Reisetipps, Infos & Inspiration Die 10 faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Bhutan

Alle Artikel

Die 10 faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Bhutan

Erforscht mystische Klöster, weitläufige Paläste und das faszinierende Himalaya Gebirge!

Zwischen Indien, China und dem Himalaya Gebirge liegt Bhutan und bietet Urlaubern, die auf der Suche nach dem gewissen exotischen Twist sind, die ideale Gelegenheit, den Süden Asiens zu erkunden. Wir haben für euch zehn der spannendsten Orte des Landes ausfindig gemacht.

1. Das Tiger’s Nest Kloster

Tiger’s Nest Kloster Bhutan

Es mag hier zwar keine echten Tiger geben, aber der Ausblick, den man von hier aus über das Paro Tal hat, rechtfertigt die Wanderung zum Gipfel des Berges, auf dem das Tiger’s Nest Kloster liegt, allemal! Das Tal sieht aber nicht nur beeindruckend aus, es ist auch eines von Bhutans geschichtlich bedeutendsten Arealen, beherbergte es doch einst die Haupthandels- sowie zeitweise auch Invasionsroute von beziehungsweise nach Tibet.

2. Thimpu

In der Hauptstadt des Landes, Thimpu, finden sich zahlreiche Museen und andere Sehenswürdigkeiten, wo man nur hinsieht, darunter etwa die Königliche Textilakademie, die wunderschöne Beispiele traditioneller bhutanischer Stoffe bietet. Am Wochenend-Markt Thimpus, dem größten in Bhutan, an dem regelmäßig Farmer aus dem ganzen Land teilnehmen, könnt ihr zudem auf die Jagd nach Souvenirs gehen.

3. Die Gärten von Tashicho Dzong

Wer eine Auszeit im saftigen Grün sucht, um sich ein wenig vom Trubel der Großstadt zurückzuziehen, der ist in den Gärten von Tashicho Dzong genau richtig. Verbringt einen Nachmittag damit, gemütlich durch die Anlage zu spazieren, oder nehmt an einer Tour durch das zugehörige Kloster oder die anschließende Festung teil. Vergesst zudem nicht, nach Mitgliedern der Königsfamilie Ausschau zu halten – immerhin befinden sich hier auch der Thronsaal sowie die Büros von Bhutans aktuellem Regenten.

4. Das Punakha Festival

Wenn ihr Bhutan im Februar oder März besucht, dann könntet ihr Glück haben und gerade während des Punakha Festivals dort sein, einer fünftägigen Feier voller Farben, Musik und Theatervorstellungen. Touristen sowie Einheimische gleichermaßen kommen hier einmal im Jahr zusammen, um den Sieg des Landes über die Invasoren des 17. Jahrhunderts zu feiern. Verpasst dabei auf keinen Fall das Rangiung Kharsapani, eine Opfergabe an die Götter des Mo Chu Flusses, bei der unter anderem das gesamte Gewässer orange eingefärbt wird – ein einmaliger Anblick!

5. Der Drukwangyal Lhakhang Tempel am Dochu La Pass

Kein Besuch in Bhutan ist komplett ohne einen Besuch des Drukwangyal Lhakhang Tempels mit seiner einzigartigen Architektur und seinen feinen Steinreliefs vor dem beeindruckenden Hintergrund des Himalaya. Genießt den Ausblick am besten vom Hügel hinter dem Tempel aus, einem wundervoll friedlichem Plätzchen, geschmückt von Gebetsfähnchen.

Bhutan zählt übrigens zu den unentdecktesten Ländern der Welt. Hier haben wir noch mehr davon für euch: 10 unentdeckte Destinationen

6. Kurje Lhakhang Kloster

Reist in der Zeit zurück und besucht die Grabstätten der ersten drei Könige Bhutans im Kurje Lhakhang Kloster. Wer sich nach ein wenig Ruhe sehnt, der ist hier am richtigen Fleck, soll hier doch sogar der liebste Meditationsort von Guru Rinpoche gewesen sein, einer Schlüsselfigur des Buddhismus.

7. Das Haa Tal

Wenn euch der Kopf nach Erkunden steht, dann solltet ihr unbedingt eine Wanderung durch das Haa Tal unternehmen und euch von seiner faszinierenden Himalaya-Landschaft und den Rhododendron Wäldern entlang seiner Pfade in ihren Bann ziehen lassen. Erwartet allerdings nicht allzu viel Gesellschaft und nehmt unbedingt genug Proviant mit, ist die Gegend doch eine der am dünnsten besiedelten Gegenden des Landes.

8. Das Phobjikha Tal

Die Tierfreunde unter euch sollten sich noch eine weitere Wanderroute nicht entgehen lassen: das Phobjikha Tal: Unzählige Schwarzkragen-Kraniche kommen jedes Jahr hier her, um dem harscheren Wetter ihrer Sommerquartiere zu entgehen. Haltet außerdem Ausschau nach weiteren Vertretern der lokalen Fauna, etwa Muntjak-Hirschen, Himalaya Schwarzbären oder sogar Leoparden!

9. Das Nationalmuseum von Bhutan

Nach all der Natur wird es Zeit für ein wenig Kultur? Dann nichts wie ins Nationalmuseum von Bhutan in Paro Dzong, um euer Geschichtswissen über die Region aufzubessern. Betrachtet altertümliche Stammesmasken und Manuskripte unterschiedlichster ethnischer Gruppen, die zum Teil sogar heute noch in den Ausläufern des Himalaya leben.

10. Der Deer Park Thimpu

Als „ein Zentrum der Kunst und Besinnung“ beschreibt die Website des Deer Parks dieses grüne Rückzugsgebiet mitten in Thimpu, in dem ihr nicht nur Erholung finden, sondern auch Meditationskurse besuchen könnt. Eröffnet im Jahr 2007, bietet der Park all seine Angebote gratis an, was vor allem jene besonders freuen wird, die Bhutan mit kleinem Budget bereisen, sowie jene, die auf der Suche nach ein wenig spiritueller Erleuchtung sind.

Original von Richard Munassi, dessen Reisepass mehr Stempel hat, als man glauben möchte. Richard arbeitet als freischaffender Author in Los Angeles und man erreicht ihn am besten per E-Mail oder einfach persönlich am Gate seines Heimatflughafens.

Lust auf Bhutan bekommen? Findet hier Flüge!

Und hier geht’s zu mehr Artikeln aus der Region:

Karte