COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Geheimtipp Griechenland: 15 unbekannte griechische Inseln

Alle Artikel

Geheimtipp Griechenland: 15 unbekannte griechische Inseln

Die Zeiten sind schwer für Reisende. Da sich die Welt jedoch allmählich auf die Wiedereröffnung im Jahr 2021 vorbereitet, helfen wir euch eure Träume aufrecht zu erhalten und euer nächstes Abenteuer zu planen - egal ob es sich um einen Urlaub in der Heimat oder einen Flug ins Unbekannte handelt. Bis dahin halten wir euch stets mit den aktuellsten COVID-19-Reisehinweisen und -Updates auf dem Laufenden und machen euch reisefertig.

Wir sind einfach Gewohnheitstiere und greifen bei der Urlaubsplanung gerne auf Bewährtes zurück. Das gilt auch für den Griechenlandurlaub. Dabei gibt es etwa 3.000 griechische Inseln, von denen mehr als hundert bewohnt sind. Da gibt es natürlich viele Möglichkeiten, um abseits der Massen einen entspannten Urlaub in Griechenland zu verbringen. Hier haben wir schöne Geheimtipps und noch relativ unbekannte griechische Inseln für euch im Überblick.

💡 Wichtiger Hinweis: Beachtet, dass das Auswärtige Amt derzeit von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Griechenland abrät. Bei Einreise ist eine negativer PCR- oder Antigen-Test, ein Genesenenschein oder ein Zertifikat über eine vollständige Impfung vorzuweisen.

1. Karpathos

Griechenland-Geheimtipp: Karpathos
© analogicus | Pixabay

Die ganz im Süden liegende und nach Rhodos zweitgrößte Insel des Dodekanes wird ganz gerne mal als das geheime Santorin bezeichnet. Mit seinem tiefblauen Wasser und den wunderschönen Stränden kann Karpathos allemal mithalten. Auch die vielen kleinen weißen und bunten Dörfer können sich sehen lassen und die Insel bietet eine spannende Geschichte. Ganz früher mussten sich die Bewohner etwa mit Piraten herumschlagen. Heutzutage kann man sich aber ganz entspannt auf Karpathos treiben lassen. Da die Insel so abgeschieden ist, gilt sie selbst in Griechenland noch als Geheimtipp!

Lust auf einen Badeurlaub? Dann schau mal auf Kreta vorbei: Die 10 schönsten Strände auf Kreta.

2. Amorgos

Geheimtipp Griechenland: Amorgos
© Clement Souchet | Unsplash

Die östlichste Kykladen-Insel ist ein absoluter Geheimtipp unter den griechischen Inseln. Sie besticht durch unberührte Sandstrände, die sich mit felsigen Küstenabschnitten abwechseln. Hier erwartet euch abenteuerliches Inselleben gepaart mit Tradition, gastfreundlichen Einheimischen und gemütlichen Dörfern. Besonders sehenswert ist das Kloster Panagia Chozoviotissa, das als eines der schönsten in ganz Griechenland gilt. Strahlend weiß ragt es aus den Felsen hervor. Wir würden uns sofort auf der Insel wohlfühlen, und ihr?

Bevor es auf die Inseln geht, warum nicht Athen entdecken? Wir zeigen euch 15 schöne Sehenswürdigkeiten, die es in der griechischen Hauptstadt zu sehen gibt.

3. Ikaria

Griechenland-Geheimtipp: Ikaria
© Christian Burri | Unsplash

Wer die Ursprünglichkeit des Landes liebt, ist auf Ikaria genau richtig. Dieser Griechenland-Geheimtipp ist alles andere, als auf Massentourismus ausgelegt, sondern begeistert durch einen einfachen Charme. Vielleicht ist Ikaria genau deswegen eine von fünf „Blue Zones“ auf der Erde. Das sind Gebiete, in denen die Bewohner überdurchschnittlich alt werden und länger leben. Der Name der Insel leitet sich von der Ikarus-Sage ab und neben dem Mythos, bietet sie auch tolle Sehenswürdigkeiten, wie etwa die 50 Grad heißen Thermalquellen, die im kleinen Örtchen Therma aus dem Boden sprudeln. Wer einen Strandurlaub plant, ist zwischen den Dörfern Armenistis und Gialiskari gut aufgehoben. Dort liegen die größten Strände der Insel.

4. Alonissos

Unbekannte griechische Inseln: Alonissos
© Rory Collins | Unsplash

Mit seinen Wäldern, der üppigen Vegetation und den wilden Sand- und Kieselstränden gilt Alonissos als Griechenland-Geheimtipp unter Reisenden, die keine luxuriösen Hotelburgen brauchen, sondern lieber auf Camping setzen oder sich eine Ferienwohnung mieten wollen. Hier könnt ihr die Natur in vollen Zügen genießen! Auf der Insel kann man aber nicht nur schön relaxen, sondern auch viel spazierengehen, wandern, tauchen oder einfach das leckere griechische Essen probieren. Alonissos gehört zur Inselgruppe der Nördlichen Sporaden, wie Skiathos und Skopelos, nur wird diese griechische Insel weitaus weniger besucht. Ein idealer Urlaubsort für eine entspannte Zeit voll spannender Sinneseindrücke!

Ihr plant auch bekanntere Inseln zu besuchen? Wie wäre es dann mit einer von diesen hier: Die 20 beliebtesten griechischen Inseln.

5. Koufonisia

Wenig bekannte Inseln Griechenlands: Koufonisia
© Rania Samara | Unsplash

Koufonisia ist eigentlich eine Inselgruppe, die zwischen Naxos im Nordwesten und Amorgos im Südosten liegt. Am besten urlaubt man hier auf der Insel Pano Koufonisi, die bewohnt ist und auch Hotels sowie Fährverbindungen bietet. Sie besticht durch ihre schlichte Schönheit und tollen Strände. Besucht hier etwa den Pori Strand oder den Platia Pounda Strand (auch genannt Italida Strand). Pano Koufonisi ist quasi autofrei, da man hier einfach kein Auto braucht. Dafür kann man viel zu Fuß entdecken, sich eventuell Fahrräder mieten, mit den Wassertaxis von Strand zu Strand fahren oder per Fähre die umliegenden Inseln erkunden. Der nächste internationale Flughafen ist übrigens auf Mykonos, Pano Koufonisi kann nicht direkt angeflogen werden.

6. Syros

Geheimtipp Griechenland: Syros
© Anastasia Rapti | Unsplash

Der Name Syros bedeutet sowas wie „felsig“ und spiegelt damit das Landschaftsbild dieser bezaubernden, bergigen Insel wieder. Wenn ihr den Massen entfliehen, aber trotzdem noch etwas Trubel wollt, seid ihr auf Syros genau richtig, denn die Insel bietet viel zum Entdecken und ist auch ein wichtiger Fähr-Knotenpunkt. Auf der südlichen Hälfte findet ihr genügend schöne Strände, um euch entspannte Strandtage gönnen zu können, und der Norden bietet viel unberührte Natur. Dazwischen liegt die geschäftige Kleinstadt Ermoupoli mit ihrem Theater, vielen Sehenswürdigkeiten, dem Hafen und belebten Einkaufsstraßen. Mit ihren wunderbaren Kontrasten hat die Kykladeninsel für jeden Geschmack etwas zu bieten.

7. Symi

Griechenland-Geheimtipp: Symi
© Dimitris Kiriakakis | Unsplash

Symi liegt nicht weit von Rhodos entfernt und zwar direkt an der türkischen Grenze. Es wird in der Sommersaison gerne von Ausflugsbooten angefahren. Daher trifft man hier auch zumeist Tagesausflügler an, obwohl sich auch immer mehr Urlauber einfinden. Mit ihren süßen Buchten und wunderschönen Häusern ist die Insel einfach eine Augenweide. Genießt hier das griechische Leben in vollen Zügen und lasst euch die regionalen Leckereien schmecken. Ganz besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Klosters Panormitis, das sich in einer von Berglandschaft umschlossenen Bucht versteckt.

8. Chios

Wenig bekannte Inseln: Chios
© tetterismixalis | Pixabay

Chios ist die fünftgrößte griechische Insel und liegt ganz nahe an der türkischen Grenze. Sie ist nicht nur für ihre Zitrusfrüchte bekannt, sondern besonders für den Anbau der Mastixbäume. Aus deren Harz werden Kaugummi und der bekannte Mastiha-Likör erzeugt. Auch das Dorf Pyrgi überzeugt durch einzigartige Fassadenverzierungen. Bisher gilt Chios trotz seiner internationalen Anbindung und Größe als Griechenland-Geheimtipp.

9. Tilos

Geheime Inseln in Griechenland: Tilos
© Getty Images

Die kleine Insel Tilos liegt nur acht Kilometer von Rhodos entfernt und ist eine der zwölf Hauptinseln des Dodekanes. Umweltschutz, vor allem in Bezug auf Vögel, wird hier groß geschrieben, wodurch sich auch immer mehr Ökotourismus entwickelt. Wer hierher kommt, kann sich auf einen ruhigen, entspannten Urlaub freuen!

Ob die Inseln, das zentrale Festland oder der Norden Griechenlands, wir haben einige der schönsten Orte des Landes hier zusammengefasst: die 12 schönsten Orte in Griechenland.

10. Kastelorizo

Unbekannte Inseln: Kastelorizo
© Yannis Cotsonis | Unsplash

Die kleine Insel ganz im Osten des Mittelmeers kann auf eine reiche und umkämpfte Geschichte zurückblicken. Aktuell erlebt Kastelorizo eine Art Blütezeit: Vor mehr als zwei Jahrzehnten war es fast in Vergessenheit geraten und wurde seither großzügig restauriert. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und vor allem die bunten Häuser der Stadt Megisti sind eine Augenweide.

11. Euböa

Griechenland-Geheimtipp: Euböa
© jdblack | Unsplash

Man glaubt es kaum, aber sogar Griechenlands zweitgrößte Insel ist ein wahrer Geheimtipp. Während Kreta, die größte griechische Insel, sich zum Urlaubsmagneten entwickelt hat, ist Euböa zwar regional bekannt und es finden sich auch einige Hotels und Campingplätze auf der Insel, allerdings blieb sie bisher vom Massentourismus verschont. Und das obwohl sie mit zwei Brücken zum Festland verbunden ist, von dem sie stellenweise nur 40 Meter entfernt liegt. Auch nach Athen sind es nur etwa 80 Kilometer. Wer also eine Abwechslung vom Städteurlaub braucht, der sollte sich auf der bunten Insel Euböa entspannen.

Apropos Städteurlaub: Ihr wollt diesen mit Strandurlaub verbinden und dabei in Europa bleiben? Dann werden euch diese 10 europäischen Städte mit Stadtstränden gefallen!

12. Samothraki

Griechenland-Geheimtipp: Samothraki
© Maria Teneva | Unsplash

Als Nächstes geht es ganz in den Norden Griechenlands: Samothraki liegt nur etwa 40 Kilometer vom nördlichen Festland entfernt und hat einen großen Bezug zur griechischen Mythologie. So wurde etwa die berühmte Statue der Siegesgöttin, Nike von Samothraki, die sich im Louvre in Paris befindet, dort gefunden. Genießt auf der Insel einen nachhaltigen Urlaub, entdeckt die wilden, paradiesischen Strände und taucht ein in das mystische Flair Samothrakis, bei dem auch etwas Hippie-Feeling mitschwingt!

Schaltet mal komplett ab, in Griechenland hat man ganz einfach einen Fern-Effekt: Die 10 besten Kurztrips mit Fernreise-Effekt.

13. Paxos

Wenig bekannte Inseln in Griechenland: Paxos
© conolan | Pixabay

Die kleine Insel Paxos ganz im Nordwesten des Landes gehört zu den Ionischen Inseln und ist eher noch ein Geheimtipp Griechenlands. Der griechischen Mythologie zufolge hat Poseidon mit seinem Dreizack Paxos von Korfu abgetrennt, um sich ein Liebesnest zu schaffen. Und was für eins: Türkises Wasser, Olivenhaine und schöne Buchten kennzeichnen die Insel. Macht unbedingt auch einen Abstecher auf die kleine Nachbarinsel Antipaxos, die noch mehr Beschaulichkeit verspricht und hauptsächlich Tagesausflügler anzieht.

Ihr macht einen Abstecher nach Korfu? Dann verpasst nicht diese 10 beeindruckenden Sehenswürdigkeiten auf der Insel.

14. Kea

Geheimtipp Griechenland: Kea
© Malhar Garud | Unsplash

Die Kykladen-Insel gilt mittlerweile schon als Geheimtipp unter Urlaubern und fast jeder Reisetyp wird sich hier wohlfühlen. Die Griechen haben die Insel dank ihrer Nähe zum Festland schon länger für sich entdeckt und sie wird gerne für Wochenendausflüge genutzt. Egal, ob man sich hier lieber an einem der Traumstrände in der Sonne räkelt, in den schönen Geschäften nach einzigartigen Mitbringseln sucht oder sich von den gut ausgebauten Wanderwegen zu Spaziergängen hinreißen lässt, Kea wird man nicht so schnell wieder vergessen!

Kea, Kreta, Kastelorizo – wie viele Inseln hat Griechenland eigentlich insgesamt? In unserer Übersicht findet ihr die Antwort: Wie viele Inseln hat eigentlich…?

15. Thassos

Griechenland-Geheimtipps: Thassos
© Calin Stan | Unsplash

Ebenfalls im Norden liegt die runde Paradiesinsel Thassos im Thrakischen Meer, die vor allem mit einer üppigen Vegetation und wunderschönen goldenen und fast schneeweißen Stränden aufwarten kann. Wer gerne nascht, der sollte den Wochenmarkt in Prinos nicht versäumen. Dort gibt es eine große Auswahl an frischem Obst und Gemüse, aber auch Haushaltswaren aller Art – hier findet ihr bestimmt ein ungewöhnliches Mitbringsel. Und wie auch auf vielen anderen griechischen Inseln, solltet ihr hier unbedingt einen Sonnenuntergang beobachten.

Griechenland bietet eine so große Auswahl an Inseln, dass wohl wirklich jeder Urlaubstyp hier fündig wird. Vor der Reiseplanung empfiehlt es sich allerdings, die aktuellen Covid-Maßnahmen, die sowohl in Deutschland als auch in Griechenland gelten, zu checken, da diese sich jederzeit ändern können: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Alle Griechenland-Geheimtipps im Überblick:

Name der InselInselgruppe / Region
1. KarpathosDodekanes
2. AmorgosKykladen
3. IkariaNördliche Ägäis
4. AlonnisosNördliche Sporaden
5. KoufonisiaKykladen
6. SyrosKykladen
7. SymiDodekanes
8. ChiosNördliche Ägäis
9. TilosDodekanes
10. KastelorizoDodekanes
11. EuböaMittelgriechenland
12. SamothrakiNördliche Ägäis
13. PaxosIonische Inseln
14. KeaKykladen
15. ThassosNördliche Ägäis

Bei unserer Liste zu den weniger bekannten griechischen Inseln handelt es sich um eine reine Aufzählung und kein Ranking. Und bei der Hülle und Fülle an Inseln gibt es natürlich noch viele weitere Griechenland-Geheimtipps.

Wohin kann ich aktuell reisen?

Auf unserer interaktiven Weltkarte könnt ihr einsehen, welche Reiseziele ihr bereits besuchen könnt. Tipp: Abonniert unsere E-Mail-Updates und werdet sofort informiert, sobald eines eurer gewählten Traumreiseziele die Einreisebeschränkungen aufhebt.

Reisebeschränkungen

Griechenland FAQs

Welche griechische Insel ist zu empfehlen?

Das hängt natürlich ganz davon ab, welche Art von Urlaub man machen möchte. Die meisten griechischen Inseln bieten traumhafte Strände zum Baden und auch kulinarisch wird man überall sehr mit regionalen Spezialitäten verwöhnt. Wer im Urlaub allerdings lieber etwas Trubel hat, sollte bekannte Inseln wie Mykonos oder Santorin ins Auge fassen. Für einen ruhigen Wanderurlaub haben weniger bekannte Kykladeninseln einiges zu bieten, wie etwa Naxos oder Amorgos, aber auch Klassiker wie Kreta, Korfu oder Zakynthos sind bei Wanderern beliebt.

Welche ist die grünste griechische Insel?

Korfu wird gerne als Griechenlands grünste Insel bezeichnet, da sie durch eine üppige Vegetation besticht. Das liegt vor allem daran, dass es von Dezember bis April auf der Insel regnerisch sein kann. Korfu liegt auch ganz im Norden Griechenlands an der Grenze zu Albanien. Die Insel besticht durch eine Mischung aus natürlichen und historischen Sehenswürdigkeiten und ist bei Griechenland-Urlaubern sehr beliebt.

Welche griechische Insel für einen Familienurlaub?

Es kommt natürlich darauf an, was man sich unter einem Familienurlaub genau vorstellt, aber ganz grundsätzlich sind die bekannten griechischen Inseln wie Rhodos, Kos, Korfu oder Kreta auch ideal für einen Urlaub mit Kindern, da man relativ einfach anreisen kann und sie alle eine ideale Mischung aus tollen Stränden und spannenden Sehenswürdigkeiten bieten.

Für mehr Tipps und Urlaubs-Inspiration lest hier weiter:

Skyscanner – Die Reisesuchmaschine, bietet günstige Angebote für FlügeHotels und Mietwagen