COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration 24 Stunden in London – eine virtuelle Städtereise

Alle Artikel

24 Stunden in London – eine virtuelle Städtereise

Londons Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten ist nur schwer zu überbieten. Die britische Metropole mag momentan physisch unerreichbar sein, aber du kannst sie dir virtuell ins Wohnzimmer holen. Dank weltberühmter Museen, weitläufiger Parks und kreativen Cafés bietet London jede Menge Möglichkeiten für ein abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm. Und alles ohne einen Flug!

Am Vormittag

Wie besser könnte man in den Tag starten als mit einem Frühstück vom The Breakfast Club, für das man normalerweise eine ganze Weile Schlange stehen muss. Von klassisch amerikanisch über Schakschuka mit Butternut und Eggs Benedict hin zu Pancakes mit Banane und salzigem Karamell, die Optionen auf der Karte der angesagten Brunch-Location sorgen nicht nur bei Frühstücksfans für Begeisterung. Sämtliche Filialen in der Stadt sind vorübergehend geschlossen, aber dafür kannst du dir die Schlange sparen und stattdessen einige der Klassiker selbst zubereiten. Wie wär‘s zum Beispiel mit Fried Chicken und Waffeln?

Das füllende Frühstück sollte dich für den nächsten Programmpunkt gestärkt haben. Es geht für einen Spaziergang in den Hyde Park. Der größte der vier königlichen Parks rund um den Kensington Palace ist zugleich einer der schönsten Parks der Stadt und lockt mit frühlingshaften Farben und (hoffentlich) ein bisschen Sonnenschein. Auch wer nicht vor Ort ist, muss auf die Schönheit dieses Parks nicht verzichten. Hol dir den Hyde Park einfach auf den Bildschirm und jogge mit motivierender Musik auf dem Laufband oder auf der Stelle durch die grüne Oase. 

Am Nachmittag

Nachdem du den Wellington Arch gesehen und eine oder mehrere Runden durch Kensington Gardens gejoggt bist, wird es Zeit für etwas Kultur. Ein Besuch im Victoria & Albert Museum steht an. Das V&A befindet sich in einer ehemaligen Kathedrale im Stadtteil South Kensington und beherbergt eine der beeindruckendsten Sammlungen an dekorativer Kunst, Design, Mode und Textilien der Welt. Und das Beste: Der Eintritt ist kostenlos. Das Museum ist wirklich einen Besuch wert, aber solange eine Reise nach London nicht möglich ist, kannst du die Ausstellungen des Museums auf der Website virtuell besichtigen.

Wenn nach dem Parkspaziergang und deiner virtuellen Tour durch das V&A wieder etwas Platz im Magen ist, kommt der Borough Market wie gelegen. Das unglaubliche Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten lässt Feinschmeckerherzen höherschlagen. Von besonderen Käsesorten, Gebäck, Chutneys und Milchshakes hin zu Spezialitäten aus aller Welt ist hier für jeden was dabei. Auf der Website des Marktes sind alle Stände verzeichnet, und viele Händler bieten einen Lieferservice für ihre Kunden in London. Wenn das für dich keine Option ist, hast du immer noch die Möglichkeit, dich zu Hause selbst an kulinarischen Kreationen zu versuchen. Kreativität kennt keine Grenzen!

Am Abend

In der Abenddämmerung ist der Blick auf die Tower Bridge besonders schön. Unternimm einen (virtuellen) Spaziergang entlang der Themse und freu dich über den Anblick architektonischer Highlights wie The Shard und Southwark Cathedral.

Nach Sonnenuntergang wird es Zeit fürs Abendessen. Begib dich für großartiges indisches Essen zu Dishoom in Covent Garden. Das erste Restaurant eröffnete 2010, inzwischen gibt es Dishoom an sieben Standorten in der Stadt. Einen Tisch zu bekommen, kann zur Herausforderung werden, deshalb spar dir den Versuch und wirf stattdessen einen Blick in das Kochbuch mit Rezepten für Favoriten wie den Masala Chai, den Naan-Wrap mit Bacon, Dal aus schwarzen Linsen, frittierte Okra und Jackfrucht-Biryani. Bis das Kochbuch bei dir ankommt, kannst du bereits mit diesen Rezepten loslegen.

Spät am Abend

Ein bisschen Drama macht noch jeden Abend in London perfekt. Die Rede ist natürlich von der großartigen Theaterszene der Stadt. Mach es dir auf dem Sofa bequem, denn es heißt Vorhang auf beim National Theatre. Das renommierte Theater hat sein Aufführungsarchiv geöffnet und zeigt nun jeden Donnerstag kostenlos eine seiner erfolgreichsten Inszenierungen in voller Länge.

Alle Fotos in diesem Artikel wurden von Pexels bereitgestellt. Der Anbieter für hochqualitative Stockfotos möchte mit seiner Plattform Kreativschaffende unterstützen. Wir haben uns mit Pexels zusammengetan, um dir die Welt mit erstklassiger Fotografie ins Wohnzimmer zu bringen.

Fotos von Pexels

Und als Nächstes?

Deine Reise muss hier noch nicht vorbei sein. Für noch mehr Abwechslung und London-Sightseeing bietet Visit London eine Reihe virtueller 360°-Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten wie dem London Eye, Buckingham Palace, der Royal Albert Hall und Big Ben. Viel Spaß!

Noch mehr lesen?