Reisetipps, Infos & Inspiration 9 Gründe für Urlaub in Portugal

Alle Artikel

9 Gründe für Urlaub in Portugal

Bereit für den Sommer. Bereit, zu reisen. Bereit für Urlaub in Portugal.

Da sich die Welt auf die Wiedereröffnung 2021 vorbereitet, helfen wir euch eure Träume aufrecht zu erhalten und euer nächstes Abenteuer zu planen. Prüft die aktuellsten COVID-19 Reisehinweise und die interaktive Karte, um mit den neusten Informationen versorgt zu sein.

In Partnerschaft mit

Visit Portugal logo

Historische Städte, ehrwürdige Schlösser, faszinierende Strassenkunst, weltbekannte Küche, abwechslungsreiche Landschaften und idyllische Strände gehören zu den vielen Attraktionen Portugals. Es scheint, als gäbe es da alles. Wir haben neun Gründe herausgepickt, um euch damit zu einem Urlaub in Portugal zu inspirieren.

Parque Natural Sintra-Cascais
Credit: Turismo Cascais

Grund 1: In Portugal herrscht mildes Klima

Das Klima ist in Portugal immer herzerwärmend. Mit 3000 Sonnenstunden pro Jahr und warmem Wetter im ganzen Land vom Juni bis September ist es eine paradiesische Destination für die entspannten Strandferien eurer Träume.

Grund 2: Portugal ist sicher und friedlich

Habt ihr gewusst, dass Portugal im internationalen Vergleich der friedlichsten Länder auf Platz 4 steht hinter Island, Neuseeland und Dänemark?

Air baloon in Portugal
Credit: Antonio Sacchetti

Um zu gewährleisten, dass Reisende sich in Portugal sicher fühlen, hat die portugiesische Tourismusbehörde eine neue Gesundheits-Marke für Hotels, Gasthäuser und touristische Unternehmen entwickelt. Portugal bietet hohe Hygienestandards und genug Platz fürs Reisen mit Abstand. Ihr könnt eure nächste Reise nach Portugal also beruhigt planen.

Grund 3: Portugal bietet vielerlei Outdoor-Aktivitäten

Madeira Nature Festival
Credit: Tiago Sousa / No Words Productions / AP Madeira

Surfen in Nazaré und Kayaken in Albufeira sind zwei der populärsten Aktivitäten für Adrenalin-Junkies. Macht Fahrradtouren, Wanderungen oder fliegt mit dem Heißluftballon über die endlosen Felder von Alentejo, um euch richtig zu entspannen. Viele Reisende haben diese Region erst noch zu entdecken, die Chancen sind groß, dass ihr hier noch fast für euch alleine unterwegs seid.

Grund 4: Das Zentrum von Portugal bietet Erholung in historischen Städten und malerischen Dörfern

Monsanto village, Portugal
Credit: Francisco Almeida Dias

Macht eine Gondelfahrt entlang der Kanäle von Aveiro, dem Venedig von Portugal. Wandert durch die Gassen des Dorfes Monsanto. Dessen Häuser, von balancierenden Granitbrocken umgeben, sind Postkarten-Sujets. Was für eine Schönheit!

Grund 5: Auf den Azoren könnt ihr Wale beobachten

Fast ein Viertel aller Meeressäugerarten der Welt wurden auf den Azoren gesichtet, wo die Unterwasserfelsen für sie den perfekten Nährboden bieten. Das ganze Jahr über könnt ihr eine Vielfalt von Delfin- und Wal-Arten beobachten, darunter auch Pilotwale und Pottwale. Von Mitte Frühling bis Mitte Sommer seht ihr vielleicht auch Blauwale, Buckelwale, Killerwale, Finnwale und Zwergwale. Wenn ihr nach einer solchen Begegnung wieder Festland unter den Füßen habt, ist es eine gute Idee, einen Spa zu besuchen.

Grund 6: In der Algarve könnt ihr Wellenreiten

Die Algarve im Süden Portugals ist ein Sommerparadies mit rund 150 Stränden und spektakulären Wellen. Weicht der stark besuchten Südküste aus und geht zur weniger touristischen Westküste der Algarve, wo riesige atlantische Brecher für ein Surfer*innen-Paradies sorgen, egal auf welchem Niveau sie stehen.

Two surfers in Algarve
Credit: AT Algarve

An der Costa Vicentina liegt der berühmteste Surfstrand von Portugal mit dem romantischen Namen Praia do Amado, was auf Deutsch: Strand des Geliebten bedeutet. Die eindrücklichen Wellen ziehen internationale Surf-Wettbewerbe an. Gleichzeitig ist der Strand mit seinen sanften Dünen auch familienfreundlich. Und bei Ebbe entstehen Pools aus Felsen. Natürlich fehlt die Surf-Schule nicht.

Die Wellen am Praia do Amoreira (Deutsch: Strand des Maulbeerbaums) in der Nähe der Stadt Aljezur sind exzellent und es gibt viele Fels-Pools voller Seesterne zur Freude der Kinder.

Ihr könnt auch Wellenreiten, Windsurfen oder Bodyborden an der Praia do Martinhal in der Bucht Baleeira in der Nähe von Sagres. Nach einem Tag voller Spaß an der Sonne geht ihr am besten zum aus Holz erbauten Restaurant Nortada hinter den Dünen. Probiert dort die fabelhaften Austern und die Knoblauch-Crevetten!

Grund 7: Die Region Lissabon trumpft mit makellosen Schlössern, Palästen und königlichen Refugien

Unweit von Lissabon, werdet ihr die opulenten Paläste und Schlösser von Sintra bestaunen können. Die spektakulärste dieser Bauten ist der extravagant dekadente Palácio da Pena. Der Palast wurde im 19. Jahrhundert als Sommer-Residenz der portugiesischen Königsfamilie erbaut und wird bis heute für staatliche Anlässe genutzt.

Quinta da Regaleira, Palace in Sintra, Portugal
Credit: Turismo Cascais

Ebenfalls höchstgradig faszinierend in Sintra ist der Palácio Quinta da Regaleira, der vom berühmten Millionär António Augusto Carvalho Monteiro mit Hilfe des italienischen Architekten Luigi Manini erbaut wurde. 

Umgeben von üppiger Vegetation wurde der Palácio da Regaleira in einem romantisch so genannten Erweckungsprediger-Stil erbaut, das heißt einer Kombination Gotik, Manuelinik und Renaissance und dabei dekorative Akzente mit mythischer und esoterischer Symbolik gesetzt. Verpasst nicht die Capela da Santíssima Trindade. Wenn ihr die spiralförmige Treppe hinabsteigt in die Gruft, werdet ihr die monumentale Öffnung durch eine mystische Grotte finden, die zum geheimen See in der Mitte des Gartens führt.

Grund 8: Auf dem Boot im Rio Douro Tal vergesst ihr alle Sorgen

Douro Valley cruise
Credit: AT Porto and the North

Das Douro Tal, wo der gleichnamige Fluss hindurchführt, ist wohlbekannt für seine pittoresken, mit Rebbergen bewachsenen Hügellandschaften, wo hie und da eine Winzerei auftaucht, auf Portugiesisch Quinta genannt.

Eine Fahrt durch die Gegend ermöglicht euch, die Weinkellereien zu besuchen, eine oder zwei Nächte in den Quintas zu verbringen oder sogar bei der Traubenernte dabei zu sein. Es gibt da viele sich schlängelnde Straßen und auch einige Haarnadelkurven, die einen stabilen Magen erfordern. Falls dies nicht so euer Ding ist, entscheidet euch für eine Fahrt mit dem Schiff entlang des Flusses.

Grund 9: Der Wein

Es gibt sicher keine Wein-Knappheit in Portugal – entdeckt eure Favoriten!

Credit: Vasco Célio / Stills / PT Sabores

Erhebt ein Glas auf Portugals beste Weinregionen:

  • Douro Valley. Quinta de Santa Eufemia nur eine Stunde Autofahrt von Porto entfernt, liegt dieses freundliche im Familienbetrieb geführte Weingut, das bekannt ist für seinen tiefen Respekt gegenüber traditionellem Hand- bzw. Fußwerk, denn ja, sie stampfen die Trauben bis heute mit den Füßen.
  • Colares, Umgebung von Lissabon. Bucht eine Weindegustation bei einem der lokalen Produzenten wie Adega Regional de Colares oder Adega Viúva Gomes.
  • Minho, Porto und der Norden. Besucht die Quinta de Soalheiro und probiert die preisgekrönten Alvarinho Weine.
  • AlentejoAdega José de Sousa und Herdade do Rocim produzieren eine Art des Weines namens Vinho de Talha, welcher in riesigen Tontöpfen gemacht wird an Hand einer Methode, die zurück ins Alte Rom datiert.
  • Madeira. Degustiert von den feinsten Weinen Madeiras in Blandy’s Wine Lodge im Herzen von Funchal oder bei Vinhos Barbeito nur 20 Minuten Fahrt vom Stadtzentrum entfernt.
  • Dão wine trail. Macht Halt bei der Quinta do Cabriz wo von den besten Weinen serviert wird, kombiniert mit auserlesenen dazu passenden Häppchen.

Buche deinen Flug nach Portugal und prüfe die Reiserichtlinien, bevor du gehst.

Mehr lesen: