Karte

Rhein-Neckar-Air - Flüge vergleichen & buchen

Die Fluglinie Rhein-Neckar-Air wurde im Jahr 2013 gegründet. Sie bietet Verbindungen zwischen den Städten Mannheim, Hamburg und Berlin sowie der Nordseeinsel Sylt. Darüber hinaus bietet die Rhein-Neckar-Air Direktverbindungen zwischen Nürnberg und Sylt. Der Sitz der Rhein-Neckar-Air ist der City Airport Mannheim. Die Flotte besteht aus 3 Flugzeugen des Typus Dornier DO328. Die Gesellschaft befördert täglich ungefähr 35.000 Fluggäste pro Jahr.
Die Flugzeuge des Typus Dornier 328 sind Passagierflugzeuge, die für kurze Strecken entworfen wurden. Sie verfügen jeweils über 33 Sitzplätze für Fluggäste. Die relativ kleine Anzahl der Sitzplätze, die kurzen Wartezeiten beim Check-in und die kurzen Wege in Mannheim machen die Fluglinie Rhein-Neckar-Air zu einer Fluggesellschaft, die bei Geschäfts- und Privatreisenden gleichermaßen beliebt ist und fast das Gefühl verleiht, im Privatjet unterwegs zu sein.

Die Informationen sind vom März 2017 und können sich jederzeit ändern.

Informationen zum Fliegen mit Rhein-Neckar Air

Informationen zum Check-in

Die Check-in-Zeiten sind bei Flügen mit Rhein-Neckar-Air vom jeweiligen Abflug-Flughafen abhängig. Für den Check-in benötigen Fluggäste ihre Ausweisdokumente sowie die Buchungsbestätigung mit der jeweiligen Buchungsnummer, die sie beim Kauf des Tickets erhalten haben. Am Flughafen Mannheim sind die Check-in-Schalter im Abflugterminal zu finden. Die Schalter schließen spätestens 20 Minuten vor dem Abflug. Empfohlen wird Reisenden jedoch, sich möglichst spätestens 35 Minuten vor dem Abflug hier einzufinden.
Am Flughafen Berlin-Tegel befinden sich die Check-in-Schalter im Terminal D. Sie sind bis 30 Minuten vor dem Abflug geöffnet. Flugreisende mit Rhein-Neckar-Air werden gebeten, sich bereits eine Stunde vor dem Abflug am Check-in einzufinden. Auch in Nürnberg, wo der Check-in in Abflughalle 2 am Schalter 62 oder 63 durchgeführt wird, wird der Check-in eine Stunde vor Abflug empfohlen.
In Hamburg, wo die Check-in-Schalter im Terminal 2, im Bereich 8 situiert sind, öffnet der Schalter mit der Nummer 801 bereits 90 Minuten vor dem Abflug. Am Flughafen Sylt öffnet der Check-in-Schalter im Terminal 1 zwei Stunden vor dem Abflug. Das Einchecken ist hier bis zu einer halben Stunde vor dem Abflug möglich.

Gepäckbestimmungen und Gebühren

Jedes Ticket, das für einen Flug mit der Fluglinie Rhein-Neckar-Air gebucht wurde, beinhaltet ein Freigepäck, das nicht schwerer als 20 Kilogramm sein darf. Zudem ist im Flugpreis ein Handgepäckstück inbegriffen, das maximal 8 Kilogramm wiegen darf. Sperrige Gepäckstücke müssen vor dem Flug im Ticket-Office angemeldet werden. Für ein zusätzliches Gepäckstück mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm wird eine Gebühr von 50 Euro erhoben. Bei Flügen zwischen Mannheim oder Nürnberg und Sylt kostet ein Zusatzgepäckstück zusätzliche 100 Euro. Wer Tiere mit in die Kabine nehmen möchte, zahlt für diese zusätzliche 45 Euro, wobei ein Behältnis mit einem Gewicht von bis zu 8 Kilogramm im Preis inbegriffen ist.
Zusätzliche Gebühren fallen bei Rhein-Neckar Air an, wenn Umbuchungen stattfinden oder sich der Name des Fluggastes ändert. Der Tarif ecoFLEX, den Geschäftsreisende gern in Anspruch nehmen, ermöglicht Umbuchungen und Stornierungen ohne Zusatzgebühr. In jedem Fall jedoch wird für allein reisende Kinder eine Gebühr von 400 Euro erhoben.

Service an Bord

Bei der Rhein-Neckar-Air wird Fluggästen sowohl in der Klasse ecoBASIC als auch in den Flugklassen ecoCLASSIC und ecoFLEX eine Verpflegung während des Fluges angeboten. Im Flugpreis inbegriffen sind heiße und kalte Getränke sowie Essen, das von der jeweiligen Tageszeit abhängig ist. Die Airline legt besonders auf regionale Angebote wert und bezieht die Speisen und Getränke von lokalen Winzern, Brauereien und Bäckern mit in die Bordverpflegung ein.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.