Reisetipps, Infos & Inspiration Alles, was ihr über die Luftfilter und Reinigung von Flugzeugen wissen müsst

Alle Artikel

Alles, was ihr über die Luftfilter und Reinigung von Flugzeugen wissen müsst

Wir wissen, dass Reisen aktuell ganz besonders schwierig ist. Neben praktischen Ratschlägen und Infos zum Thema Reisen während der COVID-19-Pandemie wollen wir euch aber auch weiterhin inspirierende Reise-Tipps für zukünftige Urlaube liefen – damit ihr auf jeden Fall bereit für neue Abenteuer seid, wenn die Welt endlich wieder ihre Pforten öffnet!

Aktuell ist die Luftqualität beim Fliegen ein größerer Faktor denn je, wenn es um die Entscheidung geht, ob eine Flugreise überhaupt angetreten werden soll. Habt ihr einen guten Grund zum Fliegen, aber Bedenken, ob ihr dabei wirklich sicher seid? Im Folgenden findet ihr u.a. alles Wissenswerte über sogenannte HEPA-Filter in Flugzeugen sowie die aktuellen Reinigungsvorschriften an Bord.

Wir sauber ist die Luft in Flugzeugen?

Kurzum: Die Luft, die ihr im Flugzeug atmet, ist mit beinahe vollkommener Sicherheit sauberer als jene, die ihr in Innenräumen am Boden atmet. Sie mag zwar nicht so rein wie die frische Luft in Wald und Wiese sein, aber definitiv besser als die Luft in Cafés, im Kino oder im Supermarkt.

Der Grund dafür sind die hoch-effektiven Luftzirkulationssysteme und HEPA-Filter, die in beinahe allen modernen Linienflugzeugen zum Einsatz kommen.

Laut National Geographic werden 40% der Luft in der Kabine durch dieses System gefiltert, während 60% frisch von draußen zugeführt werden. Auf den meisten Flügen bedeutet das, dass die Luft in der Kabine alle drei Minuten komplett getauscht wird.

Wofür steht HEPA?

HEPA steht im Englischen für „High Efficiency Particulate Air“ und heißt ins Deutsche übersetzt so viel wie „Hocheffizienter Partikelfilter“. Derartige Filter sind die am häufigsten gebrauchten Luftreiniger in modernen Flugzeugen.

Was HEPA-Filter prinzipiell tun, ist jegliche Unreinheiten aus der Luft zu entfernen, egal wie klein diese sind. Ein Bericht der New York Times und eine NASA-Studie zeigen, dass dabei auch die winzigen COVID-19-Erreger gefiltert werden.

Laut Forschungen der NASA können HEPA-Filter Unreinheiten der Größe von COVID-19-Partikeln mit einer 99,97%igen Effizienz aus der Luft filtern.

Wie funktionieren HEPA-Filter-Systeme im Flugzeug?

Wer sich HEPA-Filter-Systeme möglichst einfach vorstellen möchte, der denkt an ein Sieb.

Wenn ihr zuhause etwas backt, dann siebt ihr zunächst euer Mehl, um sicherzustellen, dass darin keine Klumpen oder Unreinheiten zurückbleiben, die euren Kuchen verderben könnten.

HEPA-Filter funktionieren ganz ähnlich. Sie filtern die Luft und halten dabei alles zurück, was nicht hineingehört. Somit fließt potenziell mit COVID-19-Erregern belastete Luft in den HEPA-Filter und reine Luft, ohne Erreger, wieder heraus. Die Unreinheiten bleiben im Filter hängen und müssen regelmäßig entfernt werden.

Airplane filters bring in most of their air from outside

Welche Fluglinien nutzen HEPA-Filter in ihren Maschinen?

Die meisten großen Fluglinien nutzen heutzutage HEPA-Filtersysteme auf ihren Flügen. Wir können zwar nicht alle einzeln auflisten, hier ist jedoch ein Überblick über einige große Namen im Flugverkehr, die HEPA-Filter an Bord haben.

Lufthansa baut in ihren Flugzeugen schon seit Jahren auf HEPA-Filter und setzt zudem seit 2016 auch testweise zusätzliche Kohlenstofffilter ein, um noch mehr Unreinheiten aus der Luft zu filtern. Auch die Tochterunternehmen der Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines, nutzen standardmäßig HEPA-Filter auf ihren Flügen.

Qatar Airways rühmt sich damit, das fortschrittlichste, derzeit verfügbare Luftfilter-System installiert zu haben, und informiert ebenfalls darüber, dass damit 99.97% aller Viren und Bakterien aus der Luft gefiltert werden.

Die HEPA-Filter aller Maschinen von Emirates wurden infolge des Ausbruchs von COVID-19 auf die neuesten Modelle geupgradet.

Und auch die Airlines KLM, Etihad oder Singapore Airlines nutzen HEPA-Filter auf all ihren Flügen.

Ist es 2020 generell sicher, zu verreisen? Und worauf solltet ihr dabei achten? Hier erfahrt ihr mehr: Ist es sicher, 2020 zu reisen?

Wie werden die Kabinen zwischen einzelnen Flügen gereinigt?

Vor der Pandemie war es Standard, die Kabinen schlicht oberflächlich zu reinigen: Müll wurde entfernt, die Oberflächen gewischt und der Boden gesaugt. Seit dem Ausbruch von COVID-19 legt man hier jedoch noch angemessen drauf.

Reiningung von Flugzeugen

Einer der ersten Schritte, Passagiere keinem unnötigen Risiko auszusetzen, war es, die Wirksamkeit der Reinigungsmittel zu erhöhen. Qantas nutzt so nun beispielsweise Desinfektionsmittel, wie sie auch in Krankenhäusern eingesetzt werden und die effektiv Viren und Bakterien abtöten. Andere Fluglinien, wie Korean Air, nutzen MD-125. Das Mittel wirkt nachgewiesen gegen Salmonellen und die Vogelgrippe. Manche Airlines, wie Lufthansa, überreichen ihren Passagieren beim Boarding zudem Desinfektionstücher, mit denen sie auch selbst noch einmal alle Oberflächen in ihrer Umgebung abwischen können – natürlich zusätzlich zur bereits erfolgten, gründlichen Reinigung durch das Personal. Alle Bereiche der Kabine werden dabei desinfiziert, beispielsweise die Armlehnen, Sitztische und Bildschirme an jedem Platz.

Einige Fluglinien, wie Singapore Airline, sind zudem dazu übergegangen, die Bezüge ihrer Kopfstützen und Kissen sowie ihre Decken nach jedem Flug zu wechseln; andere, wie Korean Air, haben Kissen und Decken gleich ganz entfernt.

Auch andere Services werden teilweise zugunsten der Passagiersicherheit derzeit ausgesetzt. So können etwa auf Flügen von Singapore Airlines aktuell keine heißen Handtücher bestellt werden und auch frei zugängliches Lesematerial zum Ausborgen gibt es im Moment nicht.

Welche weiteren Vorsichtsmaßnahmen sollte ich während des Fliegens treffen?

Alle Fluglinien ermutigen ihre Passagiere aktuell dazu, während des gesamten Fluges Masken zu tragen (sofern nicht gerade gegessen oder getrunken wird); viele schreiben dies sogar explizit vor. Masken können üblicherweise im Flugzeug erworben werden, aber natürlich dürft ihr auch eure eigenen nutzen. Beachtet lediglich, dass manche Fluglinien FFP2-Masken mit Ventil, Visiere und ähnliche Schutzvorrichtungen, bei denen ein Großteil des Luftstroms seitlich austritt, nicht erlauben, um die Effektivität ihrer Luftfiltersysteme nicht zu beeinträchtigen und Sitznachbarn unnötig zu gefährden. Am sichersten seid ihr demnach mit der Benutzung eines gewöhnlichen Mund-Nasen-Schutzes (MNS-Maske).

Hygiene-Maßnahmen

Wie am Boden, solltet ihr zudem regelmäßig eure Hände waschen, mindestens 1,5 Meter Abstand halten, euch von Personen außerhalb eures Haushalts möglichst fernhalten und euer Gesicht so wenig wie möglich berühren.

Fühlt ihr euch unwohl, insbesondere, wenn ihr noch dazu hustet und/oder Fieber habt, solltet ihr euren Flug keinesfalls antreten. Für plötzlich auftretende Symptome während des Fluges haben einige Fluglinien, wie KLM, spezielle Corona-Kits mit eigener Schutzausrüstung für das Personal und die Passagiere mit an Bord. Die Crew ist in so einem Fall angewiesen, den betroffenen Gast zu isolieren, Passagiere, die in unmittelbarer Nähe saßen, zu betreuen und auch die restlichen Passagiere effektiv zu schützen.

Worauf sollte ich vor und nach dem Flug achten?

Vor der Abreise solltet ihr euch zudem über die aktuell geltenden Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 am Ankunftsort informieren. Viele Länder verlangen aktuell von euch, euch nach Einreise für einige Zeit (meist 14 Tage) in Selbstisolation oder Quarantäne zu begeben. Plant ihr bloß einen kurzen Business-Trip, könnten derartige Regeln die Reise untragbar machen.

Mit all der Unsicherheit, die uns aktuell in Bezug auf COVID-19 und das Reisen während der Pandemie umgibt, ist es gut, ein wenig Sicherheit zu haben. Flugzeug-Luftfilter und andere Maßnahmen der größten Airlines tragen dazu bei, Flugzeuge zu den sichersten Orten während der Pandemie zu machen. Dennoch solltet ihr auf keinen Fall vergessen, euch regelmäßig über die neuesten Informationen und Vorschriften von Seiten der Regierung zu informieren, um eure Reisen in allen Belangen so sicher wie möglich zu gestalten.

Verlegt ihr euren Urlaub lieber aufs nächste Jahr? Hier könnt ihr euch schon mal ein wenig Fernweh für 2021 holen: Wo ist es im April schon warm? Die 11 Top-Reiseziele

FAQs

Wofür steht HEPA?

Die Abkürzung HEPA steht im Englischen für „High Efficiency Particulate Air“ und lässt sich in „Hocheffizienter Partikelfilter“ übersetzen. Das System entfernt kleinste Partikel (wie Viren oder Bakterien) aus der Luft.

Wird im Flugzeug für Frischluft gesorgt?

Ja. In Flugzeugen wird permanent frische Luft von außerhalb der Kabine zugeführt. Durchschnittlich wird die Luft in der Kabine alle drei Minuten komplett ausgetauscht.

Was ist der schmutzigste Gegenstand in einem Flugzeug?

Studien haben gezeigt, dass das schmutzigste Teil im Flugzeug tendenziell der ausklappbare Tisch am Sitzplatz ist. Während der Pandemie haben die meisten Airlines jedoch ihre Reinigungsroutinen zwischen Flügen entsprechend angepasst und desinfizieren natürlich auch die Tische nach jedem Flug. Möchtet ihr vollkommen sichergehen, bringt ihr am besten eigene Desinfektionstücher mit und wischt auch selbst noch mal über alle Oberflächen.

Entfernen die Luftfilter in Flugzeugen auch Viren?

HEPA-Filter in Flugzeugen können nachgewiesenermaßen mit einer 99,97%igen Effektivität Viren-Partikel der Größe von COVID-19 aus der Luft filtern.

Haben alle Flugzeuge HEPA-Filter?

Nicht jedes Flugzeug nutzt HEPA-Filter (beispielsweise nicht alle kleineren bzw. privaten Maschinen) – moderne Linienflugzeuge sind für gewöhnlich jedoch durchwegs standardmäßig mit HEPA-Filtern ausgestattet.

Möchtet ihr noch mehr Infos zum Thema sicheres Reisen während COVID-19? Dann seht hier:

Skyscanner – Die Reisesuchmaschine, bietet günstige Angebote für Flüge, Hotels und Mietwagen.