Reisetipps, Infos & Inspiration Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Thailand

Alle Artikel

Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Thailand

Das tropische Thailand in Südostasien ist weltberühmt und beliebt für seine Vielfalt und traumhaften Orte – wir haben das Land für euch unter die Lupe genommen und präsentieren die 10 besten Sehenswürdigkeiten Thailands!

Thailand, auch als Land des Lächelns bekannt, ist ein Juwel Südostasiens. In der Region ist das Land so weit entwickelt, dass es den meisten Komfort bietet und dennoch noch wild genug, um ein Abenteuer abseits der Touristenpfade zu erleben. Es ist ein Land, das die Möglichkeit bietet, einmalige Reiseerlebnisse zu sammeln, egal ob am Strand, in der Großstadt oder der grünen Natur. Ob ihr mit den Weltklasse-Stränden im Süden oder den Bergdörfern im Norden beginnen, Thailand wird euch nicht enttäuschen. In Städten wie Bangkok und Chiang Mai herrscht reges Treiben und Handel. Man hat das Land jedoch erst gesehen, wenn man in den imposanten Bergen gewandert ist oder ein paar Stunden mit Elefanten oder frechen Affen (die euer Mittagessen stehlen wollen) verbracht habt. Die Attraktionen Thailands sind vielfältig und jede bietet auf ihre Weise eine lohnende und unvergessliche Erfahrung.

1. Railay Beach, Krabi

Die Provinz Krabi beherbergt einige der berühmtesten Stranddestinationen Thailands, und Railay ist davon der beliebteste. Er gilt als einer der besten Strände des Landes und verspricht schneeweißen Sand, klares blaues Wasser und das Gefühl, ein Stück Paradies gefunden zu haben und sich auf einer einsamen Insel zu befinden. Man muss ein Boot nehmen, um die Halbinsel zu erreichen, die von Krabi-Stadt und Ao Nang aus ablegen. Die Strände sind der Hauptgrund, um Railay zu besuchen, aber es ist auch ein Hotspot zum Klettern. Die Karstgipfel hier von Railay locken sowohl erfahrene als auch unerfahrene Abenteurer an, die sich in der Besteigung der hohen Kalksteinfelsen versuchen. Unter den vielen anderen Aktivitäten kann man aus Elefantentrekking, Wildwasser-Rafting, Kajakfahren und Schnorcheln wählen oder sich mit ruhigeren Optionen wie Kochkursen und einer Massage verwöhnen lassen. Es gibt auch die touristenfreundliche Diamanthöhle mit einem bequemen Fußweg für neugierige Besucher, die zwischen dem Sonnenbaden etwas neues erkunden möchten.

Entdeckt 10 exotische Reiseziele in Bildern im Skyscanner Reiseblog!

2. Koh Phi Phi, Phuket

Die Phi Phi Inseln, zwischen Phuket und Krabi, sind nicht ohne Grund eines der beliebtesten Urlaubsgebiete Thailands. Nur Phi Phi Don ist bewohnt, von hier geht es auf Tagesausflügen zu den umliegenden Trauminseln. Einer der unterhaltsamen Orte auf Koh Phi Phi ist Monkey Beach, wo man sich buchstäblich mit den gleichnamigen Kreaturen treffen kann. Es gibt auch einen kleinen Stand, an dem man Snacks und Obstshakes kaufen kann. Wenn man diese unbewacht lässt, klauen euch die Affen diese leckeren Häppchen jedoch direkt. Long Beach ist ein weiterer schöner Ort auf der Insel. Zwar ist dies kein abgelegener Ort, aber ideal, um den Sonnenuntergang zu beobachten und einen Strandcocktail zu genießen. Bei Ebbe ist dann ein schöner Spaziergang zurück in Richtung des Hauptteils der Insel möglich. Reiseveranstalter bieten Pakete für Schnorchel- und Tauchausflüge sowie Ausflüge in die berüchtigte Maya Bay an, in der der Leonardo DiCaprio-Film ‚The Beach‘ gedreht wurde. Da Koh Phi Phi so viele Touristen anzieht, gibt es viele Reiseveranstalter, die Tickets für andere Strandziele wie Phuket, Koh Chang und Koh Lanta arrangieren können.

Die berühmteste Insel Thailands noch besser kennen lernen? Hier gibt’s die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten auf Phuket!

3. Großer Palast, Bangkok

Auch wenn man in Thailand hauptsächlich am Strand herumtollen, sich mit Elefanten anfreunden und so viel Massaman-Curry und Tom-Ka-Gai wie nur möglich essen möchte, verbringt jeder Besucher wahrscheinlich mindestens ein oder zwei Tage in Bangkok. In der Hauptstadt gibt es viel zu sehen und zu erleben, doch am besten fängt man mit dem Großen Palast an. Dies ist die Hauptattraktion beim Sightseeing in der Stadt, und zeichnet sich durch atemberaubende Architektur und Handwerkskunst aus. Das Gelände ist ein Labyrinth aus königlichen Hallen, Tempeln und antiken Reliquien, wobei Wat Phra Kaeo, der Tempel des Smaragd-Buddha, der wichtigste ist. Ein Relikt in diesem Tempel soll ein Stück Knochen und Haar des erleuchteten Buddha selbst sein. Nehmt euch einige Stunden Zeit, um dem Grand Palace gerecht zu werden und schreitet dann weiter um Bangkok zu entdecken. Das berühmte Wat Po und Wat Arun, der Tempel der Morgenröte (ein großartiger Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten), sind ebenfalls in der Nähe. Und da Bangkok ein wichtiger Knotenpunkt für internationale Reisen ist, ist es ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge ins ganzen Land und Südostasien.

Thailands Hauptstadt weiter erkunden? Entdeckt die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks!

4. Sunday Walking Street, Chiang Mai

Jeder Besucher Thailands freut sich auf preiswertes und leckeres Essen, das es in Hülle und Fülle in Chiang Mais aufregender Sunday Night Walking Street gibt. Verkäufer bieten alle Arten von Leckereien an: Pad Thai, Chicken Satay, Samosas, Krabbenkuchen, gebratene Bananen, süße Bratkartoffeln und frische Fruchtshakes – oft für weniger als 2 US-Dollar pro Portion. Wenn man das kulinarische Verlangen gestillt hat, kann man an Hunderten von Ständen einzigartige Waren wie Naturseifen, handgefärbte Textilien mit den einzigartigen Mustern lokaler Bergvölker, Weihrauch und ätherische Öle, Musikinstrumente und Gemälde, Wandbehänge und mehr erstehen – tolle Souvenirs. Der Markt ist jede Woche gut besucht, egal zu welcher Jahreszeit. Macht euch also bereit und genießt es, Teil der Menschenmenge zu sein, in der sich Einheimische und Touristen vermischen. Dies ist ein Muss in Chiang Mai und ein wesentlicher Bestandteil der Thailand-Erfahrung. Wenn man weniger touristisch unterwegs ist, besucht tagsüber den Warorot-Markt in der Nähe des Flusses Mae Ping.

Eine Rundreise durch Thailand: Entdeckt die Vielfalt und Exotik des Landes

5. Pai, der wilde Norden

Der Ruf Thailands als Land mit wunderschönen Landschaften und freundlichen Menschen ist vor allem den weltberühmten Stränden des Südens zu verdanken. Die meisten Menschen wissen nicht, dass der weite Norden auch atemberaubende Landschaften beherbergt, obwohl diese ganz anderer Natur sind. Nordthailand, insbesondere die nordwestliche Region in der Nähe der burmesischen Grenze, ist durch bergiges Dschungelgelände gekennzeichnet, das sowohl rau als auch schön ist. Pai in der Provinz Mae Hong Son ist der perfekte Ort, um die natürliche Schönheit des Landes sowie die berühmte thailändische Gastfreundschaft und Küche zu genießen. Diese kleine Stadt hat sich einen Ruf als Mekka für Hippies und Rucksacktouristen erarbeitet, obwohl man hier natürlich auch Einheimische und Familien sehen werden. Es gibt einen kleinen nächtlichen Straßenmarkt, eine Vielzahl lokaler und westlicher Lebensmittel und einfachen Zugang zu nahe gelegenen Tempeln, Wasserfällen und dem beeindruckenden Pai-Canyon, der zum Wandern einlädt. Diese Stadt ist ein echter Geheimtipp und etwas ganz Besonderes bei einem Besuch Thailands.

Tipps zur Flugbuchung benötigt? Nutzt Skyscanners praktisches Tool ‚ganzer Monat‘ um immer die beste Reisezeit und günstigsten Tickets zu finden!

6. Phang Nga Bay, Phuket

Die Bucht von Phang Nga liegt etwas mehr als 95 km von der Insel Phuket entfernt und ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen Thailands und eine der landschaftlich reizvollsten Gegenden der Küsten des Landes. Es besteht aus wunderschönen Höhlen, Wassergrotten und Kalksteininseln, ähnlich der weltberühmten Ha Long Bay in Vietnam. Die berühmteste Insel in der Bucht ist ein Berg namens Ko Ping Kan (besser bekannt als James Bond Island), der in dem James Bond-Film „Der Mann mit der goldenen Kanone“ zu sehen war. Eine beliebte Art, die Bucht von Phang Nga zu besuchen, ist das Seekajak, da es der einzige Weg ist, in die Grotten und Meereshöhlen zu gelangen. Tagestouren und Kreuzfahrten können ab Phuket und Krabi organisiert und gebucht werden.

Hier gibt es Eindrücke ganz Thailand in beeindruckenden Bildern als Reiseinspiration

7. Mu Ko Chang Nationalpark, Trat

Dieser exquisite Nationalpark in der ostthailändischen Provinz Trat besteht aus mehr als 50 Inseln. Ohne Zweifel ist Ko Chang die bekannteste unter allen und ist berühmt für seine steilen Gipfel, üppigen Dschungel und entspannte Atmosphäre. Am White Sand Beach treffen sich Menschen aus der ganzen Welt, um eine großartige Zeit zu verbringen und genießen das warme ruhige Wasser und die Traumhafte Küstenlinie. Die Inseln bieten auch weiße Sandstrände, erstklassige Schnorchel- und Tauchplätze und viele Wasserfälle. Hier in Ko Chang ist für jeden etwas dabei, vom Angeln über das Essen lokaler Köstlichkeiten bis zum Kajakfahren und Bergwandern. Obwohl es immer noch viel ruhiger ist als auf Inseln wie Phuket oder Ko Samui, ist es wahrscheinlich besser, jetzt als später dorthin zu fahren, denn das Reiseziel gewinnt jährlich an Beliebtheit.

Noch nicht sicher wann ihr in den Thailandurlaub starten sollt? Informiert euch über die beste Zeit zum Buchen für Flüge nach Thailand.

8. Full Moon Party, Koh Phangan

Die berüchtigte Vollmondparty ist eine nächtliche Strandparty, die in Haad Rin auf der Insel Koh Phangan stattfindet. Es hat sich von einer improvisierten Holzdisco für etwa 20 bis 30 Personen im Jahr 1985 zu einer Großveranstaltung entwickelt, die jeden Monat etwa 20.000 bis 30.000 Besucher anzieht. Wenn uhr während des Vollmonds nicht auf Ko Pha Ngan seid, macht euch sich keine Sorgen: Es gibt noch andere Partys, einschließlich Half Moon, Black Moon und Shiva Moon. Für Partyfreunde auf Thailandurlaub ist dieses Event ein Muss und unvergessliches Erlebnis. Meidet man lieber die Massen, hat Koh Phangan und auch die Nachbarinseln Koh Samui und Koh Tao viel zu bieten von schönen Stränden, Schorchel- und Tauchmöglichkeiten, Yoga-Retreats, lecker Cocktails, gutem Essen und Abenteuern auf Motorrollern.

Inselurlaub ist genau das richtige für euch? Entdeckt 10 unberührte Inseln in Thailand, die nicht jeder kennt.

9. Doi Suthep, Chiang Mai

Das vielleicht bekannteste Wat in Chiang Mai befindet sich auf Doi Suthep, einem Berg mit Blick auf Thailands nördliche Metropole. In einer Menge von Mönchen, gläubigen buddhistischen Anhängern und Mitreisenden habt ihr die Möglichkeit, komplizierte religiöse Schnitzereien zu bestaunen, Anbetungsrituale zu beobachten und den Blick über die immer größer werdende Ausbreitung der Stadt Chiang Mai zu schweifen, einmalige Panoramen eröffnen sich hier Fotografen. Nehmt unbedingt eine Flasche Wasser und Wanderschuhe mit – die Treppe zum Tempel ist steil. Am Fuß der Treppe bieten Händler alles an, von lokalen Leckereien bis hin zu Waren, die von Dorfbewohnern aus den umliegenden Bergen handgefertigt wurden. Es gibt auch ein Geschäft mit Masken, Elefantenschnitzereien und Einrichtungsgegenständen, in dem man einkaufen kann, während man sich vom Auf- und Abstieg erholt. Ihr könnt die Reise nach Doi Suthep mit Ausflügen nach Doi Pui, einem kleinen Hmong-Dorf in den Bergen, kombinieren. Es ist zwar mehr touristisch als andere Dörfer der Region, aber wenn man einen engen Zeitplan hat, kann man hier einen Geschmack von Hmong Kultur bekommen und hat eine gute Möglichkeit, mehr über die Bergstämme in der Region zu lernen. Der für Touristen geöffnete imposante Bhubing-Palast befindet sich ebenfalls auf dem Weg von Doi Suthep nach Doi Pui.

Entdeckt weiter schöne Orte in Thailand in unserem Reiseblog.

10. Koh Lipe, Satun Provinz

Koh Lipe liegt in der Andamanensee vor der Provinz Satun und ist eine winzige Insel in der Nähe der malaysischen Grenze. Koh Lipe ist klein genug, um innerhalb einer Stunde zu Fuß durchquert zu werden, und bietet vier wunderschöne Strände, an deren Gewässern etwa 25 Prozent der Fischarten der Welt leben. Korallenriffe ziehen Schnorchler und Taucher an, und Reisende können in Strandbungalows in verschiedenen Größen übernachten und hier das einzig wahre Inselleben genießen. Nach Koh Lipe gelangt man am besten mit der Fähre von Pak Bara, doch in der Hochsaison gibt es auch Verbindungen aus Phuket oder Koh Phi Phi. Auf der kleinen Insel gibt es einige Resorts mit all-inclusive angeboten, aber vor allem viele Strandbungalows und kleine Unterkünfte zu niedrigen Preisen.

Entdeckt diese 7 Inseln die nicht jeder kennt in unserem Reiseblog!

Die 10 Top Sehenswürdigkeiten Thailands im Überblick:

SehenswürdigkeitRegion
1. Railay BeachKrabi
2. Koh Phi PhiPhuket + Krabi
3. Großer PalastBangkok
4. Sunday Walking StreetChiang Mai
5. PaiMae Hong Son
6. Phang Nga BayPhuket
7. Mu Ko Chang NationalparkTrat
8. Full Moon PartyKoh Phangan
9. Doi SuthepChiang Mai
10. Koh LipeSatun

Hier gibt es noch weitere Ideen für den nächsten Urlaub:

Karte