Karte

Billige Flüge nach Teneriffa-Süd

Billige Flüge von Deutschland nach Teneriffa-Süd finden
Teneriffa ist seit Jahrzehnten eines der Lieblingsziele sonnenhungriger Deutscher. Mit der Skyscanner Suchfunktion könnt ihr innerhalb von Sekunden einen ganzen Monat nach den billigsten Flügen und den günstigsten Abflughäfen durchsuchen und in Nullkommanichts euer Ticket ins die Sonne in der Tasche haben. Quasi im gleichen Aufwasch gibt es dazu bei Bedarf dann auch gleich noch ein preisgünstiges Hotel vor Ort sowie einen ebenso preisgünstigen Mietwagen. Einfacher geht es nicht.

Wann ihr euren Flug nach Teneriffa am besten bucht
Ist euer Reisetermin flexibel, könnt ihr ebenfalls die Skyscanner Suchfunktion bemühen und nach dem preisgünstigsten Reisemonat für euren Flug nach Teneriffa suchen. Ganz Gewitzte benutzen dann auch noch die Skyscanner Preismeldung, die euch per Email benachrichtigt sobald die anvisierte Flugverbindung im Preis gesunken ist.

Deutsche Flughäfen mit Direktflügen nach Teneriffa-Süd
Direkte Flugverbindungen nach Teneriffa-Süd gibt es das ganze Jahr über von den allermeisten deutschen Flughäfen, darunter Düsseldorf, Frankfurt, Bremen, Baden-Baden, Memmingen, Köln/Bonn, Berlin, Hannover, Leipzig, Hamburg, München, Stuttgart, Nürnberg, Kassel, Dresden, Erfurt, Paderborn, Friedrichshafen, Münster, sowie Rostock. Lediglich von Saarbrücken und Dortmund aus müsst ihr saisonal einen Zwischenstopp in Kauf nehmen. Allerdings gibt es aber im Hochsommer, der beliebtesten Reisezeit, auch von diesen Flughäfen Direktflüge.

Airlines, die nach Teneriffa-Süd fliegen
Airlines, welche zurzeit Teneriffa-Süd von Deutschland aus direkt anfliegen, sind Eurowings, Lufthansa, TUIfly, Ryanair, Condor, FlyNiki, Norwegian Air International, Germania und easyJet. Einige weitere beliebte Fluggesellschaften, bei denen ihr jedoch zumindest 1 Zwischenstopp mit einplanen müsst, sind Swiss (meistens via Zürich), KLM (Amsterdam, British Airways (London-Heathrow), Iberia (Madrid), Austrian (Wien), SAS (Kopenhagen) und Brussels Airlines (Brüssel).

Der Flughafen Teneriffa-Süd
Zwar verfügt Teneriffa über zwei internationale Flughäfen, aber der an der Nordküste gelegene Flughafen Teneriffa-Nord spielt im Vergleich zu Teneriffa-Süd eine bedeutend kleinere Rolle hinsichtlich der ankommenden Passagierzahlen. Teneriffa-Süd bedient internationale Direktflüge aus ganz Europa und darüber hinaus und die weitaus meisten Besucher der Insel werden hier ankommen. Teneriffa-Süd liegt dabei sehr günstig für die zahlreichen Ferienanlagen, Hotels und Badeorte entlang der Südküste Teneriffas. Eine Taxifahrt von Teneriffa-Süd kostet je nach Ziel zwischen 15 und 25 Euro. Falls ihr euch aber bereits ein Hotel reserviert habt, solltet ihr euch unbedingt vor Antritt der Reise erkundigen, ob jenes einen vielleicht kostenlosen Shuttle am Flughafen bereitstellt.

Die besten Zeiten für eine Reise nach Teneriffa
Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt oder ihr keine Lust darauf habt, die Strände und Einrichtungen der Badeorte mit buchstäblich Zehntausenden anderen Touristen zu teilen, die sich mitunter wie Sardinen in einer Dose aneinanderdrängen, solltet ihr Teneriffa von etwa Mitte Juli bis Mitte September vermeiden. Durch ihr mildes Klima ist die Insel auch im Frühjahr und Herbst ein sehr angenehmes Reiseziel und auch im Winter lässt es sich hier sehr gut aushalten.

Das Wetter in Teneriffa
Dank ihres ganzjährig vorherrschenden milden Klimas mit vielen Sonnentagen (Jahresdurchschnittstemperatur 21,5 Grad) ist Teneriffa eines der beliebtesten Urlaubsziele. Lediglich von Oktober bis März solltet ihr vorsichtshalber einen Pullover oder eine leichte Jacke für die kühlen Abende mit einpacken.

Was ihr im südlichen Teneriffa unternehmen könnt
Zu den beliebtesten Urlaubsorten der Südküste zählen unter anderem Playa de las Americas und Los Cristianos, die beide ausgezeichnete Infrastruktur aufweisen, über zahllose Hotels und Gastronomiebetriebe verfügen und all das anbieten, wonach man als sonnenhungriger Europäer sucht: Kilometerlange Sandstrände, Freiluftrestaurants, Strandbars, sowie – für den Spaß nach Sonnenuntergang – Nachtklubs und Diskotheken jeglicher Art. Naturliebhaber zieht es jedoch eher in die Enklave La Caleta, die inmitten eines Naturschutzgebiets liegt. Da Teneriffa mit nur etwa 2.034 km² relativ klein ist, kann man aber von der Südküste aus ohne weiteres auch Tagesausflüge in den gebirgigen Nordteil der Insel unternehmen. Dort liegt auch die Inselhauptstadt Santa Cruz mit ihrem charmanten Hafen und etlichen sehenswerten historischen Bauten wie beispielsweise mehrere Kirchen und antike Festungen. Da Spanien ein Mitgliedsstaat der EU ist, genießen deutsche Urlauber auch auf Teneriffa Freizügigkeit, d. h. sie können sich auf der Insel aufhalten so lange sie möchten und benötigen zur Einreise auch kein Visum. Preislich gesehen ist Teneriffa selbst in der Hochsaison verhältnismäßig zivil. So kostet beispielsweise ein halber Liter Zapfbier in der Kneipe rund 2 Euro, ein alkoholfreies Getränk (0,3 l) ab ungefähr 1,40 Euro. Ein Kleingericht an der Strandbar ist ab etwa 7 Euro pro Person zu haben (ohne Getränke), ein ausgedehntes Menü in einem schicken Restaurant ab circa 15 Euro.

Weiterführende Informationen zu Teneriffa
Es gibt viel zu sehen und zu tun auf Teneriffa. Hier sind 10 Dinge, die ihr nicht verpassen solltet.
Mysteriöse Pyramiden, ein imposanter Vulkan, historische Bauwerke und tolle Nationalparks sind nur einige der besten Sehenswürdigkeiten von Teneriffa.

Preise und Informationen sind zum Stand November 2017 aktuell und können sich jederzeit ändern.

Die günstigsten Flüge nach Teneriffa Süd von...

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.