Karte

Iran Air - Flüge vergleichen & buchen

Iran Air ist die staatliche Fluglinie des Iran. Ihren Sitz hat sie in Teheran, wo sich auch ihre Basis auf dem Flughafen Teheran-Imam Chomeini befindet. Neben Flugzielen im Nahen Osten bedient die iranische Fluggesellschaft Ziele in Europa und Asien. In Deutschland fliegt sie die Städte Frankfurt am Main, Hamburg und den Flughafen Köln/Bonn an. Insgesamt stehen bei Iran Air 28 Flugziele im Inland und 35 internationale Flugziele auf dem Flugplan. Die Flotte von Iran Air besteht aus 39 Flugzeugen, darunter zum Beispiel Maschinen des Flugzeugtyps Airbus A300B2-200, Airbus A300B4-200, Airbus A300B4-200F, Fokker 100, Boeing 747-200.
Die folgenden Darstellungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die angegebenen Daten und Informationen stammen aus dem März 2017, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung durch die jeweilige Fluggesellschaft ändern.

Informationen zum Fliegen mit Iran Air

Informationen zum Check-in

Das Einchecken ist bei Iran Air am Schalter möglich. Bei internationalen Flügen empfiehlt die Fluggesellschaft, drei Stunden vor der Abflugzeit am Schalter zu sein. Bei Inlandsflügen wird dazu geraten, etwa eineinhalb Stunden vor dem Abflug am Check-in zu sein. Der Check-in-Schalter ist bei Flügen im Inland bis zu 25 Minuten vor dem Abflug geöffnet. Bei internationalen Flügen schließt der Schalter 60 Minuten vor der Abflugzeit.
Am Flughafen Frankfurt finden Fluggäste mit Iran Air ihren Check-in-Schalter im Terminal 1, Bereich C, Ebene 2. Die Schalter haben die Nummern 706 bis 710. Am Flughafen Hamburg erfolgt die Abfertigung der Flüge mit Iran Air durch den Abfertigungspartner AHS mit Standort im Terminal T1 auf der ersten Ebene. Mit AHS werden Flüge mit Iran Air auch am Flughafen Köln/Bonn abgefertigt. Der Check-in-Bereich ist im Terminal 2, Bereich D zu finden.

Gepäckbestimmungen und Gebühren

Wie viel Freigepäck im Flugticket enthalten ist, hängt von der Strecke sowie der Reiseklasse ab und kann beim Buchen im Reisebüro erfragt werden. In der Regel ist Freigepäck bis zu einem Gewicht von 23 Kilogramm im Flugticket mit enthalten. Wer mit Kleinkindern reist, zahlt für deren Freigepäck einen Aufpreis von 10 Prozent des Gesamtflugpreises.
Für das Handgepäck gilt bei Iran Air, dass es die Maße von 56 Zentimeter Länge, 45 Zentimeter Breite und 25 Zentimeter Tiefe nicht überschreiten darf. Insgesamt darf die Summe der Abmessungen nicht mehr als 115 Zentimeter ergeben. In der Economy-Class dürfen Reisende ein Handgepäckstück mit sich führen, das nicht mehr als 5 Kilogramm wiegt. In der HOMA-Klasse sind 7 Kilogramm zulässig. Im Handgepäck darf der Passagier persönliche oder wertvolle Gegenstände, Geld, Schmuck und Dokumente mit sich führen. Nicht erlaubt sind gefrorene Lebensmittel, Öliges oder Saures, wie Limettensaft oder Datteln sowie Honig und Marmelade. Wer schweres und kostbares Gepäck als Handgepäck transportieren möchte, benötigt hierfür einen gesonderten Sitzplatz. Das Gewicht des Gepäckstückes darf hierbei 75 Kilogramm nicht überschreiten.
Bei Flügen von Frankfurt, Köln oder Hamburg nach Teheran berechnet Iran Air für bis zu 10 Kilogramm Übergepäck eine Gebühr von 75 Euro. Dabei kann das Übergepäck beim Kauf des Tickets, aber auch noch bis zu einem Tag vor dem Abflug angemeldet werden.

Sitzplätze und Reservierungen

Bei Iran Air werden zwei Flugklassen unterschieden, die Economy-Class und die HOMA-Class. Hierbei ist die HOMA-Class die Business-Klasse der Airline. Sie wurde nach dem Logo von Iran Air benannt, dem „Homa“. Dabei handelt es sich um einen Vogel, der der persischen Mythologie entstammt. Er steht im Ruf, Glück und Freude zu schenken. Reisende in der HOMA-Class haben einen eigenen Check-in-Schalter und freien Zugang zu den HOMA-Restaurants an verschiedenen Flughäfen. Zudem werden sie bei der Gepäckausgabe am Flughafen vorrangig behandelt.
Wer sich im Flugzeug einen bestimmten Sitzplatz wünscht, bespricht dies bei der Flugbuchung mit dem Reisebüro. Eine spätere Sitzplatzreservierung, beispielsweise über die Homepage der Airline, ist nicht möglich. Zusätzliche Sitzplätze müssen Reisende zum vollen Preis buchen, wenn sie sperriges Gepäck, empfindliche Musikinstrumente oder Wertsachen wie Gold bei sich tragen. Auch der Wunsch nach mehr Komfort kann durch die Buchung eines zusätzlichen Sitzplatzes erfüllt werden.

Service an Bord

Bei Iran Air werden den Passagieren an Bord Mahlzeiten sowie Getränke, Unterhaltung, Zeitschriften und Illustrierte geboten. Wenn vorab angefordert, werden auf internationalen Flügen spezielle Mahlzeiten gereicht. Hierzu zählen ärztlich verordnete Diäten, wie Diabetes-Kost oder salzarme Mahlzeiten. Zudem ist das Ordern von speziellen Mahlzeiten aufgrund von religiösen Überzeugungen, zum Beispiel Hindu-Nahrung, möglich. Darüber hinaus wird der Wunsch nach veganen oder vegetarischen Gerichten und Kinder- oder Baby-Menüs bei Voranmeldung erfüllt. Diese nimmt das Reisebüro, bei dem das Flugticket erworben wurde, entgegen.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.