Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Die 12 schönsten Urlaubsziele der Welt

Alle Artikel

Die 12 schönsten Urlaubsziele der Welt

Ihr seid dieses Jahr auf der Suche nach einem ganz besonderen Urlaubsort? Wir stellen euch die 12 schönsten Urlaubsziele der Welt vor!

Paradiesische Inseln, historische Stätten, mystische Seen und lebhafte Städte – die Vielfalt an schönen Urlaubszielen auf Erden ist beinahe unerschöpflich. Dennoch haben wir uns für euch auf die Suche gemacht und einige ganz besondere Perlen für jeden Geschmack ausgegraben. Im Folgenden wollen wir euch die 12 schönsten Urlaubsziele weltweit vorstellen!

1. Lake Taupo, Neuseeland

Wer sich im Urlaub nach umwerfend schönen Naturlandschaften sehnt, der ist in Neuseeland goldrichtig. Mit seinen scheinbar unendlichen Stränden, idyllischen Gewässern, mächtigen Gebirgszügen und sanft rollenden Hügeln ist das Land „Under Down Under‟ wohl eines der schönsten weltweit – und einer der sehenswertesten Orte im Inselparadies ist der zentral auf der Nordinsel Neuseelands gelegene Lake Taupo. Während eines Aufenthalts hier kann man stundenlange Spaziergänge am Ufer oder durch den nahe gelegenen Togariro National Park unternehmen und die Stille der unberührten Landschaft genießen, die Geysire in den „Mondkratern‟ (Craters of the Moon) im Norden des Sees sowie die Maori Höhlenschnitzereien an den Mine Bay Klippen bestaunen oder sich vor den tosenden Huka Wasserfällen im positivsten Sinne klein fühlen. Alle Fans von Mittelerde können von hier aus zudem in unter zwei Stunden den kleinen Ort Matamata erreichen, der Film- und Buchfans seit einigen Jahren auch unter dem Namen Hobbingen bekannt ist.

Wenn ihr schon mal dort seid, dann möchtet ihr die Inseln gleich so richtig erkunden? Dann nichts wie rein in den Mietwagen und wir zeigen euch die 10 besten Road Trips durch Neuseeland!

2. Santorin, Griechenland

Die schönsten Urlaubsziele der Welt: Santorin, Griechenland

Santorin, oder griechisch Santorini, wirkt wie aus einem Bilderbuch über Griechenland: weiß-blaue, kubische Häuser im kykladischen Stil, mit unzähligen kleinen Treppen, Höfen und Terrassen, den Hang hinauf gebaut und allesamt das in der Sonne funkelnde Meer überblickend. Schon beim Betrachten der Bilder kommt hier Urlaubsfeeling auf und wenn man erst bei Wein und Oliven dem Sonnenuntergang am Horizont zusieht, dann hat man den Alltagsstress längst hinter sich gelassen. Zwischen den entspannten, lauen Abenden gibt es hier zudem jede Menge zu tun: So kann man etwa die Ausgrabungen in Alt-Theka und Akrotiri besichtigen, den Steilküstenweg zwischen den beiden Städten Ia und Fira entlang spazieren oder auch die vielen Museen der umliegenden Städte besuchen, beispielsweise das Mineralien- und Fossilienmuseum in Perisa oder das Ausstellungs- und Kulturzentrum „Santozeum‟ in Fira.

In Griechenland gibt es nicht nur Santorin zu sehen, das Land bietet auch einige weitaus weniger bekannte Orte, die eine Reise allemal wert sind. Hier geht es zu den 12 schönsten Orten in Griechenland und unseren Geheimtipp zu 15 unbekannten griechischen Inseln für euren Traumurlaub!

3. Bath, England

Die besten Reiseziele weltweit: Bath, England

Die englische Stadt Bath erhielt ihren Namen von den römischen Bädern, die man bis heute in der Stadt findet und besuchen kann. Der hübsche Kurort liegt in Somerset, etwa zwei Autostunden westlich von London und ist das ideale Urlaubsziel für all jene, die auf der Suche nach ein wenig Ruhe, Erholung und britischem Charme sind. Neben den römischen Bädern, in denen man einen entspannten Tag am Wasser bei Tee und Kuchen verbringen kann, beeindruckt hier vor allem die einzigartige Architektur der Stadt sowie ihre lebhafte Kulturszene. So gibt es in Bath fünf Theater, die zu Vorstellungen einladen, sowie mehrere Kunstgalerien und Museen, während Bauwerke wie die aus dem 18. Jahrhundert stammende Pulteney Bridge das Stadtbild zieren und Besucher visuell begeistern. Wer hingegen ein wenig Zeit im Grünen verbringen möchte, der kann sich zu ausgiebigen Spaziergängen in die wundervollen Parks und Gärten Baths begeben, allen voran der Royal Victoria Park, die Parade Gardens und der die Stadt überblickende Alexandra Park.

Noch mehr römische Tempelanlagen gibt es direkt im Ursprungsland: die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in Rom

4. Arizona, USA

Die besten Reiseziele weltweit: Arizona

Der Bundestaat Arizona in den USA ist ein wahres Paradies für alle Naturfreunde – vom beeindruckenden Grand Canyon über den Colorado River, der sich durch die Schluchten der Horseshoe Bend zieht, und die einzigartigen Sandstein Hügel im gigantischen Monument Valley bis hin zu den Naturwundern in den drei großen Nationalparks Arizonas. So kann man etwa im Petrified Forest National Park den Crystal Forest bewundern – eine Ebene mit gewaltigen Baumstämmen, in denen sich Kristallstrukturen gebildet haben und sie so versteinert wirken lassen – sowie einmalige Landschaften wie die Painted Desert, die Blue Mesa oder die Steinformationen der Tepees bestaunen. Ein weiteres Highlight: In den Nationalparks des westlichen US-Bundesstaates kann man sich nicht nur tagsüber von einzigartigen Naturwundern begeistern lassen, auch die Nacht unter freiem Himmel ist dort dank des umwerfenden Blicks auf den Sternenhimmel unwirklich schön – also auf jeden Fall ein paar Campingnächte mit einplanen!

Ihr könntet nachts stundenlang einfach nur daliegen und den Sternenhimmel beobachten? Dann folgt dem Link zu unserem Stargazing-Trendartikel und lasst euch von den 12 besten Orten zum Beobachten der Sterne inspirieren.

5. Tokio, Japan

Die schönsten Urlaubsziele weltweit: Tokio, Japan

Wohl kaum eine Stadt der Welt verbindet Widersprüche so stark und vor allem so gelungen wie die japanische Hauptstadt Tokio: Tradition und Moderne, östliche und westliche Kultur, Natur und Großstadt existieren hier all harmonisch Seite an Seite und geben der Stadt ihr ganz besonderes Flair. Wer in Tokio Urlaub macht, der darf es sich auf keinen Fall entgehen lassen, einen der zahlreichen Tempel der Region zu besuchen und dabei die traditionelle japanische Bauweise sowie die einzigartige Atmosphäre an religiösen Orten wie dem Meiji Schrein oder dem Tempel Sensô-Ji zu erleben. Auch ein Besuch im Vergnügungsviertel Akihabara sollte auf dem Programm stehen – vor allem bei all jenen, die östliche Unterhaltung samt Anime, Manga und Videospielen zu schätzen wissen. Zur Erholung nach dem Bummeln besucht man abschließend die Gärten rund um den Kaiserlichen Palast oder Parks wie den Ueno Park, die vor allem im Frühling zur Kirschblüte umwerfend schön sind.

In Tokio gibt es so einiges zu entdeckten! Damit euch bei eurem Urlaub dort auch ja nichts entgeht, schaut am besten schnell in unseren Artikel zu Tokios Top-Sehenswürdigkeiten: Vom Meiji-Schrein bis zum Tokyo Tower.

6. Phong Nha – Kẻ Bàng Nationalpark, Vietnam

Der Phong Nha – Kẻ Bàng Nationalpark in Vietnam erhält seinen Namen von zwei seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten: den Phong Nha Höhlen sowie dem Kẻ Bàng Wald, wobei die Höhlen das absolute Highlight eines jeden Besuchs hier darstellen: Das riesige unterirdische System gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und befindet sich im ältesten Karstgebirge Asiens, das vor rund 400 Millionen Jahren entstand. Die Höhlen sind von einem etwa 14 Kilometer langen unterirdischen Fluss sowie rund 45 Kilometern Gängen durchzogen, wobei Besucher rund 1,5 Kilometer in diese vordringen können. Der für Touristen erschlossene Bereich kann teils zu Fuß, teils per Boot erkundet werden und ist mit seinen 14 Grotten ein Traum für jeden passionierten Höhlenfan. Auch weitere Höhlen, wie die Tien Son Höhlen, laden zum Erkunden der unterirdischen Welt ein, während man im restlichen Phong Nha – Kẻ Bàng Nationalpark auf idyllische Wald- und Küstenwege mit seltenen Vertretern der örtlichen Fauna und Flora trifft.

Das Erkunden von unterirdischen Welten liegt euch im Blut? Hier findet ihr die 15 spektakulärsten Höhlen der Welt, um eurer Leidenschaft freien Lauf zu lassen!

7. Malediven, Indischer Ozean

Die besten Urlaubsziele der Welt: Malediven, Indischer Ozean

Wer Traumurlaub hört, der denkt mit ziemlicher Sicherheit als allererstes an weiße Strände, Palmen und Sonnenschein ohne Ende – und genau das erwartet Besucher auf den Malediven. Der paradiesische Inselstaat im Indischen Ozean bietet von Entspannung bis Abenteuer alles, was das Urlauberherz begehrt: So genießt man relaxte Stunden beim Sonnenbaden an traumhaften Stränden, planscht mit der ganzen Familie im erfrischenden Nass oder beobachtet mit seinem oder seiner Liebsten romantische Sonnenuntergänge über den sanften Wellen am Horizont. Aktivere Naturen können sich bei diversen Wassersportarten wie Wind- und Kitesurfen, Wasserski und Segeln verausgaben oder tauchen ab in die Unterwasserwelt, um dort die beeindruckenden Riffe samt ihrer prächtigen Bewohner zu bestaunen. Wer an den richtigen Orten taucht, der kann auf den Malediven sogar Meeresschildkröten und diverse Haiarten beobachten oder versunkene Schiffe erforschen. Zurück an Land lässt man den Tag dann bei dem einen oder anderen Drink am Strand ausklingen oder begibt sich in die Hauptstadt Malé, um dort bis in die Morgenstunden mit den Einheimischen zu feiern.

Ihr seid noch nicht ganz sicher, wohin genau auf den Malediven es gehen soll? In unserem Artikel zeigen wir euch die 11 schönsten Orte des paradiesischen Inselstaates, um euch die Entscheidung leichter zu machen – oder auch nicht!

8. New York City, USA

Die schönsten Urlaubsziele der Welt: New York City, USA

Wer den Big Apple an der Ostküste der USA einmal besucht hat, der weiß, dass diese Stadt mit keiner anderen auf der Welt vergleichbar ist: von ihrem unübertroffenen Angebot an Kunst und Kultur über ihre beeindruckende Architektur mit der ikonischen Freiheitsstatue und der unverwechselbaren Skyline, bis hin zu diesem ganz besonderen New Yorker Charme, der den Bewohnern dieser Stadt im Blut zu stecken scheint. Egal, ob man einige Tage lang auf Kulturtour durch die unzähligen Museen, Galerien und Theater am und abseits des Broadways gehen möchte, sich bei ausgiebigen Shoppingtrips der Kauflust hingibt, sich bei Kaffee und Kuchen in den stylischen Cafés der Stadt unter die Einheimischen mischt oder im Central Park picknickt, joggt oder den vielen örtlichen Events beiwohnt – der Big Apple wird einen unweigerlich in seinen Bann ziehen und nicht mehr so schnell loslassen. So sehr am Puls der Zeit ist man sonst wohl nirgends.

Ihr habt nicht allzu viel Zeit im Big Apple eingeplant, wollt aber so viel wie möglich aus dem Trip rausholen? Dann lasst euch von unserem Beitrag zu den perfekten 24 Stunden in New York City inspirieren!

9. Tikal, Guatemala

Die Top-Urlaubsziele weltweit: Tikal, Guatemala

Aus der modernen Großstadt direkt weiter zu alten Hochkulturen: Tikal im Regenwald Guatemalas war einst die größte und ist heutzutage eine der am besten erhaltenen Maya Stätten der Welt und als solche wohl auch einer der faszinierendsten Orte auf Erden. Die riesigen, bis zu 70 Meter hohen Tempelanlagen und sonstigen Gebäude wurden zum Teil bereits um 400 v. Chr. erbaut, während die Stadt selbst ihre Blütezeit zwischen 200 und 900 n. Chr. feierte. Die Einwohnerzahl Tikals schwankte während ihres Bestehens stark, zählte jedoch zu jeder Zeit zwischen 50.000 und 200.000 Menschen. Geht man davon aus, dass die gesamte Weltbevölkerung im 9. Jahrhundert gerade mal auf rund 200 bis 300 Millionen geschätzt wird, sind diese Zahlen für damalige Verhältnisse nahezu unglaublich. Besucher können einen Großteil der Anlage im Zuge von Touren besichtigen. Kleiner Bonus für Filmfreunde: Tempel I von Tikal sollte allen Star Wars Fans bekannt vorkommen – hier entstanden einst einige Szenen für Star Wars: Episode IV, die im Film am fiktiven Mond Yavin 4 spielen.

Reisen zu Film Locations findet ihr besonders spannend? Nach einem Klick auf den Link stellen wir euch 10 filmreife Urlaubs-Drehorte von Herr der Ringe bis Winnetou vor!

10. Loch Ness, Schottland

Zugegeben, es ist Geschmackssache, aber zumindest diese Autorin ist der Meinung, dass sich Neuseeland und Schottland die Hand zu den zwei schönsten Ländern der Erde geben können – und kein Ort nördlich der Mauer (dem Hadrianswall natürlich) ist so mystisch und gleichzeitig umwerfend schön wie der wohl bekannteste See des Landes: Loch Ness. Wer sich nicht vor uralten Monstern unter Wasser fürchtet, oder diese sogar aktiv suchen möchte, der sollte hier unbedingt einen Bootstrip unternehmen – am besten im Herbst, wenn sich die dicht wachsenden Bäume am Ufer in allen möglichen Farben präsentieren und die warmen Strahlen der Sonne den Blick auf das Wasser zu einem absolut einmaligen Erlebnis werden lassen. Mehr zu Nessie erfährt man übrigens im Nessie-Museum in Drumnadrochit am Westufer des Lochs, während man im Urquhart Castle einiges über die historisch belegten Bewohner von Loch Ness und ihre eigenen Sichtungen des Seemonsters erfährt.

Für euch gibt es kaum Schöneres, als den Mysterien der Menschheit nachzujagen? Dann klickt euch hier zu 11 mystisch-magischen Orten – von Stonehenge bis zu den Pyramiden.

11. Marrakesch, Marokko

Die schönsten Urlaubsziele der Welt: Marrakesch, Marokko

Marrakesch im afrikanischen Marokko wirkt mit seinem orientalischen Flair, den belebten Märkten und der wundervollen Architektur wie ein Traum aus 1001 Nacht. Wer sich hier kulturell weiterbilden möchte, der sollte unbedingt am örtlichen Bazar bummeln gehen und einige der berühmten historischen Gebäude besuchen, beispielsweise die Koutoubia Moschee, den Bahia Palast oder den Bab Agnaou, eines der 19 Stadttore Marrakeschs. Auch verschiedenste, sehr sehenswerte Museen mit Themen wie Islamische Kunst, Keramik oder Berber-Kultur gibt es hier zu besichtigen. Außerhalb der Stadtmauern wartet indessen der wundervolle Ausblick auf ein Meer aus Palmen vor dem Hintergrund der schneebedeckten Gebirge und lädt Besucher zu kleinen oder größeren Touren durch Marokko ein. Abends besinnt man sich der typisch südlichen Lebensweise und genießt die warmen Sommerabende beim Probieren der äußerst empfehlenswerten marokkanischen Küche und erfrischenden Getränken.

Die Reise nach Marrakesch ist gebucht, jetzt fehlt nur noch ein wenig Detailinfo? In unserem Reiseführer zu der marokkanischen Stadt werdet ihr fündig!

12. Reykjavik, Island

Die schönsten Urlaubsziele der Welt: Reykjavik, Island

In Island kann man nicht nur die faszinierenden Nordlichter beobachten, das Land wirkt als Ganzes, als wäre es geradezu aus einem Fantasyroman gesprungen: unwirklich schöne Landschaften, brausende Wasserfälle, unheimliche Schluchten und Höhlen – und dann wären da noch die liebenswerten Einwohner Islands, die manche Orte ihres wundervollen Landes nicht betreten, weil sie die dort angeblich hausenden Feen und Gnome nicht stören wollen (diese sind dort sogar gesetzlich geschützt). Island ist einfach traumhaft, und der perfekte Ausgangspunkt, um das größtenteils unberührte Land zu erkunden, ist dessen Hauptstadt Reykjavik an der südwestlichen Küste. Reykjavik ist allerdings nicht nur der ideale Ort, um sich einen Mietwagen zu buchen und auf Entdeckungsreise zu gehen, auch die Stadt selbst hat einiges zu bieten, von Kunst über Kultur bis hin zu reichlich Shopping-Gelegenheiten. Wer mal Urlaub abseits des Mainstreams machen möchte, der ist auf dem gar nicht so kleinen, dafür umso feineren Eiland genau richtig.

Beim Wort Fantasyroman hat es bei euch geklingelt? Island ist seit Kurzem nämlich tatsächlich Schauplatz eines Fantasy-Spektakels – oder zumindest Drehort des solchen. Per Klick auf den Link gelangt ihr zum ultimativen GoT-Reiseführer und entdeckt die Game of Thrones Drehorte in Island.

Und hier gibt es noch mehr Inspiration für einen Urlaub der ganz besonderen Klasse:

Karte