Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen 8 unterschätzte Mode-Haupstädte in Europa für einen Shopping-Trip

Alle Artikel

8 unterschätzte Mode-Haupstädte in Europa für einen Shopping-Trip

Es muss nicht immer gleich die Fashion Week selbst sein, wenn man auf der Suche nach einer unvergesslichen Destination für einen Fashion Trip ist!

New York, Mailand, Paris – modebewusste Globetrotter kennen sie alle, die Modehauptstädte der Welt.Weniger bekannt sind die hingegen die Destinationen abseits dieser Fashion Metropolen. Wir haben für euch die darunter acht sehenswertesten in Europa ausfindig gemacht!

1. Glasgow, Schottland

Shopping und Fashion Glasgow

Die schottische Stadt Glasgow ist vor allem für ihre industrielle Geschichte bekannt, ist aber auch innerhalb Schottlands als die Einkaufsstadt bekannt. Fans von Style und Mode pilgern nach Glasgow, um ihre Shopping-Lust zu stillen. Wer die Stadt zum Einkaufen besucht, der sollte sich unbedingt auf die sogenannte Style Mile begeben. Das Einkaufsviertel erstreckt sich rund um die Straßen Buchanan Street und Argyle Street sowie den Bezirk Merchant City nahe High Street und Saltgait. Hier finden sich zwischen jeder Menge Beauty- und Hairsalons unzählige angesagte Boutiquen und Designerläden wie jene von John Lewis, Levi’s, House of Fraser, Jo Malone, Ernest Jones, ROX, Hugo Boss, Timberland, The White Company und vielen mehr. Wem die aktuelle Mode nicht genug ist, der kann sich in Glasgow zudem auch der Geschichte der lokalen Trends hingeben und sich etwa im Kelvingrove Art Gallery & Museum historischen Gewändern und Textilien ansehen.

2. Zürich, Schweiz

Mode Zürich

Auch die schweizer Metropole Zürich wartet mit einigen erstklassigen Einkaufsmöglichkeiten für alle Mode-Liebhaber auf, die sich hier vor allem in der Innenstadt rund um den Hauptbahnhof befinden. Auf keinem Fashion-Trip nach Zürich darf ein Besuch in The Gallery fehlen. Das selbsternannte Shoppingparadies in der Marktgasse 15 bietet stylische Klamotten und Accessoires von insgesamt 20 renommierten Marken wie beispielsweise Marc O’Polo, Guess, Nikkie, G-Lab, Yachting, Liu Jo oder Marina. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Cashmere House in der Augustinergasse 50. Wie der Name schon vermuten lässt, lassen sich hier Modehighlights aller Art aus feister Cashemere-Wolle finden. Wer es gerne besonders luxuriös mag, der sollte zudem einen Abstecher zu Gaito Luxury Goods in der Münstergasse 2 unternehmen. Hier finden sich spannende Fashion-Artikel von Luxusmarken wie Dsquared2, Philipp Plein, Aphero oder Tom Rebl.

Ihr wollt euch auch schon während der Anreise modisch begeistern lassen? Per Klick auf das Bild oder den Link erfahrt ihr, welche Airlines zu den modischsten Airlines weltweit zählen!

3. Athen, Griechenland

Fashion in Athen, Griechenland

Geprägt von Kultur, Geschichte und Architektur hält die griechische Hauptstadt Athen auch in Sachen Mode jede Menge bereit. Zog es Shoppingbegeisterte der Antike in die Agora, den altertümlichen Markt, der Stadt, so sollten alle modernen Fashion-Fans zum Attica Department Store nahe des Syntagma Platzes pilgern. Auf beinahe 28.000 Quadratmetern findet sich hier alles, was das trendsichere Herz begehrt – Designerklamotten von Burberry, Rock Pioneer, Corneliani, Diesel und vielen weiteren, schicke Taschen von Designern wie Furla und Loewe, unwiderstehliche Schuhe von Nicholas Kirkwood oder Kurt Geiger und weiteren sowie einzigartige Accessoires wie Schmuck von Swarovski oder Uhren von Swatch. Mindestens genauso trendig ist die Golden Hall im Einkaufsbezirk Kifissia. Auch hier finden sich unzählige Luxusläden, während jedoch auch für den etwas kleineren Geldbeutel bestens gesorgt ist. Zudem kann man sich hier zwischen den Shoppingsessions fantastischen kulinarischen Genüssen hingeben.

4. Wien, Österreich

Fashion Shopping im Golden Quarter Wien

Die österreichische Hauptstadt Wien ist bekannt für ihre einzigartige musikalische Geschichte sowie ihre wundervolle Architektur. Inmitten all dieser Wunder, in der Innenstadt rund um den Stephansplatz samt gleichnamigen Dom und den sogenannten Graben, kann man sich jedoch auch der Faszination für schicke und trendige Mode hingeben. Direkt vom Stephansplatz aus führt etwa die Kärtnerstraße bis zum berühmten Kaffeehaus und Hotel Sacher, in dem man sich stilsicher nach der Shoppingtour ein wenig erfrischen kann (Sachertorte inklusive natürlich). Entlang der Kärtnerstraße findet man edle Boutiquen wie Lanz Trachtenmode, United Colors of Benetton, Marks & Spencer oder die Boutiquen Briva und Cala. Vom Dom aus in die andere Richtung führt der Graben direkt zum luxuriösesten Shoppingviertel der Stadt, das sogenannte Golden Quarter, mit weltberühmten Brands wie Louis Vuitton, Emporio Armani, Miu Miu, Roberto Cavalli, Prada und Saint Laurent. Wer etwas günstiger, aber dennoch schick einkaufen möchte, der begibt sich zur Mariahilferstraße zwischen Westbahnhof und Museumsquartier. Hier finden sich neben lokalen Boutiquen auch leistbarere Shops wie H&M, C&A, Zara oder Mango. Kleiner Tipp: Von der Mariahilferstraße läuft die Nebenstraße Neubaugasse weg, in der ihr spannende kleine Boutiquen (auch von österreichischen Designern) und nette Restaurants sowie Cafés findet. Das ganze Viertel in der Gegend bietet sich für Erkundungstouren an.

Steigt auch gleich stilsicher ab! Findet hier mehr Infos und Bilder zum Hotel Sacher!

5. Dublin, Irland

Mode Shoppen Vintage Dublin

Dublin ist ein wahres Paradies für alle Fashion-Jünger mit einem Hang zum ganz Besonderen. Neben den bekannten üblichen Boutiquen findet man in der irischen Hauptstadt nämlich obendrein unzählige erstklassige unabhängige kleinere Läden, die mit wahrlich Einzigartigen Stücken trumpfen. So sollten etwa Shops wie das Revolver Project, A Store is Born, Om Diva, Optica oder Indigo & Cloth unbedingt besucht werden. Wer tolle Sachen für wenig Geld erobern möchte, der sollte zudem in Erwägung ziehen, sich die boomende Flohmarktszene der Stadt zunutze zu machen – hier finden sich Markenartikel zu äußerst günstigen Preisen, unvergessliche Atmosphäre während des Bummelns und Shoppens gratis inklusive. Wer sich indessen etwas mit der irischen Modetradition auseinandersetzen möchte, der sollte sich die Ausstellung The Way We Wore im Irischen Nationalmuseum in der Benburb Street ansehen. Hier werden traditionelle irische Gewänder aus den Jahren 1760 bis 1960 gezeigt – ein Muss für jeden Modefan.

Ihr seid auf der Suche nach weiteren coolen Fashion-Metropolen, die ihr erkunden könnt? Klickt auf das Bild oder den Link und entdeckt 7 teure Metropolen für günstige Shopping-Trips!

6. Belgrad, Serbien

Mode und Einkaufen in Belgrad

Wer an Serbien denkt, der denkt vielleicht eher an geschichtliche Sehenswürdigkeiten als hippe Shoppingläden, doch die Hauptstadt Belgrad wandelt sich immer mehr zum Trendreiseziel und hat einiges für stilbewusste Gäste zu bieten. Wer sich beim Shoppen im mittleren Preissegment austoben möchte, der begibt sich am besten ins Einkaufszentrum Delta City. Hier finden sich Läden wie Tom Tailor, Timberland, Zara, Mango, Levi’s, Lacoste, Guess, Esprit, Babolini oder United Colors of Benetton. Auch schicke Lingerie sowie stilgerechten Schmuck und trendige Accessoires wie Handtaschen, Uhren und Brillen findet man hier. Die zweite Adresse, die man bei einem Fashiontrip nach Serbien ansteuern sollte, ist der Cynepmarket. Auch hier werden all jene, die auf der Suche nach umwerfenden Klamotten, Schuhen und Accessoires sind, auf jeden Fall fündig – mit Marken wie Milk&Honey, Tabanica oder Haemmer.

7. Zagreb, Kroatien

Fashion Shopping Designermode Zagreb

Zagreb hat in den letzten Jahren eine wahre Fashion-Renaissance durchgemacht und sich von einem in Sachen Mode eher unbedeutenden, aber traditionsbewussten, Hauptstadt in eine trendige Designmetropole verwandelt, die moderne Ansätze mit bewährten Konzepten verbindet. In-Shops wie der Croatian Design Superstore, die Boutique I-GLE, das von Vanity Fair ausgezeichnet Design-Talent Roba oder das angebliche Heim der Krawatte Croata bieten nicht nur einzigartige Stücke, sondern begeistern auch dank ihres unvergesslichen Flairs. Im Museum der Künste und Handwerke in Zagreb dürfen sich all jene, die sich für die traditionelle kroatische Mode interessieren, historische Kleidung sowie die zugehörigen Accessoires ansehen.

8. Reykjavik, Island

Fashion Festival Reykjavik

Reyjaviks Modeszene mag – wie seine Einwohnerzahlen – recht überschaubar sein, dennoch finden sich hier einige ganz große Designer. Als Fashionzentrum der isländischen Hauptstadt gilt die Gegend rund um die Laugavegur Straße, in und um die auch umwerfende Designer des Landes, wie Guðmundur Jörundsson mit seinem Label Jör, ansässig und tätig sind. Ein besonderes Highlight für alle Freunde des guten Geschmacks ist zudem das jährlich in Reykjavik stattfindende Fashion-Festival, das neben allerlei einzigartigen Kreationen auch regelmäßig mit internationalen Stargästen aus der Modebranche wie Calvin Klein oder den Vertretern bekannter Medien wie dem Trendmagazin schlechthin, der in 23 Ländern vertretenen Vogue, aufwartet.

Ihr seid ein riesen Fan von Mode-Festivals? Fashion Bloggerin Christine Neder ebenfalls! Im Per Klick lest ihr unser Interview mit ihr, in dem sie uns von ihrer Leidenschaft ihrem Besuch von 40 Mode-Festivals in 40 Wochen berichtet.

Noch mehr Inspiration gefällig? Hier werdet ihr fündig:

Karte