Reisetipps, Infos & Inspiration Kennt ihr diese 10 Tricks fürs richtige Koffer packen schon?

Alle Artikel

Kennt ihr diese 10 Tricks fürs richtige Koffer packen schon?

Nichts geht mehr? Mit diesen 10 Tricks fürs richtige Koffer packen seid ihr gerüstet!

Packen ist wirklich nicht einfach! Man will im Urlaub entspannen, seine Lieblingsklamotten zur Schau stellen und es soll einem an nichts fehlen! Wenn da bloß nicht die Beschränkungen der Airlines oder das kleine Fassungsvermögen des Koffers wären… Mit diesen 10 Tricks fürs richtige Koffer packen werdet ihr aber viel gezielter packen als zuvor!

1. Rollen statt falten

Richtig Kofferpacken

Die Kleidungsstücke zusammenzurollen anstatt aufeinander zu stapeln, hat gleich zwei Vorteile: Erstens braucht man tatsächlich viel weniger Platz, was vor allem bei kleineren Gepäckstücken und Rucksäcken gut gelegen kommt, zweitens bleiben die Klamotten auch viel faltenfreier als bei der gängigen Stapel-Methode.

Alles so toll gepackt – da wäre es eine kleine Katastrophe, wenn der Koffer abhanden käme! Damit das bloß nicht passiert, lest hier weiter: Keine Chance den Gepäckdieben! 7 Tipps zum Schutz vor Langfingern

Wenigstens im Mietwagen ist reichlich Platz! Bucht ihn hier!

2. Klamotten vakuumverpacken

Vakuum verpacken für mehr Platz im Koffer

Was beim Platzsparen im Tiefkühler hilft, kann auch beim Packen helfen: Einfach fest verschließbare Gefrierbeutel mit aufgerollten Klamotten füllen und luftdicht verschließen. Damit spart ihr nicht nur Platz, eure Klamotten bleiben sauber und ihr habt für die Rückreise auch noch extra Plastikbeutel dabei für Schmutzwäsche, Schuhe und Kosmetika.

Trotzdem nicht vergessen zu wiegen, das Gewicht wird leider nicht weniger. Hier findet ihr eine Gepäckwaage und noch mehr Reiseutensilien, die man unbedingt dabei haben sollte

3. Gürtel im Hemdkragen verstauen

Gürtel, Hemd platzsparend in den Koffer packen

Wer beruflich unterwegs ist oder auch im Urlaub gerne Hemden und Blusen trägt, der kann mit einem einfachen Trick dafür sorgen, dass der Kragen schön steif bleibt: Einfach den dazu passenden Gürtel zusammenrollen und im Kragen platzieren. Das spart nicht nur Platz, sondern sorgt dafür, dass das Hemd gut ankommt.

Alternativ könnt ihr natürlich auf Hemden auch komplett verzichten und stattdessen andere schicke Klamotten mitnehmen. Lasst euch hier inspirieren: Schicke Fashion-Items für den Sommerurlaub, die auch praktisch sind

4. Schuhe mit Socken ausfüllen

Schuhe mit Socken ausfüllen, um Platz im Koffer zu sparen

Stopft alle Schuhe, die mit auf die Reise sollen, mit Socken, Unterwäsche, Schals, etc. aus, dadurch spart ihr Platz und die Schuhe bleiben in Form. Die Schuhe platziert man zudem am besten der Schwere nach am unteren Kofferende, damit alles beim Aufstellen des Koffers halbwegs an seinem Platz bleibt.

Platz im Koffer sparen ist schön und gut, aber wie viel darf überhaupt mit? Hier erfahrt ihr es: Wie viel Handgepäck darf mit? Die Handgepäcksregeln der Fluglinien im Überblick

5. Vorher in der Unterkunft erkundigen

Koffer packen: nicht zu viel mitnehmen

Viele Dinge, die man im Urlaub braucht, werden von der Unterkunft oftmals zur Verfügung gestellt. Vor allem Handtücher, Bademäntel und Haarföhn sind in vielen Hotels ein Teil der Standardausstattung. Zudem gibt es je nach Region auch kulturelle Unterschiede: In Nordamerika und auch Großbritannien ist es beispielsweise üblich, dass sich ein Wasserkocher mit verschiedenen Tee- und Kaffeesorten am Zimmer befinden. Es schadet also nicht, sich auf der Hotel-Webseite über die Ausstattung des Zimmers zu informieren und bei speziellen Wünschen sich per Mail zu erkundigen. So spart man sich definitiv das eine oder andere Schwergewicht im Koffer!

Noch mehr Tipps, wie ihr das Meiste aus eurem Urlaub herausholt: 15 Tipps, wie ihr mehr vom Urlaub habt (für weniger Geld)

Noch kein Hotel gebucht? Hier geht’s zu den besten Angeboten!

6. Probepackungen aufheben

richtig Koffer packen: Probepackungen mitnehmen

Wer nicht extra in kleine Plastikdöschen investieren möchte, der kann einfach die Probefläschchen und -döschen (die man vielleicht noch vom letzten Urlaub zuhause herumstehen hat) ordentlich auswaschen, das Markenlabel abmachen und voilà schon hat man seine eigenen Reisebehälter – allerdings aufpassen, dass man dabei keine Behälter verwendet, die ein größeres Volumen als 100ml fassen.

Wer keine hat, kann sich auch welche zulegen: Zu den Beauty-Fläschen auf Amazon.

Wer mit Vorausschau packt, kommt am Flughafen auch schneller durch den Security Check. Hier gibt’s noch mehr Tipps zum Thema: Der perfekte Fluggast (Teil 1): Die Flughafen Sicherheitskontrolle

7. Koffer markieren

Kofferanhänger

Selbst wenn man sich beim Check-in noch ganz sicher war, dass man seinen Koffer später wiedererkennt, sobald man erschöpft vom Flug dann schließlich am Förderband steht und gefühlte 500 schwarze gleichgroße Koffer an einem vorbeifahren, ist man sich vielleicht nicht mehr ganz so sicher (oder womöglich irren sich die anderen Fluggäste und vergreifen sich im Koffer). Daher einfach einen bunten Koffergurt umschnallen (das schützt auch noch zusätzlich falls der Reißverschluss aufgeben sollte) oder ein hervorstechendes Kofferschildchen bzw. Sticker anbringen.

Anhänge, Gurte und Sticker für Koffer findet man in allen Farben und Formen. Stöbert hier auf Amazon.

Statt langweiligen Standard-Schildern könnt ihr euch coole Aufkleber verwenden, um euren Koffer unverkennbar zu machen! Beispielsweise diese hier: 12 Koffersticker, mit denen ihr euren Koffer sofort erkennt

8. Handgepäck vs. Aufzugebendes Gepäck

Handgepäck und aufzugebendes Gepäck

Beim Packen ist es nicht nur wichtig, nicht zu viel oder gar zu wenig mitzunehmen, sondern es geht auch darum, richtig zu packen. Viele Dinge darf man nicht im Handgepäck transportieren, manche soll man aber sogar immer bei sich haben und nicht einchecken, wie etwa Medikamente. Das Handgepäck sollte wenn möglich für alle Fälle optimiert sein und abgesehen von allen wichtigen Dokumenten, Wertgegenstände, etc. auch ein paar Klamotten für „den Fall der Fälle“ beinhalten, um ein paar Tage auch mit dem Handgepäck auszukommen. Es ist auch sinnvoll, sich vorm Packen zu fragen: „Ohne welche Utensilien komme ich auf keinen Fall aus?“ Zusätzlich sollte man sich vor allem bei technischen Geräten und anderen Wertgegenständen fragen, ob man diese überhaupt wirklich im Urlaub braucht. Vielleicht kommt man ja doch eine Woche ohne die geliebten Juwelen aus!

Einige Dinge, die an Bord verboten sind: Zehn Dinge, die nicht mit ins Handgepäck dürfen

9. Packliste anfertigen

Packliste

Das ist zwar etwas zusätzliche Arbeit, hilft aber ungemein, um wirklich nur das mitzunehmen, was man wirklich benötigt. Zudem vergisst man nichts, wenn man die Dinge einzeln abhakt. Nach dem Urlaub sollte man ein zweites Mal über die Liste und sich notieren, wovon man zu viel mitgenommen hat oder was noch hätte mit sollen. Beim nächsten Urlaub kann man dann viel effektiver packen.

Hier haben wir gleich eine Packliste, die ihr für eure persönlichen Bedürfnisse individualisieren könnt: Reise-Basics: Die ultimative Packliste für jeden Urlaub.

10. Zweite Tasche mitnehmen

Zweite Tasche mitnehmen

Falls ihr zu jenen Urlauber gehört, die gerne auf Reisen einkaufen gehen oder sich nicht für ein Souvenir entscheiden können, dann wäre es vielleicht ratsam eine faltbare Tasche oder einen stopfbaren Rucksack mitzunehmen, die ihr beim Rückflug einchecken könnt. Einfach mal auf Amazon nach faltbaren oder stopfbaren Reisetaschen und Rucksäcken suchen oder hier klicken.

Und wenn es doch so gar nicht ohne zweiten Koffer gegen Aufpreis geht, dann spart doch einfach wo anders ein paar Euro ein. Hier verraten wir euch einige Tricks dabei: Extrakosten adé – 7 praktische Tipps zum Sparen von Reisekosten

Bonus: Süße Katzen im Koffer

Katzen im Koffer

Mit so einem süßen Bild im Kopf, packt es sich doch gleich viel schneller und lustiger!

Apropos Katzen im Koffer! Solltet ihr eure Fellnase mit auf große Reise nehmen, könnte dieser Artikel praktisch sein: Fliegen mit Haustieren: Die Preise der Airlines auf einen Blick

Und jetzt nur noch hier einen günstigen Flug in alle Welt buchen!

Skyscanner ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Mehr Tipps:

Karte