Reisetipps, Infos & Inspiration Klein aber fein: Die kleinsten Länder Europas

Alle Artikel

Klein aber fein: Die kleinsten Länder Europas

Sie mögen zwar klein sein, haben jedoch so allerhand zu bieten: Hier sind die kleinsten Ländern in Europa im Überblick.

In großen Ländern gibt es immer so viel zu sehen, dass man es niemals schafft, alles auf einer Reise anzusehen; man denke da nur an Spanien oder Polen. Bei den folgenden Ländern sollte das kein Problem sein, denn sie sind die flächenmäßig kleinsten Länder Europas.

1. Vatikanstadt (0,44km²)

Die kleinsten Länder Europas: Vatikanstadt

Die ummauerte Enklave ist genau genommen kein Land, sondern ein Stadtstaat, dessen Staatsoberhaupt der Papst höchstpersönlich ist. Mit einer Einwohnerzahl von knapp 1000 Menschen ist die Vatikanstadt der kleinste unabhängige Staat der Welt – sowohl von der Einwohnerzahl als auch von der Fläche her. Etwa die Hälfte der Vatikanstadt wird von immergrünen Gärten eingenommen. In Vatikanstadt unbedingt den Petersdom und die Vatikanischen Museen ansehen und ein Foto von sich und einem echten Schweizergardisten machen.

Hier geht’s zu den Flügen nach Rom.

2. Monaco (1,95km²)

Die kleinsten Ländern in Europa: Monaco

Das Fürstentum Monaco ist ebenso wie die Vatikanstadt ein eigenständiger Stadtstaat und liegt direkt an der Mittelmeerküste. Monaco hält nicht nur einen Weltrekord, sondern gleich zwei Weltrekorde. Mit über 16.000 Einwohnern pro Quadratkilometer hat der Staat die höchste Einwohnerdichte der Welt und mit 0 % die mit Abstand niedrigste Arbeitslosenrate. Wie wärs mit einer Runde im berühmten Casino von Monte-Carlo oder sich von den riesigen Jachten inspirieren zu lassen? Auf keinen Fall darf man den Formel 1 Grand Prix von Monaco verpassen.

Hier geht’s zu den Flügen nach Nizza.

3. San Marino (61km²)

Die kleinsten Länder der Welt: San Marino

Das kleine San Marino wurde am 3. September 301 gegründet und ist somit die älteste bestehende Republik der Welt. Wer seinen nächsten Urlaub an der italienischen Adriaküste plant, sollte einen Abstecher zu diesem Zwergstaat in Erwägung ziehen. Dort kann man auf die drei Gipfel des Monte Titano klettern, die herrliche Festung La Guaita besuchen und den wunderschönen Ausblick aufs Meer genießen. San Marino ist übrigens nur wenige Minuten mit dem Auto von Rimini entfernt.

Hier geht’s zu den Flügen nach Rimini.

4. Liechtenstein (62km²)

Die kleinsten Länder Europas: Liechtenstein

Auch das von Österreich und der Schweiz umschlossene Liechtenstein ist ein Rekordhalter: Das Fürstentum hat eine der niedrigsten Staatsverschuldung der Welt und gilt allgemein als schuldenfrei. Zwar ist Liechtenstein wegen der vor ein paar Jahren aufgedeckten Steueraffäre bei vielen wohl eher als „Steueroase“ bekannt, dennoch erfreut es sich aufgrund seiner Lage inmitten der Alpen einer großen Beliebtheit unter Wintersportlern.

5. Malta (316km²)

Die kleinsten Länder Europas: Malta

Malta, so könnte man meinen, ist eine Insel. Doch in Wirklichkeit verteilt sich die Republik nicht auf eine, sondern auf drei Inseln: Malta, Gozo und Comino. Das südlich von Sizilien und östlich von Tunesien gelegene Malta wird von einem typisch mediterranen Klima mit warmen Sommern und milden Wintern verwöhnt. Ideal also für einen Urlaub zu jeder Jahreszeit. Auf Malta können Sie nicht nur einen tollen Badeurlaub verbringen, sondern auch die megalithischen Tempel Ġgantija besichtigen, die zu den ältesten Tempeln der Welt gehören.

Hier geht’s zu den Flügen nach Malta.

Noch nicht klein genug? Hier haben wir 10 außergewöhnliche Mikronationen auf der ganzen Welt.

Karte