mega-Flughäfen Europas winzig und daher sehr übersichtlich. Zum Umtausch von Euros in Antillen-Gulden, dem einheimischen Zahlungsmittel, findet ihr im Ankunftsbereich Wechselschalter. Es gibt jedoch auch Geldautomaten, wo ihr mit Kreditkarte Bargeld abheben könnt. Daneben findet ihr in der Halle außerdem mehr als genug Einkaufsmöglichkeiten, z. B. wenn ihr eine Sim-Karte brauchen solltet oder ein paar kleine Sachen für den Strand (Sonnencreme, Badetuch, usw.). Im gesamten Flughafen gibt es darüber hinaus kostenloses WLAN (auch wenn die Schnelligkeit in Peak-Zeiten manchmal etwas zu wünschen übrig lässt).Wichtiger wird es euch wohl aber sein, wie ihr vom Flughafen weiterkommen sollt. Habt ihr bereits ein Hotel, so empfehlen wir, dass ihr euch vorab informiert, ob dieses einen Flughafentransfer anbietet. Bei vielen Hotels ist das bereits im Zimmerpreis mit inbegriffen und man erwartet euch am Flughafen, sofern ihr dem Hotel Bescheid gegeben habt. Andernfalls bleibt euch natürlich auch ein Taxi. Der Taxistand liegt gleich vor dem Ausgang und alle Taxis benutzen ihr Taxameter, ohne dass ihr die Fahrer lange drängen müsstet. Seid ihr in einer größeren Gruppe (z.B. Familie) bietet sich auch das Chartern eines Minibusses an. Meldet euch am Informationsschalter, wo man euch weiterhelfen kann. Habt ihr einen Mietwagen reserviert, sollte euch euer Weg selbstverständlich zu den Schaltern der jeweiligen Anbieter links und rechts vom Ausgang führen.

Die besten Zeiten für einen Besuch in St. Maarten
St. Maarten eignet sich aufgrund seines ausgesprochen milden (jedoch mit regelmäßigen Niederschlägen gesegneten) Klimas ganzjährig für einen Besuch. Allerdings solltet ihr die europäische Ferienzeit (d. h. Juli bis September) meiden, wenn die Strände relativ überlaufen sein können. Von September bis in den Dezember hinein kann es außerdem zu heftigen tropischen Stürmen bis hin zu Hurrikans kommen.

Das Wetter in St. Maarten
St. Maarten unterliegt tropischem Klima mit ganzjährigen Tageshöchsttemperaturen um 30 Grad und Nachttemperaturen um 22° bis 25° C. Es herrscht durchwegs eine hohe Luftfeuchtigkeit von durchschnittlich 74 Prozent. Niederschläge kann es das ganze Jahr hindurch geben, doch die regenärmsten Monate sind Februar bis April. Dennoch dürft ihr mit mindestens acht Sonnenstunden täglich rechnen. Die Wassertemperatur beträgt ganzjährig über 25° C, von August bis Oktober sogar bis 28° C.

Was ihr in St. Maarten unternehmen könnt
St. Maarten ist vor allem ein Reiseziel für den Strandurlaub bzw. Wassersport (einschließlich fantastischer Tauchgründe vor der Küste). In der kleinen und charmanten Hauptstadt des niederländischen Inselteils (der Nordteil, genannt Saint Martin, gehört zu Frankreich) gibt es einige wenige architektonische Sehenswürdigkeiten, darunter die alten holländischen Befestigungsanlagen Fort Amsterdam und Fort Williams. Die Starattraktion ist jedoch Maho Beach, ein direkt vor der Piste des Flughafens gelegener Strandabschnitt. All Flugzeuge müssen aufgrund der geografischen Lage des Flughafens von Westen her auf dieser Piste einschweben und fliegen dabei nur 10 bis 20 Meter über den Strand hinweg. Dies lockt viele sogenannte „Plane Spotter“ an, Leute die die Landespektakel mit Video- oder Fotokameras für ihre Sammlungen dokumentieren. Ganz ungefährlich ist der Aufenthalt jedoch nicht und ihr solltet unbedingt die Warnschilder beherzigen. Starten nämlich Jets von dieser Piste, kann der starke Schubstrahl Sand und Gestein aufwirbeln.

Weiterführende Informationen zu St. Maarten
Einen Lageplan des Flughafens mit Einzeichnung der verschiedenen Einrichtungen findet ihr hier .

Alle Angaben waren mit Stand Dezember 2017 korrekt, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.

 Sparen! Flexibel beim Zielflughafen?

 Skyscanners meist gesuchte…

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 15 Tagen gefunden wurden.