Reisetipps, Infos & Inspiration In 24 Stunden: Ein Wochenende in Edinburgh

Alle Artikel

In 24 Stunden: Ein Wochenende in Edinburgh

Zwei Tage in Edinburgh und keine Minute Langeweile – die schottische Hauptstadt wird garantiert jeden Besucher begeistern!

Was kann man an einem Wochenende in Edinburgh alles sehen und unternehmen? Von seinen umliegenden Hügeln über die vielen Museen und das leckere Essen bis hin zu ausgelassenen Nächten wird hier wirklich alles geboten!

Wir sind für euch Live durch die Stadt gewandert und das Ergebnis könnt ihr euch hier ansehen. Wer die unten genannten Hotspots sehen möchte, der sollte sich unser zweites Video ganz unten im Artikel ansehen:

Na, jetzt Lust auf die schottische Hauptstadt bekommen?

Findet Flüge nach Edinburgh!

Nur wenige Städte haben so viel Charme und Magie wie das alte Edinburgh. Die Hauptstadt Schottlands ist eine lebhafte Stadt voller aufregender Dinge, die es hier zu sehen und zu tun gibt, und bietet obendrein eine Vielzahl an Bars, Restaurants und Clubs, die jeden Trip hierher garantiert zum unvergesslichen Ereignis machen. Wer bloß wenig Zeit hat und dennoch das meiste aus seinem Besuch herausholen will, für den haben wir hier zwei Tage voller spannender und köstlicher Erlebnisse in dieser wundervollen Stadt.

Was ihr euch unbedingt ansehen müsst:

1. Calton Hill

Calton Hill

Beginnt den Tag mit einem Ausflug auf den Calton Hill! An sonnigen Tagen (und auch an nicht ganz so sonnigen) hat man von hier aus einen der schönsten Ausblicke auf die Stadt und die Region: Auf der einen Seite sieht man so die sehr organisierten New Town von Edinburgh, auf der anderen die mittelalterliche Old Town sowie den äußerst beeindruckenden erloschenen Vulkanberg Arthur’s Seat, auf dem sich auch ein idyllischer Park befindet. Es gibt kaum einen besseren Weg, sich mit der Geographie Edinburghs vertraut zu machen, als von hier oben auf die Stadt herab zu blicken.

Auf eurem Weg nach unten, macht unbedingt am Omni Centre Halt. Für einen Kinobesuch mag es zwar noch zu früh am Tag sein, aber schaut euch zumindest das süße Giraffenpärchen an, das vor dem Centre steht.

 

2. Die Altstadt (Old Town) von Edinburgh

Edinburgh Old Town

Begebt euch nach dem ausgiebigen Frühstück zur Royal Mile in die Altstadt. Als Stätte des UNESCO Weltkulturerbes ist die Royal Mile eine sehr lange Straße (tatsächlich viel länger als bloß eine Meile), die vom Schloss der Stadt bis zum Holyrood Palace führt. Lasst euch Zeit und genießt die mittelalterlich anmutenden Gebäude entlang der Royal Mile – ihr werdet zugegeben müssen, dass ihr Anblick ziemlich beeindruckend ist.

Vor allem zur Weihnachtszeit erstrahlt die Fassade der Altstadt in vollem Glanz. Die beste Aussicht hat man vom beeindruckenden Weihnachtsmarkt: In Bildern: 20-mal Weihnachten weltweit.

 

3. Das National Museum of Scotland

National Museum Scotland

Ob ihr an Geschichte interessiert seid oder nicht, das faszinierende National Museum of Scotland bietet für jeden Geschmack etwas: Von den Überresten des Alten Rom über Dolly das Schaf bis hin zum Formal-1 Wagen von Jackie Stewart – bei so vielen tollen Stücken will man eigentlich gar nicht mehr weg. Besonders dann nicht, wenn man erst einmal die wundervolle Victorian Hall im ältesten Teil des Gebäudes gesehen hat. Tipp: Lasst euch auch den Ausblick von der Dachterasse nicht entgehen, von hier aus sieht ihr die Stadt aus einem anderen Blickwinkel!

Welche Museen ihr in Europa unbedingt man besuchen solltet, erfahrt ihr hier: Die Top 10 Museen Europas

 

4. Wild West Western Kulisse

Wild West Morningside

Wusstet ihr, dass man in Edinburgh auch ein wenig vom Wilden Westen finden kann? Versteckt in der trendigen Nachbarschaft Morningside findet sich das für die Stadt recht ungewöhnliche Westermstadt-Kulisse, die Mitte der 1990er Jahre für ein Möbelunternehmen mit Fokus auf den South Western Style errichtet wurde. Heute stehen die Gebäude größtenteils leer und beugen sich langsam dem Zahn der Zeit, haben aber trotz allem noch massig Charme! Wer etwas Abwechslung sucht, ist hier genau richtig!

 

5. Summerhall

Summerhall Edinburgh

Für den Fall, dass ihr euch eher nach einem Ausflug in die Kunstwelt fühlt und dann macht ein Abstecher zur Summerhall. Diese ehemalige königliche Schule der Veterinärstudien ist heutzutage ein Kreativzentrum für alle möglichen Kunstrichtungen, inklusive Studios und Workshop-Räumlichkeiten sowie eines netten Cafés mit angeschlossener Bar. Seht euch unbedingt die Ausstellungen hier an und gönnt euch eine Pause!

Jetzt günstige Hotels in Edinburgh finden!

 

6. Jupiter Artland

Jupiter Artland

In den Außenbezirken von Edinburgh gelegen, ist das Jupiter Artland ein wahres Paradies für alle Kunst- und Naturliebhaber. Springt einfach in den 27 oder X27 Bus und lasst euch von diesem riesigen Skulpturenpark begeistern, in dem natürliche Umgebungen perfekt mit der Kreativität zeitgenössischer Künstler kombiniert werden. Schlendert hier durch die Ausstellungen, schießt ein paar Fotos (Selfies sind hier ebenfalls gerne gesehen) und lasst euch inspirieren. Etwas Vergleichbares habt ihr garantiert noch nie zuvor erlebt!

Falls ihr euch einen Mietwagen schnappt und die Gegend erkundet, tourt doch einfach durch das ganze traumhafte Schottland: 11 beeindruckende Orte in Schottland.

 

7. Harvey Nichols

Shopping Edinburgh

Wenn ihr ein wenig Kauftherapie benötigt, dann seid ihr im Harvey Nichols goldrichtig. Dieses Einkaufszentrum rühmt sich damit, eine riesige Auswahl an Designerklamotten und anderen Designerwaren zu bieten; aber auch wenn ihr nichts kaufen möchtet, lohnt sich ein Ausflug zum Dachrestaurant, um von hier aus den Ausblick über die Stadt zu genießen.

Auch in Glasgow könnt ihr super shoppen, denn die größte Stadt Schottlands gehört zu den 8 unterschätzten Modestädten in Europa!

 

8. Camera Obscura & World of Illusions

Camera Obscura

Untergebracht in einem mittelalterlichen Gebäude genau vor dem Edinburgh Castle, ist die Camera Obscura & World of Illusions die perfekte Wahl für all jene, die eine Stunde – oder auch ein wenig länger – voller Spaß und ungewöhnlicher Unterhaltung verbringen möchten. Diese Wunderhöhle voller Illusionen, optischer Täuschungen und anderer fazinierender Effekte wird euch garantiert ins Staunen bringen. Könnt ihr euch im Drehtunnel auf den Beinen halten? Oder euren Weg hinaus aus dem Spiegelkabinett finden? Findet es heraus!

Edinburgh kann man auch in kurzer Zeit sehen. Hier haben wir noch mehr Ideen für einen Wochenendtrip: 10 Kurztrips für den kleinen Geldbeutel.

 

Wo ihr in Edingburgh am besten Essen und etwas Trinken geht:

1. Frühstück im Balmoral

Balmoral Hotel

Das luxuriöse Hotel The Balmoral existiert bereits seit dem Jahr 1902 und in seiner Bar kann man eines der besten Full Scottish Breakfasts der Stadt essen. Danach habt ihr garantiert genug Energie, um Edinburgh weiter zu erkunden!

Falls ihr hier zu Neujahr übernachtet seid ihr mitten bzw. nicht weit weg vom Trubel einer der berühmtesten und größten Silvesterparties weltweit. Lest hier weiter: Die Top 10 Silvesterparties weltweit.

 

2. Maison de Moggy, Cat Café

Katzencafé

Katzenliebhaber werden sich in diesem süßen kleinen Katzencafé nahe des Grassmarkets pudelwohl fühlen. Die zehn pelzigen Bewohner des Maison de Moggy Cafés werden euch mit offenen Pfoten willkommen heißen und euch dort ganz wie zuhause fühlen lassen, während ihr an eurem Tee nippt und sie streichelt. Vergesst nur nicht darauf, zu reservieren, bevor ihr hierher kommt, da die Besitzer bloß eine begrenzte Anzahl an Gästen gleichzeitig einlassen, um die Katzen nicht zu sehr zu stressen und sicherzustellen, dass sich hier alle, pelzig oder nicht, rundum wohlfühlen.

 

3. Timberyard

Restaurant Timberyard

Um die Mittagszeit herum werdet ihr euch wohl mit leckerem Essen ein wenig stärken wollen und eine gute Möglichkeit dazu bietet das trendige Timberyard. Dieses authentische Ziegelstein-Warenhaus mit seinem Richtung Süden gewandten Hof kocht ausschließlich mit lokalen sowie zur Jahrezeit passenden Zutaten und zaubert damit traumhafte Gerichte. Wer besonders hungrig ist, probiert hier das äußerst empfehlenswerte achtgängige Menü; falsch liegen kann man aber mit keiner der Speisen, die hier serviert werden.

 

4. Gardener’s Cottage

Gardener's Cottage

Im Schatten des Calton Hill liegt das Gardener’s Cottage, eine andere fantastische Option, um ein köstliches Mittagessen zu genießen. Die Küchenchefs Dale Mailley und Edward Murray servieren hier exzellente Gerichte, gekocht aus den besten saisonalen und lokalen Zutaten. Sich hier auf bloß ein oder zwei Speisen zu beschränken wird schwierig – sind sie doch alle unglaublich schmackhaft!

Na, schon überzeugt von Edinburgh? Dann schnappt euch einen Flug in die schottische Hauptstadt, man fliegt auch gar nicht lange hierher: Wie lange fliegt man eigentlich nach…?

Wie man in Edinburgh die Abende und Nächte verbringt:

1. The Canny Man’s Pub

Auch wenn dieses Pub ein wenig ab vom Schuss liegt, ist das The Canny Man in Edinburgh schon seit 1871 eine wahre Institution. Mit seiner ungewöhnlichen Ausstattung und einer riesigen Auswahl an fabelhaften Whiskeys, ist es der ideale Ort, um es sich auf einer der alten Couches gemütlich zu machen und die berühmten Bloody Marys der Bar zu probieren – angeblich zählen sie zu den besten rund um den Globus. Der berühmte Küchenchef Rick Stein nannte das Pub sogar einmal eines der besten Pubs der ganzen Welt. Wenn ihr rausfinden wollt, warum, schaut am besten selbst vorbei!

2. The Scran & Scallie

The Scran & Scallie

Hat man erst mal ein paar Drinks genossen, gibt es nichts Besseres als ein leckeres Abendessen in einem der führenden Gastro-Pubs in Edinburgh. Das Scran & Scallie serviert köstliche, frische und vor allem hausgekochte Gerichte in bester Qualität und zubereitet aus den feinsten saisonalen Zutaten, bei denen euch garantiert schon beim Betreten des Pubs das Wasser im Mund zusammenlaufen wird. Wenn ihr nicht wisst, was ihr bestellen sollt, probiert doch einfach einen der schottischen Klassiker, etwa die Sheep’s Heid Scotch Broth, eine Cottage Pie oder, um das Ganze abzurunden, eine der süßen saisonalen Crumbles des Tages.

 

3. Cameo Cinema

Cameo Cinema

Es regnet? Das Cameo Cinema (angeblich eines der Lieblingskinos von Quentin Tarantino) ist eines der ältesten Lichtspielhäuser Schottlands und trotz allem immer noch in fabelhaftem Zustand. Seht euch hier einen Film in einzigartiger Atmosphäre an!

Lasst euch doch mit diesen Filmen gleich zu neuen Reiseabenteuern verführen: 10 Filme, bei denen euch die Reiselust packt.

 

4. Hidden Door Festival

Hidden Door Festival

Edinburgh ist eine Stadt der Festivals, und damit meinen wir nicht nur das berühmte Edinburgh Fringe im August. Das ganze Jahr über findet hier eine große Auswahl diverser kleinerer Feste statt, die in Locations in ganz Edinburgh abgehalten werden. Eines der eindrucksvollsten darunter ist das Hidden Door Festival, ein Non-Profit Kunstfestival, das jedes Jahr an verlassenen oder versteckten Orten der Stadt ausgetragen wird. Sobald man hier eintritt, findet man sich mitten im Glanz unzähliger kleiner Lichter wieder, umgeben vom Klang der besten Bands der Stadt, dem Aroma köstlicher Leckereien sowie den inspirierenden Werken talentierter zeitgenössischer Künstler. Verpasst dieses einmalige Erlebnis auf keinen Fall!

 

5. Tigerlily

Boutiquehotel Tigerlily

Holt euch im Tigerlily einen Cocktail (und vielleicht auch noch eine Kleinigkeit zu essen). Dieses trendige Boutiquehotel hat obendrein eine fabelhafte Bar sowie ein Restaurant, das einen einzigartigen Nachmittagstee sowie einige der besten Cocktails der Stadt serviert. Das Tigerlily ist der ideale Ort, um mit Stil zu speisen und sich einige Drinks zu gönnen. Tragt eure besten Klamotten und genießt jeden Bissen sowie jeden kleinen Schluck in dieser unglaublich coolen Location!

 

6. Lulu Bar & Nightclub

Lulu Bar & Nightclub

Die Nacht ist jung und dieser einzigartig dekorierte Club unter dem Tigerlily wird es euch beweisen. Probiert hier auf jeden Fall die Cocktails, tanzt zur Musik und genießt die Atmosphäre. Das Lulu behauptet, dass eine Nacht hier die ultimative Art ist, Samstagnacht zu verbringen – und damit haben sie wohl recht. Folgt den Spuren von Emeli Sande, Dizzee Rascal, Russel Brand und Girls Aloud und lasst euch vom Beat dieses Clubs mitreißen!

Und in diesem Video hier könnt ihr euch die oben genannten Tipps noch genauer ansehen:

Noch mehr Inspirationen & Tipps für UK:

11 beeindruckende Orte in Schottland

Reiseführer London: Alle Tipps für London auf einen Blick

Der ultimative Game of Thrones Reiseführer: Nordirland

Karte