Reisetipps, Infos & Inspiration 8 Nikolausbräuche aus der ganzen Welt

Alle Artikel

8 Nikolausbräuche aus der ganzen Welt

Zum Nikolaustag gibt es verschiedene Nikolaustraditionen aus der ganzen Welt.

Am 6. Dezember kommt der Nikolaus und beschenkt Kinder in ganz Deutschland. Aber nicht nur hier gibt es eine Nikolaustradition, ganz viele Länder haben ähnliche Bräuche die auf Nikolaus von Myra zurückgehen. Hier sind 8 verschiedene Bräuche aus der ganzen Welt, die dem Nikolaus mehr oder weniger ähnlich sind.


1. Deutschland

In Deutschland ist es Brauch, am 6. Dezember Stiefel vor die Haustüre zu stellen, damit der Nikolaus weiß, wo er die vielen kleinen Geschenke hingeben soll. Kinder (und manchmal auch brave Erwachsene) werden am Nikolaustag mit Kleinigkeiten beschenkt, die von Schokolade über Obst und Nüssen bis hin zu kleinen Spielsachen reichen. Oftmals klopft der Nikolaus auch an die Türe und will sich selbst vergewissern, dass die Kinder wirklich brav waren im vergangenen Jahr und Geschenke verdient haben. Üblicherweise verkleidet sich ein Verwandter oder Bekannter als Nikolaus und überrascht die Kinder. Es gibt in Deutschland auch zahlreiche regionale Bräuche, wie etwa das Nikolauslaufen in Bremen. Hin und wieder wird er auch vom in einer dunklen Kutte gekleideten Knecht Ruprecht und in Bayern vorwiegend vom Krampus begleitet.

Findet zu den stillen Tagen raus, wann die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Deutschlandweite günstige Flüge findet ihr hier!


2. Rumänien

Nikolausbräuche aus der ganzen Welt

In Rumänien stellen Kinder ebenfalls Schuhe vor die Haustüre und warten sehnlichst auf süße Geschenke von Moş Nicolae, der ebenfalls auf Nikolaus von Myra zurückgeht. Falls sie unartig waren, steckt der Nikolaus eine Apfelbaum-Rute in den Schuh. Wenn man diese Rute ins Wasser stellt und sie bis Weihnachten zu blühen beginnt, vergibt Moş Nicolae den unartigen Kindern. Im Norden Rumäniens gibt es auch die Legende, dass man Moş Nicolae in der Neujahrsnacht sehen kann, wenn sich der Himmel öffnet. Bis jetzt hat noch niemand den lieben Schenker gesehen und er zeigt sich auch nicht.

Zieht euch warm an, wenn ihr zu den Feiertagen die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bukarest entdecken möchtet. Dort kann es ganz schön kalt werden.

Schnappt euch einen günstigen Flug nach Rumänien!


3. Österreich

In Österreich erwarten die Kinder ebenfalls Geschenke vom Nikolaus, allerdings sind da noch die Krampusse, seine bösen Begleiter, die im Gegensatz zu Knecht Ruprecht gerne in der Gruppe auftauchen. Sie bestrafen unartige Kinder. Die Nikolaustradition in Österreich zieht weite Kreise. In Städten und Dörfern werden Krampusumzüge veranstaltet, bei denen die Krampusse mit Ketten, Glocken und Ruten ausgestattet durch die Straßen ziehen und die Leute erschrecken. Auch Theaterstücke zum Thema werden in der Zeit gerne aufgeführt, vor allem in den ländlichen Gegenden Österreichs.

Erfahrt, wie ihr mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung Geld spart. So habt ihr mehr Geld, um ein paar schöne Geschenke für eure Lieben zu kaufen.

Günstige Flüge nach Österreich findet ihr hier!


4. Kroatien

Ähnlich geht es in Kroatien zu, wo Sveti Nikola ebenfalls von Krampussen begleitet wird, das ist aber nicht immer der Fall. Erscheint der Nikolaus alleine und es sind unartige Kinder im Haus, bringt er denen aber eine goldene Rute mit roter Schleife, während brave Kinder sich über Süßigkeiten freuen können. Es gibt auch hier regionale Unterschiede, so wird der Nikolaus manchmal auch von einem Engel begleitet.

In Europa ist euch das Fest der Liebe zu frostig? Dann verbringt Weihnachten in der Sonne: 10 Ideen für warme Weihnachten!

Habt ihr für die Feiertage schon ein schönes und günstiges Hotel?


5. Türkei

Heiliger Nikolaus von Myra

Der Nikolaus, also der Heilige Nikolaus von Myra, kommt aus der heutigen Türkei und zwar aus dem früheren Lykien und wurde später der Bischof von Myra (der heutigen Stadt Demre). Seit dies in den 1950ern bekannt wurde, hat sich die türkische Stadt Demre, etwa 100 Kilometer von Antalya entfernt,  zu einer regelrechten Pilgerstadt entwickelt. Die Nikolaustradition in der Türkei ist noch relativ jung und Noel Baba bringt die Geschenke nicht am 6. Dezember sondern zu Silvester. Es werden übrigens nicht nur Kinder beschenkt, sondern jeder bekommt etwas. In der Zeit davor wird auch gerne ein Tannenbaum geschmückt.

Ihr möchtet Weihnachten lieber in Italien verbringen? Lest hier über die schönsten Weihnachtsmärkte und Bräuche in Italien nach.

Findet einen günstigen Flug in die Türkei!


6. Luxemburg

Die Nikolaus-Tradition ist in Luxemburg sehr ausgeprägt: Dort bringt Klees’chen die Geschenke und Kinder stellen oft schon Tage vor dem 6. Dezember – der Tag ist übrigens ein Schulfeiertag in Luxemburg – ihre Stiefel vor die Haustüre. Am Sonntag vor dem Nikolaustag begrüßen Dörfer und Städte Klees’chen ganz offiziell und in manchen Orten kommt dieser sogar per Boot und wird vom Bürgermeister begrüßt. In Luxemburg werden nicht nur die Kinder, sondern auch der Nikolaus beschenkt: Kinder bereiten einen Teller mit Keksen vor und stellen diesen auf den Tisch und für Klees’chens Esel wird unter dem Tisch etwas Heu vorbereitet.

Möchtet ihr schon in Weihnachtsstimmung versetzt werden? Dann seht euch die 10 schönsten Weihnachtsbäume der Welt an!

Billige Flüge nach Luxemburg erwarten euch hier!


7. USA

In den USA bringt Santa Claus mit seinem Schlitten und den Rentieren die Geschenke nicht am 6. Dezember, sondern zu Weihnachten. Dennoch hat Santa Claus seinen Ursprung in der Nikolaus-Tradition, denn niederländischen Einwanderer haben den Brauch mit nach Nordamerika gebracht. Demnach ist Santa Claus mit Sinterklaas aus den Niederlanden verwandt, der wiederum auf Nikolaus von Myra zurückgeht. Kinder stellen für Santa Claus üblicherweise Milch und Cookies bereit, die hoffentlich am nächsten Tag aufgefuttert sind.

Lest hier über die 15 Gründe, warum eine New-York-Reise an Weihnachten & Silvester einfach ein Muss ist!

Habt ihr schon einen günstigen Mietwagen für die Feiertage?


8. Russland

Obwohl der Heilige Nikolaus ein wichtiger Landespatron ist, bringt Ded Moroz (auf Deutsch: Väterchen Frost) die Geschenke. Ded Moroz geht auf eine Märchenfigur zurück und wird von seiner Enkelin Snegurotschka begleitet, wenn er zu Neujahr die Kinder in Russland beschenkt. Es sieht übrigens dem Nikolaus sehr ähnlich mit seinem weißen Bart und seinem roten (manchmal auch blauem) Mantel. Und falls man Väterchen Frost und seine Begleiterin nicht persönlich antrifft, kann man sie als kleine Statuen kaufen, die im Dezember unter den Neujahrsbaum gestellt werden.

Und hier gehts zu noch mehr Weihnachtstraditionen bzw. bestimmt habt ihr den Weihnachtsmann noch nie so gesehen wie hier!

Findet jetzt euren günstigen Flug nach Russland!


Mehr Weihnachtsartikel:

Karte