Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen 10 Länder, in denen ihr problemlos mit Englisch durchkommt

Alle Artikel

10 Länder, in denen ihr problemlos mit Englisch durchkommt

In welchen nicht-Englischsprachigen Ländern ihr mit gutem Englisch im Urlaub weiterkommt, hat Julie Bonnstädter, Reiseexpertin & Content Marketer beim Sprachreise-Anbieter EF, für euch hier zusammengefasst.

Welcher Reisende kennt sie nicht, diese unangenehmen Situationen im Urlaub, in denen man sich gerne mit den Einheimischen verständigen möchte, aber man spricht deren Sprache nicht. Wer allerdings Englisch spricht, sollte sich die folgenden Länder vornehmen, denn dort kommt man gut damit durch.

In der jährlichen Ausgabe des EF Englisch Proficiency Index (EPI), vergleicht der Sprachreisen-Anbieter EF Education First die weltweiten Englischkenntnisse von 72 Ländern. Das Ergebnis: Vor allem die nordischen Länder, aber auch der deutschsprachige Raum überzeugen mit fließenden Sprachkenntnissen. Wenn ihr also gutes Englisch sprecht, werdet ihr in Norwegen, Dänemark & Co. absolut keine Probleme haben, mit den Einheimischen auf Englisch zu plaudern.

Aber auch ein Auslandsaufenthalt in folgenden Ländern rund um den Globus lässt sich mit gutem Englisch problemlos arrangieren – im Countdown:

Platz 10: Argentinien

Argentinien, Südamerika

Denkt man an Argentinien, kommen einem sofort der Tango, Patagonien und Fußball in den Sinn, doch das zweitgrößte Land Südamerikas hat noch so viel mehr zu bieten: Von spannenden Großstadtmetropolen mit europäischem Flair bis hin zu atemberaubenden Naturlandschaften – Argentinien bietet einfach alles. Auf jeden Fall einen Besuch wert sind die Städte Buenos Aires und Córdoba. Von da aus lassen sich auch ideal die Naturspektakel des Landes bewundern, wie die endlosen Steppen, tropischen Regenwälder, einzigartigen Gletscher und traumhaften Strände. Wer sich nicht auf sein Spanisch verlassen kann oder will, der kommt auch mit Englisch gut in Argentinien durch, vor allem in den Küstenregionen und Großstädten. Allerdings bietet es sich natürlich gleich an, etwas Spanisch zu üben, ist es doch eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt.

In Argentinien fällt nicht nur das Kommunizieren leicht, auch der Geldbeutel wird bei einem Urlaub hier geschont. Wer noch mehr über diese und weitere Top-Destinationen für kleine Budgets erfahren möchte, liest hier weiter: 10 der günstigsten Urlaubsländer der Welt

Platz 9: Ungarn

Ungarn, Budapest

Prachtvolle Städte, aufblühende Weingüter, die weite Steppe der Puszta und wunderschöne Flusslandschaften entlang der Donau und Theiß zeichnen Ungarn aus. Sehenswert ist vor allem die Hauptstadt Budapest, die mit Art-Nouveau-Gebäuden, unzähligen Thermalbädern und einer lebendigen Kunst- und Kulturszene überzeugt. Doch auch abseits der Hauptstadt gibt es in Budapest einiges zu erkunden, beispielsweise die flachen Südufer des Plattensees, die mediterran wirkende Stadt Szeged und das bezaubernde Schloss Esterházy in Fertőd, das als ungarisches Versailles gilt und zum Weltkulturerbe gehört. Ungarisch zählt wahrscheinlich zu schwierigsten Sprachen zum Lernen, da es auch eine sehr einzigartige Sprache ist. Wer aber Englisch spricht, kommt damit in ganz Ungarn sehr gut zurecht.

In der ungarischen Hauptstadt gibt es so viel zu sehen, da ist ein wenig Planung im Voraus sicher kein Fehler, um möglichst viel unterzubringen. Hier könnt ihr euch inspirieren lassen: Die Top 10 Aktivitäten in Budapest

Platz 8: Portugal

Portugal

Wenn ihr auf der Suche nach einem sonnigen Reiseland seid, aber nicht weit fliegen wollt, dann ist Portugal euer ideales Reiseziel. Der Norden lockt mit der Weinregion Porto und zahlreichen historischen Bauten, wie etwa dem Palast von Sintra, dem Kloster Alcobaça oder der Templerburg Tomar, der Süden des Landes hingegen reizt mit goldenen Sandstränden, steilen Buchten und grünen Naturlandschaften. Portugiesisch ist eine sehr melodische Sprache, aber wer wegen eines Urlaubs nicht sofort eine neue Sprache lernen möchte, der kann in Portugal auch seine Englischkenntnisse vor Ort nutzen, da die Bevölkerung im ganzen Land durchwegs sehr gut Englisch spricht.

So viel zu sehen, so wenig Zeit – was ihr bei eurem Aufenthalt in der portugiesischen Hauptstadt auf keinen Fall verpassen solltet, erfahrt ihr hier: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Platz 7: Philippinen

Philippinen, Inselurlaub

Auch die Philippinen verzaubern mit endlos weißen Sandstränden, türkisfarbenem Wasser und so mancher unberührter Insel. Ob Tauchen, Trekking oder einfach nur Entspannung pur am Strand – die Philippinen bieten alles und sind ein wahres Paradies auf Erden. Und das Beste: Englisch ist dort die zweite Landessprache. Somit müssen keine Sprachbarrieren überwunden werden und man kommt als Tourist in diesem überaus gastfreundlichen Land einfach und problemlos umher.

Die Philippinen bieten nicht nur luxuriösen Urlaubskomfort für alle, die ihn suchen, hier könnt ihr euch ebenso gut in die Wildnis begeben und die unbändige Natur genießen. Welche Orte sich dafür außerdem noch besonders gut anbieten, verraten wir euch hier: 12 Inseln, auf denen ihr zum Survivor werdet

Platz 6: Malaysia

Malaysia, Asien

Malaysia bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Tradition und Moderne. Vor allem aus kultureller Sicht ist das Land interessant, da hier die malaysische, die chinesische und auch die indische Kultur aufeinander treffen. Dieser interessante Mix lässt sich vor allem in der Hauptstadt Kuala Lumpur deutlich erkennen. Möchte man dem hektischen Treiber der Metropole entfliehen, bietet Malaysia zudem viele sehenswerte Zufluchtsorte für jeden Geschmack. So locken nicht nur einsame Sandstrände, sondern auch bunte Korallenriffe und tropische Regenwälder. Malaiisch bildet die Basis für mehrere regional gesprochene Sprachen und ist mit 200 Millionen Sprechern eine der meistgesprochene Sprache der Welt. Wer nicht zu denen gehört, kommt aber mit Englisch sehr gut im ganzen Land zurecht.

Wer Urlaub in Malaysia macht und genügend Zeit hat, sollte auch einen Ausflug ins benachbarte Thailand mit seinen vielen paradiesischen Inseln einplanen. Welche davon ihr unbedingt sehen solltet, lest ihr in unserem Artikel hier: 10 unberührte Inseln in Thailand, die nicht jeder kennt – Bilderbuchstrände inklusive

Platz 5: Belgien

Brüssel, Belgien

Natürlich wird in Teilen von Belgien auch Deutsch gesprochen, doch wer in die anderen Teile des Landes reist, sein Schul-Französisch schon verlernt hat und Flämisch nicht versteht, kommt in diesem Land auch mit gutem Englisch problemlos zurecht. Neben der Hauptstadt Brüssel gibt es in dem schönen Land noch jede Menge weitere Städte, die man gesehen haben muss, darunter beispielsweise die lebhafte Hafenstadt Antwerpen, die Weltkulturerbe-Stadt Brügge oder auch die gemütliche Studentenstadt Gent.

Hier geht es zu den besten Städtereise-Angeboten für Brüssel

Platz 4: Singapur

Singapur, Skyline

Als eine der wichtigsten Metropolen von Südostasien hat sich Singapur in den letzten Jahren zu einem Land der Superlative entwickelt. Der multikulturelle Stadtstaat präsentiert seinen starken europäischen Einfluss mit Stolz, was sich vor allem in Central Business District widerspiegelt. Hier finden sich spektakuläre Wolkenkratzer, Einkaufsmeilen und architektonische Wunderwerke. Doch das ist längst nicht der einzige Grund, Singapur zu besuchen, denn die Löwenstadt ist zudem auch äußert sicher, grün und sauber. Englisch ist in Singapur übrigens eine der vier Amtsprachen neben Chinesisch, Malaiisch und Tamil und wird dank der Kulturenvielfalt viel im täglichen Leben verwendet.

Immer nur auf den ausgetretenen Touristenpfaden zu laufen, ist euch viel zu langweilig? Hier verraten wir euch 7 Geheimtipps für Singapur, die euren Urlaub in Asien garantiert einzigartig machen werden!

Platz 3: Finnland

Finnland, Winterlandschaft, Helsinki

Finnland wird oft auch als verstecktes Juwel des Nordens bezeichnet, und das nicht ohne Grund. Im Winter verwandelt sich die Landschaft in ein weißes Winter-Märchenland, während der Sommer dort dazu einlädt, an einen der unzähligen Seen zu fahren und dort genüsslich in einem Mökki, einem der traditionellen finnischen Ferienhäuser samt Sauna, zu entspannen. Wer auf Entdeckungstour gehen will, der sollte im Süden des Landes anfangen und Städte wie Helsinki, die Hafenstadt Turku und die Künstlerstadt Porvoo besichtigen. Kulturliebhaber werden Rauma lieben, während Ski-Fans das Wintersportzentrum Lahti genießen können. Zum Abschluss einer perfekten Finnland-Tour sollte natürlich auch ein Besuch in Lappland nicht fehlen – hier wartet zum Abschluss der atemberaubende Anblick der Nordlichter hat. Finnisch ist ähnlich wie Ungarisch eine sehr einzigartige Sprache, aber Englisch wird von einem großen Teil der Bevölkerung sehr gut gesprochen.

Die Aurora Borealis oder Nordlichter sind eines der beeindruckendsten Naturschauspiele, die unser Planet zu bieten hat. Lest hier weiter und erfahrt, wo auf der Welt ihr die 8 bezauberndsten Orte, um die Nordlichter zu sehen, finden könnt!

Platz 2: Schweden

Schweden

Gemütliche Kleinstädte, endlose Wälder, innovative Kulturlandschaften und ein überraschend mildes Klima – das alles macht Schweden zu einem einzigartigen Reiseziel. Doch auch die Schweden mit ihrer herzlichen und gastfreundlichen Art machen das Land allemal besuchenswert. Auch die Städte Schwedens locken in das faszinierende Land, so treffen in der schwedischen Hauptstadt Stockholm etwa historischer Charme und moderne Attraktionen aufeinander. Kulturliebhaber sollten sich hingegen in das facettenreiche Göteborg begeben, während die Südküstenstadt Ystad mit mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten beeindruckt und Kiruna Outdoor-Abenteuer ohne Ende bietet. Englisch wird in Schweden, ähnlich wie bei den Nachbarn in Norwegen und Dänemark, von etwa 80% der Bevölkerung gesprochen, da es auch im Fernsehen stark vorkommt (ausländische Spielfilme werden nämlich nicht synchronisiert sondern kommen oft nur mit Untertiteln aus).

Ein Besuch in der prächtigen Hauptstadt Schwedens sollte bei einer Tour durch das Land auf jeden Fall mit dabei sein. Was ihr euch dabei auf keinen Fall entgehen lassen dürft, erfahrt ihr hier: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Platz 1: Niederlande

Niederlande, Fahrräder, Kanal, Gracht

Endlose Tulpenfelder, riesige Windmühlen und hunderte Flüsse, Grachten und Kanäle zeichnen dieses Land aus. Ohne Frage ist vor allem die Weltstadt Amsterdam der Anziehungspunkt in den Niederlanden schlechthin. Zwischen den engen Häusern im historischen Kern der Stadt locken zahlreiche spannende Museen, grüne Parkanlagen und ein nie zu enden scheinendes Nachtleben. Doch auch viele weitere Orte in den Niederlanden sollten auf einer Reise in das Land nicht fehlen, allen voran die junge und dynamische Hafenstadt Rotterdam, die gemütliche Kunst- und Kulturstadt Maastricht oder die einmalige Watteninsel Texel mit ihren goldenen Stränden. Niederländisch zählt ebenso wie Deutsch zur westgermanischen Sprachengruppe, die auch Englisch umfasst. Daher ist es auch kaum überraschend, dass die Niederländer nicht nur gut Deutsch verstehen und sprechen, sondern auch sehr gutes Englisch sprechen.

Ihr wollt Länder von ihrer authentischen Seite und abseits des üblichen Touristentrubels entdecken und kennenlernen? Dann solltet ihr unbedingt einen Blick in diesen Artikel werfen: Off the Path: Die besten Insider-Tipps für Holland von Sebastian Canaves

Julie von EF

Julie Bonnstädter ist in Berlin aufgewachsen und hat sich vor acht Jahren dazu entschlossen, den Sprung über den Kanal zu wagen. Jetzt lebt sie in London und genießt die fabelhafte Kultur und Vielfalt dieser einzigartigen Stadt. Ihre Freizeit verbringt sie entweder mit ihrem Hund im Grünen, in der Küche, um kulinarische Rezepte auszuprobieren oder auf einer Reise, um neue und aufregende Orte zu entdecken.

Und hier gibt es noch mehr fantastische Urlaubsziele, an denen ihr mit Englisch bestens aufgehoben seid:

Karte