Reisetipps, Infos & Inspiration 7 teure Metropolen für einen günstigen Shopping-Trip

Alle Artikel

7 teure Metropolen für einen günstigen Shopping-Trip

Lust auf einen Shopping-Trip? Hier sind die besten Destinations-Tipps für eure Geldbörse!

Metropolen sind oftmals ein teures Pflaster, aber mit etwas Planung kann aus einem Geld-intensiven Trip ein spannender und günstiger Kurzurlaub werden. Diese sieben Städte sind sicher nicht günstig, aber jede hat außergewöhnliche Stadtteile, in denen man so richtig schön sparen kann.

1. London

Shopping London

Auch abseits der Designer-Shoppingmeilen wie Bond Street oder King’s Road bietet die britische Hauptstadt allerhand Einkaufsmöglichkeiten, die auch der Geldbörse gut tun. Vintage-Fans sollten sich Alfies Antique Market – Londons größter Indoor-Markt – vornehmen. Dort gibt es individuelle Schnäppchen zu ergattern. Notting Hill ist ebenfalls eine gute Adresse für ausgefallene Geschenke, Klamotten und Bücher – einfach durch den 1,6km-langen Portobello Road Market flanieren. Genug geshoppt? Wie wärs mit etwas königlichem Sightseeing? Oder doch lieber eine Einkaufs-Pause in einem Londoner Hotel?

2. München

Shopping München

Münchens Innenstadt bietet jede Menge Shoppingmöglichkeiten für extravantage Einkaufstouren – wer hingegen preislich lieber etwas kürzer treten möchte, der kann das in der Fußgängerzone rund um die Kaufinger bzw. Neuhauserstraße tun. Hier findet ihr alles von Klamotten über Accessoires bis hin zu Souvenirs. Auch die Einkaufszentren der Stadt, wie etwa das Olympia Einkaufszentrum oder die Riem Arkaden bieten sich für einen Shoppingtrip mit kleinerem Geldbeutel an!

3. New York

Shopping New York

Von Bloomingdale’s bis Soho, New York ist unweigerlich mit Shopping verbunden. Es lässt sich aber nicht nur in Manhatten gut Geld verprassen. Williamsburg in Brooklyn ist schon seit einigen Jahren auf dem Trendradar und voll mit Vintage Shops. Auf dem „Brooklyn Flea“ Flohmarkt – einer der angeblich besten Flohmärkte der Welt – gibt es 100 Aussteller. Na, wenn da nicht was dabei ist. Nach dem Shopping kann man auch noch den einen oder anderen Sightseeing-Geheimtipp ausprobieren oder New York komplett günstig erleben. Um den New York Shopping -Trip abzurunden, einfach die Angebote in unserer Hotelsuche für New York durchstöbern.

4. Mailand

Shopping Mailand

Milano, die Mode-Metropole schlechthin, bietet das ultimative Shoppingerlebnis. Wer jetzt ausschließlich an teure Designermode denkt, irrt, denn wo es Designer gibt, sind auch Designer Outlets und Betriebsabverkäufe nicht weit weg – von Levi’s bis Dolce & Gabbana, alle reduzieren ihre früheren Kollektionen um bis zu 80%. Es gibt übrigens Busse, die täglich vom Mailand aus zu umliegenden Outletcentern pendeln. Nach so viel Shoppen, freut man sich doch bestimmt auf ein schickes Hotel in Mailand.

5. Paris

Shopping Paris

Kaum eine andere Stadt bietet so viele edle Einkaufspassagen und spannende Flohmärkte sowie secondhand Läden. Am „Marché aux Puces de la Porte de Vances“ stellen nicht weniger als 350 Händler aus und man findet dort vor allem Accessoires, Möbel und Dekomaterial, Musik,… Auch im Auge behalten sollte man So-Pi (die Abkürzung steht für südliches Pigalle), ein aktueller Trendbezirk in Paris am Fuße des Montmatre mit vielen Vintage-Shops und Musikläden. Pigalle ist vor allem für das Moulin Rouge und als Rotlichtmillieu bekannt, aber mit seinen angesagten Clubs und hippen Shops wird der Bezirk auch für den Einkaufstrip immer interessanter. Fehlt eigentlich nur mehr das passende Hotel in Paris.

6. Tokio

Shopping Tokio

Wer schon Paris, Mailand und New York in und auswendig kennt, sollte Kurs auf Tokio nehmen und sich hier inspirieren lassen. Als eine der größten Städte der Welt ist es kaum verwunderlich, dass es sich dort gut shoppen lässt. Wer sich in Shinjuku, Tokios Shopping-Bezirk schlechthin, bereits ausgetobt hat, sollte Harajuku besuchen. Dort gibt es einerseits Omotesando, Tokios Luxusmeile, und andererseits Takeshita Dori, dessen Geschäfte vor allem auf ein junges Publikum abzielt. Falls es wirklich günstig sein soll, sind 100-Yen-Shops (ein Equivalent zum 1-Euro-Shop) zu empfehlen, die in großen Dimensionen alles Mögliche anbieten. Schon auf der Suche nach einem Hotel? Hier geht’s zu unserer Hotelsuche für Tokio.

7. Barcelona

Shopping Barcelona

In Barcelona gehört das Einkaufen einfach dazu und man muss sich nicht mal zwischen Sightseeing und Shopping entscheiden, denn in allen Vierteln gibt es etwas zu entdecken. Es muss aber nicht unbedingt nur die Shopping Line – Barcelonas Einkaufsparadies – sein; Mercat de Sant Antoni ist ein charmanter Markt in einer beeindruckenden Markthalle, auf dem Händlerwie wär’s mit einem gemütlichen Spaziergang durch das Trend-Viertel Gràcia mit all seinen traditionellen Shops, die viel Selbstgemachtes anbieten. Na, schon Lust bekommen? Stöbere von Essen über Klamotten bis hin zu Büchern alles verkaufen – zum Teil auch secondhand. Oder doch durch die Hotel-Angebote für Barcelona.

Und beim Sightseeing nicht auf die Museumsshops vergessen, dort finden sich hin und wieder ganz außergewöhnliche Souvenirs.

Und hier gibt es noch mehr Ideen für euren Städtetrip:

Karte