Amsterdam

23.10.201924.10.2019

2 Gäste - 1 Zimmer

Hotels in Amsterdam
Das Stadtbild der Hafenstadt wird vor allem durch die zahlreichen Graften und den darüber führenden Brücken geprägt. Obwohl sich der Regierungssitz im 60 Kilometer entfernten Den Haag befindet, ist Amsterdam seit 1983 die Hauptstadt der Niederlande. Wenn auch ihr eine Reise in die europäische Metropole planen, hilft Skyscanner euch gerne dabei, günstige Hotels in Amsterdam zu finden und einen unvergesslichen Urlaub oder eine gelungene Geschäftsreise zu erleben.

Amsterdam erleben
Die meisten Menschen verbinden mit Amsterdam zunächst Klocks, Coffee-Shops und eine ausgeprägte Rotlichtszene. Bei einem Besuch in der Stadt stellt sich aber schnell heraus, dass die Stadt noch viel mehr zu bieten hat. Neben historischen Sehenswürdigkeiten und weltberühmten Museen gibt es hier auch zahlreiche Clubs, in denen Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten kommen. Unter den insgesamt 50 Museen in Amsterdam gehören das Reichsmuseum sowie das Van-Gogh-Museum und das Städtische Museum zu den beliebtesten. Für diejenigen, die es etwas außergewöhnlicher mögen, könnte auch das Marihuana Museum interessant sein. Geschichtsinteressierten ist zudem ein Besuch in dem Wohnhaus der Anne Frank sehr zu empfehlen. Ein touristisches Highlight ist der zentral gelegene Königspalast mit dem dazugehörigen Vorplatz, dem sogenannten Dam. Dieser Platz ist der bekannteste Stadtplatz der Niederlande und durch die vielen Schausteller und Touristen stets sehr belebt. Zum Entspannen eignen sich ideal die gemütlichen kleinen Cafés an den zahlreichen Grachten oder ein Spaziergang im Vondelpark. Obwohl die Stadt alle Vorteile einer Großstadt verbindet, ist sie sehr überschaubar, sodass vieles fußläufig zu erreichen ist. Bei gutem Wetter lohnt es sich ein Fahrrad zu mieten, um all die schönen Seiten der Stadt entdecken zu können. Sie werden von der gemütlichen und heimischen Atmosphäre Amsterdams begeistert sein.  In unserem Reise-Blog haben wir die 12 beliebtesten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt. Nur Zweit für einen Kurztrip? Dieser Guide beschriebt das perfekte Wochenende in Amsterdam!

Die beliebtesten Hotels und Viertel in Amsterdam
Einige Hotels in Amsterdam gehören zu den teuersten in Europa und versprechen den Gästen puren Luxus, unter ihnen das „The Grand“ Hotel. Aber auch für den kleinen Geldbeutel bietet die Stadt gute Unterkünfte. Günstige Hotels gibt es vor allem in der Altstadt rund um den Bahnhof sowie im südlichen Museumsviertel. Wer nur ein paar Euro zur Verfügung hat, wird in den Hostels im Rotlichtviertel fündig. Im Luxusbereich sind besonders das Amstel Hotel und Hotel L’Europe beliebt, Budget Unterkünfte bieten das Yotel und Stayokay an. Wer es etwas ausgefallener möchte bucht sich in ein Hausboot auf einem der vielen Kanäle ein, etwa über Amsterdam Houseboats oder ins Amstel Botel.

Tipps für Backpacker
Amsterdam ist besonders bei jungen Reisenden auf der Durchreise durch Europa beliebt und das richtige und vor allem günstige Hostel zu finden kann schnell unübersichtlich werden. Beliebt und zentral gelegen am Vondelpark und dem Museumsviertel liegt das berühmte Flying Pig Uptown Hostel mit Preisen ab 25 Euro p.P. und Nacht. Ein weiteres Flying Big Hostel befinden sich im Rotlichtbezirk und ist etwas quirliger. Interessiert man sich für die Amsterdamer Musikszene ist das Backstage Hotel genau richtig, denn es liegt nur einige Minuten entfernt von den berühmten Musikkneipen und Konzertsälen Melkweg und Paradiso. Im inneren im Rock’n’Roll Stil designt findet man hier stets begabte Künstler und andere Musikfanatiker. Ein Doppelzimmer bekommt man ab 77 Euro pro Nacht. Möchte man nah am Bahnhof unterkommen, bietet sich das Chic&Basic in Herengracht an. Dieses Kanalhotel heißt seine Gäste mit mediterranem Flair und freundlichen Mitarbeitern willkommen. Von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar. Ein Doppelzimmer startet ab 90 Euro pro Nacht.

Alle Angaben waren mit Stand Oktober 2017 korrekt, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.

Am besten bewertete Hotels in Amsterdam

ab 145 €
ab 192 €
ab 393 €

Was sagen Reisende über Amsterdam?

9,8
Nachtschwärmer
8,3
Geschichtsinteressierte
8,0
Abenteurer
7,7
Outdoor-Begeisterte
7,7
Kunst- und Designliebhaber
Mitgliederbewertungen (1232)
Danny Vieira
Danny VieiraHeinsberg
06.03.17

Gute Idee, jedoch ist es eine Massen Abfertigung, max 15 min in der icebar , dann muss man wieder raus damit die nächsten rein können. 15€ p.P inklusive einem Cocktail und 3 Getränke in der Ice bar! Preis Leistung definitiv Ok. War ganz lustig

Peter Koghee
Peter KogheeAmsterdam
31.03.18

AMSTERDAM Ich habe gerade gelesen mein erster Beitrag bei Gogobot über Amsterdam. Und ich möchte in einigen Lücken zu füllen. I, Peter, Sohn und ein Enkel des Fahrradladenbesitzer (wie Holländer kann es sein) bin eine echte Amsterdammer, geboren und in der Nachbarschaft mit dem Namen De Rivierenbuurt im südlichen Teil von Amsterdam neben dem PIJP Bereich angehoben. Die Rivierenbuurt whas bauen um 1920 ist ein Stil, mit dem Namen Amsterdamseschool (der Amsterdam School) einen Stil in der Leitung des bekannten modernen amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright diese um einen Plan von Berlage für ein neues und modernes Gehäuse für die Arbeiter- und Mittel Management-Klasse. Die Rivierenbuurt war auch ein Stadtteil mit vielen jüdischen Familien, und während des Krieges viele von ihnen, wo deportiert und in den Nazilagern ermordet. Meine Frau, die Tochter eines Obst- und Gemüseladenbesitzer, wurde in der Oosterpark Gebiet im östlichen Teil von Amsterdam geboren. Aber als wir uns trafen sie und lebten ihre Eltern im Jordaan, dem Gebiet Amsterdam in Amsterdam. In dem Haus, wo sie ein Steintrog entfernt in der Nacht lebte, war von der Westerkerk, so dass sie die gleiche Uhr hören konnte lesen, dass Anne Frank tat. Die Menschen im Jordaan und dem Jordaan sind Nation auseinander, warum? Lesen Sie, was ich schrieb vor. DE JORDAAN Der Name De Jordaan wahrscheinlich aus dem Französisch "Le Jardin" verdorben in den niederländischen abgeleitet wird "DE JORDAAN." Was wir wissen ist, dass De Jordaan als Gemüsegarten für die wohlhabenden Bewohner von Amsterdam bestimmt war. Vor allem für die neuen reichen Bewohner der Kanäle. die Koningsgracht (jetzt die Singel) der Herengracht, Keizersgracht und Prinsengracht, die vor 400 Jahren ausgegraben und dann gebaut und bewohnt jedoch aufgrund der großen Zustrom von Emigranten führen zu der großen Erklärung der Stadt und in 1612 De Jordaan whas mit Häusern für Arbeiter und Auswanderer gebaut. die ältesten Bewohner des Viertels, De Jordanezen sind eine Nation auseinander. Sie sprechen ihre eigene Sprache, tragen das Herz auf der Zunge, sind gern wisecracks, Toben im niederländischen " .. Dollen "liebe ein Getränk, gern Oper, Akkordeonmusik, Gesang und ein Herz aus Gold haben Jordaan ist in vielen Liedern besungen, Songs, die auch sehr beliebt sind durch nicht Jordaan Amsterdammers Die berühmtesten Sänger der jordanischen Songs sind: Johny Jordaan, Willy Alberti, Tante Leen und Manke Nelis. Ihre Statuen stehen auf dem "Johny Jordaan Plein" in "De Elandsgracht", Ecke Prinsengracht. Außerdem sollte man nicht mit einem Jordanees in seiner Nachbarschaft streiten, weil man dann bei Ihnen die ganze Jordaan lenken lassen. Einer für alle, alle für einen Lustig ist, dass jeder jeden Onkel und Tante nennt. Also im Grunde wie es scheint, dass alle Menschen miteinander verwandt sind. Schade ist, dass die Popularität von De Jordaan und der enorm hohen Preise der Häuser gibt es fast keine wirkliche Jordanees Menschen mehr in De Jordaan. An ihre Stelle wird durch neue, reichere Bewohner gemacht. AMSTERDAM CHANCEN Von den letzten Zeilen können Sie sehen und verstehen, dass Amsterdam ändert. Wie der Rest der Welt. Aber noch eine Sache bleibt gleich in Amsterdam, dass der Charme der Stadt ist und das legte sich wieder Haltung der Menschen, die hier lebt. Also, wenn Sie das Gefühl, wie es ist ein Amsterdammers oder besseres Gefühl wie ein Holländer zu sein, sei offen, sei freundlich, lachen viel, nehmen Sie nicht leben zu ernst und Spaß haben. Eine nette Sache für Touristen ist, dass die meisten niederländischen Einwohner eine Fremdsprache spricht und immer in der Lage zu helfen. Und nicht durch den direkten Weg alarmiert werden wir kommunizieren, haben wir unser Herz auf der Zunge, für Außenstehende kommt es über eher stumpf. Einige Tipps über Amsterdam Tipps von einem NATIVE Amsterdammer können Sie auf meinem Blog finden mit dem Pünktchen Amsterdam Almanac Peter Koghee. Ein weiterer Tipp ist zu lesen, was ich auf Gogobot über die Stadt und anderen Städten in den Niederlanden schrieb und auch das, was ich über die wichtige Rolle von Amsterdam über die Stadt New York schrieb. Amsterdan CANALS FOTO'S NACH MEINER AMSTERDAM BOOT COMPANY EXAM schließe ich diese Bewertung mit einer Reihe von Fotos, die ich mit Ron Visser nach meinem Bootfahren Ausbildung gemacht und es ist "Amsterdam Boat Company" und zeigen Ihnen in einer Reihe von schönen Canal Bilder. Hoffnung mögen Sie sie, und haben eine großartige Zeit in meiner schönen Heimatstadt mokum (Mokum die jiddische Bezeichnung für Amsterdam). Sie können auch meine Blogs für mehr Amsterdam Informationen finden Sie unter: http://amsterdamalmanac.blogspot.nl/ http://amsterdammuseuminfo.blogspot.nl/ PS Das Museum ist von Katzen unter den mehr als 60 Museen, die zählt Amsterdam, immer noch mein Favorit . Besonderer Dank geht an: Roy Appelboom, Greetje Kamminga, Peter Dee, Amsterdam Boat Company für ihren Tribut und Foto.

Suzan Sutherland
Suzan SutherlandAlmere
17.07.17

Auch wurde ich geboren und hier bis zu meinem 11. Lebensjahr angehoben, noch ich über meine Heimatstadt oder birthcity jeden Tag lerne. wenn ich zurück gehen, bin ich es mit den Augen eines Touristen zu sehen. Obwohl ich es schon sehen würde, wenn ich nur ein kleines Kind war, würde ich alles auf meine Mutter darauf hinweisen, wenn wir auf dem Weg waren, um was auch immer, einem Markt, einem Geschäft, in der Schule, dem Vondelpark oder auch die Innenstadt für Kleidung oder Schuhe zu kaufen . Und in diesen Tagen gehe ich zurück mit meiner Kamera an schönen Tagen wie die Sonne scheint, sondern auch, wenn es regnet, kann das Bild dunkel suchen, aber es ist meist mehr Platz außerhalb. Da das ganze Jahr Trog es ist immer Buissy summt mit Menschen, Einheimische oder Touristen. Nun ein wenig Geschichte von weit, bevor ich geboren wurde. Amsterdam hat eine lange und bewegte Geschichte. Die Ursprünge der Stadt liegen im 12. Jahrhundert, als die Fischer an den Ufern des Flusses Amstel leben eine Brücke über den Wasserweg in der Nähe des IJ gebaut, die zu der Zeit eine große Salzwasser-Einlass war. Holzsperren unter der Brücke diente als Damm das Dorf von den steigenden IJ Gewässer zu schützen, die oft die frühe Besiedlung überflutet. Die Mündung des Flusses Amstel, wo der Damrak jetzt ist, bildeten einen natürlichen Hafen, der für den Handel Austausch von den größeren koggeships in die kleineren Schiffe wichtig geworden, die die Waren tiefer ins Hinterland gefahren. Das älteste Dokument, in die Siedlung "Aemstelredamme" (Amsterdam) "Damm im Fluss Amstel 'bezieht stammt aus einem Dokument vom 27. Oktober 1275 CE. Die Bewohner des Dorfes waren, von diesem Dokument, befreit von einer Brücke Maut in der Grafschaft Holland von Graf Floris V. Ausgrabungen zwischen 2005 und 2012 zahlen fanden Hinweise darauf, dass die Ursprünge von Amsterdam sind viel älter als "nur" dem zwölften Jahrhundert. Während der Bau der U-Bahn "Noord-Zuid Lijn" Archäologen entdeckt, etwa 30 Meter unter dem Straßenniveau, pole-Achsen, einem Steinhammer und einige Keramik, die alle aus dem Neolithikum datiert (Jungsteinzeit). Dies würde bedeuten, Amsterdam oder sein Vorgänger menschliche Besiedlung hätte seit etwa 2600 BCE gesehen.

Ann Sullivan
Ann SullivanMenomonee Falls
19.06.17

Mein erster Besuch in Amsterdam und wird es wahrscheinlich meine letzte sein, es sei denn, ich für ein anderes Ziel dort anschließen müssen. Ich war sehr gespannt auf das Stadtzentrum zu besuchen und als ich das tat ich war sehr enttäuscht. Die Straßen waren mit Streu gefüllt. Die beiden Restaurants, die wir aßen im mussten fragwürdige Fleisch wie Rind ausgab, und ein drittes Restaurant, das 5 Sterne von anderen erhalten hat, hatte uns über 20 Minuten für den Service warten und sie waren nicht einmal viel los. Wir waren die einzigen dort. Insgesamt nicht beeindruckt. Die Stadt roch wie Topf auf jeden Block, Sex-Shops überall, touristischen Souvenirläden am ganzen Körper und natürlich das Rotlichtviertel. Ordentlich einmal, aber nichts über die Stadt zu sehen, mich zurück zu ziehen. Vielleicht bin ich zu alt.

FAQ

Der günstigste Monat ist Januar mit einem Durchschnittspreis von 120 € pro Nacht. Der teuerste Monat für eine Übernachtung in Amsterdam ist Juni mit einem Durchschnittspreis von 220 € pro Nacht.
Der Durchschnittspreis für ein Hotel im Oktober betrug letztes Jahr 174 € pro Nacht. Das entspricht dem Durchschnittspreis pro Nacht für die vergangenen 12 Monate.
In Amsterdam liegt die erwartete Durchschnittstemperatur im Oktober bei 11,5 °C/52,6 °F. Der wärmste Monat ist üblicherweise der Juli, wenn die Durchschnittstemperaturen 20,2 °C/68,4 °F betragen. Der kühlste Monat ist Dezember, mit Temperaturen um 1,0 °C/33,8 °F.
Der nächste Flughafen für Amsterdam ist Amsterdam Schiphol (AMS) (11,04 km). Weitere nahegelegene Flughäfen sind: Rotterdam (55,16 km)

Reise nach Niederlande planen