Reisetipps, Infos & Inspiration Sehenswürdigkeiten Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Las Vegas

Alle Artikel

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Las Vegas

Was in Las Vegas passiert, bleibt in Vegas! Aber zumindest ein klein wenig wollen wir euch schon über die aufregende Spielerstadt erzählen!

In Las Vegas ist alles möglich! Die Stadt ist für ihr aufregendes Nachtleben, für Casinos, Luxushotels und Blitzhochzeiten in unzähligen Hochzeitskapellen bekannt – doch auch landschaftliche hat Las Vegas viel zu bieten. Hier lest ihr mehr über die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt!


1. Bellagio Fountains und das Hotel Bellagio

Bellagio Fountains und das Hotel Bellagio, Las Vegas

Das Hotel Bellagio ist mit seinen davor situierten Wasserfontänen eine der Hauptattraktionen der Stadt. Halbstündlich, ab 20:00 Uhr sogar viertelstündlich, beginnt eine Show, bei der die Fontänen passend zur eingespielten Musik tanzen, beleuchtet von etwa 5.000 Scheinwerfern, die mit ihrem Licht für noch mehr Stimmung sorgen. Klassische Musik wird dabei ebenso gespielt wie moderne Hits. Die Musikliste kann man an der Rezeption erhalten. Der See, in dem sich die Fontänen befinden, erhält sein Wasser aus einer Frischwasserquelle, die einst einen Golfplatz bewässerten, den es hier gab. Etwa 30 Angestellte des Hotels Bellagio sind allein mit der Instandhaltung der Bellagio Fountains und der Show beschäftigt. Im Hotel Bellagio gibt es hinter der Rezeption einen Wintergarten, Bellagio Conservatory genannt, der kostenfrei besichtigt werden kann und der mehrfach im Jahr umgestaltet wird.

Um mehr Geld in Las Vegas übrig zu haben, spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung!


2. Mirage Volcano

Vor dem Hotel Mirage steht zwischen Palmen und Wasserfällen ein künstlicher Vulkan, der regelmäßig ausbricht und die Besucher mit seinem Grollen und seinem Feuerspeien in den Bann zieht. Seit Dezember 2008 kann man dieses Spektakel kostenfrei bewundern. Der Vulkanausbruch erfolgt ab Einbruch der Dämmerung, in der Regel ab 20:00 Uhr, stündlich bis etwa 23:00 Uhr. Wer einen guten Blick auf die Vulkanshow erhalten möchte, kommt am besten schon eine Viertelstunde vorher. Ein guter Ort zum Zuschauen ist beispielsweise der Eingangsbereich des Mirage Hotels.

Las Vegas ist voll von außergewöhnlichen Unterkünften und einzigartigen Spektakeln – hier gibt’s noch mehr davon: Weltreise durch Las Vegas: 9 verrückte Hotels


3. Las Vegas Strip

Las Vegas Strip

Beide Hotels, das Hotel Mirage mit dem Mirage Volcano und das Bellagio, sind am berühmten Las Vegas Strip zu finden. So wird der Abschnitt des Las Vegas Boulevard genannt, an dem sich ein Luxushotel und ein Casino an das andere reiht. Der fast sieben Kilometer lange Streifen ist von der eigentlichen Innenstadt Las Vegas‘ nahezu fünf Kilometer entfernt. Die Hotels, die sich hier angesiedelt haben, lassen Besucher in unvergessliche Themenwelten eintauchen und werden so selbst zu beliebten Attraktionen. Den Las Vegas Strip kann man nicht nur vom Boden aus erkunden – ein besonderes Highlight ist auch ein Helikopterflug über den „Streifen“.

Um noch mehr Geld zu sparen, schaut euch diesen Artikel an: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!


4. Stratosphere Tower

Den wohl besten Blick über Las Vegas hat man vom Stratosphere Tower: Aus etwa 350 Metern Höhe kann man von der Aussichtsplattform des Turmes aus die Stadt überblicken; damit ist der Stratosphere Tower der höchste freistehende Aussichtsturm der USA. Auf der Aussichtsplattform gibt es ein Restaurant, das Top of the World Restaurant, das sich innerhalb von einer Stunde einmal vollständig dreht und damit eine Rundumsicht über die Stadt bietet. Der Turm selbst beherbergt ein Hotel und ein Casino. Vor allem auch bei Sonnenuntergang, wenn sich Las Vegas in ein Meer von Lichtern verwandelt, ist der Stratosphere Tower einen Besuch wert. Auf dem Turm gibt es darüber hinaus Attraktionen für Abenteuerlustige, wie den Big Shot, bei dem man am Turmmast hoch katapultiert wird, oder die Thrill Rides, eine Art Kettenkarussell, bei dem man in der Luft hängt und in die Tiefe schaut.

Las Vegas hat zwar viel zu bieten, ist euch aber als Stadt zu klein? Dann seht euch die 10 größten Städte der USA an.


5. Red Rock Canyon

Red Rock Canyon, Las Vegas, Nevada

Wer in Las Vegas ist, sollte sich auf keinen Fall den Red Rock Canyon entgehen lassen. Ausgedehnte Besuche zu diesem Naturwunder und vor allem längere Wanderungen plant man am besten im Voraus, auch hinsichtlich der Reisezeit. In Las Vegas kann es extrem heiß werden, auch schon im Mai, und die Temperaturen können einen Ausflug zum Red Rock Canyon beeinträchtigen. Auf jeden Fall ist es ratsam, sich mit luftiger Kleidung, Sonnenschutz und genügend Getränken auszustatten. Der Park öffnet das ganze Jahr hindurch bereits um 6:00 Uhr morgens. Abends bleibt er von November bis Februar bis 17:00 Uhr geöffnet. Im März und im Oktober schließt der Park um 19:00 Uhr, von April bis September um 20:00 Uhr.

Neben dem Red Canyon gibt es in Nevada noch andere tolle Naturwunder zu sehen – genau wie im Rest der USA auch. Hier geht es zu den 18 außergewöhnlichsten Orten, die die USA zu bieten haben!


6. Las Vegas Sign

Las Vegas Sign

Las Vegas begrüßt seine Gäste mit dem berühmten Las Vegas Sign, einem Schild, auf dem „Welcome to Fabulous Las Vegas“ steht. Es ist südlich des Mandalay Bay Hotel & Casino auf dem Las Vegas Strip zu finden. Am Schild gibt es Parkmöglichkeiten, sodass man in Ruhe ein Foto schießen kann. Zum Besuchermagneten ist das Schild bereits 1959 geworden, als es aufgestellt wurde. Das Schild ist eines der wenigen Neonröhrenschilder, die es heute noch in der Stadt gibt. Aufgestellt wurde das Las Vegas Sign von dem Unternehmen Western Neon; entworfen wurde es von Betty Jane Willis, einer amerikanischen Künstlerin und Grafikdesignerin.

Ihr mögt es gar nicht so pompös und mächtig? Wie wäre es dann mit einer Tour durch die12 schönsten Kleinstädte und Dörfer in den USA?


7. Paris und der Eiffelturm in Las Vegas

Paris und den Eiffelturm in Las Vegas

Ebenfalls am Las Vegas Strip ist der Hotelkomplex Paris Las Vegas zu finden, dessen Wahrzeichen ein Nachbau des Pariser Eiffelturms ist. Besucht man den Hotelkomplex, kann man geradezu das Flair der französischen Hauptstadt spüren. Der Eiffelturm wurde über Gebäuden errichtet, die der Pariser Oper und dem Louvre nachempfunden sind, und die Ladenpassage hat ebenfalls französische Züge erhalten. Viele Restaurants und Bars laden hier zum Entspannen ein und auch ein Casino fehlt nicht. Den Eiffelturm kann man hinauffahren. Er erreicht zwar nicht die Größe des Pariser Originals, ist aber dennoch eines der größten Gebäude der Stadt und bietet damit einen fantastischen Ausblick über diese.

Ihr bevorzugt es doch den echten Eiffelturm zu sehen? Dann ist diese Liste passend für euch: 8 Top Sehenswürdigkeiten in Paris


8. Fremont Street

Die Fremont Street ist nach dem Las Vegas Strip die wohl bekannteste Straße von Las Vegas. Benannt wurde die Straße nach dem Entdecker John C. Frémont, der aufgrund seiner Expeditionen auch unter dem Namen „The Pathfinder“ bekannt wurde. Bevor der Las Vegas Boulevard mit dem Las Vegas Strip Berühmtheit erlangte, war die Fremont Street das Vergnügungszentrum der Stadt. Auch hier gibt es viele bekannte Casinos und Hotels. Zudem wurde in den 1990ern die Fremont Street Experience erbaut, die mit ihrem Tonnendach fünf Blöcke der Fremont Street bedeckt und sie somit zu einer überdachten Einkaufsstraße macht.

Wo wir gerade bei Entdecker sind – wenn ihr die USA gerne per Auto entdecken möchtet, dann haben wir hier genau das Richtige für euch: Abenteuer in 8 Etappen: Der schönste Road Trip durch Kalifornien und Nevada


9. New York in Las Vegas

Nicht nur Pariser Flair gibt es in Las Vegas zu erleben, man kann sich hier auch im New Yorker Stil vergnügen. So empfindet das 4-Sterne-Hotel New York-New York Hotel & Casino die Skyline des Big Apple nach. Um das Hotel herum führt die Achterbahn The Roller Coaster, deren Wagen im Design der typischen gelben Taxis der Ostküsten-Stadt gestaltet sind.

Allerdings solltet ihr euch auf gar keinen Fall einen Besuch im „echten“ New York entgehen lassen. Hier haben wir 10 Tipps für die erste Reise nach New York.


10. Hochzeitskapellen

Heiraten in Las Vegas – das ist für viele Paare ein Traum. Doch auch wer selbst nicht hier heiraten möchte, kann einen Blick auf die vielen unterschiedlichen Hochzeitskapellen werfen und einen Eindruck von den Möglichkeiten erhalten, die eine Trauung in Las Vegas bietet – angefangen bei einer Hochzeit am Drive-Through-Fenster bis hin zu einer Hochzeit mit Hubschrauberflug im Red Rock Canyon.

Ihr wolltet sowieso im Ausland heiraten, aber nicht unbedingt in Las Vegas? Wie wäre es mit diesen romantischen Reisezielen? Heiraten im Ausland – die Top Ziele für Verliebte und Verlobte


Hier habt ihr alle Sehenswürdigkeiten auf einen Blick:

Name der SehenswürdigkeitStadtbezirk
1. Das Hotel Bellagio Paradise
2. Mirage Volcano Paradise
3. Las Vegas Strip Paradise
4. Stratosphere Tower Las Vegas
5. Red Rock Canyon Red Rock Canyon Nationalpark
6. Las Vegas Sign Paradise
7. Paris und der Eiffelturm in Las Vegas Paradise
8. Fremont Street Las Vegas
9. New York in Las Vegas Paradise
10. Hochzeitskapellen Ganz Las Vegas


Alle Preise und Öffnungszeiten gelten per Juni 2019 aktuell und können sich jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.


Noch nicht genug vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Hier gibt’s noch mehr USA-Reise-Inspiration:

Karte