Reisetipps, Infos & Inspiration Die 9 schönsten Städte Marokkos

Alle Artikel

Die 9 schönsten Städte Marokkos

Ihr kennt Marokko nur als Land mit Sonne und Strand? Dann lasst euch überrasachen! Wir nehmen euch mit in die 9 schönsten Städte Marokkos!

Das Land hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen entwickelt – und nicht umsonst. Bietet es doch jedem Reisenden ein ganz besonderes und individuelles Erlebnis. Voller Gegensätze kann man hier die verschiedensten Kulturen, die unterschiedlichsten Landschaften und noch viel mehr entdecken. Wir nehmen euch mit zu ein paar besonders empfehlenswerten Orten in Marokko.


1. Casablanca

Marokko hat mehrere schöne Städte am Meer, doch Casablanca ist die größte und kulturell einflussreichste. Diese Hafenstadt bildet das kosmopolitische Zentrum des Landes und kann in einem Atemzug mit südeuropäischen Großstädten wie Barcelona, Rom oder Istanbul genannt werden. Nicht nur zum Shoppen ist die Stadt ideal, auch der nach ihr benannte Kultfilm “Casablanca” mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman zieht noch heute Touristen und Film-Fans an. So ist im Jahre 2004 die Kulisse von “Rick’s Café” nachgebaut worden und mittlerweile ein must-see! Besonders beeindruckend und die Hauptattraktion der Stadt ist die in den 90er Jahren erbaute Hassan-II.-Moschee. Sie ist mit einem Minarett von 200 m Höhe derzeit das höchste religiöse Gebäude der Welt und kann auch von Nicht-Muslimen besichtigt werden. Allein dieses Wahrzeichen ist der Top-Tipp der Stadt und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Findet jetzt heraus, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen – wir haben die Antwort!


2. Agadir

Agadir ist die Stadt für einen richtigen Strandurlaub. Wer die marokkanische Alternative zu Hurghada in Ägypten oder zu Mallorca sucht, wird an den Stränden Agadirs seinen Traumurlaub finden. Strand, Sonne und warme Temperaturen das ganze Jahr – hier kann man sich in einem der unzähligen Resorts verwöhnen lassen. Wellnessoasen reihen sich an All-Inclusive Hotels, Restaurants und Bars bieten dem Reisenden alles, was das Herz begehrt. Wer alleine reist kann schnell Anschluss finden, denn diese Stadt ist eines der Lieblingsziele der Deutschen. Der Basar “Souk Al Ahad” ist definitiv einen Besuch wert, denn dort können Schnäppchenjäger echte Preisknüller ergattern! Wenn ihr also noch ein Souvenir für die Verwandten daheim braucht, dann ab zum “Souk”. Für Nachteulen bietet Agadir ein Nachtleben, das sich sehen lassen kann. In Bars und Nachtclubs wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, dass sich die Balken biegen.

Dieser Artikel wird eure Reisekasse voller machen: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung


3. Marrakesch

Marrakesch schmiegt sich an den Rand des Atlasgebirges und ist ein absoluter Top-Tipp für Leute, die den orientalischen Flair Marokkos suchen und einen Ort wie aus tausendundeiner Nacht entdecken wollen. Voller bunter Farben, Mosaike und traditioneller Märkte wird einem hier garantiert nicht langweilig. Mit dem Flugzeug seid ihr in nur 3,5 Stunden von Deutschland aus da, ideal also für einen Städtetrip nach Marokko. Zwischen Schlangenbeschwörern, Delikatessen mit mysteriösen Zutaten sowie fremden Klängen kann man hier die Zeit vergessen und sich dem traditionellen Rhythmus anpassen. Obwohl inzwischen viele Touristen nach Marrakesch kommen, gehört die Stadt noch immer zu den schönsten Städten in Marokko. Wer gerne Ausflüge unternehmen möchte in die Berge oder ans Meer, dem bietet Marrakesch den perfekten Ausgangspunkt. Trips nach Essaouira, Wüstensafaris in die Berge oder zu den berühmten Ouzoud-Fällen sind von Marrakesch aus schnell und einfach organisiert.

Auch diese 10 besten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch warten bei einem Besuch in der Stadt auf euch!


4. Rabat

Wusstet ihr, dass Rabat Marokkos Hauptstadt ist? Hier residiert der König des Landes und es werden wichtige politische Entscheidungen getroffen; und das vor einer romantischen Kulisse, denn diese Stadt hat mehr zu bieten als man auf den ersten Blick sehen kann. Kaum ein Tourist verirrt sich hierher, denn die typischen Sehenswürdigkeiten befinden sich woanders. Dabei hat Rabat doch mit Wahrzeichen wie dem Hassan-Turm und der alten hohen Stadtmauer einen ganz eigenen Charme. Aufgeräumt kommt diese Stadt daher und gleichzeitig doch voll interessanter Vergangenheit – hier trieben im 17. Jahrhundert Piraten und andere finstere Gestalten ihr Unwesen. Davon sieht man auch heute noch Spuren in der historischen Altstadt um die Zitadelle “Kasbah” herum. Außerdem ist der Ort architektonisch für seine islamische Baukunst Weltberühmt.

Macht auf jeden Fall auch einen Ausflug zu diesen 11 bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Marokko!


5. Fèz Sais

Wer eine orientalische Stadt aus dem Bilderbuch sehen will sollte Fèz Sais besuchen. Diese Stadt wurde mit ihrer Altstadt “Fèz el Bali” zum Weltkulturerbe ausgezeichnet; dazu ist es noch die weltweit größte Altstadt – hier verirren sich selbst erfahrene Traveller in den verwinkelten und verzweigten Gassen. Diese haben es auch in sich. Zu Fuß könnt ihr euch hier vorbeizwängen an Händlern aller möglicher Gewürze, handgemachtem Schmuck, Teppichen, Kleidern und allem was ihr euch in einer orientalischen Königsstadt nur vorstellen könnt. Doch vorsicht! Es besteht wirklich die Gefahr, sich zu verlaufen. Damit ihr aus dem Labyrinth wieder herausfindet, helfen euch gegen eine kleine Gebühr viele der freundlichen Helfer als spontane Reiseleiter.

Entdeckt bei einer Rundreise durch Marokko das Land. Diese 5 der schönsten Sehenswürdigkeiten erwarten euch!


6.  Essaouira

Essaouira” – der Name dieses Küstenstadt am Atlantik wurde noch vor wenigen Jahren unter Surfern und Hippies wie ein gut behütetes Geheimnis bewahrt. Aufgrund seiner perfekten Bedingungen für das Wellenreiten und einer dadurch entstandenen einzigartig-alternativen Atmosphäre hat es dieser Ort gleich auf mehreren Wegen in die Liste der schönsten Städte Marokkos geschafft. Denn auch die traditionelle Altstadt ist als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Ganz untypisch für Marokko basiert die Stadt auf einem symmetrischen Grundriss und viele der Häuser sind in einem strahlendem Weiß gestrichen. Erst im 18. Jahrhundert entstand dieser Ort, er ist also relativ jung für marokkanische Verhältnisse. Die Bevölkerung lebt noch heute traditionell vom Fischfang und Schiffsbau – hier werden Schiffe und Boote tatsächlich noch aus Holz gebaut, eine Kunstfertigkeit, die vielerorts verloren gegangen ist. Wer den Arbeitern und Fischern über die Schulter schauen möchte und im Anschluss vielleicht die besten Meeresfrüchte Marokkos genießen will, der sollte in das Hafenviertel gehen. Dort bieten rustikale Restaurants beste Qualität und garantiert frische Zutaten.

Wusstet ihr, dass in Essaouira ein Teil der bekannten Serie Game of Thrones gedreht wurde? Weitere Drehorte der Serie in Marokko verrät euch unser ultimative GoT-Reiseführer: Die Game of Thrones Drehorte in Marokko


7. Tanger

An der Wasserstraße von Gibraltar gelegen gilt Tanger als das traditionelle Tor zu Marokko. Es findet sich dort ein einzigartiger Kulturmix aus europäischen, orientalischen, arabischen und afrikanischen Einflüssen. Am besten lässt sich diese Atmosphäre bei einer Tour durch die alte “Medina” einfangen. Wer sich die Zeit nimmt um zu verweilen, dem bieten sich wenig überlaufene Strände, ein einzigartiges von Diversität geprägtes Stadtbild und ein attraktives Nachtleben. Oft links liegen gelassen ist diese Stadt unter Touristen nicht sehr bekannt, aber zu Unrecht – am besten überzeugt ihr euch selbst davon, zum Beispiel bei einer der beliebten Bootstouren, die im Hafen loslegen!

Wo weitere Game of Throne Drehorte sind, könnt ihr in dieser Übersicht nachlesen: Der ultimative GoT-Reiseführer – die Game of Thrones Drehorte auf einen Blick


8. Chefchaouen

Die Stadt mit dem unaussprechlichen Namen ist auch unter anderem Namen bekannt: Die blaue Stadt oder Blue City. Mit ihren blau getünchten Gassen – ja, sogar der Boden ist an einigen Stellen blau! – hat sie es zu einer Berühmtheit unter Fotografen aus aller Welt gebracht. Zweifellos ist Chefchaouen eine der sehenswerten Städte Marokkos und einen Besuch wert. Zwischen den Hügeln im Norden des Landes gelegen besitzt Chefchaouen viele schöne Ecken, Zitadellen und Marktplätzen, die nur darauf warten von euch entdeckt zu werden. Für ihre kulinarischen Schätze ist die Stadt ebenfalls bekannt, in Restaurants könnt ihr euch mit lokalen Delikatessen, wie zum Beispiel der traditionellen Tajine, verwöhnen lassen.

Ihr möchtet einfach mal weg? Neue Kulturen entdecken und Abenteuer erleben? Marokko ist da genau richtig. In unserem Artikel findet ihr noch weitere Reiseideen: Einfach weit weg – fünf spannende Reisen auf einen anderen Kontinent


9. Meknes

Zum Abschluss noch ein echter Geheimtipp. Auf den alten Stammesgebieten der Berber erbaut, hat es Meknes im 11. Jahrhundert zur Hauptstadt des marokkanischen Reiches gebracht. Das ist lange Zeit her, doch noch immer weist die typisch orientalische Stadt eine gewisse Verbundenheit zu ihrem Erbe auf. Genau wie Fèz, gibt es auch hier eine in ihrer faszinierenden mittelalterlichen Form erhaltene Altstadt, doch ganz im Gegensatz zu Fèz bringt euch dieser Ort nicht so leicht um den Verstand. Etwas weniger wirr und ein bisschen ordentlicher kommt die mittelalterliche Altstadt daher. Die Einheimischen sind sehr freundlich und weniger aufdringlich als in den traditionell durch Touristen geprägten Basaren und man fühlt sich gleich zu dem Ort und seinen Bewohnern hingezogen. In den sich windenden Gassen findet noch jeder das ganz besondere Souvenir und die an beiden Seiten aufsteigenden und sich über eurem Kopf fast treffenden Häuserschluchten mit reich verzierten Toren und Mosaiken eignen sich ideal für eure Instagram-Story. Als einer der günstigen Orte Marokkos ist Meknes perfekt als Ausgangspunkt für Trips in die Umgebung und für Budget-Reisende. Günstige Hotels und ein florierendes Nachtleben warten auf euch. Über Meknes sagen viele, es habe mehr Bars als Einwohner, wer also eine Nacht mal so richtig die Korken knallen lassen will, der ist hier genau richtig!

Alle Städte im Überblick:

1. CasablancaCasablanca-Settat
2. Agadir Souss-Massa
3. MarrakeschMarrakesh-Safi
4. RabatRabat-Salé-Kénitra
5. Fèz SaisFès-Meknès
6. Essaouira Marrakesh-Safi
7. TangerTanger-Tetouan-Al Hoceima
8. ChefchaouenChefchaouen
9. MeknesFès-Meknès

Anmerkung: Bei der Nummerierung handelt es sich lediglich um eine Aufzählung, sie stellt keine Rangliste dar.

Schaut euch auch unsere anderen Ideen für schöne Städtereisen an:

Karte