Reisetipps, Infos & Inspiration Strände Die 10 schönsten Strände Deutschlands

Alle Artikel

Die 10 schönsten Strände Deutschlands

Wo findet man in Deutschland am besten Erholung oder Trubel am Meer? Das sind die Top-Strände des Landes!

„Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ Wie wäre es also damit, einfach mal Goethes Rat zu befolgen und Deutschlands schönste Stranddestinationen zu besuchen! Mit ihrem eigenwilligen Charme, den man sonst nirgendwo findet, locken sie zur Ostsee, Nordsee oder einfach an den nächsten See.

1. Sylt, Schleswig-Holstein

Die nördlichste Insel Deutschlands wird dank ihrer faszinierenden Vielfalt als die „Königin der Nordsee“ bezeichnet. Im Osten Sylts liegt das Wattenmeer und im Westen lockt die See mit wunderschönen Stränden: Knapp 40 km lang zieht sich ein feiner Sandstrand entlang der Westküste und bietet somit genug Platz für Sonnenhungrige: Der breite Wenningstedter Strand ist ideal für Familien und die exotisch klingenden Strände „Samoa“ oder „Sansibar“ bieten weißen feinen Sandstrand. Als Besucher sollte man sich auch unbedingt das oben abgebildete „Rote Kliff“ bei Kampen ansehen, um den Sonnenuntergang dort in seiner vollen Pracht zu genießen!

Das Wattenmeer gehört zu den schönsten Naturphänomenen des Landes. Findet hier noch mehr: Die 21 spektakulärsten Naturwunder Deutschlands.

2. Lübecker Bucht, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern

Die Lübecker Bucht an der Ostsee hat mit dem Timmendorfer Strand, dem Scharbeutzer Strand und dem etwas nördlicher liegenden Grömitzer Strand (der nur unweit vom imposanten Dünenstrand bei Dahme entfernt ist) gleich eine ganze Handvoll wunderschöner Sandstrände zu bieten. Der Südstrand von Pelzerhaken (oben im Bild zu sehen) bietet feinsten Sand, ist nicht zu überlaufen und ist den ganzen Tag über zur Sonne ausgerichtet. Wer aber mehr als nur Faulenzen möchte, kann sich Leuchttürme ansehen oder auf der Seebrücke bei Scharbeutz spazieren gehen. Zu Mittag am besten im Fischerdörfchen Sierksdorf vorbeischauen, dort gibt es jeden Tage frischen Fisch!

Lübeck selbst gehört übrigens zu einem der schönsten Orte in Deutschland – 10 Highlights vor unserer Haustür.

3. Usedom, Mecklenburg-Vorpommern

Usedom bietet eine 45 km lange Küste mit schönen Sandstränden, die sich um die vielen kleinen Buchten schlängeln. Bekannt sind vor allem die drei Kaiserbäder, Bernsteinbäder und Ostseebäder, wovon Zempin – eines der vier Bernsteinbäder und gleichzeitig das kleinste Seebad Usedoms – vor allem Urlaubern, die wenig Trubel wollen, zusagen wird. Irgendwo findet man dort immer ein ruhiges Plätzchen. Usedom präsentiert sich sehr vielfältig und bietet für jeden Urlaubstyp etwas – von Reiten bis Radfahren, von Wellness bis Kulinarik.

Noch mehr Usedom gefällig? Usedom: Der perfekte Ort für einen Strandurlaub.

4. St. Peter-Ording, Schleswig-Holstein

Dank eigener Schwefelquelle trägt St. Peter-Ording den alleinigen Titel „Nordseeheil- und Schwefelbad“ und der 12 km lange Strand ist ganz flach, was bei Ebbe bedeutet, dass man weit spazieren kann, bis man das Wasser erreicht. Der Strand ist sehr beliebt (auch bei Kite-Surfern) und man kann direkt mit dem Auto am Strand parken, was doch ziemlich außergewöhnlich ist. Nichtsdestotrotz findet man ruhige Abschnitte abseits der Hauptbadestellen und mit so vielen ungewöhnlichen Merkmalen (Schwefelquelle, Parkplatzstrand und superflach) muss man den Strand doch einfach mal gesehen haben, oder?

Euren Urlaub könnt ihr euch frei einteilen? Perfekt, denn dann könnt ihr euch nicht nur die schönste Jahreszeit für eure Reise aussuchen, sondern dank unseres praktischen Skyscanner-Tools “Ganzer Monat” bzw. “Günstigster Monat” auch noch bei der Flugbuchung sparen.

5. Amrum, Schleswig-Holstein

Die Nordseeinsel Amrum, etwas südlich von Sylt, ist die zehntgrößte Insel Deutschlands und grenzt an der Ostseite direkt an das Wattenmeer. Im Westen der „Insel der Freiheit“ findet man dafür den Kniepsand, eine vor der Insel liegende Sandbank mit einer Fläche von 10 km², die direkt in die Dünenwelt von Amrum übergeht – die Flora und Fauna der Insel ist dank dieser außergewöhnlichen Mischung aus Naturlandschaften sehr einzigartig.

Das Wetter ist nicht schön genug für den Strand? Dann macht euch auf ins Tropical Islands. Lest mehr: Die 10 besten Themenparks in Deutschland.

6. Hiddensee, Mecklenburg-Vorpommern

Hiddensee hat nur eine Fläche von etwa 17 km² und ist komplett autofrei, das heißt man muss sein Auto direkt beim Hafen oder auf bewachten Parkplätzen abstellen und dann entweder zu Fuß, mit Fahrrad, Pferd oder Bimmelbahn weiter. Völlig stressfrei kann man also seinen Urlaub auf Hiddensee beginnen! Die gesamte Westküste der Insel ist ein langer Sandstrand, der von Dünen umgeben und weitgehend naturbelassen ist. Die Strandabschnitte bei Vitte, Kloster und Neuendorf werden bewacht und regelmäßig gereinigt. Besonders der Bereich bei Vitte ist besonders beliebt, da er flach ins Meer fällt und daher vor allem für Familien geeignet ist! Für FKK-Fans ist dort auch ein Abschnitt reserviert.

Doch lieber mit dem Auto durch die Gegend düsen? Hier haben wir Deutschlands Traumstraßen.

7. Juist, Niedersachsen

Juist ist eine der sieben bewohnten ostfriesischen Inseln und gilt als eine der schönsten Inseln im Norden Deutschlands. Da darf man sich natürlich auch auf Bilderbuch-Strände freuen! Die Insel ist etwa 17 km lang und bietet einen ebenso langen weißen Sandstrand, der komplett zugänglich ist und zum Spazierengehen einlädt. Autofahren ist auf Juist ebenfalls nicht erlaubt, daher übernehmen etwa 100 Pferde den Transportdienst, was den Urlaub dort zu einem entspannten, erholsamen Erlebnis macht!

Entdecke hier weitere schönste Inseln in Deutschland: Von herber Natur und rauschenden Meeren.

8. Rügen, Mecklenburg-Vorpommern

Auf dieser Insel haben Badeurlauber den Strand praktisch überall vor der Tür: Als größte Insel Deutschlands bietet Rügen rund 60 km lange Strände, herrliche Nationalparks, gut besuchte Ostseebäder und idyllische Landstriche. Besonders hervorzuheben wäre das Ostseebad Binz. Die oben abgebildete Kreideküste beherbergt das UNESCO-Weltnaturerbe der Alten Buchenwälder und lockt mit imposanten Stränden. Mit etwa 1800 Sonnenstunden pro Jahr ist Rügen eine der sonnenreichsten Regionen der Republik und bereits im Mai können Besucher Temperaturen bis zu 30 Grad erwarten.

Rügens Kreideküste kann mit weltberühmten Naturwundern locker mithalten. Lest mehr: 5 deutsche Alternativen zu weltweiten Traumzielen.

 9. Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

Auch die Ostseestrände bei Rostock können sich sehen lassen: Der Warnemünder Strand wird bis zu 80 Meter breit und bietet paradiesisch feinen Sand. Entspannung pur gibt es im Seeheilbad Graal-Müritz. Es bietet die richtige Mischung aus Meer- und Waldluft, was ihn zum idealen Erholungsort macht. Im Frühling gibt es dort ein buntes Rhododendronparkfest – ein Farbenspiel der Superlative!

Findet hier heraus, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen, damit euer Urlaub richtig losgehen kann!

10. Bodensee & Chiemsee, Bayern

Es muss nicht immer die Ostsee oder Nordsee sein. Der Chiemsee – das „bayerische Meer“ – bietet genügend Strände, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und das kühle Nass zu genießen. Die Herreninsel, eine auf dem See gelegene Insel, bietet zahlreiche Wanderwege für ausgedehnte Spaziergänge und einen Besuch des Neuen Schlosses Herrenchiemsee. Auch der beliebte Bodensee lockt in der Badesaison zum Sonnenbaden, die Aktiven unter euch dagegen haben die Möglichkeit zum Segeln, Windsurfen und Schwimmen.

Und beide zählen auch zu den schönsten Badeseen Deutschlands: Die 11 schönsten Badeseen Deutschlands.

Die schönsten Stranddestinationen Deutschlands im Überblick:

StranddestinationBundesland
1. SyltSchleswig-Holstein
2. Lübecker BuchtSchleswig-Holstein & Mecklenburg-Vorpommern
3. UsedomMecklenburg-Vorpommern
4. St. Peter-OrdingSchleswig-Holstein
5. AmrumSchleswig-Holstein
6. HiddenseeMecklenburg-Vorpommern
7. JuistNiedersachsen
8. RügenMecklenburg-Vorpommern
9. RostockMecklenburg-Vorpommern
10. Bodensee & ChiemseeBayern

Bei der Liste der schönsten Strände Deutschlands handelt es sich um eine bloße Aufzählung ohne qualitatives Ranking.

Noch mehr Strand-Flair gefällig?

Karte