COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Die 10 besten Sehenswürdigkeiten von Antalya

Alle Artikel

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten von Antalya

Die „Türkische Riviera“ steht bei Strandurlaubern hoch im Kurs, aber auch die Provinzhauptstadt Antalya hat etliche schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Antalya gehört mit zu den beliebtesten Urlaubszielen in der Türkei. Das ihr mehr in dieser von einmaligen Stränden und schönen Buchten durchzogenen Urlaubsregion unternehmen könnt, als euch nur bei einem Sonnenbad zu entspannen, zeigt euch unser Artikel!


1. Yivli-Minare-Moschee (Yivli Minare)

An der Stelle des heutigen Bauwerks errichtete bereits der Seldschuken-Sultan Kai Kobad I um das Jahr 1226 eine Moschee. Sie wurde 1373 durch die heutige ersetzt. Allerdings blieb das 38 Meter hohe Minarett des älteren Vorgängerbaus erhalten und ist zu einem der Wahrzeichen Antalyas geworden. Die Moschee selbst verfügt über sechs Kuppeln, die auf jeweils zwölf Säulen ruhen, welche aus abgetragenen altrömischen Bauten stammen. Zu dem Komplex gehören auch eine Koranschule (Medrese) sowie zwei Mausoleen früherer Seldschuken-Herrscher.

Lest hier nach, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Findet hier billige Flüge nach Antalya!


2. Antalya Museum (Antalya Müzesi)

Das Museum widmet sich vor allen Dingen der Archäologie der Stadt und ihres Umlandes und zählt zu den größten seiner Art in der Türkei. Die 13 Ausstellungsräume mit ihren insgesamt 7.000 Quadratmetern Fläche beinhalten mehr als 5.000 Exponate (weitere 30.000 Stücke sind in den Archiven eingelagert) und vermitteln einen faszinierenden Einblick in die jahrtausendealte Geschichte der Stadt und Region. Die Ausstellungsräume sind dabei thematisch untergliedert; es gibt beispielsweise einen Raum, der ausschließlich römischen und byzantinischen Statuen gewidmet ist, ein weiterer präsentiert Sarkophage aus unterschiedlichen Epochen, und in weiteren Hallen findet man Mosaike, Münzen sowie Medaillen, prähistorische Fundstücke und vieles mehr.

Dieser Artikel kann eure Urlaubskasse aufstocken: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

Bucht hier die günstigsten Hotel-Deals für Antalya!


3. Atatürk Haus-Museum (Antalya Atatürk Evi Müzesi)

Der Gründer und erste Präsident der türkischen Republik, Mustafa Kemal „Atatürk“, hielt sich bei offiziellen Besuchen in Antalya zwischen 1930 und 1935 wiederholt in diesem Haus, das dem regionalen Gouverneur gehörte, auf. Es wurde inzwischen zum Nationalmuseum erklärt und stellt in erster Linie Dinge aus, die unmittelbar mit dem bis heute hochverehrten Staatsmann in Verbindung zu bringen sind. Dazu zählen neben persönlichen Gegenständen aus dem Nachlass Atatürks auch viele seltene Fotografien, Dokumente und zeitgenössische Zeitungsausschnitte. Auch Atatürks Schlafzimmer sowie zwei seiner Arbeitszimmer sind zu besichtigen.

Von Antalya aus soll es weitergehen? Dann fahrt in die Hauptstadt der Türkei und seht euch die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Ankara an!

Günstige Flüge nach Ankara findet ihr hier! Ihr sucht auch nach günstigen Hotels in Ankara? Hier entlang!


4. Tekeli Mehmet Pascha-Moschee (Tekeli Mehmet Paşa Camii)

Im Stadtbezirk Kalekapisi erhebt sich die im 18. Jahrhundert – also in osmanischer Zeit – erbaute Tekeli Mehmet Pascha-Moschee, die als eine der wichtigsten Antalyas gilt. Der deutliche architektonische Unterschied zur früher erbauten, bereits oben beschriebenen, Yivli-Minare-Moschee ist auch für den Laien augenblicklich ersichtlich: Im Zentrum erhebt sich eine zentrale Kuppel, die auf drei Seiten von Halbkuppeln gestützt wird. Auf der vierten (nördlichen) Seite wurden drei weitere, allerdings kleinere, Kuppeln angefügt. Im Inneren ziemlich nüchtern gehalten, fallen dennoch die prächtigen Kachelvertäfelungen auf, die Suren (Verse) aus dem Koran tragen.

Lust auf noch mehr Türkei? Hier geht es zu den 7 schönsten Reiseziele des Landes!

Findet hier Mietwagen ab Antalya!


5. Hadrianstor (Hadrian Kapısı)

Dieser prächtige Triumphbogen ist einer der wenigen Überreste aus der römischen Zeit Antalyas – das sich damals übrigens noch Attaleia nannte. Der Prunkbau diente niemals als eigentliche Befestigungsanlage, sondern wurde vielmehr als reiner Ehrenbau für den römischen Kaiser Hadrian errichtet, der Attaleia mehrmals besuchte. Der erstaunlich gut erhaltene Triumphbogen wird links und rechts jeweils von Wehrtürmen der alten Stadtbefestigung eingefasst. Der südliche davon stammt noch aus römischer Zeit und war Domitia Paulina, der Schwester Hadrians, gewidmet. Der nördliche Turm wurde erst im 13. Jahrhundert von dem seldschukischen Sultan Kai Kobad I erbaut.

Auch diese türkische Stadt ist lohnenswert: Die 10 besten Sehenswürdigkeiten von Izmir

Lieber nach Izmir fliegen? Hier gibt es günstige Flüge! Schaut euch nach schönen Hotels in Izmir um!


6. Karaalioglu Park und Hıdırlık Turm (Karaalioğlu Parkı ve Hıdırlık Kulesi)

Gleich südlich von Antalyas Altstadt Kaleiçi liegt der wundervolle Karaalioglu Park, der vom Zentrum aus entweder bequem zu Fuß oder mit der Tram erreicht werden kann. Von hier aus genießt man eine fabelhafte Aussicht über die Steilklippen, auf denen Kaleiçi liegt, sowie den azurblauen Golf von Antalya. Das Stadttheater Antalyas ist ebenfalls im Park untergebracht. Am Parkeingang stößt man außerdem auf den Hıdırlık Turm, der wahrscheinlich aus dem 2. Jahrhundert stammt und dereinst Teil einer römischen Festung zum Schutz des Hafens war. Bemerkenswert ist er aufgrund seines wuchtigen, quadratischen Sockels, auf den ein runder Turm zur weiteren Erhöhung aufgesetzt wurde. Im Inneren führt eine enge Treppe hinauf auf die Plattform des Turmes.

Ihr möchtet tiefer in die Natur eintauchen? Dann lest euch diesen Artikel durch: So schön ist unsere Welt – 5 Naturparks mit Ah-Effekt

Klickt hier und erkundet die Türkei per Mietwagen!


7. Murat Pascha-Moschee (Murat Paşa Camii)

Im Stadtteil Murat Pascha befindet sich diese beeindruckende Moschee aus osmanischer Zeit. Sie wurde 1570 von einem hohen Staatsbeamten gestiftet und trägt bis heute seinen Namen. Wie beinahe alle osmanischen Moscheen dieser Zeitepoche, so ist auch sie zumindest von außen sehr nüchtern dekoriert, was jedoch ihrer exzellenten Architektur keinerlei Abbruch tut. Entlang der Innenwände verläuft dennoch ein breites Band mit einigen der besterhaltenen Beispiele kunstvoller seldschukischer Kalligrafie.

Wenn ihr noch ein wenig Urlaubslektüre braucht: 5 Reisebücher – 5 Urlaubsziele

Findet hier schöne und preiswerte Hotels in der Türkei!


8. Kaleiçi (Altstadt von Antalya)

Das historische Stadtzentrum Antalyas, heute der Kaleiçi Bezirk, liegt direkt an den Steilklippen, zu deren Fuße sich der römische Hafen befindet, der heute als Yachthafen dient. Aufgrund dieser exponierten Lage hat man vom Rande der Klippen aus eine absolut traumhafte Aussicht über das Meer und die Küste. Die Lage wurde natürlich aus verteidigungstechnischen Gründen gewählt, denn so musste man die Stadt nur auf den drei dem Hinterland zugewandten Seiten durch Mauern befestigen, von denen bis heute erhebliche Reste existieren. Innerhalb der Altstadt befinden sich auch die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten Antalyas, wie zum Beispiel das bereits genannte Hadrianstor und die Yivli-Minare-Moschee. Selbstverständlich sind die engen Gassen mit ihren zahlreichen Teehäusern und Tavernen auch wie geschaffen für einen gemütlichen und atmosphärischen Bummel.

Lieber Strandurlaub in Antalya? Die 11 schönsten Strände zwischen Fethiye und Alanya


9. Konyaaltı Strand (Konyaaltı Plajı)

Viele Urlauber zieht es nach der Landung auf dem Flughafen Antalya schnurstracks zu den Badeorten entlang der Küste, doch auch wer in Antalya selbst unterkommt, braucht auf Strandleben nicht zu verzichten. Gleich an der Westseite der Altstadtklippen zieht sich bis zum Beydağları Gebirgszug auf einer Länge von rund sieben Kilometern der beliebte Konyaaltı Strand dahin. An ihn reihen sich auch zahlreiche Hotels, Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, sodass auch für die touristische Infrastruktur bestens gesorgt ist. Ein weiterer stadtnaher Strand auf der anderen Seite der Klippen ist Lara Beach mit ähnlichen touristischen Einrichtungen.

Die Türkei ist voll von umwerfenden Stränden – hier stellen wir euch die besten darunter vor: Urlaub in der Türkei: 7 der schönsten Strände


10. Kesik-Minare-Moschee (Kesik Minare Cami)

Innerhalb der Altstadt liegen die Ruinen der Kesik-MInare-Moschee, deren Name soviel wie „Moschee des abgebrochenen Minaretts“ bedeutet. Sie ist auch unter den Namen Korkut Cami und Cumanın Cami bekannt und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Im 2. Jahrhundert wurde hier ein römischer Tempel errichtet, der im 7. Jahrhundert sodann in eine byzantinische Kirche umgewandelt wurde. Während der arabischen Invasion wurde sie schwer beschädigt, im 9. Jahrhundert aber wieder repariert. Im frühen 13. Jahrhundert und nachdem Antalya von den Seldschuken erobert worden war, wurde die Kirche dann zur Moschee und man fügte ihr ein Minarett hinzu. Im Jahr 1361 eroberten die Kreuzritter von Zypern aus Antalya und machten die Moschee wieder zur Kirche, bevor sie einige Jahre später wiederum in eine Moschee umfunktioniert wurde. Um das Jahr 1800 wütete ein Feuer und reduzierte sie zur Ruine; lediglich das Minarett blieb relativ unversehrt, verlor bei der Feuersbrunst allerdings seine Spitze – daher der heutige Name „Moschee des abgebrochenen Minaretts“.

Nach unseren Artikel Lust zu Reisen bekommen? Hier findet ihr weitere 22 Anzeichen dafür, dass ihr verrückt nach Reisen seid

Findet jetzt günstige Flüge in die Türkei!


Und hier gibt es weitere Inspiration für eure Reise ans Mittelmeer!