Reisetipps, Infos & Inspiration Die 8 besten Orte, um die Nordlichter zu sehen

Alle Artikel

Die 8 besten Orte, um die Nordlichter zu sehen

Die Zeiten sind schwer für Reisende. Da sich die Welt jedoch allmählich auf die Wiedereröffnung im Jahr 2021 vorbereitet, helfen wir euch eure Träume aufrecht zu erhalten und euer nächstes Abenteuer zu planen - egal ob es sich um einen Urlaub in der Heimat oder einen Flug ins Unbekannte handelt. Bis dahin halten wir euch stets mit den aktuellsten COVID-19-Reisehinweisen und -Updates auf dem Laufenden und machen euch reisefertig.

Schwer zu finden, aber umso spektakulärer anzusehen: die Nordlichter – auch als Aurora Borealis oder Polarlichter bekannt. Träumt ihr nicht auch davon einmal im Leben den Nachthimmel in bunten Farben erstrahlen zu sehen? Mit etwas Glück und genügend Vorbereitung könnte dieser Traum schon bald Realität werden! Hier zeigen wir euch die Top-Destinationen, um das spektakuläre Naturschauspiel live miterleben zu können. Von Alaska bis Finnland ist alles dabei!

💡 Hinweis: Beachtet, dass die Bundesregierung derzeit von privaten Reisen, Tagesausflügen und Verwandtenbesuchen im In- und Ausland abrätInformiert euch daher bitte vor jeder Buchung und vor jedem Reiseantritt über die aktuellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes und Hinweise des Robert Koch Instituts (RKI)

1. Island

Nordlichter auf Island

Island ist wahrscheinlich der günstigste und zugänglichste Ort, um die nördlichen Polarlichter zu sehen. In welchem Teil Islands Nordlichter besser beobachtet werden können, ist schwer zu sagen, allerdings wurden die bunten Lichter in den vergangenen Jahren eher im Süden und Osten der Insel gesichtet. Idealerweise wartet man auf die Prognosen der Meteorologen und bucht anschließend einen Last-Minute-Flug. Günstiger ist es aber, wenn man schon im Voraus seinen Flug nach Reykjavik reserviert. Den Flug gibt es von Berlin oder München schon ab etwa unter 200€. Als beste Reisezeit gelten September, Oktober, Februar und März. Aber auch in den anderen Monaten hat Island unendlich viele Sehenswürdigkeiten, die es sich lohnt zu sehen: majestätische Wasserfälle, atemberaubende Wasserfälle und heiße Quellen sind nur drei Argumente für dieses wahrlich magische Reiseziel.

Alleinreisen für Anfänger: Hier erfahrt ihr, warum Island perfekt für den ersten Solotrip ist

2. Lappland, Finnland

Nordlichter in Finnland

Auch in Finnland ist die Chance groß, die spektakulären Nordlichter zu bewundern. Einheimische Guides führen Besucher zu den besten Stellen, um stundenlang in den Himmel zu schauen und das bunte Spektakel am Himmel zu bestaunen. Die Region Lappland im Norden eignet sich dafür ganz besonders gut, in der ihr in sogenannten Glasiglus unter dem Sternenhimmel nächtigen könnt. Ein Traum! Der nächste Flughafen im Norden ist jener in Ivalo, der unter anderem von Frankfurt, München, Berlin und Hamburg aus angeflogen wird. Werdet ein Teil dieses Naturschauspiels!

Ihr seid wahre Naturburschen? Dann haben wir etwas für euch in der Heimat: Die 21 schönsten Naturwunder Deutschlands

3. Kiruna, Schweden

Polarlichter in Kiruna, Schweden

Die skandinavischen Länder und Island streiten sich schon lange darum, in welchem Land man die nördlichen Polarlichter am besten bestaunen kann. In Schweden hat man die Möglichkeit, günstig nach Stockholm zu fliegen und die Reise anschließend mit dem Zug oder einem gemieteten Auto fortzusetzen. Hier bieten sich gleich mehrere Orte an, um das magische Naturwunder zu bestaunen. Statt also lange Autofahrten in Kauf zu nehmen, könnt ihr auch direkt in den Norden des Landes nach Kiruna fliegen, was zwar etwas teurer aber auch deutlich angenehmer ist. Mietet euch ein Schneemobil und fahrt in die schöne Natur raus, um ungestört nach den Polarlichtern zu suchen!

Ihr wollt noch mehr Naturwunder entdecken? So könnt ihr die Natur auch von zu Hause aus erleben

4. Alaska, USA

Aurora Borealis in Alaska

Einen Garantieschein für die Polarlichter gibt es leider nicht, doch in Amerikas kaltem Norden Alaska stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht. Es gibt einige spezielle Touren, die direkt von Anchorage zum nördlichen Polarkreis führen, aber auch welche mit Hundeschlitten oder Schneemobilen. Wer etwas ganz Ausgefallenes unternehmen möchte, kann an einem einwöchigen Ausflug mit dem Winter Snow Train durch Alaskas Winterlandschaft teilnehmen – einfach unglaublich schön!

💡 Kleiner Tipp: Fahrt zum Eagle River Nature Center, in dem die Wahrscheinlichkeit die Nordlichter zu sehen, besonders gut ist.

Ihr solltet euch einen Besuch Alaskas nicht entgehen lassen, denn neben den Nordlichtern hat der US-Bundesstaat noch viel mehr zu bieten! Er gehört nicht ohne Grund zu den 15 schönsten Staaten der USA!

5. Tromsø, Norwegen

Nordlichter in Tromso, Norwegen

Tromsø ist ein guter Ausgangspunkt, um die dichten Wälder und die Seenlandschaften Lapplands zu besuchen. Wenn man die norwegische Küste bis zum Nordkap folgt, hat man die besten Chancen, um die Nordlichter zu sehen oder man macht sich auf eine Insel-Hopping-Tour entlang der Lofoten. Wer unbedingt die Aurora sehen möchte, kann aber auch einfach in Tromsø bleiben und an dem bunten Nordlichterfesten im Januar und Februar teilnehmen. Die traumhafte Natur Schwedens mit dessen majestätischen Bergen und prächtigen Fjorden bieten eine einmalige Landschaft zur Beobachtung des Naturspektakels!

Ihr sehnt euch nach etwas Abenteuer? Hier sind 15 zukünftige Erlebnisreisen in Deutschland und der Welt für euch!

6. Schottland

Aurora Borealis in Schottland

Die Shetlandinseln im Nordatlantik liegen auf demselben Breitengrad wie Kamchatka in Russland und der Insel Nunivak in Alaska. Gute Voraussetzungen also, um das Naturspektakel vor Ort beobachten zu können. Auch von den Orkney Islands hat man eine gute Chance die Nordlicher zu sehen. Die Schotten nennen die Nordlichter „Mirrie Dancer“, und umso nördlicher ihr fahrt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass ihr das bunte Geschehen am Himmel auch wirklich erblickt! Das Bild oben wurde in Caithness aufgenommen, die Insel liegt ganz im Norden etwa 250 Meilen vom Flughafen in Edinburgh entfernt. An klaren Tagen und mit ein wenig Glück kann man aber in ganz Schottland die Aurora sehen.

Nordlichter sind ein wahres Naturspektakel. Aber auch Stargazing hat sich zu einem absoluten Trend entwickelt: Hier sind die 12 besten Orte zum Beobachten der Sterne

7. Yellowknife, Kanada

Polarlichter in Kanada

Eine Reise nach Alaska könnt ihr wunderbar mit einer Reise nach Kanada verbinden, denn auch hier stehen die Chancen gut, die Nordlichter am Himmel aufleuchten zu sehen. Die Hauptstadt der kanadischen Nordwest-Territorien, Yellowknife, wird oft auch als die „Hauptstadt der Polarlichter“ bezeichnet. Und das stimmt! Alles was man braucht, ist eine warme Winterjacke und einen sternenklaren Himmel. Aber man muss nicht unbedingt so weit in den Norden, auch von den südlicheren Provinzen kann man schon die Nordlichter entdecken. Die beste Zeit, um das bunte Spektakel am Himmel zu bewundern ist übrigens von Dezember bis März, die beste Tageszeit gegen Mitternacht von 22 bis 2 Uhr morgens – es lohnt sich also wach zu bleiben!

Kanada ist nicht nur ein wahres Naturparadies, sonder gehört auch zu den 10 größten Länder der Welt

9. Kangerlussuaq, Grönland

Nordlichter in Grönland

Auch Grönland eignet sich wunderbar, um sich von dem verspielten Phänomen während einer arktischen Nacht in den Bann ziehen zu lassen. Die beste Zeit dafür liegt zwischen Ende September und Anfang April. Besonders beliebt dafür ist die Stadt Kangerlussuaq, die mit ihrer einzigartigen Lage inmitten von Bergen und Eis auf mehr als 300 klare Nächte pro Jahr kommt. Es gibt diverse organisierte Nordlichtausflüge im Winterhalbjahr, aber mit etwas Glück erblickt ihr die Nordlichter auch ohne Guide. Die tanzenden Lichter erstrahlen nämlich auch desöfteren über der Hauptstadt Nuuk trotz zahlreicher Straßenlampen sehr deutlich, so dass ihr auch hier in den Genuss des Naturschauspiels kommen könnt.

Die Natur hat auch hierzulande einiges zu bieten: Hier sind die 21 schönsten Naturwunder Deutschlands

Wir hoffen, wir konnten euch mit diesem Artikel nicht nur wertvolle Informationen zu einem der schönsten Naturphänomene unserer Welt geben, sondern vor allem Lust eure Bucket List um einige Reiseziele zu bereichern. Wenn ganz bestimmte Faktoren zusammentreffen, besteht sogar in Deutschland die Möglichkeit, die Nordlichter zu beobachten. Spezielle Voraussagen findet man im Internet. Solange der Himmel klar ist und nicht durch die elektrischen Lichter der Großstädte beeinflusst wird, ist das Naturschauspiel nicht ausgeschlossen. Manchmal müsst ihr also gar nicht so weit fahren, um eines der schönsten und magischsten Naturwunder der Welt bewundern zu können! Denkt vor jeder Reisebuchung oder vor Reiseantritt stets daran, euch über bestehende Reisebeschränkungen des jeweiligen Bundeslandes bzw. bei Auslandsreisen auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu informieren.

Die besten Orte für die Nordlichter im Überblick:

OrtFlughafen
1. IslandReykjavik
2. FinnlandIvalo
3. SchwedenKiruna
4. Alaska, USAAnchorage
5. NorwegenTromsø
6. SchottlandShetlandinseln
7. KanadaYellowknife
8. GrönlandKangerlussuaq

Bei der Liste der besten Orte für die Nordlichter handelt es sich um eine bloße Aufzählung ohne qualitatives Ranking.

Wohin kann ich reisen?

Ihr möchtet die Nordlichter live miterleben, seid euch aber nicht sicher, ob die Reisebeschränkungen es zulassen? Dann schaut mal auf unsere Live-Karte! Hier findet ihr Destinationen auf der ganzen Welt mit Infos rund ums Reisen in Zeiten von Corona.

Reisebeschränkungen

FAQs zum Thema Nordlichter

Wie entstehen Nordlichter?

Nordlichter entstehen dadurch, dass elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds aus der Magnetosphäre auf Moleküle der Erdatmosphäre treffen, die dann elektrisch und energetisch geladen werden und so zum Leuchten gebracht werden.

Was ist der Unterschied zwischen Nord- und Polarlichtern?

Grundsätzlich handelt es sich bei Nord- und Polarlichtern um die selben Lichter. Zu den Polarlichtern gehören die Nordlichter, die in nördlichen Breiten zu finden sind, als auch die Südlichter, die auf der Südhalbkugel vorkommen.

Wann ist die beste Zeit, um Nordlichter zu erblicken?

Als beste Monate, um die Nordlichter zu erblicken, gelten September, Oktober, Februar und März. Die besten Chancen sind gegeben, wenn die Nächte kalt sind, der Himmel wolkenlos, die Lichtverschmutzung gering und die Sonnenaktivität hoch.

Mehr Tipps zum Thema Reisen

Skyscanner – Die Reisesuchmaschine, bietet günstige Angebote für FlügeHotels und Mietwagen