Reisetipps, Infos & Inspiration Glück bringendes Silvester-Essen aus aller Welt

Alle Artikel

Glück bringendes Silvester-Essen aus aller Welt

Zu Silvester gibt es zahlreiche Bräuche, die Glück oder auch Unglück bringen sollen. Viele davon drehen sich ums Essen.

Hier sind acht glückbringende Essensideen aus der ganzen Welt, die euer Silvesterbuffet zu einem echten Highlight machen und zudem ein erfolgreiches neues Jahr versprechen.

1. Noodles und Salat – China

In China stehen Noodles ihrer Länge wegen für ein langes Leben. Es bringt angeblich Unglück, diese beim Essen in kleinere Stücke zu schneiden oder zu brechen. Abgesehen von den glückbringenden Teigwaren sollte man auf Salat setzen: Das kantonesische Wort für Salat ist dem Wort „Glück“ so ähnlich, dass zum chinesischen Neujahr Salatblätter-Wraps – gefüllt mit anderen glückbringenden Lebensmitteln – gegessen werden.

2. Trauben – Spanien

In Spanien werden zu Silvester um Mitternacht 12 Trauben gegessen – zu jedem Glockenschlag eine. Ein Glockenschlag dauert drei Sekunden, um den Traubenessenden etwas Zeit zum Schlucken zu geben. Die 12 Trauben werden oftmals schon abgezählt in Schälchen, Päckchen oder Gläsern vorbereitet und können sogar in der genauen Anzahl gekauft werden.

3. Maisbrot – USA

In den USA, vor allem im Süden, wird zu Silvester gerne Maisbrot gegessen, weil es mit seiner goldenen Farbe dem echten Gold ein wenig ähnelt. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, sollte im Brot ein paar Maiskörner mitbacken, da diese wie Goldnuggets aussehen!

4. (Falsches) Schwein – Österreich

Schweine werden in vielen Ländern als Glücksbringer angesehen, vermutlich weil sie schon immer ein Symbol für Fruchtbarkeit und Stärke waren. In Österreich geht die Tradition sogar so weit, dass zu Silvester ein ganzer Schweinekopf verspeist wird. Allerdings muss es nicht unbedingt ein „echtes“ Schwein sein, um Glück zu bringen. Glücksbringer oder süße Backwaren in Schweinsform reichen völlig aus.

5. Fisch – Skandinavien, Polen, Deutschland und China

Fisch Silvester Glücksbringer

In zahlreichen Ländern sieht man Fisch als eine glückbringende Speise zu Neujahr an, wobei die Traditionen weit auseinanderklaffen. In China muss der Fisch komplett von Kopf bis Schwanzflosse serviert werden, in Deutschland und Polen gilt der Hering oder der Karpfen als Glücksbote. Eine getrocknete Schuppe im Portmonee soll für reichlich Geld im neuen Jahr stehen. In Skandinavien hingegen kommt vor allem gekochter Kabeljau oder Fischsalat auf den Tisch.

6. Linsen – Italien

Silvester Linsen Glükcksbringer

Ein typisches Gericht zu Neujahr ist Cotechino con Lenticchie – grüne Linsen mit Schwein. Linsen werden als glückbringend angesehen, da sie Münzen ähnlich sind. Zudem quellen Linsen auf, wenn man sie ins Wasser gibt, was wachsendem Reichtum entspricht. Auch in anderen Ländern werden Linsen und manche Bohnen-Sorten dank ihrer Form als Glücksbringer angesehen. Also brav aufessen!

Ihr benötigt noch mehr Inspiration für euer internationales Silvester-Buffet? Hier sind 9 traditionelle Silvester-Menüs aus der ganzen Welt!

7. Grünes Gemüse – von Deutschland bis in die USA

Grünes Gemüse ist offenbar das glückbringende Essen schlechthin, da es Geldscheinen ähnelt. Kohl, Kraut, Mangold und Co. haben als Wintergemüse im Dezember ohnehin schon Hochsaison. Dank der symbolische Bedeutung zählt das Gemüse in Deutschland und den USA, aber auch in Dänemark zu den wahren Silvester-Klassikern.

8. Runde Früchte – Philippinen

Auf den Philippinen stehen runde Früchte für Glück und Erfolg für die ganze Familie im nächsten Jahr. Das heißt, zu Silvester sollten 8, 12 oder 13 (je nach Tradition) Früchte auf dem Tisch stehen, um das Glück willkommen zu heißen.

Neben leckeren Früchten gibt es in Südostasien noch viel mehr Köstlichkeiten: 14 Gerichte aus Südostasien, die ihr unbedingt probieren müsst.

Vorsicht: Diese Gerichte sind ein No-Go!

Mit so vielen verschiedenen Glücksbringern kann einem leckeren Silvester-Essen eigentlich nichts mehr im Weg stehen oder? Doch, man sollte nämlich auch bestimmte Dinge nicht essen: Zum Beispiel Hummer, da diese sich rückwärts bewegen und daher als Rückschläge-bringend gedeutet werden können. Auch Geflügel wird in manchen Ländern als nicht glückbringend angesehen, da das Glück davonfliegt.

Vorhang auf für noch mehr Gaumenschmaus: