Reisetipps, Infos & Inspiration Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Phuket, Thailand

Alle Artikel

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Phuket, Thailand

Thailand ist weltberühmt und beliebt für seine vielen traumhaften Reiseziele – wir haben uns für euch Phuket, die beliebteste Urlaubs an der Westküste genauer unter die Lupe genommen und präsentieren die 10 besten Sehenswürdigkeiten!

Phuket ist Thailands größte und wohl berühmteste Insel. Blaues Wasser, Sandstrände, leckere thailändische Küche und hervorragende Möglichkeiten zum Schnorcheln, Tauchen und Sonnenbaden stehen hier auf dem Programm. Reisende aus der ganzen Welt strömen nach Phuket, um sich zu entspannen und Abenteuer zu erleben. Die Insel gilt als eines der beliebtesten Reiseziele in Thailand. Phuket hat ein außergewöhnliches Klima mit warmen, sonnigen Tagen das ganze Jahr über. Die Monsunzeit dauert in der Regel von Mitte Mai bis Oktober. Doch selbst in dieser Zeit kann es jedoch nur ein- oder zweimal am Tag regnen. Phuket ist außerdem leicht zu erreichen: Nur eine kurze Flugstunde von allen großen Sehenswürdigkeiten Bangkoks entfernt.

1. Altstadt von Phuket

Phuket Town liegt an der Südostküste der Insel in einer malerischen Bucht. Diese Inselstadt ist dank ihrer vielen Hotels, Restaurants, Massagesalons und anderen Touristenattraktionen, die in den Jahrzehnten entstanden sind, seit Patong Beach 1980 für die Entwicklung geöffnet wurde, voller Aktivitäten. Die Architektur hier spiegelt den Einfluss chinesischer Einwanderer und portugiesische Ästhetik wider und bietet einen interessanten Kontrast zu den traditionelleren thailändischen Stilen, die man anderswo findet. Bummelt durch die Straßen der Altstadt von Phuket mit ihren gut erhaltenen Ladenzeilen, chinesisch-portugiesischen Villen, Tempeln und Schreinen, die man in jeder größe und Form findet. Zu weiteren Aktivitäten in der Stadt gehört der Besuch des Phuket Trickeye Museums, einer interaktiven 3D-Kunstgalerie. Probiert außerdem das leckere Street Food auf dem Sunday Walking Street Market und besucht den Jui Tui-Schrein, einem farbenfrohen chinesischen Tempel.

Thailands andere Highlights entdecken? Hier gibts Infos zu den 10 schönsten Orten in Thailand.

2. Big Buddha

Der große Buddha von Phuket thront ruhig über der Insel auf den Hügeln von Nakkerd zwischen Kata und Chalong und ist eines der markantesten Wahrzeichen der Insel. Spektakuläre 360-Grad-Ansichten erwarten euch hier, wenn man den Gipfel auf dem dieses 45 Meter hohe Denkmal thront bewältigt hat. Die Statue aus weißem Jademarmor wurde im Jahr 2004 erbaut und ist ein friedlicher Ort, um sich von einem langen Inseltag zu erholen. Hier Flattern Gebetsfahnen im Wind, und man hört das entspannte Klingeln von Glöckchen zur Prozession. Man kann zur Anfahrt ein Taxi nehmen oder mit dem Tuk-Tuk die kurvige, sechs Kilometer lange Straße zum Gipfel hinauffahren. Die steile Treppe zum Denkmal muss dann allerdings noch zu Fuß bewältigt werden. Man sollte nach Möglichkeit einen klaren Tag auswählen, um die besten Aussichten zu genießen. Am Morgen ist es in der Regel weniger überfüllt.

Tipps zur Flugbuchung benötigt? Nutzt zum Beispiel unser praktisches Tool ‚ganzer Monat‘ um die beste Reisezeit und günstigsten Preise zu finden!

3. Die Bucht von Phang Nga

Die unglaubliche Kalksteinlandschaft von Phang Nga sollte man auf gar keinen Fall verpassen. Und es gibt so viele Möglichkeiten, diese zu entdecken. Man kann eine romantische Sonnenuntergangskreuzfahrt auf einem chinesischen Dschunke unternehmen oder näher an der Natur sein und Phang Nga mit dem Kanu durch Höhlen und fantastische Lagunen erkunden. Für die ultimative Erfahrung, ist eine ganztägige, maßgeschneiderte private Kreuzfahrt um Phang Nga die entspannendste und angenehmste Art und Weise diese einmalige Welt im eigenen Tempo zu entdecken. Ähnlich wie in der berühmten Halong-Bucht in Vietnam wird auch diese Landschaft für unvergessliche Erinnerungen sorgen. Dank seiner geschützten Geografie ist Phang Nga das ganze Jahr über zugänglich und wunderschön, auch während der Regenzeit. Das Meer ist nie rau, man muss sich also keine Sorgen um die Seekrankheit machen. Touren können auf ganz Phuket gebucht und organisiert werden.

Noch nicht sicher wann es nach Phuket gehen soll? Informiert euch über die beste Zeit zum Buchen für Flüge nach Thailand.

4. Ein Ausflug nach Koh Phi Phi

Phi Phi ist eine wunderschöne Inselgruppe mit fantastischen Stränden und imposanten Klippen über zwei Buchten, die man von einem berühmten Aussichtspunkt aus bewundern kann. Phi Phi ist auch unter jungen Leuten für die legendären Strandpartys bekannt, die die ganze Nacht dauern und an die Vollmondpartys auf Koh Phangan erinnern. Aber dieser Ruhm ist mit einem Preis verbunden und Phi Phi ist möglicherweise zu beliebt geworden. Die Menschenmassen, Gier und die starken Infrastrukturentwicklungen haben die Insel schwer getroffen und eine einsame Insel im Stil von ‚The Beach‘ findet man heute hier nicht mehr vor. Trotzdem ist die natürliche Schönheit hier noch immer überwältigend, das Wasser stets warm und es gibt viele Strandbars und günstige Unterkünfte. Beliebte Aktivitäten hier sind das Schnorcheln und Tauchen vor der Küste.

Ihr seid eher reif für eine einsame Insel ? Entdeckt 10 unberührte Inseln in Thailand, die nicht jeder kennt. Bilderbuch Strände inklusive!

5. Kata Beach

Der von Palmen gesäumte Kata Beach ist eine hübsche, gewundene Bucht, die an beiden Enden von üppig grünen Hügeln umgeben ist. Obwohl es immer auch hier noch touristisch ist, ist dieser Sandstrand friedlicher als Patong Beach mit weniger Straßenhändlern und Tagesgästen. Eine winzige Insel liegt direkt vor der Küste und der Strand selbst ist breit, mit weichem, weißem Sand und anständigen Schnorchelplätzen an beiden Enden. Wenn das Wetter stimmt ist Kata Beach zudem sehr bei Surfern beliebt und man kann hier bei einem Kurs die ersten Schritte auf dem Brett erlernen. Wenn man hungrig wird, kann man einen lecker Papaya-Shake oder einen Snack bei einem der Strandstände kaufen. Größere Restaurants sind zu Fuß erreichbar. Am südlichen Ende des Strandes befindet sich das Boathouse Phuket, ein luxuriöses Boutique-Hotel, das als eines der wenigen Resorts direkt am Sand liegt. Wenn ihr einen noch ruhigeren Strandabschnitt sucht, fahrt nach Süden zum angrenzenden Kata Noi Beach, der von Touristen kaum angefahren wird.

Schon in Reisestimmung? Hier gibt es Eindrücke aus ganz Thailand in beeindruckenden Bildern als Reiseinspiration

6. Phuket Gibbon Rehabilitierungszentrum

Im Norden der Insel liegt das 23 Quadratkilometer große Königliche Wild- und Waldschutzgebiet Khao Phra Thaew, einer der besten Naturparks Thailands. An seinem Ostrand befindet sich das ausschließlich aus Spendengeldern finanzierte Gibbon Rehabilitierungszentrum. In Phukets Wäldern, inzwischen bis auf wenige Taschen abgeholzt, tummelten sich dereinst langarmige Gibbons zu Hunderttausenden. Wilderei, illegaler Tierhandel und leider auch der Massentourismus (viele Affen werden gefangen, um in Phukets Bars für Fotos mit Urlaubern zu posieren) haben diese Affenspezies zumindest auf Phuket an den Rand des Aussterbens getrieben. Das Zentrum nimmt illegal gehaltene Gibbons auf und versucht, sie behutsam wieder an das Leben im Dschungel zu gewöhnen, bevor sie schließlich im Park freigelassen werden. Eine lehrreiche Ausstellung im Zentrum informiert über diese weltweit immer seltener werdende Tierart und man kann auch bei der Pflege mithelfen, z.B. die Affen füttern und deren Gehege säubern. Gerne beschäftigt man dort auch Freiwillige auf längere Zeit. Spenden sind außerdem stets hochwillkommen. Nur 1.800 thailändische Baht – weniger als 50 Euro – versorgen einen Affen ein ganzes Jahr lang mit Futter und tierärztlicher Betreuung.

Badeurlaub in Thailand? Entdeckt hier die 10 schönsten Strände Thailands!

7. Erlebt das Nachtleben in der Bangla Road

Es gibt nur wenige Dinge auf dieser Welt, die euch auf einen Spaziergang durch Patongs Bangla Road nach Einbruch der Dunkelheit vorbereiten kann. Ein Sinn für Humor und ein wenig Offenheit sind jedoch Grundvoraussetzungen, wenn man hier Spaß haben möchten. Bangla Road ist die größte Sammlung von Nachtclubs, Bars, Shows und allgemeinem nächtlichen Spaß in Phuket. Es ist ein regelrechter Angriff auf die Sinne. Für Partyfreunde ist es diese Straße eine der wichtigsten Dinge, die in Phuket zu tun sind, auch wenn man nur sagen will, dass man dort war! Man muss es mit eigenen Augen gesehen haben. Es ist eine farbenfrohe und pulsierende Straße voller Leben, Restaurants, Läden und Bars und natürlich tanzender Mädchen. Wenn man mehr wissen möchte, besucht eine der berühmten Go-Go-Bars und überzeugt euch selbst.

In Feierlaune? Entdeckt diese 7 Partystädte für den nächsten Urlaub!

8. Rawai Village

Um eine authentischere Seite von Phuket zu entdecken, besucht man dieses kleine Dorf an der Ostküste der Insel, um den Lebensstil der Moken, eines Stammes von Seefahrern, zu erleben. Sie haben ihre Wurzeln auf den Andamanen- und Nikobareninseln und sind eigenen Überzeugungen und Bräuchen treu geblieben. Einige leben am Meer und andere wählen ein semi-nomadisches Leben an Land. Die Männer des Dorfes arbeiten meist als Fischer und manchmal auch als Führer auf Seefahrten. Rawai selbst hat einen kleinen Fischereihafen und einen Strandabschnitt mit Kokospalmen, Sümpfen und Fischerbooten. Der Nai Harn Beach ist einer der schönsten in der Gegend. Man kann hier Boote mieten um zu vorgelagerten einsamen Inseln zu schippern und Phuket vom Wasser aus zu beobachten. Das Dorf ist auch für seine Fischmärkte bekannt, auf denen man den Fang des Tages kaufen kann oder einfach das geschäftige Treiben der Einheimischen beobachtet.

Die beste Reisezeit für Thailand: So vermeidet ihr die Regenzeit

9. Wat Chalong

Wat Chalong ist der größte, beliebteste und wohl schönste von allen 29 Tempeln auf Phuket. Dieser ist zwei hoch angesehenen Mönchen gewidmet, Luang Pho Chaem und Luang Pho Chuang, und man kann lebensgroße Wachsfiguren von ihnen und andere Persönlichkeiten im Ausstellungshaus auf dem Tempelgelände sehen. Die Große Pagode schützt eine Reliquie: Ein Fragment von Lord Buddhas Knochen und zeigt Wandgemälde mit Bildern aus der seiner Lebensgeschichte. Während man durch den Komplex wandert, bestaunt man die vielen goldenen Buddhas in verschiedenen Posen. Man sollte darauf achten sich respektvoll kleiden und nicht mit kurzen Hosen oder kurzärmeligen Hemden einzutreten. Besucher dürfen im Tempel keine Schuhe tragen und Frauen müssen ihre Schultern und Knie bedecken. Der Eintritt in den Tempel ist umsonst, eine Spende an die Betreiber wird jedoch empfohlen.

Weitere Tempel entdecken? Reist nach Bangkok und erkundet die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Thailands!

10. Phuket Fantasea Show

Phuket Fantasea ist sowohl eine gewaltige Bühnenperformance als auch eine Art Themenpark in Kamala Beach. Die Architektur ist wunderschön, inspiriert von alten thailändischen Tempeln und Burgen. Der Themenpark ist fröhlich und farbenfroh, voller Geschäfte und unterhaltsamer Spiele, mit denen man sich beschäftigen kann, bevor die Show beginnt. Die Hauptattraktion ist natürlich die Aufführung talentierter thailändischer Tänzer und Akrobaten, begleitet von einem Dutzend massiver Elefanten. Das Phuket Fantasea verfügt auch über ein riesiges Restaurant, in dem das Abendessen in Buffetform serviert wird. Lecker und immer ein gelungener Abend! Normale Sitzplätze beginnen bei 1.800 Baht, Goldsitze bei 2.150 Baht (näher an der Bühne). Einschließlich Hoteltransfer: + 350 Baht.

Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Top 10 Sehenswürdigkeiten von Phuket, Thailand
1. Altstadt von Phuket
2. Big Bhudda
3. Die Bucht von Phang Nga
4. Ein Ausflug nach Koh Phi Phi
5. Kata Beach
6. Phuket Gibbon Rehabilitierungszentrum
7. Erlebt das Nachtleben in der Bangla Road
8. Rawai Village
9. Wat Chalong
10. Phuket Fantasea Show

Hier gibt es weitere Ideen für den nächsten Urlaub:

Karte