COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Montenegro Reiseführer: Die Top Sehenswürdigkeiten in Montenegro

Alle Artikel

Montenegro Reiseführer: Die Top Sehenswürdigkeiten in Montenegro

Egal ob Erholung in der Natur oder historische Abenteuer in der Stadt - in Montenegro könnt ihr euren persönlichen Traumurlaub erleben.

Montenegro in der Balkanregion ist ein wunderschönes, kleines Land, geprägt von grün bewachsenen Bergen, blauer See und faszinierenden Städten und Dörfern. In unserem Reiseführer möchten wir euch die zehn besten Sehenswürdigkeiten der tollen Republik etwas genauer vorstellen.

1. Die Bucht von Kotor

Urlaub in Montenegro - die Bucht von Kotor

Montenegro ist voll von fantastischen Naturlandschaften – eine der bekanntesten und gleichzeitig sehenswertesten darunter ist die Bucht von Kotor, umsäumt von eindrucksvollen Klippen sowie aufregenden Städten, die darauf warten, erkundet zu werden. Ein Ort, den ihr dabei auf keinen Fall auslassen solltet, ist die der Bucht ihren Namen gebende Stadt Kotor am östlichen Zipfel des nördlichen Teils der Bucht. Vor allem die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte mittelalterliche Altstadt ist hier besonders schön und wartet mit faszinierenden historischen Bauwerken wie der Kathedrale der Stadt auf, die ihr unbedingt auf eure Must-see-Liste setzen solltet.

Wundervolle Städte an idyllischen Küsten findet ihr nicht nur in Montenegro. Klickt hier und lest mehr über geheime Gewässer: 5 mysteriöse Urlaubsmeere

Findet jetzt günstige Flüge nach Montenegro!

2. Lovćen Nationalpark mit Mausoleum von Njegoš

Unweit von Kotor, gerade mal wenige Autominuten entfernt, findet ihr gleich ein weiteres Ziel, das bei keinem Trip nach Montenegro fehlen sollte: Der Lovcen Nationalpark. Hier könnt ihr nicht nur die Ruhe der Berglandschaft genießen oder den atemberaubenden Ausblick auf die Bucht und das Umland bewundern, auch das spektakuläre Mausoleum des Fürstbischofs Petar II., auch Njegoš genannt, könnt ihr hier besuchen.

Der Sommer ist vorbei und die Tage werden kühler – aber nicht nur das, auch die Bäume werden bunter und das Sonnenlicht golden. Folgt dem Link und entdeckt die 10 schönsten Nationalparks für eine bunte Herbststimmung!

3. Die Alte Stadt von Stari Bar

Im Südosten von Montenegro findet sich einer der faszinierendsten Orte des Landes: Die ruinenhafte Alte Stadt von Stari Bar. Der kleine Orte im Gebirge blickt auf eine bewegte Geschichte zurück und wurde während seiner über tausendjährigen Geschichte unter anderem von Venedig, Ungarn und dem Osmanischen Reich besetzt, bis er 1979 nach einem Erdbeben, das das örtliche Aquädukt zerstörte, aufgegeben wurde. Nach dem Wiederaufbau eben jenes Aquädukts und der erneuten Zerstörung siedeln sich heutzutage wieder zunehmend Menschen in der kleinen Stadt an, die wirkt, als wäre sie in der Zeit stehengeblieben.

Eure Entscheidung, nach Montenegro zu fliegen, steht fest, aber ihr seid nicht sicher, wann ihr am besten kauft, um günstig zu reisen? Dann schaut doch einfach hier: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Klickt und findet billige Flüge nach Podgorica!

4. See von Skadar

Der See von Skadar, der sich über Montenegro bis hin nach Albanien erstreckt, ist nicht nur der größte See Montenegros, sondern gleich der ganzen Balkanregion – und seine wundervolle Küstenlandschaft verzaubert nicht erst heutzutage Besucher und Einheimische gleichermaßen: Schon das Königshaus von Montenegro wusste an der idyllischen Landschaft hier sowie an dem wundervollen Ausblick auf die Gebirge, die sich rings um das Gewässer emporstrecken, Gefallen zu finden. So befand sich am See von Skadar einst auch der königliche Sommersitz. Wer Lust auf einen Road Trip hat, der sollte unbedingt die Klosterroute entlang fahren – eine knapp 60 Kilometer lange Panoramastraße, die ihr mit dem Auto in knapp zwei bis drei Stunden besichtigen könnt. Besonders Sportliche können natürlich auch das Fahrrad nehmen.

Wenn ihr nicht erst ins Ausland reisen möchtet, um ein paar entspannte Tage an wunderschönen Seen zu verbringen, dann bleibt doch einfach in der Bundesrepublik! Hier geht es zu den 11 schönsten Badeseen Deutschlands!

Bucht hier euren preiswerten Mietwagen für Montenegro!

5. Kloster von Ostrog

Mitten im Herzen von Montenegro, nahe der Stadt Niksic, könnt ihr einen weiteren unwirklich schönen Ort entdecken: Das Kloster von Ostrog. Direkt in die steile Klippenwand gebaut, wirkt das Kloster beinahe so, als wäre es vom Fels umwachsen worden. Doch nicht nur von außen ist das Kloster sehenswert, auch im Inneren gibt es Tolles zu entdecken, darunter die kleine Höhlenkammer, in der die Mumie des Heiligen Vasilije ruht. Faszinierend und ein kleines bisschen gruselig – alles in einem!

Die Welt ist voll von unwirklich schönen Orten, die man sich kaum vorstellen kann. Hier könnt ihr euch ein paar davon ansehen: 9 außergewöhnlich schöne Orte auf der Welt

6. Budva

Sollte euch der Kopf nach all den tollen natürlichen Orten und geschichtlich interessanten Sehenswürdigkeiten einfach mal ein wenig nach Strand- und Partyvergnügen stehen, dann seid ihr in der Küstenstadt Budva goldrichtig. Gelegen auf einer kleinen Halbinsel, umgeben von szenischen Stadtmauern, die einst von den Venezianern erbaut wurden, und gesäumt von fabelhaften Sandstränden und tiefblauem Wasser ist die Stadt ein Urlaubsparadies, wie es im Buche steht. Und wer dann doch auch hier ein wenig Sightseeing betreiben möchte, der darf dies im mittelalterlichen Stadtkern tun.

Das Nachtleben ist euch im Urlaub weit wichtiger als tolle historische Bauwerke oder idyllische Naturlandschaften? Dann solltet ihr euch hier unbedingt ein paar Ideen für eure nächsten Reisen holen: Hier wird die Nacht zum Tag: 7 Städte für einen Partyurlaub

Noch kein Hotel? Findet es hier!

7. Durmitor Nationalpark samt Tara-Schlucht

Im Norden von Montenegro befindet sich eine weitere Naturperle dieses besonderen Landes, der Nationalpark von Durmitor – und in ihm eines der wohl ikonischsten Urlaubsziele der Region, die Tara-Schlucht. Die Schlucht des bekanntesten Flusses Montenegros ist nicht nur die längste im Balkan, sondern ganz Europas und vor allem bei Wanderern und Raftern besonders beliebt. Hier könnt ihr die Ruhe und Schönheit der Landschaft genießen oder aufregende sportliche Abenteuer auf dem Wasser erleben.

Ihr könnt von Adrenalinkicks gar nicht genug bekommen? Gar kein Problem! Hier geht es zu ein paar Urlaubsideen für die ganz Mutigen unter euch: 15 extreme Erlebnisreisen für einen echten Abenteuerurlaub

8. Ulcinj und sein Schloss

Vom Norden geht es ganz in den Süden und von der Natur direkt in die Stadt – und zwar ins wundervolle Ulcinj. Die faszinierende Küstenstadt begeistert dabei vor allem mit ihrer einzigartigen Altstadt, oft auch als Schloss von Ulcinj bezeichnet, die geprägt ist von den römischen und byzantinischen Wurzeln des Ortes. Neben der Altstadt finden sich hier aber noch andere Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen, etwa der schöne Strand von Ulcinj, die kleine Insel von Ada Bojana oder der See Šas im Nordosten der Stadt.

Wenn es um tolle alte Adelshäuser geht, dann seid ihr in Europa goldrichtig – und nicht nur in Montenegro. Klick hier und staunt über die 13 schönsten Schlösser und Burgen Europas!

Findet hier die besten Flugangebote nach Tivat!

9. Höhle von Lipa

Unweit der Stadt Cetinje könnt ihr einen der eindrucksvollsten Orte Europas entdecken, die Höhle von Lipa. Mit einer Länge von gerade einmal 2.500 Metern ist die wunderbare Grotte zwar nicht unbedingt eine der ausladendsten Höhlen des Kontinents, jedoch findet ihr hier nicht nur schaurig-faszinierende Felsgänge aus einer Vielzahl an Gesteinsarten, sondern auch unterirdische Wasserläufe, Quellen und sogar kleine Seen, die allesamt zu ihrer einzigartigen Schönheit beitragen.

Die Welt unter der Erde hat ihre ganz eigene Faszination. Wenn ihr euch davon genauso gerne verzaubert lasst wie wir, dann lest doch gleich hier weiter: Die 15 spektakulärsten Höhlen der Welt

Dubrovnik ist nur einen Katzensprung von Montenegro entfernt!

10. Porto Montenegro

Abschließend geht es noch einmal in die Stadt und zwar ins „Monaco von Montenegro“ – Porto Montenegro. Die kleine, aber äußerst feine, Küstenstadt liegt an der bereits vorgestellten Bucht von Kotor, soll aber aufgrund ihres einzigartigen Flairs noch einmal speziell erwähnt werden. Hier tummeln sich nämlich luxuriöse Yachten im romantischen Hafen und an Land könnt ihr bei einem gemütlichen Abendessen unter den Schönen und Reichen den traumhaften Sonnenuntergang über den Wellen genießen.

Ihr möchtet mit Skyscanner noch bessere Angebote finden? Dann könnte dieser Artikel dabei hilfreich sein: Verwendet Skyscanner wie ein Profi: Top-Tipps, die ihr noch nicht kennt

Klickt und findet mit Skyscanner die günstigsten Flüge weltweit!

💡 Tipp: Montenegro Airlines fliegen von folgenden Städten im deutschsprachigen Raum direkt ins kleine Balkanland:

Und hier findet ihr noch mehr Inspiration für tolle Reisen: