Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Naturparks: 12 der schönsten Nationalparks der Welt

Alle Artikel

Naturparks: 12 der schönsten Nationalparks der Welt

Eindrucksvolle Wüsten, Inseln voller Artenvielfalt oder tiefgrüne Wälder – die Nationalparks unserer Welt bestechen mit fantastischen Landschaften. Wir stellen euch die 12 schönsten darunter vor!

Wer die Natur liebt, der kommt eigentlich gar nicht drum herum, auch mal Urlaub in einem oder sogar mehreren der wundervollen Nationalparks unserer Welt zu machen. Egal ob in den Wäldern Chinas, der Wüste Gobi, auf Safari in Südafrika oder beim Wandern vorbei an Wasserfällen in Europa – die Reise wird garantiert unvergesslich. Wir haben für euch die 12 schönsten Nationalparks weltweit ausfindig gemacht!

1. Serengeti Nationalpark, Mara, Tansania

Die schönsten Nationalparks der Welt: Serengeti Nationalpark, Tansania

Eintrittskosten: 60 USD (ca. 54 Euro)

Camping gestattet: Ja

Unser erster Stopp führt uns gleich an ein Ziel, das für all Tierfreunde ganz besonders interessant sein wird: der Serengeti Nationalpark in Tansania, der bereits seit 1951 besteht. In dem rund 14.750 Quadratkilometer großen Park dürft ihr geführte Safari-Touren unternehmen oder euch auf eigene Faust in die Wildnis aufmachen, um Vertreter der lokalen Fauna wie beispielsweise Löwen, Leoparden, Elefanten, Kraniche oder Gnus zu beobachten. Für Camping-Abenteuer gibt es mehrere angelegte Plätze in der Umgebung, die gegen Gebühren zusätzlich zum Park-Eintrittsgeld genutzt werden dürfen.

Wie lange vor Abflug sollte man eigentlich buchen, um möglichst wenig für die Tickets zu bezahlen? Klickt hier und wir klären euch auf: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

2. Yosemite Nationalpark, Kalifornien, USA

Die schönsten Nationalparks der Welt: Yosemite Nationalpark, Kalifornien, USA

Eintrittskosten: 35 USD (ca. 32 Euro) pro Fahrzeug bzw. 20 USD (ca. 18 Euro) pro Person zu Fuß oder am Fahrrad für 7 Tage oder Jahrespass für 70 USD (ca. 63 Euro)

Camping gestattet: Ja

Der Yosemite Nationalpark im US-amerikanischen Kalifornien umschließt beinahe volle 3.100 Quadratkilometer und verzaubert seine Besucher bereits seit 1890. Eine der größten Attraktionen hier sind die uralten Riesenmammutbäume oder Redwoods, die schier endlos in die Höhe zu ragen scheinen, aber auch malerische Wasserfälle und eindrucksvolle Klippen findet ihr im Park. Während eurer Wandertouren und Spaziergänge durch Yosemite solltet ihr unbedingt auch bei den Bergen Half Dome bzw. El Capitan sowie beim Bridalveil Fall vorbeischauen.

In den Vereinigten Staaten gibt es noch weiter mehr wundervolle Nationalparks – lernt die 10 besten darunter hier kennen: 10 der beeindruckendsten Nationalparks der USA

3. Nationalpark Doi Inthanon, Chiang Mai, Thailand

Eintrittskosten: 300 Baht (ca. 9 Euro)

Camping gestattet: Ja

Der nächste wunderschöne Nationalpark auf unserer Liste ist der Nationalpark Doi Inthanon in Thailand, der im Jahr 1972 gegründet wurde und knapp über 480 Quadratkilometer umfasst. Der Doi Inthanon ist der höchste Punkt Thailands und wird oft auch als das „Dach von Thailand“ bezeichnet. Von hier oben habt ihr fantastische Ausblicke über die Landschaft und könnt zudem das Nationale Thailändische Observatorium besuchen. Im Park selbst findet ihr idyllische Landschaften mit Wanderwegen vorbei an Wasserfällen, die Royal Agricultural Station Inthanon sowie den malerischen Ang Ka Nature Trail. Wer sich nicht auf eigene Faust in den Nationalpark Doi Inthanon begeben möchte, der kann auch geführte Touren von Chiang Mai aus buchen.

Tolle Nationalparks, spannende Städte, idyllisch Landschaften – Thailand bietet einfach alles! Hier geht es zu den 10 schönsten Orten in Thailand!

4. Kakadu Nationalpark, Northern Territory, Australien

Die schönsten Nationalparks der Welt: Kakadu Nationalpark, Australien

Eintrittskosten: Ja, saisonabhängig unterschiedlich hoch

Camping gestattet: Ja

Weiter geht es nach Australien zum 1981 gegründeten Kakadu Nationalpark an der Nordküste des Landes. Wie der Name schon ein wenig vermuten lässt, ist der Park vor allem dank seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt bekannt und somit der ideale Ort, um auf Forschungstour im Herzen von Mutter Natur zu gehen – und auf mehr als 19.800 Quadratkilometern ist dafür wirklich reichlich Gelegenheit. Der Eintritt in den Park ist saisonabhängig, wobei sämtliche Einnahmen zur Erhaltung der Region und der Park-Infrastruktur verwendet werden. Auch Campen ist im Park gegen Gebühren möglich.

Australien ist ein wahrlich atemberaubendes Land! Hier haben wir einen Blick auf die 10 schönsten Reiseziele und Orte Australiens geworfen!

5. Kruger Nationalpark, Mpumalanga, Südafrika

Die schönsten Nationalparks der Welt: Kruger Nationalpark, Südafrika

Eintrittskosten: 400 Rand (ca. 26 Euro)

Camping gestattet: Ja

Nicht nur in Tansania, natürlich auch in Südafrika kann man auf fantastische Safari-Touren gehen und das nirgends anders in dem Land so eindrucksvoll wie im weltberühmten Kruger Nationalpark im Nordosten des Landes. Der Park umschließt mehr als 19.600 Quadratkilometer und wurde bereits im Jahr 1989 gegründet. Er ist einer der wenigen Parks weltweit, in dem man alle fünf der sogenannten „Big Five“ bestaunen kann, also Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden. Der Eintritt in den Park kostet 400 Rand (etwa 26 Euro) und ihr dürft die Region entweder während geführter Touren oder wahlweise auch auf eigene Faust erkunden. Als Unterkünfte dienen Campingplätze mit Zelten oder auch Luxus Lodges direkt im Park-Areal.

Wann spielt denn das Wetter in Südafrika am wahrscheinlichsten mit? Hier verraten wir es euch: Die beste Reisezeit für Südafrika: Bestes Wetter für Kruger Nationalpark und Safari

6. Galapagos Nationalpark, Galapagos-Inseln, Ecuador

Die schönsten Nationalparks der Welt: Galapagos Nationalpark, Ecuador

Eintrittskosten: 100 USD (ca. 90 Euro)

Camping gestattet: Ja

Die Galapagos-Inseln dürften den meisten von euch ein Begriff sein – ebenso ihre reiche Artenvielfalt, die nicht nur einst den Forscher Darwin zu seiner Evolutionstheorie inspirierte, sondern bis heute auch sämtliche Besucher des Parks ins Staunen versetzt. Der Galapagos Nationalpark wurde 1959 gegründet und umschließt etwa 8.000 Quadratkilometer. Der Eintritt ist mit ca. 90 Euro zwar nicht gerade billig, dafür wird euch bei einem Besuch hier aber auch jede Menge geboten – vor allem Tierliebhaber kommen so voll auf ihre Kosten und können beispielsweise die riesige Galapagos-Schildkröten, aber auch zahlreiche andere Vogel- und Reptilienarten, Säugetiere sowie Fische beobachten. Camping ist direkt auf der Isla Santa Cruz möglich.

Wusstet ihr, dass die Galapagos Inseln sogar von der UNESCO geschützt sind? Hier findet ihr die Top-UNESCO Natur- und Weltkulturerbe-Orte der Welt!

7. Banff Nationalpark, Alberta, Kanada

Die schönsten Nationalparks der Welt: Banff Nationalpark, Kanada

Eintrittskosten: 9,80 CAD (ca. 7 Euro) für Erwachsene von 18 bis 64 Jahren pro Tag, darüber 8,30 CAD (ca. 6 Euro). Jugendliche bis 17 Jahre gratis.

Camping gestattet: Ja

Wir kommen zurück nach Nordamerika, diesmal nach Kanada und direkt in den wundervollen Banff Nationalpark in Alberta. Der Park wurde 1885 gegründet und umschließt mehr als 6.600 Quadratkilometer an Landschaft, die sich größtenteils aus grün bewachsenen Wiesen und Wäldern, gespickt mit kristallklaren Seen vor dem Hintergrund malerischer, verschneiter Berglandschaften zusammensetzt. Der Park ist sowohl im Sommer wie auch im Winter einen Besuch wert und bietet respektive Gelegenheit zum Wandern, Mountainbiken oder Klettern bzw. zum Skifahren im eigenen Ski-Resort Lake Louise. Unterkommen könnt ihr in der Stadt Banff Springs, aber auch auf diversen (gebührenpflichtigen) Campingplätzen.

Der Anblick von wilden Tieren macht euch so glücklich wie kaum etwas anderes? Dann werft doch auch einen Blick in diesen Artikel hier: Die 10 besten Wildlife-Ziele der Welt

8. Nationalpark Plitvicer Seen, Lika-Senj, Kroatien

Die schönsten Nationalparks der Welt: Nationalpark Plitvicer Seen, Kroatien

Eintrittskosten: Saisonabhängig zwischen 60 HRK (ca. 9 Euro) und 250 HRK (ca. 34 Euro) pro Erwachsener, gültig für 16 Stunden

Camping gestattet: Ja, in unmittelbarer Nähe

Einer der unumstritten schönsten Orte ganz Europas ist der Nationalpark Plitvicer Seen in Kroatien – und genau dieser Park ist auch der nächste Ort auf unserer Liste der schönsten Nationalparks weltweit. Die traumhafte, tiefgrüne Landschaft hier gilt seit 1979 als Nationalpark und wird durchzogen von türkisblauen Gewässern mitsamt idyllischen Wasserfällen, die eindrucksvoll in die Tiefe stürzen. Wer Fan der Werke Karl Mays ist, der wird den Park zudem womöglich aus den alten Winnetou-Filmen wiedererkennen. Campen ist an diversen Campingplätzen in unmittelbarer Parknähe gestattet und wer den Besuch hier mit einem Städtetrip in Kroatien verbinden möchte, der reist vorher oder nachher nach Rijeka, Zadar oder Split an die kroatische Küste bzw. Zagreb im Landesinneren.

Kroatien ist ein wahres Paradies für alle Naturfreunde. Entdeckt hier Camping in Kroatien: 8 attraktive Campingplätze am Meer!

9. Nationalpark Gobi Gurwan Saichan, Ömno-Gobi-Aimag, Mongolei

Die schönsten Nationalparks der Welt: Nationalpark Gobi Gurwan Saichan, Mongolei

Eintrittskosten: 3.000 Tungrik pro Tag und Erwachsener (ca. 3 Euro)

Camping gestattet: Ja, in der Nähe

Von brausenden Wasserfällen geht es weiter in weit trockenere Gebiete, direkt in die unwirklich schöne Wüste Gobi in der südlichen Mongolei. Der Nationalpark Gobi Gurwan Saichan besteht erst seit 1993, fasziniert allerdings auf vollen 27.000 Quadratkilometern voller unvergesslicher Dünen- und Graslandschaften sowie sogar einem Eis-Canyon mit Fluss im Yol-Tal. Im Park könnt ihr Kamele, Gazellen, Schneeleoparden, über 200 Vogelarten und weitere Tiere beobachten, Wanderungen durch die einzigartige Landschaft mitsamt ihrer reichern Pflanzenwelt unternehmen sowie wundervolle Fotoaufnahmen schießen. Direkt im Park gibt es keine Campingplätze, dafür finden sich ringsum private Unterkünfte sowie der etwas ungewöhnlichere Juulchin Gobi Campingplatz östlich des Gobi Gurwan Saichan Nationalparks.

Je flexibler ihr bei eurer Reisezeit seid, desto mehr könnt ihr mit unseren praktischen Tools beim Flugpreis sparen – lest einfach hier weiter: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

10. Nationalpark Sächsische Schweiz, Sachsen, Deutschland

Die schönsten Nationalparks der Welt: Nationalpark Sächsische Schweiz, Deutschland

Eintrittskosten: Gratis

Camping gestattet: Ja, in unmittelbarer Nähe

Ihr müsst nicht erst weit fahren, um einen der schönsten Nationalparks der ganzen Welt zu besuchen – auch in der Bundesrepublik gibt es einen: den Nationalpark Sächsische Schweiz südöstlich von Dresden an der Grenze zur Tschechischen Republik. Der Park wurde 1990 gegründet, bietet zu jeder Jahreszeit einzigartige Anblicke und obendrein noch sein ganz eigenes Naturwunder, die Schrammsteine. Die Landschaft lädt zum Wandern, Klettern, Radfahren und Spazierengehen ein, es gibt jedoch auch reichlich Gelegenheit, sich im Rahmen geführter Touren weiterzubilden und mehr über die wundervolle Region zu erfahren. Camping ist im kleinen, aber feinen, rund 94 Quadratkilometer großen Park selbst streng verboten, es gibt jedoch mehrere Plätze in der unmittelbaren Umgebung. Der Eintritt ist frei.

Wer auf große Erkundungstour in der unmittelbaren Umgebung gehen möchte, der braucht die Bundesrepublik dafür nicht einmal zu verlassen. Hier geht es zu den 21 spektakulärsten Naturwundern Deutschlands!

11. Zhangjiajie National Forest Park, Hunan, China

Die schönsten Nationalparks der Welt: Zhangjiajie National Forest Park, China

Eintrittskosten: Gratis

Camping gestattet: Ja, aber nur privat

Vom nahen Sachsen geht es ins ferne China zum nächsten wunderbaren Nationalpark unserer Liste, dem 1982 gegründeten Zhangjiajie National Forest Park. Der Zhangjiajie National Forest Park liegt in der südost-chinesischen Provinz Hunan und könnte einigen von euch durchaus bekannt vorkommen, wurde die Landschaft doch als Grundlage für den fremdartigen Planeten Pandora aus David Camerons Film „Avatar“ herangezogen und das Werk sogar teilweise dort gedreht. Der Park ist bekannt für seine eindrucksvollen, weit in die Höhe ragenden und grün bewachsenen Sandsteinsäulen, aber auch den Zhangjiajie Grand Canyon, der zu Bootsfahrten zwischen den Klippen lockt, und umschließt ein Gebiet von rund 48 Quadratkilometern. Camping ist im Park nur auf eigene Faust möglich, dafür ist der Eintritt kostenfrei.

China hat noch eine ganze Menge weitere unbeschreiblich tolle Orte zu bieten – hier stellen wir euch einige darunter vor: 15 außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in China

12. Nelson Lakes Nationalpark, Tasman, Neuseeland

Die schönsten Nationalparks der Welt: Nelson Lakes Nationalpark, Neuseeland

Eintrittskosten: Gratis

Camping gestattet: Ja, von Mitte Dezember bis März/Ostern

Und zum Abschluss geht es sogar noch weiter gen Osten, bis ins traumhaft schöne Neuseeland. Auf der nördlichen Südinsel des Landes, in Tasman, findet ihr so den Nelson Lakes Nationalpark, der – wie der Name schon vermuten lässt – mit malerischen, von zwei Seen geprägten Landschaften auftrumpfen kann. Das gesamte Areal ist rund 1020 Quadratkilometer groß und besteht seit 1956 als Nationalpark. Neben Wanderungen und Spaziergängen könnt ihr hier auch Kletter-Touren unternehmen, angeln, diversen Wassersportarten nachgehen oder sogar Ski fahren. Und wer damit immer noch nicht genug hat, der darf sich auch auf die Lauer nach Vertretern der lokalen Fauna legen, darunter Falken und Eulen.

Warum nicht einfach einen Mietwagen buchen und gleich eine Tour durch das ganze traumhafte Land unternehmen? Hier geht es zu den 10 besten Road Trips durch Neuseeland!

Hier sind die schönsten Nationalparks der Welt noch mal im Überblick:

NationalparkLand
1. Serengeti NationalparkTansania
2. Yosemite NationalparkKalifornien, USA
3. Nationalpark Doi InthanonThailand
4. Kakadu NationalparkAustralien
5. Kruger NationalparkSüdafrika
6. Galapagos NationalparkEcuador
7. Banff NationalparkKanada
8. Nationalpark Plitvicer SeenKroatien
9. Nationalpark Gobi Gurwan SaichanMongolei
10. Nationalpark Sächsische SchweizDeutschland
11. Zhangjiajie National Forest ParkChina
12. Nelson Lakes NationalparkNeuseeland

Und hier sind noch mehr spannende Artikel für euren nächsten Urlaub in der unberührten Natur:

Karte

Bei unserer Liste der schönsten Nationalparks weltweit handelt es sich um eine bloße Aufzählung ohne qualitatives Ranking.