Reisetipps, Infos & Inspiration Skyscanner beobachtet verändertes Buchungsverhalten deutscher Reisender

Alle Artikel

Skyscanner beobachtet verändertes Buchungsverhalten deutscher Reisender

Die Skyscanner beobachtete im vergangenen Monat (Mai 2009) einen ungewöhnlich starken Anstieg des Nutzerverkehrs. Eine dementsprechende Welle später Flugbuchungen bestätigt ein verändertes Buchungsverhalten deutscher Reisender in diesem Jahr.

Normalerweise verzeichnet Skyscanner die höchsten Besucherzahlen auf der Webseite zu Beginn eines Jahres, die Mehrheit der Reisewilligen bucht ihren Sommerurlaub im Januar und Februar.

In diesem Jahr jedoch weicht das Verhalten der Nutzer auffällig vom üblichen ab. Auf den ersten Ansturm im Januar 2009 folgte ein zweiter im März und ein weiterer klar abzugrenzender im Mai mit einer Besucherrate, die die vom Januar 2009 um 24,5% übersteigt. Dies führte zu Rekord-Besucherzahlen auf Skyscanner.

David Weigl, Skyscanner-Pressesprecher, kommentiert:

„Der Nutzerverkehr auf Skyscanner liegt um ungefähr 85% höher als im vergangen Jahr. Dies belegt den Trend des Marktes hin zu den besten Preisen. Was allerdings besonders interessant ist, ist der Unterschied im Verhalten der Nutzer.

Die wirtschaftlich harten Zeiten mögen ein Grund für das veränderte Reisebuchungsverhalten sein, aber die Leute reisen offensichtlich weiterhin, auch wenn finanzielle Unsicherheiten vielleicht für Zögerlichkeiten sorgen, was das Buchen einer Reise lang im Voraus angeht. Derzeit beobachten wir einen weiteren rasanten Besucheranstieg auf unserer Webseite, wie wir ihn normalerweise nur für einen Januar erwarten würden.“

Die Top-Ten der beliebtesten Sommer-Reiseziele der Deutschen sind:

1. Istanbul
2. Barcelona
3. Palma de Mallorca
4. Malaga
5. Paris
6. New York
7. Rom
8. Stockholm
9. Antalya
10. Madrid

Die Reiseziele mit den meisten Abfragen der deutschen Skyscanner-User für Sommer-Flüge 2009

Karte