COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Camping Camping in den Niederlanden: Die 10 besten Campingplätze Hollands

Alle Artikel

Camping in den Niederlanden: Die 10 besten Campingplätze Hollands

Mal wieder Lust auf Zelten oder ein paar relaxte Tage im Bungalow? Die Niederlande hält als Camper-Nation einmalige Zeltplätze bereit. Hier gibt's eine Übersicht der 10 schönsten Campingplätze in Holland als Inspiration für den nächsten Outdoor-Urlaub!

Die Niederlande sind eine Nation engagierter Camper. Wo könnte man also besser ein Zelt aufschlagen als in ihrem Heimatland, einem Ort voller idyllischer, ländlicher Campingplätze sowohl im Inland als auch am Meer. Ganz gleich, ob ihr in der Nähe der Hauptstadt wohnen oder die Inseln und Strände der Nordküste erkunden möchtet, hier findet ihr Inspiration für den nächsten Campingtrip im schönen Holland. Eine Besonderheit: Viele schöne Campingplätze hier erlauben ‚Wild-Campen‘ und sind damit kostenlos!

1. Herberg De Helleborus, Groningen

Nächster Flughafen: Groningen

Preis: ab 5 Euro pro Nacht und 10 Euro pro Person, oder auch umsonst als Volunteer (checkt die Website für Informationen)

Anreise: Vom Flughafen Groningen den Bus 9 nach Groningen, Hereplein, dort in den Bus 5 nach Engelbert, Sportveld steigen Ab dort sind es 800 m zu Fuß. Die Busfahrt dauert etwa eine Stunde und kostet rund 6 Euro.

Auf einer Lichtung im Wald versammeln sich in der Herberg De Helleborus Oldtimer-Wohnwagen, Hütten und Tipis ums Lagerfeuer. Vasen mit Wildblumen und bemalte Schränke schmücken die überdachte Gemeinschaftsküche und den Essbereich. Für kühlere Nächte könnt ihr in einer großen Holzhütte mit flauschigen Sofas, Lichterketten, einem Stapel alter Bücher und einem Herd entspannen. Darauf folgt der Sprung in den Whirlpool auf dem Gelände zum outdoor Aufwärmen. Platten mit Wassermelone, Käse und überquellende Salatschüsseln stehen stets bereit und sind ein gutes Beispiel für den freundlichen kommunalen Geist der Herberge. Volunteering im gemeinsamen Permakulturgarten ermöglicht es hier sogar umsonst zu übernachten.

Dieser Ort ist ein echter Geheimtipp. Entdeckt weitere Insider-Tipps für Holland in unserem Reiseblog.

2. Camping „De Stuurmanskolk“, Welsum

Nächster Flughafen: Amsterdam

Preis: 3 Euro pro Zelt je Nacht und 5 Euro pro Person

Anreise: Aus Amsterdam über die A1 und A50 in Richtung Osten nach Olst fahren. Die Fahrt dauert etwa 1 1/2 Stunden. Den passenden Mietwagen findet ihr ebenfalls bei Skyscanner!

Auf dem schönen Campingplatz ‚De Stuurmanskolk‘ führen makellose Rasenflächen zu Holzbungalows und hinunter zum kleinen, mit Seerosen bewachsenen See. Hier kann gerudert und geschwommen werden. Es gibt einen Spielplatz, eine Gemeinschaftssauna, einen kleinen Sandstrand und einen Holzsteg, um ins Wasser zu springen. Hier grillt ihr abends direkt am Wasser, während Kühe neben euch auf den Wiesen grasen! Eine echte Idylle Der Platz hat übrigens auch einen kleinen Supermarkt und Fahrradverleih, um die Umgebung mit ihren vielen typisch holländischen Windmühlen zu erkunden.

Ihr seid über die Niederlande hinaus auf Suche nach einem Platz zum Zelten? Entdeckt unsere 5 schönsten Campingplätze Europas!

3. Vintage Caravans, Schiedam

Nächster Flughafen: Rotterdam

Preis: ab 50 Euro pro Person je Nacht im Retro-Wohnwagen

Anreise: Vom Flughafen mit der Linie E in die Innenstadt, in Beurs auf die Linie A umsteigen. Hier steigt ihr an der Parkweg Station aus und es sind nur noch 10 Minuten zu Fuß.

Die Retro-Caravans von Vintage Caravans haben ihren Sitz in Schiedam, einem Vorort vor den Toren Rotterdams, der für die Herstellung von Gin und seine sehr hohen Windmühlen bekannt ist. Beim Aufwachen mit Blick auf ruhige, von Bäumen gesäumte Kanäle und Vogelgezwitscher fühlt es sich an, als würde man mitten auf dem Land campen, doch die Großstadt ist stets relativ nah. Das Zentrum von Rotterdam sowie die kopfsteingepflasterten Plätze, Cafés und typisch holländischen Bars von Schiedam sind bequem zu erreichen. Rotterdam ist übrigens ein wahres Juwel der Niederlande, welches man gleich mehrere Tage erkunden sollte. Durch die Nähe zur Stadt fällt das Einkaufen leicht und auch Touren und Fahrradverleih können von Vintage Caravans organisiert werden.

Entdeckt die 10 Top Sehenswürdigkeiten von Rotterdam im Skyscanner Reiseblog.

4. Loodsmansduin, Texel

Nächster Flughafen: Amsterdam

Preis: ab 30 Euro pro Zelt je Nacht

Anreise: Aus Amsterdam über die A7 nach Norden Richtung Den Helder fahren, dort die Autofähre nach Texel nehmen und ab dem Fähranleger den Schildern zu den verschiedenen Campingplätzen folgen.

Texel, die größte der westfriesischen Inseln in Nordholland, ist 25 km lang und mit Naturschutzgebieten bedeckt, die wiederum von kleinen Dörfern durchzogen sind. Die wilde Küste hat weite Sandstrände, an denen man den Sonnenuntergang genießen kann. Auch malerisch sind windgepeitschten Sanddünen, die von Wäldern gesäumt sind. Im Texel Camping „Loodsmansduin“ schlagt ihr euer Zelt mitten in einem Nationalpark auf, der von alten Bäumen und Heidekraut umgeben ist. Von hier blickt man direkt auf den Strand und das weite Meer. Der Platz bietet Spielplätze für die Kleinen, viel Leihequipment für Sport am Strand, sowie Räder um die Insel zu erkunden. Ein kleiner Mini-Markt versorgt euch mit dem Nötigsten, und auch öffentliche Grillplätze gibt es vor Ort.

Entdeckt weitere große Inseln und Reiseziele: Die 10 größten Inseln der Welt.

5. De Buiten Bij, Rijsbergen

Nächster Flughafen: Eindhoven

Preis: 15,50 Euro pro Nacht (2 Personen im Zelt)

Anreise: Vom Flughafen Eindhoven über die A 58 in Richtung Breda fahren. Abfahren bei Couwelaare und ab dort die Landstraße nach Rijsbergen nehmen. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Alternativ per Bahn nach Breda und ab dort mit Bus oder Taxi.

De Buiten Bij könnte auch ein englischer Garten sein. Eierschalen-blau gestrichene Hütten, die aussehen wie kleine Spielhäuser, sind mit blumigen Tagesdecken, gehäkelten Lampenschirmen und Sonnenschirmen auf der Terrasse dekoriert. Hummeln schweben in den Hecken und Rasenflächen, Blumen sprießen aus den Büschen und dem umgebenden Wald und viele Bäume geben ein Gefühl der sicheren Abgeschiedenheit. Fahrradtouren durch die Flache Landschaft und Ausflüge in die umgebenden niedlichen Ortschaften sind hier die Lieblingsbeschäftigung der Camper. Der Platz stellt dazu Leihräder und Wanderkarten zur Verfügung.

Entdeckt, wie ihr mit den Skyscanner Tools ‚Ganzer Monat‘ und ‚Günstigster Monat‘ bares Geld bei der Flugbuchung sparen könnt.

6. Het Veerse Gat, Zeeland

Nächster Flughafen: Antwerpen

Preis: Kostenlos

Anreise: Aus Antwerpen (Belgien) über die A12 über die Grenze nach Holland fahren, dort auf die A58 wechseln Richtung Middelburg. Ab dort den Schildern nach Zanddijk und Veere folgen (etwa eine Stunde Fahrt)

Dies ist wohl der beliebteste kostenlose Campingplatz in den Niederlanden. Er liegt an den Gewässern der Veerse Bos in Zeeland. Der Zugang erfolgt über eine kurze, schmale Sandstraße, auf der man sein Auto parken und zum Eingang gehen kann. Normalerweise ist das Parken der Autos neben den Zelten auf diesen natürlichen Campingplätzen nämlich nicht gestattet. Was diesen Ort besonders schön macht, ist der große Wald zum Spazierengehen und die Nähe zum Meer und einem See, die leicht mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Außerdem sind die Städte Veere und Middelburg auch für Radfahrer und Spaziergänger gut zu erreichen und geben hübsche Fotomotive ab.

Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

7. Distelheide, Gelderland

Nächster Flughafen: Düsseldorf

Preis: Kostenlos

Anreise: Aus Düsseldorf über die A3 in Richtung Bocholt fahren. Nach der Grenze in Richtung Doetinchen und Natuurkampeerterrein Distelheide anfahren. Die Fahrt aus Deutschland dauert etwa 1 Stunde und 20 Minuten.

Dies ist wirklich kein geschäftiger Ort und man hat nur selten Nachbarn auf dem Campinggelände. Häufig befinden sich sogar nur ein oder zwei andere Zelte auf dem schönen Grasplatz. Perfekt also, um die Nacht am Lagerfeuer zu genießen und für sich zu sein. Der Platz liegt Deutschland am nächsten und die besondere Region ist bekannt für die Vielfalt ihrer Landschaften und die offene Natur mit Wiesen, Wald und Feldern. Ihr könnt hier einerseits nachts wilde Tiere beobachten, andererseits aber natürlich auch die Stille genießen und bei gutem Wetter viele Sternbilder am Himmel entdecken.

Lust auf Tierbeobachtungen bekommen? Safari mal anders: Auf in die Wildnis Europas.

8. Ferienpark und Campingplatz Kijkduin, Den Haag

Nächster Flughafen: Rotterdam

Preis: ab 30 Euro pro Zelt pro Nacht (2 Personen)

Anreise: Aus dem Stadtzentrum Den Haag sind es nur wenige Minuten nach Kijkduin. Vom Bahnhof etwa nimmt man den Bus 24 und steigt an der Kijkduinsestraat aus. Fahrtkosten ca. 4 Euro.

Dieser beliebte Campingplatz und Ferienpark liegt direkt hinter den Dünen nah am Strand. Von hier ist es nur ein kurzer Spaziergang zum wunderschönen Sandstrand von Kijkduin, einem Ortsteil der Stadt Den Haag. Es gibt genug Plätze für Camper, Wohnwagen oder Zelte. Selbst Plätze mit privaten Sanitäreinrichtungen sind vorhanden. Dazu bietet der Platz eine gute Infrastruktur mit Supermarkt, direkter Anbindung per Bus an die Innenstadt Den Haags, sowie viel Leihequipment für Strandsport, Radfahrten oder sogar Stand-Up-Paddling. Ganz und gar kostenlos könnt ihr hier jeden Abend dagegen den wunderschönen Sonnenuntergang über dem Meer genießen. 

Das beliebte Reiseziel Den Haag entdecken? Skyscanner hat die 10 beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt für euch aufgelistet.

9. Landal Beach Resort, Ooghduyne

Nächster Flughafen: Amsterdam

Preis: ab 120 Euro pro Nacht (privater Bungalow bis 4 Personen)

Anreise: Ab Amsterdam nach Norden Richtung Alkmaar auf der A9 fahren, dann auf die N9 Richtung Den Helder wechseln und vorher bei Julianadorp abfahren.

Glamping vom feinsten: Ein traumhaftes Ferienresort am schönen Strand der Ooghduyne am Zipfel von Nordholland. Hier gibt es luxuriöse Ferienwohnungen und Bungalows mit voller Ausstattung in verschiedenen Größen mitten in den Dünen der Nordsee und nah am schönen breiten Standstrand. Der Ferienpark verfügt über ein eigenes Schwimmbad und Whirlpools, sowie ein Spa mit Solarium und Sauna. Darüber hinaus grenzt es an einen beliebten Golfplatz. Außerdem gibt es zahlreiche Freizeitangebote für Kinder in einem Innenbereich mit Spielecken, Animationsprogramm und Kino. Es kann selbst gekocht, oder in dem resorteigenen Restaurant mit Seeblick gespeist werden.

Zelten ist out, Glamping ist in! Lest mehr über die luxuriöse Form des Campings im Skyscanner Blog.

10. De Cokse Heide, Noord Limburg

Nächster Flughafen: Maastricht

Preis: Kostenlos

Anreise: Aus Maastricht über die A2 und A73 entlang der Deutschen Grenze über Roermond und Venlo fahren. Die Heide liegt im Nationalpark Maasduinen.

Dieser Campingplatz liegt mitten im Nationalpark Maasduinen an der deutschen Grenze. Der Campingplatz selbst bietet eine Vielzahl von Zeltplätzen, ob auf den Hügeln oder aber in einer gemütlichen Ecke von Bäumen und Sträuchern umgeben und vom Wetter geschützt. Dieses Gebiet eignet sich sehr schön für lange Radtouren oder einen Spaziergang entlang der Maasduinen, die wie eine tropische Umgebung wirken. Die Heide selbst eignet sich ebenfalls wunderbar für Spaziergänge, lange Wanderungen und Radtouren.

Auch in Deutschland auf Campingtour gehen? Entdeckt die 10 schönsten Plätze am See oder Meer in Deutschland.

Die 10 Top Campingplätze der Niederlande im Überblick:

CampingplatzOrt/RegionNächster Flughafen
1. Herberg De HelleborusGroningenGroningen
2. Camping „De Stuurmanskolk“WelsumAmsterdam
3. Vintage CaravansSchiedamRotterdam
4. LoodsmansduinTexelAmsterdam
5. De Buiten BijRijsbergenEindhoven
6. Het Veerse GatZeelandAntwerpen
7. DistelheideGelderlandDüsseldorf
8. Campingplatz KijkduinDen HaagRotterdam
9. Landal Beach ResortOoghduyneAmsterdam
10. De Cokse HeideNoord LimburgMaastricht

Hier gibt es noch weitere Ideen für den nächsten Urlaub: