Reisetipps, Infos & Inspiration Silvester mit Kindern: 10 Tipps für einen angenehmen Jahreswechsel

Alle Artikel

Silvester mit Kindern: 10 Tipps für einen angenehmen Jahreswechsel

Silvester mit Kindern ist stressig? Nicht mit unseren 10 Tipps, wie ihr Neujahr auch mit den Kleinsten angenehm gestalten könnt!

Gerade im Kindesalter sind Feiertage besonders schön: Stress hat man in diesem Alter noch keinen und alles hat einen gewissen Zauber. Damit das Silvester eurer Kinder dieses Jahr noch toller wird und euer eigenes so stressfrei wie möglich bleibt, haben wir für euch im Folgenden zehn Tipps für einen angenehmen Jahreswechsel mit den Jüngsten zusammengestellt.

1. Feiern wie die Großen

Natürlich wollen auch die jüngsten Silvester-Partygäste alles erleben, was die Großen dürfen, und ganz besonders interessant ist dabei all das, was sonst eigentlich noch verboten ist: Sekt trinken und Kracher feuern etwa. Dass Alkohol und Pyrotechnik nichts für Kinder sind, erklärt sich von selbst – wer seinen Kiddies dennoch nichts verwehren möchte, der greift zu speziellen Kinderprodukten wie Kindersekt oder Wunderkerzen. Der Kindersekt blubbert mindestens genauso schön, kommt in hübschen Farben, schmeckt (zumindest dem Nachwuchs) obendrein besser und ist, natürlich, alkoholfrei, während relativ ungefährliche Wunderkerzen explosive Feuerwerkskörper ersetzen und dank Funkensprüheffekt sicher ebenfalls begeistern.

Falls ihr mit euren Kindernüber Silvester wegfliegen möchtet, findet ihr in diesem Artikel nützliche Tipps: Fliegen mit Kindern – Alles Wissenswerte und Nützliche im Überblick


2. Silvester in einen Spielabend verwandeln

Wer seinen Kindern das Wachbleiben bis Mitternacht zutraut und erlauben möchte, der könnte seine Feier doch einfach zu einem Spieleabend machen. Besonders lustig wird das Ganze, wenn man mit befreundeten Familien feiert – dann kann man zwischen gemeinschaftlichen Spielen und Zeiten, wo die Erwachsenen Spiele für Große und die Kleinen Spiele für die Kleinen spielen, abwechseln. Wer zu Weihnachten schon für ein derartiges Silvester vorplanen möchte, verschenkt am besten vorausschauend Brett- oder Gemeinschaftsspiele.

Und vielleicht plant ihr am Silvesterabend ja auch gemeinsam eueren nächsten Urlaub und spart dabei mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung.


3. Kinderfeuerwerke vor Mitternacht

Viele Kinder sind um Mitternacht schon zu müde, um das tolle Feuerwerk zu genießen – deshalb bieten viele Städte, Hotels und Vergnügungsparks bereits am späten Nachmittag oder am frühen Abend spezielle Feuerwerkshows für Kinder an. Danach kann man dann ganz entspannt zuhause Abendessen und die Kinder ins Bett bringen, bevor sich die Großen um Mitternacht noch den Rest des Spektakels ansehen. Mancherorts, wie etwa in Prag, gibt es zudem am frühen Abend des Neujahrstages ein weiteres Feuerwerk – für Familien, aber auch für all jene, die am Vortag schon vor Mitternacht eingeschlafen sind oder gar nicht genug von dem bunten Funkenregen bekommen können.

Könnt ihr euch noch an Krtek, den kleinen Maulwurf erinnern? Der hat seine Wurzeln in Prag. Vielleicht erzählt ihr euren Kindern ja die Geschichte oder ihr begeistert sie mit den anderen Heldern eurer Kindheit: Asterix, Mickey Mouse und Co. – Auf den Spuren eurer Kindheitshelden


4. Im Familienhotel feiern

Über Silvester in den Urlaub zu fahren, ist etwas ganz Besonderes. Die Bräuche, wie genau Neujahr gefeiert wird, sind überall ein wenig anders und im Winter haben fremde Städte und Länder zudem ihren ganz besonderen Charme. Familienorientierte Hotels überall auf der Welt bieten dabei spezielle Angebote, damit sich alle Gäste von null bis hundert Jahren wohlfühlen. Besondere Kindermenüs zum Jahreswechsel, Sondershows oder exklusive Angebote versüßen den Trip zusätzlich – am besten vorher mit Hilfe unserer Hotelsuche nach passenden Unterkünften stöbern und je nach Geschmack buchen.

Ihr fragt euch, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!


5. Im Themen- oder Freizeitpark feiern

Zu Weihnachten und Silvester haben einige Freizeitparks spezielle Veranstaltungen, die vor allem Kinder ins Staunen bringen sollte. Der Themenpark Phantasialand im deutschen Brühl bietet beispielsweise zu Silvester nicht nur Spaß im Vergnügungspark selbst, sondern hat auch jede Menge spezieller Silvesterveranstaltungen für Jung und Alt im Programm. Während sich die Erwachsenen hier etwa bei der Fantissima Silvester-Gala oder einer ABBA-Tribute Veranstaltung amüsieren, feiern die Kleinen ihre eigenen Fest: das asiatisch angehauchte Drachenfest und die wilde Dschungelparty. Auch der Europa-Park bietet zahlreiche Veranstaltungen, dort kann man etwa im Western-Style einen kulinarischen Abend verbringen und die Erwachsenen können später noch zum Clubbing. Und im Legoland herrscht von Mitte November an Weihnachtsstimmung. Wer nicht direkt in einem Freizeitpark feiern, aber Fahrgeschäfte in der Nähe haben möchte, der sollte nach Edinburgh. Der Weihnachts- und Neujahrsmarkt als Teil des Edinburgh Christmas ist meist bis 1. Januar offen und bietet zahlreiche Aktivitätsmöglichkeiten von Ringelspielen über Eislaufen bis hin zum Riesenrad ist alles dabei. Also am besten einfach mal beim Lieblingsfreizeitpark auf der Webseite nachsehen, was man dort über Silvester alles unternehmen kann.

Ihr seid generell an Freizeitparks interessiert? Wir haben hier 5 der schönsten Freizeitparks der Welt!


6. Spezielle Familienveranstaltungen

Gerade an Silvester gibt es zahlreiche Angebote für lustige Tage auswärts für die ganze Familie: Von Kindertheatervorstellungen über ermäßigten Eintritt beim Eislaufen, im Zoo oder auf der Rodelbahn bis hin zu großen Silvesterfesten mit Spiel und Musik findet sich in beinahe jeder größeren Stadt etwas. Die meisten dieser Veranstaltungen zielen dabei vor allem auf die Kinder ab, insofern wäre es vielleicht ein netter Kompromiss, den Nachmittag dort zu verbringen, während der Abend dann eher den Erwachsenen gewidmet wird. Wenn die Kinder den ganzen Tag gespielt und Spaß gehabt haben, wird das Zubettbringen auch bestimmt einfacher.

Solltet ihr an Silvester etwas ganz besonderes mit euren Kindern planen, dann bucht euch doch in eins der 12 coolsten Eishotels der Welt ein.


7. Wachsgießen

Ein alter Brauch, der auch unter Erwachsenen, aber vor allem bei den Jüngeren beliebt war, ist das silvesterliche Bleigießen. Dabei wurde Blei erhitzt, bis es flüssig war, und dann in eine Schüssel mit kaltem Wasser geschüttet. Leider ist dies ab 2018 verboten, da es gesundheitlich bedenklich ist. Statt aber dem alten Ritual hinterherzutrauern, ist es möglich, es als Wachsgießen weiterleben zu lassen. Erhitzt einfach Wachs und schüttet dieses dann in einer Schüssel mit kaltem Wasser. Die Formen, die daraus entstehen, dienen als Glücksformel fürs kommende Jahr. Aufpassen bei den ganz Kleinen: Das heiße Wachs kann böse Verbrennungen verursachen. Lieber nur unter Aufsicht und mit Hilfe von Mama oder Papa gießen!

Wir wäre es vor dem Bleigießen mit einem Glück bringendes Silvester-Essen aus aller Welt? Lasst es euch schmecken!


8. Silvester auf der Berghütte

Es gibt kaum eine bessere Zeit im Jahr, um es sich in einer Berghütte gemütlich zu machen, als rund um Silvester: Der Schnee glitzert wunderschön auf den Bergen, vorm Kamin ist es kuschelig warm und die Schipisten sind in Höchstform. Wer den Jahreswechsel in den weißen Bergen verbringt, der kann seine Kinder am 31. Dezember besonders verwöhnen und mit ihnen auf eine der Bergrodelbahnen gehen oder eine der schön beleuchteten Nachtskipisten nutzen. Feuerwerk in den Bergen ist ebenfalls etwas ganz Besonderes: Von oben aufs Tal blickend hat man schließlich einen Logenplatz auf das Spektakel weiter unten.

Damit ihr auch wirklich Schnee und Winter habt, schaut euch die Destinationen in diesem Artikel an: Schneezeit – schöne Zeit! 10 inspirierende Ziele für den Winterurlaub


9. Sich nach Silvester-Kinderpartys im Umfeld erkundigen

Viele Eltern würden über Silvester gerne mal ausspannen, wollen ihr Kind aber natürlich nicht gelangweilt bei Großeltern oder einem Babysitter lassen. Die ideale Alternative hierbei ist es, die Kiddies zu einer coolen Silvester-Übernachtungsparty zu Freunden zu schicken. Dort sind die Kleinen bestens aufgehoben, haben massig Spaß und die Großen können ungestört selbst Party machen gehen, ohne auf die Zeit oder das eine oder andere Glas Sekt über den Durst achten zu müssen – und wer sich im folgenden Jahr beim Gastgeber revanchieren möchte, der liest sich auch unseren nächsten Tipp durch.

Oder ihr schnappt euch eure Kinder und fahrt einfach weg: Frühbucher aufgepasst: Dies sind die schönsten Städte zum Jahreswechsel.


10. Selbst eine Silvester-Party schmeißen

Wer aus Rücksicht auf seine Kinder lieber nicht zu lange fortgehen möchte, der holt die Party einfach zu sich nach Hause! Ladet eure Freunde ein, lasst eure Kleinen ein paar zusätzliche Gäste in ihrem Alter hinzuholen, mischt Kinder- und Erwachsenenpunsch, tanzt zu eurer eigenen Musikbibliothek und seht euch alle gemeinsam das Feuerwerk um Mitternacht an. Für den Rest der Nacht richtet ihr einfach ein Schlafsack- oder Matratzenlager ein oder stellt sogar kleine Zelte im Wohn- und Kinderzimmer auf. Die Mischung aus Party und Campingausflug kommt unter Garantie bei allen gut an und hat obendrein den Vorteil, dass man an Ort und Stelle ins Bett fallen kann, wenn die Euphorie in Erschöpfung umschlägt – ob bei den Kiddies oder den Erwachsenen.

Silvester ist unumstritten einer der schönsten Feiertage des Jahres und sollte dementsprechend spaßig sein – für Jung und Alt gleichermaßen. Mit unseren Tipps dieses Jahr sicher kein Problem. Frohes neues Jahr!

In vielen Regionen Deutschlands fällt Silvester ja leider ins Wasser. Damit ihr dennoch viel Spaß habt, und vielleicht sogar ein paar Abenteuer erleben könnt, lasst euch von diesem Artikel inspirieren: Keine Lust auf Regen? 5 tolle Freizeit-Tipps bei Schmuddelwetter

Noch mehr Tipps für Silvester: