Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Die 11 schönsten Inseln der Malediven

Alle Artikel

Die 11 schönsten Inseln der Malediven

Wer gerne einmal Urlaub im Paradies verbringen möchte, der reist am besten auf die Malediven. Wir verraten euch, welche der vielen kleinen Inseln sich für einen Traumurlaub besonders anbieten.

Weißer Sand, kristallklares, blaues Wasser, Palmen, die Schatten spenden, eine leichte Brise – so in etwa lautet die Definition eines waschechten Traumurlaubs. Auf den Malediven im Indischen Ozean wird aus dem Traum Realität. Wir haben für euch die 11 umwerfendsten Eilande der einzigartigen Inselnation ausfindig gemacht!


1. Makunudu, Malé Atoll

Makunudu im nördlichen Malé Atoll ist ein wahres Paradies für alle begeisterten Taucher. Bei Tauch- oder Schnorchelausflügen zu den Riffen der Insel lassen sich zahlreiche faszinierende Bewohner der Unterwasserwelt beobachten – von Fischen über Schildkröten bis hin zu Wasserpflanzen. Im Osten der Insel befindet sich überdies eine malerische Lagune, die zum Sonnenbaden und Abkühlen im azurblauen Wasser einlädt. Auch für Ausflüge auf dem Land bietet sich die dicht bewachsene Insel mit ihren Palmen und der tropischen Flora an, und wer sich sportlich betätigen möchte, der nutzt die vielen Freizeitangebote für Wasserski, Windsurfen, Segeln, Volleyball und mehr.

Ihr wollt gar nicht so weit weg? Wie wäre es dann mit den 10 schönsten Stränden Deutschlands?

Entdeckt schöne Hotels am Malé Atoll!


2. Gan, Addu Atoll

Gan ist eine der größten Inseln der Malediven und bietet als solche die perfekte Kombination aus abgelegenen Stränden und authentischem Stadtleben, da das Eiland nicht nur touristisch genutzt wird, sondern hier – unüblich für die Malediven – Wohngegenden und Touristenresorts nebeneinander existieren. Ein Besuch auf Gan bietet sich somit perfekt dafür an, sich unter die Einheimischen zu mischen und ein wenig Kultur aus erster Hand zu erleben. Gan ist obendrein auch eine fantastische Wahl für begeisterte Taucher: Neben prachtvollen Korallenriffen findet sich hier nämlich auch das Wrack des gesunkenen Schiffes British Royalty.

Ihr wollt aktiv im Wasser sein? Dann lest hier nach, wo die 6 besten Spots zum Wind- und Kitesurfen sind!

Vergleicht die Hotelpreise am Addu Atoll!


3. Maayafushi, Ari Atoll

Maayafushi eignet sich ideal für einen Inselurlaub mit der ganzen Familie. Die Strände hier sind traumhaft wie auf vielen weiteren Inseln der Malediven, allerdings eigenen sich die sanft abfallenden Küsten auch besonders für das Badevergnügen mit (kleineren) Kindern. Auch wer gerne tauchen möchte, findet hier einige schöne Orte dafür, auch wenn die Riffe hier nicht ganz so fantastisch wie auf anderen Malediven-Inseln ausfallen.

Damit ihr günstig in euer Badevergnügen kommt, lest hier nach, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen. Wir haben die Antwort!

Seht euch nach günstigen und schönen Hotels auf den Malediven um!


4. Kuramathi, Rasdhoo Atoll

Wer im Urlaub auf der Suche nach einem kleinen Adrenalinkick ist, der sollte sich auf die Insel Kuramathi im maledivischen Rasdhoo Atoll begeben. Wer hier am Riff sowie am sogenannten Hammerhead Point taucht oder schnorchelt, der wird dabei vor allem in den Morgenstunden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch Haien begegnen: Schwarzspitzen-Riffhaie sowie Hammerhaie gehören hier nämlich neben anderen faszinierenden Vertretern der Unterwasserfauna, wie Tintenfischen oder Rochen, zu quasi jedem Tauchtrip. Wer es lieber weniger aufregend bevorzugt, der wird auf Kuramathi allerdings genauso wenig enttäuscht: Spas, ein Institut für Meeresbiologie, Wassersportmöglichkeiten sowie reichlich Gelegenheit, sich unters Volk zu mischen, lokale Köstlichkeiten zu probieren oder das Nachtleben zu genießen, gibt es auf der für die Malediven recht großen Insel nämlich ebenfalls.

In euren Adern fließt mehr Adrenalin als Blut? Hier geht es zu 15 extremen Erlebnisreisen für einen echten Abenteuerurlaub.

Bucht ein günstiges Hotel auf der Insel Kuramathi!


5. Kuredu, Lhaviyani Atoll

Die langgezogene Insel Kuredu inmitten des Lhaviyani Atolls (auch als Faadhippolhu-Atoll bekannt) begeistert gleich in mehrerer Hinsicht: Wer sich für Botanik interessiert, der findet hier eine der vielfältigsten Floras der Malediven – und auch ohne Vorwissen in Sachen Pflanzenkunde bietet sich diese für erholsame Spaziergänge auf der Insel an. Sportfreunde können hier zudem jede Menge (Wasser-) Sportarten ausprobieren, wie Kitesurfen, Wasserski, Badminton und sogar Golf. Taucher und Schnorchler sollten sich hingegen zur Südseite der Insel begeben und finden dort neben dem prachtvollen Innenriff auch zwei gut erhaltene versunkene Wracks in unmittelbarer Nähe zur Küste.

Lest hier nach, wie ihr mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung Geld spart!

Jetzt günstige und schöne Hotels auf dem Faadhippolhu-Atoll finden!


6. Eriyadu, Malé Atoll

Die kleine Insel Eriyadu ist wie Makunudu Teil des Malé Atolls und genau der richtige Ort, um den Alltag für einige Tage zu vergessen. Gerade mal knapp 0,04 Quadratkilometer groß und prinzipiell nur von Leuten besucht, die hier ebenfalls gerade Urlaub machen, ist es hier nicht weiter schwer, einige einsame Stunden mit seinem oder seiner Liebsten am menschenleeren Strand zu verbringen. Die unwirklich schönen Strände sind es auch, die Eriyadu unter den Maldediven-Inseln hervorheben. Wer Lust auf Ausflüge hat, der sollte sich auf die nahegelegene Hauptinsel des Atolls und gleichzeitige Hauptstadt der Malediven, Malé, begeben. Dort findet sich reichlich Gelegenheit, ein wenig örtliche Kultur zu entdecken, sich dem Nachtleben hinzugeben oder die lokale Küche zu genießen.

Damit euer Urlaub zum Traumurlaub wird: Reisezeit für die Malediven ist – In diesen Monaten bietet sich ein Urlaub besonders an


7. Nika, Ari Atoll

Auf einer Hängematte zwischen Kokosnusspalmen einfach mal beim Sonnenbaden entspannen und den Alltag vergessen – dafür eignet sich die wundervolle Insel Nika im Ari Atoll. Es ist das größte Atoll der Karibik, und unterteilt sich in das südliche als Alif Alif bekannte Atoll und das nördliche Alif Dhaal-Atoll. Nika selbst ist ein kleines Eiland mit hohen Palmen die Schatten spenden und Traumurlaubsatmosphäre. Egal, ob man Nika mit seinem bzw. seiner Liebsten besucht, alleine in paradiesischer Umgebung zu sich selbst finden möchte, oder es darauf abgesehen hat, mit der ganzen Familie Sommer, Sonne und Strand zu genießen – der weiße Sand, das blaue Wasser und die prachtvollen Sonnenuntergänge machen die Reise in jedem Fall zu einem unvergesslich schönen Erlebnis.

Noch nie in einem Unterwasserhotel gewesen? Dann wird es aber Zeit! Dubai, Malediven & Co.: Die spektakulärsten Unterwasserhotels

Findet weitere schöne Hotels auf dem Alif-Dhaal-Atoll!


8. Kunfunadhu, Baa Atoll

Kunafunadhu ist die geheime Perle der Malediven und als solche nur mit dem Flugzeug erreichbar. Reisende können entweder direkt vom Flughafen in Malé aus per Wasserflugzeug dorthin gelangen oder auch vom Daravandhoo Airport aus. Der Flug alleine ist dabei schon ein kleines Abenteuer, bei dem man die Schönheit der Dschnungelinsel Kunfunadhu aus der Luft bewundern kann. Erst angekommen, erwarten Gäste hier einzigartig schöne Strände, idyllische Pfade durch die exotische Flora und jede Menge Möglichkeiten, zu entspannen und auch sportlich aktiv zu werden. Das örtliche Soneva Fushi Resort wartet zudem mit einer kleinen Besonderheit auf: Alle Stargazer und Sternengucker dürfen hier das eigene Observatorium besuchen und den beeindruckenden Nachthimmel über dem Meer erforschen.

Die Sterne und das Weltall faszinieren euch ganz besonders? In unserem Trend-Artikel zeigen wir auch die 12 besten Orte zum Beobachten der Sterne.

Preiswerte Hotels auf dem Baa Atoll entdeckt ihr hier!


9. Embudhu, Malé Atoll

Noch einmal geht es ins Malé Atoll, diesmal quasi zum Nachbarn der Hauptinsel Malé: Embudhu. Das Eiland liegt bloß 10 Kilometer von Malé entfernt, sodass der Transfer dorthin lediglich rund 15 Minuten dauert, während Embudhu selbst mit traumhaften Stränden und tiefgrüner Vegetation aufwartet. Wer vor allem zum Baden, Schnorcheln und Relaxen auf die Malediven fährt und die Nähe zur Hauptstadt für gelegentliche Trips schätzt, der ist in Embudhu goldrichtig. Kleiner Tipp: Unbedingt den einen oder anderen Sonnenuntergang am Strand beobachten – so ein Spektakel kennt man als Mitteleuropäer bislang wohl nur aus dem Fernsehen.

Traumhafte Strände finden sich nicht nur auf den Malediven. Per Klick gelangt ihr zu unserer Bilderserie zu 10 der atemberaubendsten Traumstränden der Welt.


10. Veligandu, Rasdhoo Atoll

Veligandu ist neben Kuramathi die zweite Touristeninsel im Rasdhoo Atoll und begeistert ebenfalls mit einer für die Malediven einzigartigen Besonderheit: einer rund 700 Meter langen Sandbank im Norden der Insel. Taucher können auch auf Veligandu an über 30 Tauch- und Schnorchelspots zahlreiche Unterwasserarten beobachten, und auch zum Hammerhead Point, um morgens die Hammerhaie zu erspähen, ist es von hier aus nicht weit. Im Westen der Insel befindet sich zudem eine traumhafte Lagune mit weißem Sand und azurblauem Wasser, das nur langsam tiefer wird und somit auch für den Urlaub mit kleineren Gästen ideal ist. Auf die Souvenirjagd kann man sich während eines Ausflugs zur Hauptinsel des Atolls, Rasdhoo, begeben, auf der man vorwiegend Einheimische antrifft und somit die maledivische Kultur hautnah erleben kann.

Der Sommerurlaub soll diesmal erst in der Off-Saison stattfinden? Klickt auf den Link und findet heraus, an welchen Top 10 Reisezielen es im Oktober noch warm ist.

Schaut euch nach einem günstigen Hotel auf dem Rasdhoo Atoll um!


11. Angaga, Ari Atoll

Angaga ist die ideale Malediven-Insel für alle Sport-Freunde: Von Wassersportarten wie Wasserski, Surfen und Segeln bis hin zu Landsportarten wie Volleyball, Tennis oder Ping Pong, bietet das örtliche Insel Resort alles an, was man sich nur wünschen könnte. Auch Tauch- und Schnorchelspots gibt es hier reichlich. Beim Erforschen der Unterwasserwelt kann man hier umwerfend schöne Meeresbewohner entdecken – und das bloß rund 20 Meter vom Ufer entfernt. Die Strände Angagas laden indessen zum Entspannen unter Palmen und Mangrovenbäumen oder zum Sonnenbaden im weißen Sand ein.

Diese 11 Inseln auf den Malediven sind euch noch lange nicht genug Eiland-Urlaub? Dann klickt euch doch einfach zu unserem Beitrag zu 12 paradiesischen Inselstaaten, die kaum jemand kennt!

Na, jetzt Lust bekommen? Findet hier Flüge auf die Malediven!

Und hier gibt es gleich noch mehr Inspiration für euren nächsten Urlaub in der Sonne:

Karte