Reisetipps, Infos & Inspiration Die 12 schönsten Kleinstädte und Dörfer in den USA 🇺🇸

Alle Artikel

Die 12 schönsten Kleinstädte und Dörfer in den USA 🇺🇸

Von kleinen Hafendörfern bis hin zu faszinierenden Kleinstädten mitten in der Wüste von New Mexico – in den USA gibt es jede Menge unbekannte kleine Orte zu entdecken!

Wer an Urlaub in den USA denkt, dem kommen als erstes gewaltige Orte wie New York, Los Angeles oder San Francisco in den Sinn – dabei haben die Vereinigten Staaten doch auch viele sehenswerte Dörfer und Kleinstädte zu bieten, die obendrein bei Weiten nicht so überlaufen sind wie die großen Metropolen. In unserem Artikel wollen wir euch einige der schönsten US Kleinstädte darunter etwas näher vorstellen! Die folgenden Orte könnten glatt Drehorte für Serien wie „Stranger Things 1-3“ sein!

💡Tipp: Die meisten dieser Kleinstädte erreicht ihr am besten via Roadtrip im Mietwagen.

1. Harpers Ferry, West Virginia

Unser Liste der schönsten Dörfer und Kleinstädte in den Vereinigten Staaten wollen wir mit einem ganz besonders süßen Ort beginnen, mit Harpers Ferry in West Virginia. Das gerade mal knapp 300 Einwohner starke Dorf liegt direkt am Shannendoah River sowie an der Wanderroute Appalachian Trail, die sich zwischen Main und Georgia die Ostküste der USA entlang zieht. Eine Eisenbahn sowie eine Autobrücke, die sich über den Fluss erstrecken, tragen zu ihrem Charme bei und stellen obendrein wundervolle Fotomotive dar. Die Stadt berauscht aber nicht nur mit ihrer Atmosphäre, hier könnt ihr auch interessante historische Gebäude und Museen besuchen, darunter John Brown’s Fort und das John Brown Wachsmuseum,  und das Umland bietet mehr als genug Möglichkeiten für ausgiebige Ausflüge in idyllische Naturlandschaften.

Wie spart man beim Flüge Buchen am besten Geld? Ganz einfach: Man nutzt die Skyscanner Flugsuche und weiß, wann Flüge am günstigsten sind. Mehr zu beiden Themen erfahrt ihr gleich hier: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

2. Padanaram Village, Massachusetts

Weiter geht es nach Massachusetts, in die wundervolle kleine Hafenstadt Padanaram Village. Der kleine Ort an der US-amerikanischen Ostküste bezaubert Besucher mit seinem historischen Stadtkern, in dem ihr prächtige Gebäude im Colonial-Revival-Stil sowie aus der Viktorianischen Zeit findet, sowie seinem Blick auf die Buzzard Bay (Bussard Bucht) inklusive einer sich öffnenden Brücke. Wer hier ein paar Tage verweilen möchte, der kann romantische Spaziergänge im Hafen unternehmen, Ausflüge zu den nahen Stränden und Bootstouren zu den Inseln rund um das Dorf planen oder sich in den örtlichen Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Solltet ihr im August anreisen, dürft ihr zudem der Buzzard Bay Regatta beiwohnen.

Nichts kann einem den Traumurlaub so sehr verderben wie überlaufene Strände, überfüllte Restaurants oder Menschenmengen, die den romantischen Hafen zur Partyzone machen. An diesen Destinationen hier müsst ihr vor solchen Szenarien jedoch absolut keine Angst haben: Ferien abseits des Mainstreams: 8 geheime Reiseziele in den USA

3. Taos, New Mexico

Von der Küste geht es direkt in die Wüste, nämlich in das kleine Dorf Taos in New Mexico. Dieser Must-see-Ort für alle Fans eher unbekannter Urlaubsdestinationen bietet die perfekte Mischung aus Naturparadies, historisch relevanten Stätten und kulturellem Zentrum. Wer seine Ferien vor allem im Schoß von Mutter Natur verbringen möchte, der darf entlang des Enchanted Circle Scenic Byways und vorbei an Seen und Flüssen bis zum Wheeler Peak, der höchsten Erhebung in den Sangro de Cristo Mountains, wandern, während historisch Interessierte unbedingt einen Ausflug zur von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Indianersiedlung Taos Pueblo ins Auge fassten sollten. Für Kulturhungrige stehen hingegen jede Menge Museen und Art Venues zur Verfügung.

Die UNESCO leistet mit ihrem Weltkultur- und Weltnaturerbe nicht nur einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der faszinierenden Stätten, sie verrät euch damit auch indirekt, welche Reiseziele ihr unbedingt auf euren Radar setzen solltet! Klick hier, um einige davon zu entdecken: Die Top-UNESCO Natur- und Weltkulturerbe-Orte

4. Stowe, Vermont

Der kleine nordöstliche US-Bundesstaat Vermont ist für seine wundervollen bewaldeten Landschaften bekannt, die vor allem im Herbst für umwerfende Ausblicke auf ein Meer von farbenfrohen Bäumen gut sind. Inmitten dieses Naturparadieses liegt eine kleine Stadt, die mit ihrem ganz typischen amerikanischen Stil punktet und obendrein als richtiges Winterparadies bekannt ist. Vor dem Hintergrund des höchsten Bergs von Vermont, dem Mount Mansfield, könnt ihr hier idyllische Winterdörfer besuchen oder auf Skiern von den Hängen brausen. Im Frühling und Sommer könnt ihr indessen ausgedehnte Wandertouren planen und in der „Wildnis direkt vor der Haustür“ den Alltag zuhause ganz weit hinter euch lassen.

Nicht nur der Herbst, auch der Indian Summer lockt mit atemberaubend schönen Naturblicken. Klickt euch hier weiter für Traumurlaub in Kanada & den USA: Die 10 buntesten Indian Summer Reisen!

5. Beaufort, South Carolina

Möchtet ihr im Urlaub gerne nicht nur örtlich, sondern auch in der Zeit verreisen, dann könnte Beaufort in South Carolina die perfekte Destination für euch sein. Mit seinem typischen Southern States Feeling, geprägt von alten Plantagen mit kolonialen Villen, Eichenwäldern und dramatischen Küstenabschnitten, fühlt ihr euch hier wie in eine frühere Epoche zurückversetzt. Wer Ausflüge unternehmen will, der kann zudem in kurzer Zeit Charleston erreichen, die größte Stadt des US-Bundesstaates, die, genau wie Beaufort selbst, von der Zeit des Civil War geprägt ist und sowohl zu historischen wie auch kulturellen Unternehmungen lockt.

Nicht nur tolle Kleinstädte und Dörfer könnt ihr in den USA besichtigen, auch viele Orte, die auf den ersten Blick beinahe unwirklich scheinen. Lernt hier einige davon näher kennen: Die 18 außergewöhnlichsten Orte, die die USA zu bieten haben

6. Kapaa, KauaiHawaii

Auch das Inselparadies Hawaii gehört natürlich zu den USA und trumpft mit einer Vielzahl malerischer kleiner Dörfer an traumhaften Stränden. Eines davon ist Kapaa auf der Insel Kauai. Neben bunten kleinen Häusern entlang Palmen-gespickter Straßen warten hier auch azurblaues Wasser und weicher Sand auf euch – und das alles fernab der größten Touristenströme. Möchtet ihr auch den Rest der Insel erkunden, dient Kapaa zudem als perfekte Basis für Ausflüge ins Inselinnere und auf andere Eilande der Region; und nach aufregenden Trips könnt ihr den Tag in der kleinen Stadt bei einem leckeren Abendessen ausklingen lassen oder am Strand den eindrucksvollen Sonnenuntergang über den Wellen bestaunen.

Hawaii ist nicht nur die Heimat zahlreicher romantischer Dörfer und Kleinstädte, sondern auch etlicher paradiesischer Strände. Hier geht es zu den 10 schönsten Stränden der USA!

7. Leavenworth, Washington

Für ein kleines Stück Zuhause in der Ferne könnt ihr hingegen einfach nach Leavenworth in Washington reisen. In der kleinen Stadt mit gerade mal knapp 2.000 Einwohnern sieht es nämlich wie im tiefsten Bayern aus – für Süddeutschland typische Architektur, Maifest, Oktoberfest, Christkindlmarkt und sogar Akkordeonwettbewerbe inklusive. Nachdem die Stadt ursprünglich aufgrund ihrer Eisenbahnanbindung und dem dort ansässigen Güterverladebahnhof florierte, wurde sie nach Schließung des Bahnhofs beinahe aufgegeben. Die Bewohner gaben aber nicht klein bei, sondern schufen stattdessen ein wahres Alpenparadies mitten in den Vereinigten Staaten – mit Erfolg, denn heute lebt Leavenworth vor allem vom Tourismus.

Wer die Skyscanner Flug-, Hotel- und Mietwagensuche schlau nutzt, der findet garantiert die günstigsten Angebote für seinen ganz persönlichen Reisegeschmack. Folgt dem Link und werdet zum Skyscanner Such-Experten: Verwendet Skyscanner wie ein Profi: Top-Tipps, die ihr noch nicht kennt

8. Mystic, Connecticut

Mit einem Namen, der übersetzt Mystiker oder mystisch bedeutet, erwartet man sich hier schon beim Hinhören etwas ganz Besonderes – und tatsächlich verzaubert diese gerade mal rund 4.000 Seelen zählende Kleinstadt im US-Bundesstaat Connecticut mit ihrer ganz eigenen Atmosphäre. An der verträumten Küste könnt ihr so den Blick auf die Wellen genießen oder euch selbst auf Bootstour begeben. Landratten, die die See lieber nur im Museum erkunden, dürfen sich im Seaport Museum umsehen und für Abenteuer der kulinarischen Art begebt ihr euch in eines der fabelhaften Fisch- und Meeresfrüchterestaurants des kleinen, aber umso feineren Ortes.

Mystik fasziniert euch genauso wie Mysterium? Dann holt euch hier doch etwas Inspiration für die nächste Reise: USA mal anders: 5 schaudererregende Orte & Phänomene

9. Seligman, Arizona

Was schreit mehr nach dem Land der unbegrenzten Freiheit als die ikonische Route 66? Genau entlang dieser weltberühmten Straße, in Arizona, findet sich ein kleines Dorf namens Seligman, das den Spirit der USA so gut verkörpert, wie kaum ein zweiter Ort. Autostops mit Trucks vor der Tür und USA-Flaggen auf dem Dach, staubiger Asphalt mit dem unverkennbaren Route 66 Abzeichen, harte Biker, die in Coffee Shops und Drive-ins halten, um längst vergangene Tage wieder aufleben zu lassen – kurz gesagt: Seligman ist die Stadt, die jeder Fan des waschechten Klischee-Amerikas unbedingt einmal selbst gesehen haben muss. Und wer von hier aus noch etwas weiterfährt, der ist in ein bis zwei Autostunden auch schon in Las Vegas und kann dort eine ganz andere Seite der Vereinigten Staaten kennenlernen.

Roadtrips sind doch einfach das Größte, oder? Wenn ihr wie wir Benzin im Blut habt, dann müsst ihr auch diese Routen unbedingt einmal selbst abfahren: Route 66, Pacific Coast Highway & Co.: 7 epische US Road Trips

10. St. Augustine, Florida

Und noch einmal geht es zurück in der Zeit – diesmal zu den Wurzeln des Sunshine States Florida. Die Kleinstadt St. Augustine entführt euch in die Anfänge der Siedlerzeit im Süden der heutigen USA und prunkt dabei mit wundervollen Bauwerken wie dem eindrucksvollen Castillo de San Marcos oder malerischen Kolonialbauten im Colonial Quarter. Wer gerne ins Museum geht, der darf hier tolle Ausstellungen zu so spannenden Themen wie Schifffahrt oder Piraterie besuchen oder das älteste Schulhaus der Stadt, das noch aus der spanischen Kolonialzeit stammt, besichtigen. Und dass es hier natürlich auch jede Menge leckerer Fisch- und Meeresfrüchtespeisen mit Zutaten fangfrisch aus dem Ozean gibt, müssen wir wohl nicht extra erwähnen, oder?

Um einzigartige Orte zu entdecken, begibt man sich am besten fernab jeglicher typischer Touristenpfade. Um euch die Suche nach solchen Reisegeheimtipps etwas leichter zu machen, haben wir hier aber schon mal vorrecherchiert: USA-Urlaub: 5 Bundesstaaten abseits der üblichen Pfade

11. Galena, Illinois

Für ländliche Kleinstadtatmosphäre, die schon Berühmtheiten wie Ulysses S. Grant in ihren Bann zog, besucht ihr am besten Galena im Bundesstaat Illinois. Der kleine Ort am Mississippi bietet euch wundervolle Naturlandschaften, in denen ihr wandern und raften genauso könnt, wie skifahren oder im Gebirge mountainbiken. Die Kleinstadt wartet mit prächtigen historischen Villen, einer alten Schmiede, mehreren Museen und Kunstgalerien sowie Theatern auf, um sowohl euren Geschichts- wie auch Kulturhunger zu stillen. Und wo wir gerade bei Hunger sind: Auch den niedlichen kleinen Cafés und atmosphärischen Restaurants von Galena solltet ihr unbedingt einen Besuch abstatten!

Abenteuer ist euer zweiter Vorname? Hier geht es zu den 5 gefährlichsten Road Trips in den USA!

12. Ferndale, Kalifornien

Abschließen wollen wir unseren Artikel mit einer letzten speziellen Städteperle – Ferndale in Kalifornien. Die kleine Stadt mit gerade mal knapp 1.400 Einwohnern könnte euch schon auf den ersten Blick bekannt vorkommen. Warum? Weil der süße Ort mit seinen viktorianischen Bauwerken schon des Öfteren auf der großen Leinwand zu sehen war, dient er doch immer wieder als Kulisse für Kino- und TV-Produktionen. Wenn nicht aus Film und Fernsehen, dann könntet ihr die Kleinstadt indessen auch aus dem Legoland Kalifornien kennen – dort steht nämlich eine detailgetreue Nachbildung Ferndals aus den berühmten kleinen Plastiksteinchen.

Ihr liebt es, Drehorte aus Filmen und Serien selbst zu besuchen? Dann haben wir hier genau die richtige Artikelreihe für euch: Der ultimative GoT-Reiseführer: Die Game of Thrones Drehorte auf einen Blick

StadtnameUS-Staat
1. Harpers FerryWest Virginia
2. Padanaram VillageMassachusetts
3. TaosNew Mexico
4. StoweVermont
5. BeaufortSouth Carolina
6. KapaaHawaii
7. LeavenworthWashington
8. MysticConneticut
9. SeligmanArizona
10. St. AugustineFlorida
11. GalenaIllinois
12. FerndaleKalifornien

Noch mehr Reiseinspiration für euren Urlaub in Übersee gefällig? Dann lest doch einfach gleich hier weiter: 

Karte