Reisetipps, Infos & Inspiration Der ultimative Südostasien-Guide für Anfänger

Alle Artikel

Der ultimative Südostasien-Guide für Anfänger

Ihr wolltet schon immer mal eine Rundreise durch ganz Südostasien machen? Hier ist der ultimative Guide mit praktischen Tipps sowie allem, was ihr vor eurem Abenteuer wissen solltet!

Von Myanmar über Thailand und Indonesien bis hin zu den Philippinen – Südostasien ist riesengroß und wunderschön. In unserem Artikel wollen wir euch jedes der 9 wichtigsten Länder der Region mit seinen absoluten Must-see-Highlights vorstellen und euch überdies praktische Reisetipps sowie Infos zum Wetter und der besten Reisezeit geben.

1. Myanmar

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Myanmar

Wenn ihr Südostasien durchreisen möchtet, dann könnt ihr beispielsweise im nordwestlichsten Land der Region starten: Myanmar, früher auch Burma genannt. Myanmar ist das Land der Tempel und Pagoden, aber auch ein Ort voller natürlicher Wunder. Beginnen solltet ihr den Urlaub unbedingt mit einem Abstecher in die frühere Hauptstadt des Landes, Mandalay, wo ihr euch den eindrucksvollen Palast, die goldglänzende Kuthodaw-Pagode sowie das Shwenandaw-Kloster anschauen könnt und im Anschluss noch den fantastischen Ausblick vom Mandalay-Hügel aus bestaunen dürft. Außerhalb der Stadt solltet ihr Ausflüge zum buddhistischen Tempel von Ananda oder zum Mount Popa einplanen, einem inaktiven Vulkan, auf dessen Gipfel sich ein wundervolles Kloster befindet, während im Südwesten des Landes traumhafte Strände wie der Ngapali Beach warten.

💡 Tipp: Vergesst auf eurer Reise durch Myanmar bloß nicht, auch die lokale Küche zu probieren – Spezialitäten wie Lahpet, fermentierter bzw. eingemachter Tee-Salat, oder Meeshay, ein köstliches Reisnudelgericht, sollten dabei auf keinen Fall fehlen.

Falls ihr euch noch weitere Ideen für Ausflüge in Myanmar holen möchtet, dann schaut doch gleich hier rein: Die 10 spektakulärsten Aktivitäten in Myanmar

2. Laos

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Laos

Aus Myanmar geht es weiter gen Osten, nach Laos, und auch hier findet ihr umwerfend schöne buddhistische Tempel sowie prächtige Paläste. Einige der sehenswertesten darunter sind beispielsweise der goldene Stupa von Pha That Luang in Vientiane, der prächtig geschmückte Wat Xieng Thong auf der Halbinsel Luang Phrabang oder die eindrucksvollen Ruinen des Vat Phou. Laos begeistert allerdings vor allem auch mit seiner natürlichen Schönheit – von den umwerfenden Wasserfällen von Kuang Si über die mysteriösen Tham Jang Höhlen bis hin zum saftig grünen Mount Phousi, auf dem ihr wandern und von dessen Gipfel aus ihr unvergessliche Sonnenuntergänge beobachten dürft.

💡 Tipp: Wer auch noch eine spezielle Liebe für die Fauna und Flora unseres Planeten hegt, der schaut im Elephant Village Sanctuary vorbei oder besucht die Botanischen Gärten von Pha Tad Ke.

Wisst ihr schon, wann es nach Südostasien gehen soll? Falls nicht, dann lasst doch die Ticketpreise entscheiden: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

3. Vietnam

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Vietnam

Und noch weiter nach Osten geht es, direkt ins schöne Vietnam. Das Land zwischen Chinesischer See und dem Golf von Thailand zieht sich hunderte Kilometer lang bandförmig die Küste entlang. Dabei durchquert Vietnam gleich drei Klimazonen und bietet somit auch allerlei unterschiedliche Landschaften. Die beiden Hauptorte, die es hier zu erkunden gilt, sind Hanoi im Norden sowie Ho Chi Minh City – ehemals Saigon – im Süden. Beide Städte schweben zwischen Tradition und Moderne und liefern euch somit reichlich Gelegenheit zu Ausflügen in altertümliche Tempel, Paläste und mehr, aber auch in spannende, hochmoderne Museen und zu schon beinahe futuristisch wirkenden Wolkenkratzern, von deren Aussichtsplattform ihr einmalige Ausblicke genießen dürft. Vietnams paradiesische Küsten sind dann noch mal eine ganz eigene Liga für sich: von der Ha Long Bucht nahe der Insel Cát Bà im Norden bis hin zum traumhaften Eiland Phú Quốc im Süden erwarten euch hier unvergleichlich schöne weiße Sandstrände, schattenspendende Palmen sowie eindrucksvolle Felsformationen im türkisblauen Wasser.

💡 Tipp: Ein ganz besonderes Reiseziel in Vietnam ist auch die Golden Bridge, die von gigantischen Steinhänden gehalten wird.

Wann spielt das Wetter bei Reisen nach Vietnam eigentlich am besten mit? Lest hier weiter und wir klären euch auf: Die beste Reisezeit für Vietnam: Wann und wo sich ein Urlaub am meisten lohnt

4. Kambodscha

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Kambodscha

Westlich von Südvietnam wartet das nächste Land Südasiens, das es zu entdecken gilt: Kambodscha, das vor allem für seine fantastischen Tempelanlagen berühmt ist. Der bekannteste darunter ist dabei wohl unumstritten der Hindu-Tempel von Angkor Wat, der die größte religiöse Anlage nicht nur des Landes, sondern gleich der ganzen Welt darstellt. Der Tempel ist der Gottheit Vishnu geweiht und umschließt mehr als 162 Hektar. Abseits seiner unzähligen schönen Hindu- und buddhistischen Tempel – weitere sehenswerte wären beispielsweise die Tempel von Angkor Thom, Banteay Srei oder Wat Phnom – finden sich die meisten Sehenswürdigkeiten in den beiden größten Städten des Landes: Siem Reap und Phnom Penh, darunter Pagoden und Paläste, aber auch interessante Museen und stimmungsvolle Märkte. Nicht allzu lang, aber traumhaft schön ist zudem auch die Küste Kambodschas mit wundervollen Orten wie dem Lazy Beach oder den Stränden auf den Eilanden Koh Ta Kiev sowie Bamboo Island – und im Landesinneren warten malerische Wasserfälle sowie idyllische Nationalparks mit Elefanten, Wasservögeln und mehr.

💡 Tipp: In Kambodscha warten nicht nur unglaublich Sehenswürdigkeiten, sondern auch köstliches Streetfood, beispielsweise das Reisnudelgericht Lort Cha.

Kambodscha ist nicht nur einmalig schön und obendrein günstig, sondern auch eine der besten Rucksack-Destinationen weltweit – entdeckt hier noch weitere: Die 11 besten Reiseziele für Backpacker

5. Thailand

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Thailand

Wer an Südostasien denkt, dem fällt natürlich auch Thailand sofort ein – deshalb geht es bei unserer Rundreise nun weiter Richtung Westen, an Orte wie das aufregende Bangkok, die traumhaften Phi Phi Inseln oder das ebenso wundervolle Ko Samet. Thailand und seine Inseln sind voll von paradiesischen Küsten mit goldgelben bis weißen Sandstränden, kristallklarem, türkisem Wasser und grün bewachsenen Felsformationen, die nicht nur zum Baden, Sonnenbaden und Relaxen, sondern auch zu Boottouren und Abenteuern auf sowie unter den Wellen einladen. In der Hauptstadt Bangkok dürft ihr indessen prunkvolle Tempel und den prächtigen Großen Palast besuchen, aber auch die modernen Seiten der aufregenden Metropole kennenlernen, vor allem bei Besuchen in Bangkoks zahlreichen Museen, einer Fahrt mit dem Skytrain oder bei einem Ausflug zu den Wolkenkratzern an der Riverfront. Und dann wären da natürlich noch die köstlichen thailändischen Speisen, die es zu probieren gilt – von leckerem Streetfood für umgerechnet schon wenige Cent bis hin zu edlen, mehrgängigen Menüs mit lokalen Spezialitäten.

💡 Tipp: Besonders leckere sowie günstige Köstlichkeiten findet ihr in Thailand am Foodmarket von Nathan-Pier auf Koh Samui.

Wer nach Thailand reist, der sollte sich unbedingt auch seine paradiesischen Eilande anschauen – hier stellen wir euch einige der schönsten darunter vor: 10 unberührte Inseln in Thailand, die nicht jeder kennt – Bilderbuchstrände inklusive

6. Malaysia

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Malaysia

Und noch weiter in den Süden führt uns die Reise durch Südostasien, direkt nach Malaysia. Vom grün bewachsenen Mount Kinabalu, der zu Wanderungen in der unberührten Natur einlädt, über Touren durch die Kalksteinhöhlen von Batu mit ihren faszinierenden Höhlentempeln bis hin zu entspannten Tagen am türkisblauen Meer an Malaysias traumhaften Küsten – wer hierher kommt, wird sich unweigerlich verlieben. Etwas weniger natürlich, aber dafür umso lebhafter geht es indessen in der Hauptstadt Malaysias, Kuala Lumpur, zu. Hier dürft ihr Must-see-Sehenswürdigkeiten wie die Petronas Towers, den Menara Kuala Lumpur oder die vielen spannenden Museen der Stadt besuchen und euch überdies mit den Einheimischen, ihrer Kultur sowie den lokalen kulinarischen Genüssen vertraut machen – und natürlich findet ihr hier auch reichlich Gelegenheit zum günstigen Shoppen von Souvenirs und Weiterem.

💡 Tipp: Nehmt euch für euren Urlaub in Malaysia unbedingt bequemes Schuhwerk mit – Treppensteigen ist hier nämlich leider ein Muss!

Was die Hauptstadt Malaysias noch so alles zu bieten hat, erfahrt ihr hier: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur

7. Singapur

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Singapur

Ganz am südöstlichsten Zipfel von Malaysia findet sich der nächste Stopp auf unserer Reise durch Südostasien: der kleine, aber äußerst feine Stadtstaat Singapur. Singapur wirkt inmitten all der historischen Schönheit Südostasiens beinahe wie das Tor in eine futuristische Paralleldimension: von der eindrucksvollen Skyline, die sich nachts leuchtend hell gen Himmel erstreckt, über die abenteuerlichen Universal Studios Singapore bis hin zu den faszinierenden Gardens by the Bay mit ihren unwirklichen botanischen Installationen. Trotz allem wäre da aber dann doch auch noch eine traditionelle Seite Singapurd, die ihr anhand Dingen wie einer Tour durch die köstlichen lokalen Speisen und Streetfood-Angebote der Stadt oder auch bei Besuchen in China Town hautnah erleben dürft. Night Safaris mit Elefanten, ein Spaziergang durch die Marina Bay Sands oder ein relaxter Tag auf der Strand-Insel Sentosa runden den Besuch ab.

💡 Tipp: Besonders eindrucksvoll präsentiert sich Singapur aus luftigen Höhen und der bekannteste Aussichtspunkt ist das SkyPark Deck in den Marina Bay Sands – es geht aber auch anders: Das benachbarte Hotel samt Bar Ku-De-Ta verrechnet dieselbe Gebühr für die Fahrt nach oben, bringt euch aber noch einen Stock höher und lässt euch die Aussicht zudem bei leckeren Cocktails genießen.

Ihr möchtet Singapur mal abseits der ausgetretenen Touristenpfade erkunden? Hier sind 7 Geheimtipps für Singapur!

8. Indonesien

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Indonesien

Vom Festland aus geht es nun aufs offene Meer, zum Inselstaat Indonesien mit seinen insgesamt über 18.300 großen bis winzigen Eilanden. Indonesien ist so weitläufig und vielfältig, dass es unmöglich ist, das gesamte Land in einem einzigen – oder auch mehreren – Urlauben zu erkunden, weshalb ihr euch in erster Linie fragen solltest, was ihr dort so alles erleben möchtet: Surfen auf brausenden Wellen, faszinierende Ausflüge in die Unterwasserwelt, relaxende Momente an paradiesischen Stränden, beispielsweise auf Bali, Wanderungen zu Vulkanen samt Bad in heißen Quellen, historische Abenteuer bei einer Tour durch uralte Tempel, kulturelle Reisen zu den modernen Städten Indonesiens, allen voran Jakarta, und kulinarische Erlebnisse der köstlichsten Art sind nur die wichtigsten der unzähligen Dinge, die euch in diesem einzigartigen Land erwarten.

💡 Tipp: Wenn ihr besonders viel von Indonesien sehen möchtet, dann mietet euch am besten ein Boot samt Kapitän und geht auf Inselhopping-Tour – so gelangt ihr außerdem auch an Orte, die ihr anders nicht besuchen könntet.

Je nachdem, was ihr in Indonesien vorhabt und wohin genau es gehen soll, bieten sich auch unterschiedliche Reisezeiten besonders an. Hier erfahrt ihr mehr zum Thema: Die beste Reisezeit für Bali und Indonesien: So vermeidet ihr die Regenzeit

9. Philippinen

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Philippinen

Als letzter Stopp unserer Südostasien-Rundreise wartet noch eine weitere Inselnation: die Philippinen, die vor allem Naturliebhaber vollends in ihren Bann ziehen werden. Nicht ganz so viele, aber immerhin noch über 7.600 Eilande zählt das Land, von Cebu mit seinen einzigartig schönen Korallenriffen über Palawan mit seinen traumhaften, weißen Sandstränden bis hin zu Mindanao mit seinen idyllischen Wasserfällen und grünen Dschungellandschaften. Auf den Philippinen scheint die Zeit irgendwie stillzustehen und Ruhe und Entspannung stehen auf der Tagesordnung – selbst dann, wenn ihr euch auf spannende Touren zu den Vulkanen des Landes begebt, mit Haien taucht oder kulturelle Abenteuer in Manila und Co. erlebt.

💡 Tipp: Aufgrund der weiten Ausdehnung der Philippinen herrschen hier unterschiedliche Wetterverhältnisse je nach Jahreszeit und Region – macht eure genauen Urlaubs- und Ausflugsziele also am besten vom Reisemonat abhängig.

Auch auf den Philippinen gilt es, der Regen- und Monsunzeit zu entgehen, um im Urlaub perfekte Wetterverhältnisse zu genießen. Hier klären wir euch auf: Die beste Zeit, um Flüge auf die Philippinen zu buchen

Infos zu Visa, Impfungen und Co.

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Infos zu Visa, Impfungen und Co.

In vielen Ländern in Südostasien benötigt ihr für die Einreise ein Visum. Dieses kann – je nach Land – entweder direkt bei der Ankunft erworben werden oder muss im Voraus angefordert werden. Zweiteres könnt in der Regel online tun. Die Gebühren hängen dabei vom Land und der gewählten maximalen Aufenthaltsdauer ab, wobei auch letztere für jedes Land unterschiedlich ausfällt. Beachten solltet ihr zudem, dass in manchen Ländern, beispielsweise Malaysia, bei Einreise biometrische Daten wie eure Fingerabdrücke aufgenommen werden können.

Um euch auch vor Krankheiten zu schützen, sind vor einer Reise nach Südostasien zudem bestimmte Impfungen empfehlenswert. Laut WHO sind das für die Region insbesondere:

  • Diphtherie/Tetanus
  • Hepatitis A und B
  • Masern
  • Polio
  • Typhus
  • Windpocken

Beachtet dabei, dass einige dieser Impfungen mehrere Injektionen (bis zu drei) benötigen und ihr deshalb schon rechtzeitig mit dem Schutz beginnen müsst.

Damit ihr euch nach den unangenehmen Themen noch ein wenig wörtlichen Vorgeschmack auf die tolle Reise holen könnt, haben wir hier noch einen ganz besonders köstlichen Artikel für euch: 14 Gerichte aus Südostasien, die ihr unbedingt probieren müsst

Wetter und beste Reisezeit für Südostasien

Der ultimative Reiseführer für Südostasien: Wetter und beste Reisezeit für Südostasien

Wie bereits mehrfach erwähnt, wird das Klima in Südostasien stark vom Monsun und den damit verbundenen Regen- und Trockenzeiten beeinflusst, auch wenn das prinzipielle Wetter in der gesamten Region durch alle Jahreszeiten hindurch warm bis heiß ist. Zu beachten ist dabei allerdings, dass die Regen- und Trockenzeiten keineswegs dieselben für alle Länder Südostasiens sind. So ist beispielsweise in Thailand vor allem zwischen April und Oktober mit starken Regenschauern zu rechnen ist, während die nasse Zeit in Indonesien genau gegengleich, von Oktober bis April, vorherrscht. Das Positive daran: Egal, wann es für euch nach Südostasien gehen soll, in einem – oder sogar mehreren – Ländern herrscht gerade immer bestes Reisewetter.

Nicht zu vergessen sei auch, dass Regenzeit nicht immer schlechteste Reisezeit bedeutet: Tatsächlich bedeutet Regenzeit in vielen Regionen lediglich leicht erhöhte Niederschläge oder kurze, heftige Schauer zu relativ regelmäßigen Tageszeiten, sodass ein Urlaub auch während dieser Monate wundervoll sein kann – und obendrein oft auch noch billiger ausfällt und von weit weniger Touristenmassen gestört wird.

Bevor ihr euch also daran macht, euren eigenen Traumurlaub in Südostasien zu planen, klickt euch in unsere Artikel zur besten Reisezeit und macht euch mit allen Vor- und Nachteilen der jeweiligen Saisonen vertraut bzw. plant eine Route, die euch um alles schlechte Wetter herumführt.

Wenn ihr euch erst mal für eine Reisezeit entschieden habt, gilt es noch, möglichst günstige Flüge dafür zu finden – und auch dabei helfen wir gerne: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Hier sind die wichtigsten Länder Südostasiens noch mal im Überblick:

Land in SüdostasienHauptstadt
1. MyanmarNaypyitaw
2. LaosVientiane
3. VietnamHanoi
4. KambodschaPhnom Penh
5. Thailand Bangkok
6. Malaysia Kuala Lumpur
7. SingapurSingapur
8. IndonesienJakarta
9. PhilippinenManila

Und hier findet ihr noch mehr spannende Artikel für euren Südostasien-Urlaub:

Karte