COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Nichts für Weicheier – Top 5 der adrenalinreichsten Urlaubsziele

Alle Artikel

Nichts für Weicheier – Top 5 der adrenalinreichsten Urlaubsziele

Extreme Urlaubserlebnisse gewünscht? Dann haltet euch fest, denn schon beim Lesen von diesem Artikel wird es euch in den Ohren rauschen vor Aufregung.

Ihr habt Lust das Adrenalin in euren Adern fließen zu lassen? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir stellen euch 5 extreme Urlaubsvergnügungen vor, die sich sehen lassen können.

Manchmal muss es eben etwas Aufregendes sein, schließlich ist der Alltag oft schon öde genug. Also plant doch euren nächsten Urlaub dort, wo etwas los ist, und lasst euch von euren Nervenenden kitzeln. Viel Spaß!

1. Dem Ende der Welt so nah – Achterbahnfahrt, Thorpe Park, England

_

Der Dive Drop von The Swarm
Von Mitchellh1234 – i visited the park a took the photo, CC BY-SA 3.0, Link

_

Tod, Zerstörung und dem Ende der Welt. Getreu diesem Motto rast die Achterbahn „The Swarm“ mit 100 km/h an halb zerstörten Gebäuden und abgestürzten Flugzeugwracks vorbei. An halsbrecherischen Loopings mangelt’s selbstverständlich nicht und das Gefälle beträgt an manchen Stellen 121 Grad! Na? Traut ihr euch?

Der Thorpe Park liegt in der südenglischen Grafschaft Surrey, rund 48 Kilometer von London entfernt.

Lust zu buchen? Günstige Flüge nach London findet ihr hier!

2. Auge in Auge mit dem Weißen Hai – Haitauchen, Kapstadt, Südafrika

Extreme Urlaubserlebnisse

Ihr möchtet ein echtes „Hai-Light“ erleben? Dann auf nach Südafrika. Rund um Kapstadt, beispielsweise in den Gewässern von Gansbaai oder Dyer Island, könnt ihr zum weißen Hai abtauchen. Aber bloß keine Angst, ein recht stabiler Käfig hält diese Ehrfurcht gebietenden Geschöpfe zum Glück einige Zentimeter von euch fern.

Schaut hier, was es in Kapstadt noch zu machen gibt: Die Top 14 Sehenswürdigkeiten in Kapstadt.

3. Mit dem Rad über Stock und Stein – Val d‘Uina-Schlucht, Schweiz

Urlaub extrem

Eine gute Kondition sowie fortgeschrittene Fahrtechnik ist ein absolutes Muss für diese Schluchttour durch die Schweizer Alpen. Falls ihr Höhenangst habt, solltet ihr dieses Abenteuer lieber sein lassen. Die Wege der Val d’Uina-Schlucht ist an einigen Stellen extrem schmal und die Hänge steil und rutschig, sodass ihr hier nicht nur einige Schiebepassagen einlegen wollt, sondern unbedingt einlegen müsst.

4. In den Krater springen – Villarica, Chile

Brücken und Türme sind längst out, in den brodelnden Vulkan zu springen hingegen total in! Nun gut, todesmutig muss man bei diesem Vorhaben wohl sein. Aber wenn das Seil reißt, ist es ja eigentlich eh egal, auf welchen Grund man stößt. Über dem chilenischen Vulkan Villarrica werden solch waghalsige Sprünge angeboten. Aus 3000 Metern Höhe gelangt ihr hier in Sekundenschnelle in den Vulkan hinein. Dort baumelt ihr, wenn alles gut geht, ein paar hundert Meter über der heißen Lava.

Villarrica liegt rund 87 Kilometer vom chilenischen Flughafen Temuco entfernt, von wo aus man den Vulkan am besten mit einem Mietwagen erreicht.

Ihr liebt Vulkane? Hier findet ihr weitere: 15 aktive Vulkane weltweit zum Urlaub machen.

5. Klettern auf dem Königspfad – Málaga, Spanien

Eines der wohl gefährlichsten Wander- und Klettergebiete ist der rund 3 Kilometer lange Caminito del Rey in Málaga. Mehrere Menschen haben hier schon ihr Leben gelassen, doch inzwischen ist der Steig fast durchgängig mit Stahlseilen gesichert und für geübte Wanderer begehbar. Falls ihr den Adrenalinkick sucht, den findet ihr hier. Doch schwindelfrei und absolut erfahren solltet ihr für dieses Wagnis unbedingt sein.

Der Königspfad befindet sich rund 40 Kilometer nordöstlich von Málaga. Vom Flughafen Málaga erreicht man den Pfad in ca. 45 Autofahrminuten.

Na, Lust auf den Vulkan? Findet hier Flüge nach Spanien!

Hier kommen noch mehr spannende Artikel: