Reisetipps, Infos & Inspiration Erlebt Sri Lankas Charme: Die Top-Sehenswürdigkeiten in Colombo

Alle Artikel

Erlebt Sri Lankas Charme: Die Top-Sehenswürdigkeiten in Colombo

Sri Lankas größte Stadt lockt Urlauber mit seiner reichen Geschichte, natürlichen Schönheit und entspannenden Atmosphäre.

Der Bürgerkrieg Sri Lankas mag zwar erst 2009 geendet haben, Colombo sieht man diesen Umstand jedoch nicht an: Von seinem betriebsamen Hafen und belebten Märkten bis hin zu seiner modernen Stadtplanung scheint die größte Stadt des Landes schon seit Jahrzehnten im Aufblühen zu sein.

1. Besucht Galle Road

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Colombo: Galle Road

Colombo beginnt und endet mit Galle Road – so erklärt mir der Mann, der mir an meinem ersten Tag dort das Frühstück serviert. Ein schönes Sprichwort – und genau vor der Tür des charmanten Barefoot Café empfängt Besucher eine Kakophonie aus Schulkindern, Geschäftsleuten und Auto-Rikschas, die der Stadt schier überschäumendes Leben einhauchen.

2. Erkundet die Independence Memorial Hall

Top-Sehenswürdigkeiten Colombos: Independence Memorial Hall

Nach der Unabhängigkeitserklärung von Großbritannien im Jahr 1948 erbaute die Regierung Sri Lankas die Independence Memorial Hall – ein luftiges, offen erbautes Monument, das gleichzeitig großartig und bescheiden wirkt. Die Halle ist heute ein beliebter Aufenthaltsort, nicht nur für Touristen, sondern auch für einheimische Studenten, die sich garantiert dazu überreden lassen, mit euch für ein Bild zu posieren.

Findet Hotels in Colombo!

3. Erforscht das Nationalmuseum Colombos

Das moderne Sri Lanka mag zwar in seiner jetzigen Form erst ein paar Jahrzehnte lang bestehen, seine Zivilisation existiert allerdings schon seit mehreren tausend Jahren. Besonders interessant repräsentiert ist diese im Nationalmuseum Colombos, das einen Querschnitt aus Artefakten aus Sri Lankas Geschichte, seiner Kunst sowie Relikten aus der Zeit des Anuradhapura Königreiches, welches bis ins Jahr 400 vor Christus zurückreicht, bietet.

4. Entdeckt den buddhistischen Tempel Gangaramaya

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Colombo: Entdeckt den buddhistischen Tempel Gangaramaya

Die Bewohner Sri Lankas mussten im Laufe der Geschichte schon viele Veränderungen durchmachen, wobei der Buddhismus die einzige Konstante blieb – und kein Ort des Landes kann euch den Geist dieser Religion besser näherbringen als der ikonische Gangaramaya Tempel, die Heimat des heiligen Bodhi Baumes sowie einem Dutzend Bilder Buddhas in allen möglichen Größen.

5. Wandert entlang des Beira Sees

Die Top-Attraktionen in Colombo: Beira See

Es ist unmöglich, den Beira See zu übersehen, wenn man den Gangaramaya Tempel verlässt – ist er doch schier riesig – und mindestens genauso unmöglich ist es, der Verlockung einer kurzen Pause an seinem Ufer zu widerstehen. Obwohl moderne Bauten und Geschäftsfronten den See umringen, schafft er es dennoch, seine idyllische Atmosphäre beizubehalten, was ihm zu einem großartigen Rückzugsgebiet vom sonst stressigen Sightseeing macht.

6. Schlendert durch den Viharamahadevi Park

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Colombos: Viharamahadevi Park

Nur ein wenig südlich des Beira Sees liegt der Viharamahadevi Park, die einzige groß angelegte Parkanlage Colombos. Dieser Park nahe der Independence Memorial Hall ist weitläufig genug, um darin eine Buddha Statue, einen kleinen Zoo sowie einen Spielplatz für Kinder unterzubringen – und das alles zwischen friedlichen Arealen voller mächtiger Bäume, in deren Schatten es sich wunderbar entspannen lässt.

Findet Mietwagen in Colombo!

7. Bummelt durch den Pettah Markt

Top-Sehenswürdigkeiten in Colombo: Pettah Markt

Gerade noch rechtzeitig, bevor ihr im Schatten eures liebsten Bodhi Baumes im Park eindöst, ruft euch doch ein Tuk-Tuk und lasst euch zum Pettah Mark chauffieren. Der Markt liegt direkt angrenzend an Colombos Fort Bahnhof, wo ihr wohl mehrere Male während eures Aufenthalts stoppen werdet, um euch einen Sari zu kaufen oder euch einen Avocado-Milkshake zu gönnen.

8. Spaziert die Galle Face Green Promenade entlang

Die Top-Attraktionen in Colombo: Galle Face Green Promenade

Steuert vom Pettah Markt gen Westen entlang der Galle Road, um zur Galle Face Green Promenade zu gelangen, die entlang der Küste verläuft und luftige grüne Areale mit einer belebten Auswahl an Essens- und sonstigen Verkaufsständen kombiniert. Das alles liegt übrigens bloß einen Katzensprung von Colombos Hafen entfernt und bietet die ideale Gelegenheit, den Ausblick auf den indischen Ozean zu genießen.

9. Geht in Negombo schwimmen

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Colombos: Schwimmen in Negombo

Das Rauschen der Wellen entlang der Galle Face Green Promenade mag beruhigend sein, zum Schwimmen eignet sich der Ort allerdings nicht. Wer dennoch ins kühle Nass abtauchen will, der sollte sich ins etwa 30 Minuten nördlich Colombos gelegene Negombo begeben. Obwohl der Ort nicht ganz so paradiesisch wie Sri Lankas Süd- und Ostküste anmutet, bieten seine türkischen Wasser und im Wind wiegenden Palmen doch reichlich Raum für Entspannung.

10. Unternehmt einen Ausflug zum Pinnawala Elefanten-Waisenhaus

Sehenswürdigkeiten in Colombo: Pinnawala Elefanten-Waisenhaus

Gebt etwas von eurem Glück zurück mit einem Trip zum Pinnawala Elefanten-Waisenhaus, einem wohltätigen Wildlife-Reservat, das verwaiste Elefanten rehabilitiert, um sie anschließend wieder in die Wildnis zu entlassen. Obwohl Pinnawala gerade mal etwas über eine Stunde von Colombo entfernt liegt, wird euch seine saftig grüne Landschaft glauben lassen, ihr wärt mitten im tiefsten Dschungel.

Autor und Fotograf Robert Schrader

Robert Schrader ist ein Autor, Fotograf und Schaffer von Leave Your Daily Hell. Der Blog informiert und inspiriert jeden Monat mehr als 100.000 Reisende. Wenn er nicht gerade durch die Welt reist, lebt er im schönen Austin, Texas.

Na, Lust bekommen? Findet Flüge nach Colombo!

Hier findet ihr noch mehr Top-Destinationen:

Karte