Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Die 14 schönsten Stadtparks und Gärten Deutschlands

Alle Artikel

Die 14 schönsten Stadtparks und Gärten Deutschlands

Es gibt im Sommer doch nichts Schöneres, als gemeinsam mit Freunden im Stadtpark zu chillen und die warmen Sonnentage zu genießen.

Wenn der nächste Badesee zu weit weg ist und ihr in den Sommermonaten eine kurze Pause benötigt, kommt ihr an diesen Stadtparks nicht vorbei. In den schönsten Grünanlagen Deutschlands könnt ihr mit Freunden abhängen, gemeinsam grillen oder einfach nur spazieren gehen.

1. Planten un Blomen, Hamburg

Egal, ob man bei strahlendem Sonnenschein eine Runde Minigolf spielen, sich beim Joggen und Inlineskaten verausgaben oder im japanischen Garten für ein paar Augenblicke zur Ruhe kommen möchte – der zentral gelegene Park Planten un Blomen bietet für jeden Geschmack die passende Alternative. Wer bis in die Abendstunden in dem beliebten Hamburger Stadtpark bleibt, erlebt an lauen Sommernächten von Mai bis September ein ganz besonderes Highlight: Für etwa eine halbe Stunde untermalt dann klassische Musik die nächtlichen Wasserlichtspiele am großen See und sorgt für eine bezaubernde Atmosphäre.

Wart ihr schon bei diesen Bilderbuch-Seen? Auch in der Heimat ist Badespaß garantiert.

2. Englischer Garten, München

Der Englische Garten in München zählt zu den größten Stadtparks weltweit und bei strahlendem Sonnenschein scheint sich tatsächlich ganz München dort zu versammeln. Wer hier keine passende Freizeitbeschäftigung findet, ist selber schuld: Von Yoga über Tretbootfahren bis hin zum Fußballspielen oder Picknicken ist hier alles möglich. Am südlichen Ende im Eisbach gibt es dank einer künstlich erzeugten Welle sogar die Möglichkeit, aufs Surfbrett zu steigen und sein Können auf dem Wasser unter Beweis zu stellen. Möchte man hingegen den Englischen Garten auf typisch bayerische Art erleben, setzt man sich bei bestem Wetter in den urigen Biergarten am Chinesischen Turm und gönnt sich ein frisch gezapftes, eiskaltes Bier.

Die schöne Stadt München in Bayern trumpft mit allerhand Sehenswertem auf – was ihr davon bei einem Besuch unbedingt sehen solltet, verraten wir euch in unserem Artikel: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in München

3. Großer Garten, Dresden

Die Ursprünge des größten Dresdner Parks reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Davon zeugen noch heute die zahlreichen historischen Gebäude sowie die barocke Gartenkunst. Dennoch geht es im Großen Garten nicht nur traditionell zu: Die vielen jungen Besucher, die zum Joggen, Slacklinen, Inlineskaten oder einfach nur zum Picknicken in den Park kommen, verwandeln den Großen Garten in einen der beliebtesten Dresdner Treffpunkte im Sommer. Die faszinierende Mischung aus Kultur und Erholung findet man sonst in keinem anderen deutschen Park.

Wer weiß, wie er die Skyscanner-Tools richtig nutzt, der kann beim Reisebudget ordentlich sparen. Lest hier weiter und werdet zum Insider: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

4. Clara-Zetkin-Park, Leipzig

Wenn die Sonne über Leipzig brütet und man es in der Hitze nicht mehr aushalten kann, zieht es viele Einheimische in den weitläufigen Clara-Zetkin-Park. Vor allem auf Studenten hat diese Grünanlage im Herzen von Leipzig eine besondere Anziehungskraft. Im „Clara-Park“ sucht man sich ein schattiges Plätzchen, schmeißt den Grill an und stößt mit einem kühlen Getränk auf einen wunderschönen Sommertag an. Abends finden auf der Parkbühne regelmäßige Kulturveranstaltungen statt: Angesagte Comedians, talentierte Schauspieler sowie internationale Musikstars präsentieren dann vor einer einmaligen Kulisse ihre Werke.

Urlaub in der freien Natur? Hier findet ihr die 10 besten Campingplätze am See und Meer in Deutschland!

5. Mauerpark, Berlin

Landschaftlich gesehen überzeugt der Berliner Mauerpark nicht wirklich, aber die hippen Berliner haben schon oftmals unter Beweis gestellt, dass sie eigentlich unattraktive Orte in echte Hot-Spots verwandeln können. Stellvertretend dafür steht der Mauerpark im Prenzlauer Berg. Unter der Woche trifft man sich hier in den Abendstunden, um gemeinsam mit Freunden oder Kollegen bei Live-Musik und dem einen oder anderen erfrischenden Getränk die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Spätestens sonntags, wenn hier der Open-Air-Flohmarkt stattfindet und das Amphitheater sich in eine Karaoke-Bar verwandelt, versteht man den Hype um diesen besonderen Park in der Hauptstadt.

Welches ist momentan eigentlich das hippste Viertel in Berlin? Klickt hier für die Top 15 Trendviertel in Europas angesagtesten Städten!

6. Rheinpark, Köln

Von der berühmten Hohenzollernbrücke aus erreicht man den Kölner Rheinpark zu Fuß in weniger als zehn Minuten. Alternativ gelangt man auch besonders stilvoll mit der Seilbahn vom Kölner Zoo über den Rhein zur mehr als 40 Hektar großen Anlage. Die riesigen Grünflächen dort laden zum Frisbee- oder Ballspielen ein. Die weitläufigen Wiesen locken zudem zahlreiche Sonnenanbeter hierher, die für mehrere Stunden auf den Grünflächen relaxen. Wenn man von den heißen Sommertemperaturen genug hat, kommen die begehbaren Brunnen doch sehr gelegen – eine kühle Erfrischung ist hier garantiert.

Ihr wisst nicht, was ihr in Köln unternehmen sollt, nachdem ihr den ganzen Tag im Park gechillt habt? Vielleicht helfen euch unsere Top 15 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Köln weiter.

7. Bürgerpark, Bremen

Quasi direkt hinter dem Hauptbahnhof der Hansestadt liegt der Bremer Bürgerpark, der von den Einheimischen fast ausschließlich privat finanziert wird. Während es an dem belebten Verkehrsknotenpunkt hoch hergeht, erlebt man in dem mehr als 200 Hektar großen Park eine komplett gegenteilige Stimmung: Entdeckt man zu Fuß oder mit dem Rad die Sehenswürdigkeiten des Parks oder mietet man sich hier ein Boot, hat man das hektische Treiben in der Großstadt schnell vergessen. Für das leibliche Wohl sorgt man entweder selbst, indem man einen Picknick-Korb mitbringt, oder man lässt den sonnigen Tag in einem der Cafés und Restaurants ausklingen.

Es gibt ihn tatsächlich, den idealen Moment, um Flugtickets zu kaufen. Hier machen wir euch zum Spar-Experten: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

8. Höhenpark Killesberg, Stuttgart

Wenn an heißen Sommertagen die Temperaturen das Maximum erreichen, zieht es viele Stuttgarter in den Höhenpark Killesberg. Im angrenzenden Höhenfreibad mit mehreren Schwimmbecken ist für wenig Geld eine schnelle Abkühlung garantiert. Sobald sich die Temperaturen am Abend wieder senken, erweist es sich als durchaus lohnenswert, die anderen Ecken des Höhenparks zu erkunden und beispielsweise den Tiergehegen, den umliegenden Restaurants oder dem Killesbergturm einen Besuch abzustatten. Aus 42 Metern Höhe bekommt man dort einen wunderbaren Blick auf den Sonnenuntergang über den Dächern von Stuttgart geboten.

Weitere faszinierende Aussichtspunkte in Deutschland gibt es hier zu bestaunen: Deutschlands Top 12 Aussichtspunkte in freier Natur!

9. Aaseepark, Münster

Sucht man in der Studentenstadt Münster ein zentral gelegenes Naherholungsgebiet, stößt man schnell auf den 90 Hektar großen Aaseepark. Wenn das Wetter es zulässt, treffen sich junge Studenten, verliebte Pärchen oder aber auch Familien mit Kindern am Aasee zum Spazieren, Sonnenbaden oder Segeln. An besonders warmen Tagen bleiben die Studenten hier bis tief in die Nacht, um anschließend mit dem Bus in die hippsten Bars und Clubs der Innenstadt zu fahren und bis in die Morgenstunden zu feiern.

Kommt mit auf eine Reise zu den schönsten Dörfern in Deutschland und lasst euch vom Charme und der Idylle dieser bezaubernden Örtchen überraschen.

10. Nordpark, Düsseldorf

Insbesondere an heißen Sommertagen tummeln sich am Rheinufer schier unzählige Einheimische und Touristen. Wenn es euch dort zu voll ist, geht doch einfach in den Düsseldorfer Nordpark, der etwas außerhalb der Altstadt liegt. Riesige Liegewiesen zum ausgiebigen Sonnenbaden, liebevoll gepflegte Blumenbeete, viele exotische Pflanzen, aber auch einige Spielplätze für die kleinen Parkbesucher sorgen dafür, dass hier wirklich jedermann voll auf seine Kosten kommt. Mit genügend Proviant eingedeckt, kann man hier also garantiert den ganzen Tag verbringen, ohne dass auch nur ein Hauch von Langeweile aufkommt.

Weitere aufregende Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf findet ihr mit einem Klick hier.

11. Seepark, Freiburg

Keine drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, befindet sich der Seepark in Freiburg, der ursprünglich für die Landesgartenschau im Jahre 1986 gestaltet wurde. Während sich die Studenten bei strahlendem Sonnenschein rund um den Flückigersee im Zentrum des Parks tummeln, steuern Spaziergänger gerne den 15 Meter hohen Aussichtsturm an. Von hier oben hat man einen weitreichenden Blick über den gesamten Park mit dem japanischen Garten, der charakteristischen Pontonbrücke, dem Bouleplatz und den Tretbooten auf dem See.

Wusstet ihr, dass man in Freiburg eine der schönsten Brücken in Deutschland bewundern kann? Wenn nicht, klickt einfach auf den Link!

12. Georgengarten, Hannover

Der Georgengarten befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gelände der Leibniz Universität Hannover – da verwundert es nicht, dass am Nachmittag viele Studenten die Grünanlage für eine ausgiebige Lernpause nutzen oder sich zum Fußball- oder Volleyballspielen verabreden. Ebenso kann es passieren, dass das junge Publikum die Wiesen vor dem Wilhelm-Busch-Museum in einen riesigen Grillplatz verwandelt. Wer hingegen an Gartenkunst und Botanik interessiert ist, der sollte bei sonnigem Wetter unbedingt auch die angrenzenden Herrenhäuser Gärten besichtigen. Für den Eintritt in die kunstvoll gestaltete Parkanlage muss man allerdings bezahlen.

Wo findet man in Deutschland am besten Erholung oder Trubel am Meer? Das sind die Top-Strände des Landes!

13. Volkspark Dutzendteich, Nürnberg

Nach Feierabend auf dem See ein wenig Tretboot fahren oder eine kleine Radtour unternehmen? Oder doch lieber nur faul in der Sonne liegen? All das ist im Nürnberger Volkspark Dutzendteich gar kein Problem. Hier lässt man im Nu den Alltagsstress hinter sich. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, wenn zehntausende Besucher Anfang Juni das alljährliche Musikfestival „Rock im Park“ zelebrieren. Nationale und internationale Musikgrößen geben sich dort die Ehre und statt idyllischem Vogelgezwitscher hört man dann nur noch den dröhnenden Bassgitarren-Sound.

Kennt ihr schon unseren Deutschland-Guide? Hier zeigen wir euch die schönsten Orte, Städte, Wasserfälle, Seen und mehr von Deutschland. Klickt euch durch!

14. Westfalenpark, Dortmund

Nicht nur wegen der vielen Konzerte und Open-Air-Festivals erfreut sich der Dortmunder Westfalenpark bei zahlreichen Besuchern großer Beliebtheit – spielt das Wetter mit, strömen auch jede Menge Besucher auf das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau, um ganz in der Nähe des knapp 220 Meter hohen Florianturms in der Sonne zu entspannen oder bei einem Spaziergang die Seele baumeln zu lassen. Wer sich darüber hinaus für Botanik interessiert, der kommt im Westfalenpark an den diversen Themengärten und dem idyllischen Rosenweg nicht vorbei.

Übernachten in freier Natur? Hier sind die 10 besten Campingplätze am See und Meer in Deutschland

Alle Stadtparks und Gärten Deutschlands im Überblick:

Stadtpark/GartenStadt
1. Planten un BlomenHamburg
2. Englischer GartenMünchen
3. Großer GartenDresden
4. Clara-Zetkin-ParkLeipzig
5. MauerparkBerlin
6. RheinparkKöln
7. BürgerparkBremen
8. Höhenpark KillesbergStuttgart
9. AaseeparkMünster
10. NordparkDüsseldorf
11. Seepark Freiburg
12. GeorgengartenHannover
13. Volkspark DutzendteichNürnberg
14. Westfalenpark Dortmund

Bei der Liste der schönsten Parks und Gärten Deutschlands handelt es sich um eine bloße Aufzählung ohne qualitatives Ranking.

Noch mehr Sehenswürdigkeiten in der Natur findet ihr hier:

Karte