Reisetipps, Infos & Inspiration 7 Tipps, um sicher zu reisen

Alle Artikel

7 Tipps, um sicher zu reisen

Wir verraten euch 7 Tipps, mit denen ihr sicher durch den Urlaub kommt.

Egal, ob man ein Auslandsjahr in Südostasien verbringen möchte oder einfach nur eine Woche lang die Sonne in Spanien genießen will – man sollte sich immer gut auf die Reise vorbereiten. Ansonsten kann der Urlaub schnell zum Alptraum werden. Wer jedoch unsere Tipps aufmerksam liest und auch in der Praxis anwendet, wird keine bösen Überraschungen erleben.

1. Auf die Kreditkarte aufpassen

Auf die Kreditkarte aufpassen

Auch wenn man denkt, dass es einen sowieso nicht trifft, Unregelmäßigkeiten bei Abbuchungen oder gar Kreditkartenbetrug passiert leider immer wieder. Also sollte man alle Kassenbons aufbewahren und mit den Kontobewegungen vergleichen. Besonders vorsichtig sollte man bei Zahlungen in einer fremden Währung sein. Hier muss man vor allem darauf aufpassen, dass der Wechselkurs stimmt. Beim Bezahlvorgang sollte man am besten die Transaktion selbst durchführen oder zumindest dabei sein. Wenn man die Kreditkarte verliert oder ungewöhnlichen Kontobewegungen entdeckt, sollte man umgehend sein Kreditinstitut bzw. die eigene Bank informieren. Ein großer Vorteil einer Kreditkarte ist nämlich, dass man automatisch gegen Verlust und Betrug versichert ist.

2. Bargeld verstecken

Bargeld verstecken

Fast alle touristischen Großstädte ziehen auch Taschendiebe an, die Meister darin sind sehr clever und mit ausgefeilten Techniken unbemerkt an die Wertsachen von Touristen zu kommen. Mit der eigenen Unterwäsche kann man sich aber vor den Langfingern schützen. Neben verschiedenen Brustbeuteln und Gürtelinnenfächern gibt es die Möglichkeit, sich versteckte Taschen in die Unterwäsche oder die Jacke zu nähen, um dort das Geld zu verstecken.

3. Sich wie die Einheimischen anziehen

Sich wie die Einheimischen anziehen

Abgesehen davon, dass es respektvoll ist, sich den Gepflogenheiten des Urlaubslandes anzupassen, sticht man viel weniger heraus, wenn man sich so anzieht wie die Einheimischen und wird somit auch nicht so leicht zum Ziel von Taschendieben und Trickbetrügern. Generell ist es eine gute Idee, sich bei den Einheimischen so einiges abzuschauen, um sich schneller an die neue Umgebung einzugewöhnen. Am besten vor der Abreise schon erkundigen, was die Leute im Land so tragen und welche anderen kulturellen Dinge es zu beachten gibt.

Lust auf Solo-Urlaub? Dann seht euch unbedingt unsere 10 Tipps für Alleinreisende an!

4. Ein Erste-Hilfe-Set mitnehmen

Ein Erste-Hilfe-Set mitnehmen

Es passiert schnell: Man versucht nachts um drei Uhr am thailändischen Strand eine Bierflasche zu öffnen und schneidet sich dabei. Da ist es immer ratsam, ein Erste-Hilfe-Set dabei zu haben. Abgesehen von speziellen Medikamenten, die ihr vielleicht benötigt, sollten sich vor allem Pflaster, Mückenschutzmittel und ein Medikament gegen Magenbeschwerden befinden. Das kleine Köfferchen nimmt kaum Platz weg und hilft ungemein dabei, zahlreiche unangenehme Situationen zu vermeiden. Außerdem ist es immer praktisch eine kleine Taschenlampe dabei zu haben.

Noch mehr Tipps dazu: Reisemedizin, Pflaster und Co.: Was gehört in die Reiseapotheke?

5. Dokumente und Pässe

Papiere und Pässe

Bevor man verreist, sollte man sichergehen, dass mindestens ein Familienmitglied oder Freund weiß, wo man hinreist und dass diese Person auch eine Kopie der Reiseroute besitzt. Außerdem ist es eine gute Idee, seinen Pass und sein Visum ebenfalls zu kopieren und dieser Person zukommen zu lassen – nur für den Fall, dass etwas verloren geht. Noch besser ist es allerdings, die ganzen Dokumente einzuscannen und an die eigene E-Mail-Adresse zu senden. So kann man vor Ort immer darauf zurückgreifen, sofern ein Internetzugang vorhanden ist. In Ländern mit höherer Sicherheitswarnstufe ist auch anzuraten, sich bei der zuständigen Vertretung zu melden. Üblicherweise kann man das online, indem man seine persönlichen Daten sowie die Reisedaten übermittelt. Wenn man dann noch die Kontaktdaten der örtlichen Botschaft in seinem Handy eingespeichert hat, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

6. Fotos von den Kinder mitnehmen

Fotos von den Kinder mitnehmen

Wenn man mit der ganzen Familie in den Urlaub fahren möchte und auch die Kinder dabei sind, sollte man immer aktuelle Fotos von ihnen einpacken – für den Fall, dass diese verloren gehen. Wenn man sich einfach nur mal das Treiben auf einer belebten und überfüllten Straßen einer Großstadt vorstellt, stellt man fest, wie wichtig Fotos von den eigenen Kindern sein können. So kann man viele Leute mobilisieren, im Fall der Fälle beim Suchen zu helfen.

7. Die Landessprache benutzen

Die Landessprache benutzen

Die wertvollsten Tipps auf einer Reise erhält man immer dann, wenn man mit Einheimischen in Kontakt tritt. Bei der Ankunft an einem fremden Ort sollte man sich immer an eine vertrauenswürdige Person wenden. Das könnte ein Reiseleiter, ein Laden-Mitarbeiter oder der Besitzer einer lokalen Bar sein. Deren Ratschläge können wirklich hilfreich sein, um unnötig gefährlichen Situationen aus dem Weg zu gehen. Außerdem wissen sie, wo das Bier am besten schmeckt oder wo man am besten feiern gehen kann.

Und noch mehr praktische Reisetipps findet ihr hier:

Karte