Reisetipps, Infos & Inspiration Die Top 7 königlichen Attraktionen in London

Alle Artikel

Die Top 7 königlichen Attraktionen in London

Alle London-Attraktionen, die man braucht, um auf den Spuren der britischen Königsfamilie zu wandeln, haben wir hier auf einen Blick.

Wer auf den Spuren der britischen Königsfamilie wandeln will, sollte in London auf jeden Fall die folgenden Attraktionen besuchen. Insider Alicia Drewnicki hat die royalen Hotspots Londons für uns entdeckt.

1. Buckingham Palace

Königliche Sehenswürdigkeiten in London: Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist wahrscheinlich das bekannteste Wahrzeichen Londons. Es ist und war die offizielle London-Residenz jedes britischen Monarchen seit 1837 und hat nicht weniger als 775 Räume – darunter 78 Badezimmer, 59 Schlafzimmer, 19 Prunkzimmer, 188 Angestellten-Schlafzimmer und 92 Büros. Aber das ist noch lange nicht alles, der Palast hat auch noch eine Polizeistation, ein Spital, eine Poststelle, ein Kino und ganz nebenbei noch den größten privaten Garten Londons. Ach ja, und den ältesten Helikopter-Landeplatz. Natürlich darf man bei der Buckingham Palace Besichtigung die Ablöse der Wächter nicht verpassen, die täglich oder jeden zweiten Tag (je nach Saison) um 11:30 Uhr stattfindet.

Der Buckingham Palace ist auch eine absolute Top-Attraktionen. Lest hier mehr: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in London.

2. Kensington Palace

Die schönsten königlichen Sehenswürdigkeiten in London: Kensington Palace

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge (wohl besser bekannt als William und Kate) und Prinz George leben im Kensington Palace. Dieser ist teilweise auch der Öffentlichkeit zugänglich. Also Besucher kann man die schön gestalteten Gärten und die Prunkräume besichtigen. Der Kensington Palace dient schon seit mehr als 300 Jahren als königliche Residenz, frühere Bewohner waren unter anderem Queen Victoria und Diana, Prinzessin von Wales. Ein Highlight ist die Ausstellung der königlichen Kleider, die auch einige von Diana’s berühmten Kleidern beinhaltet.

3. Hampton Court Palace

Royale Attraktionen in London: Hampton Court Palace

Hampton Court Palace war das opulente Heim von König Heinrich VIII. Im Palast soll es angeblich spuken; es wurden bereits einige Ehefrauen von Heinrich in Geistergestalt gesichtet, wie etwa Jane Seymour, Anne Boleyn und Catherine Howard. Der Hampton Court Palace bietet Raum zum Erkunden; vor allem der 1350m²-große Garten lädt zu Spaziergängen ein.

Findet hier auch gleich Hotels in London!

4. Tower of London

Königliche Sehenswürdigkeiten in London: Tower of London

Der Tower of London wurde 1066 von Wilhelm I. erbaut und ist dank seiner zentralen Position im Zentrum Londons ein wichtiger Bestandteil der britischen Geschichte. Der Tower hatte viele Funktionen und wurde unter anderem als Residenz, Waffenkammer, Werkstadt, Zoo, Garnison, Münzprägestätte, Gefängnis und Hinrichtungsstätte genutzt. Die Ehefrauen des oben genannten Heinrich VIII. wurden ebenfalls dort hingerichtet. Heute befindet sich allerdings ein öffentliches Museum im Tower of London und man kann dort unter anderem die britischen Kronjuwelen bestaunen.

5. Hyde Park

Königliche Parks und Parkanlagen in London: Hyde Park

Um Heinrich VIII. kommt man in London einfach nicht herum: Der 1,4 km²-große Hyde Park war sein persönliches Jagdgebiet. Seit 1637 ist der Park 1637 der Öffentlichkeit zugänglich und die rießige Grünfläche lädt zum Fahrradfahren und zu langen Spaziergängen ein. Im Sommer ist es auch üblich, sich dort zum Picknick zu treffen. Diana, Prinzessin of Wales, wurde ein Springbrunnen im Hyde Park gewidmet. Oder wie wärs mit einer Rede? In der Speaker’s Corner darf jeder öffentliche Reden halten, solange keine obszöne Sprache verwendet wird.

Das Beste an den königlichen Parks: Man kann sie kostenlos besuchen, gemütlich picknicken und die Seele baumeln lassen. Hier haben wir noch mehr Gratis-Tipps: 10 kostenlose Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in London.

6. Westminster Abbey

Königliche Bauten in London: Westminster Abbey

In der gotische Kirche Westminster Abbey werden traditionell die britischen Monarchen gekrönt und es wurden bereits 16 königliche Hochzeiten dort gefeiert, inklusive die der Queen. William und Kate wurden 2011 ebenfalls in der Westminster Abbey getraut. Die Kirche steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und viele berühmte Briten sind dort begraben, unter anderem Charles Dickens, Sir Isaac Newton, Charles Darwin sowie 17 frühere Monarchen.

Wer jetzt nach dem vielen Sightseeing schon Hunger hat, sollte hier weiterlesen: 5 Restaurants in London zum Ausprobieren.

7. St James‘ Park

Neben dem Buckingham Palast befindet sich der 23 Hektar große St. James‘ Park, der ebenso wie der Hyde Park zu den königlichen Parks zählt. Auch dort ging Heinrich VIII. früher jagen, aber heutzutage werden Tiere dort gehegt anstatt gejagt. Eine Attraktion des St. James‘ Park sind die dort lebenden Pelikane. Sie werden täglich um 14 Uhr gefüttert und falls man sich auf einer Bank ausruhen möchte, kann es schon passieren, dass sich ein Pelikan dazugesellt.

Na, Lust bekommen? Findet hier Flüge nach London!

Mehr Tipps zu London:

Karte