Reisetipps, Infos & Inspiration Sonne, Schnee und Ski: Skiurlaub in der Nachsaison

Alle Artikel

Sonne, Schnee und Ski: Skiurlaub in der Nachsaison

Die Skisaison ist ohne euch zu Ende gegangen? Kein Problem! Wir zeigen euch, wo ihr auch in der Nachsaison Spaß haben könnt.

Ihr müsst nicht bis zum nächsten Winter warten, um auf die Bretter zu steigen. Auch außerhalb der eigentlichen Skisaison sind die Skigebiete noch reich an dem puderigen Weiß und freuen sich über Gäste.

Ihr habt sogar Vorteile dadurch. Zum einen ist es wesentlich günstiger, als in der Hauptzeit und zum anderen ist nicht so viel los. Sicherlich habt ihr die Pisten nicht für euch, aber doch zumindest braucht ihr keinen Slalom fahren – außer ihr wollt.

1. Genf

Nebensaison Skigebiet

Der nahe der französischen Grenze gelegene Flughafen Genf, von dem ihr in binnen zwei Stunden Fahrt mehr als 100 Skigebiete erreichen könnt, erweist sich als perfekte Landebahn für Skifahrer und Snowboarder. Eines der nächstliegenden Wintersportorte ist Lélex. Dieses kleine Resort ist von insgesamt 16 Skiliften durchzogen und erweist sich optimal für Familien und Anfänger. Am anderen Ende des Spektrums liegt Morzine, das zu dem Skigebiet Les Portes du Soleil gehört und rund 580 Pistenkilometer mit 170 Skiliften zu bieten hat. In der Nähe von Genf befinden sich außerdem einige der besten Skigebiete Frankreichs – La Tania, Courchevel, Méribel, Megeve, Alp d’Huez und Valmorel.

Lieber woanders hin in der Schweiz? Findet hier euren Flug!

2. Nizza

Von Nizza habt ihr einen ausgezeichneten Zugang zu 12 Skigebieten in den südlichen französischen Alpen und den italienischen Alpen, die alle innerhalb von drei Stunden Fahrt erreichbar sind. Der Wintersportort Isola 2000 ragt hier besonders hervor: mit einer Höhe von bis zu 2.610 Meter wartet dieses Skigebiet mit ca. 120 Pistenkilometer auf. Das knapp zweieinhalb Stunden von Nizza gelegene Skiresort Alba ist eine hervorragende Wahl für Anfänger und ist mit seinen 52km gespurten Loipen ideal für den Skilanglauf.

3. Salzburg

Skiurlaub Nachsaison

Das im Norden Österreichs liegende Salzburg ist im Süden, Osten und Westen von über 100 Skigebieten umgeben, die alle innerhalb von zwei Stunden Fahrt vom Flughafen erreichbar sind. Mayrhofen ist eines der bekanntesten Skigebiete Österreichs. Im Zillertal liegend, hat man hier Zugang zu insgesamt 130 Pisten. Falls ihr auf der Suche nach einem Familienskigebiet seid und einen nicht ganz so langen Fahrweg auf sich nehmen wollt, dann bietet sich St. Wolfgang als perfekter Skiort an. Das kleine St. Wolfgang ist nur einen Katzensprung von Salzburg entfernt und besitzt neun Skilifte, die Sie auf die 30 kilometerlangen gespurten Langlaufloipen bringen.

4. München

Skifahren Nebensaison

Die günstig gelegene bayerische Landeshauptstadt bietet einen hervorragenden Zugang zu fast 100 Skigebieten, die innerhalb von zwei Stunden Fahrt vom Flughafen entfernt liegen. Von München aus habt ihr neben der großen Auswahl an Skiresorts im Norden Österreichs, auch Zugang zu den atemberaubenden Skigebieten im Allgäu, den Alpen oder zur Zugspitze. Zu den nennenswerten Gebieten zählt einerseits das kleine im Bayerischen Wald gelegene Skiresort Sankt Englmar, das sich besonders für Anfänger und Familien eignet. Pistenspaß en masse erleben Sie auch in dem Bergdorf Grainau oder dem von 44 Skiliften durchzogenen größeren Skigebiet Garmisch-Partenkirchen.

Worauf ihr euch in München noch freuen könnt: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in München

5. Oslo

Skisprungschanze am Holmenkollen

In der Nähe Oslos warten jede Menge Skigebiete auf pistenhungrigen Wintersportler. Es befindet sich sogar eins in Oslo selbst: Tryvann Park besitzt neun Skilifte und bietet auf dem 318 Meter hohen Gelände ganze 9,6 Pistenkilometer. Das Skiresort Hafjell/Lillehammer ist eines der ältesten und hervorragendsten Wintersportorte Norwegens und liegt nur zwei Stunden Fahrt mit dem Auto vom Flughafen entfernt. Die große Anzahl an Alpinen Abfahrten in Hafjell, das nur 15km von Lillehammer gelegen ist, bietet sich mit seinen 40km Pisten und 15 Liften als idealer Ort für Abfahrtsläufer. Und wer sich traut, kann sich auch im Skisprung probieren und zwar ganz nah bei Oslo am Holmenkollen.

Oslo ist super, um Skiurlaub und Städtereise zu verbinden: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Oslo

6. Innsbruck

Skiurlaub Nebensaison

Die Tiroler Hauptstadt hat neben der Flut an Aktivitäten im Freien auch ein äußerst dynamisches Nachtleben zu bieten. Umgeben von mit Schnee bedeckten Bergen, stehen euch in Innsbruck mehrere Skigebiete zur Wahl: Axamer Lizum, Igls und der Stubaier Gletscher. Der Nordpark ist das von Innsbruck aus nächstliegende Skigebiet und ist vom Innsbrucker Stadtkern innerhalb von 20 Minuten mit der Nordkettenbahn und der Hungerburgbahn zu erreichen. Aber passt bloß auf – in diesem Gebiet lauern die steilsten Pisten der Alpen auf euch!

Falls ihr im Sommer noch mal nach Österreich kommen wollt: Die 10 schönsten Seen Österreichs

7. Mailand (Bergamo)

Von Mailand aus habt ihr einen direkten Zugang zu Italiens nördlichen Skiorten. Zu den eher weniger bekannten Gebieten zählen Como, Alba und Brusson, die binnen zwei Stunden Fahrt zu erreichen sind. Der Flughafen Mailand (Bergamo) bietet außerdem eine günstige Anbindung zum zollfreien Skigebiet Livigno. In diesem malerischen Alpinen Skiresort, das glücklicherweise von der Überbauung verschont wurde, wartet ein exzellentes Skigelände mit einmaligen Skilaufmöglichkeiten abseits der Pisten auf euch. Die Busfahrt dauert allerdings gut fünf Stunden und ist für Familien mit kleinen Kindern möglicherweise nicht so geeignet.

Nach dem Skifahren erwarten euch noch die Top 10 Attraktionen in Mailand

8. Toulouse

Der Flughafen Toulouse verfügt über günstige Anbindungen zu den pyrenäischen Skigebieten Frankreichs, Andorras und Spaniens. Das für sein äußerst lebendiges Après-Ski bekannte Pas de la Casa, steht bei den Deutschen besonders hoch im Kurs. Das weniger namhafte andorranische Resort Ordino-Arcalis wurde erst vor kurzem von der britischen Zeitung „The Times“ als eines der unterbewertetsten Skigebiete gelistet, weil es eigentlich eines der schneereichsten und naturgewaltigsten Pistengelände zu bieten hat.

Warme Sachen schon gepackt? Hier findet euren Flug!

Hier kommen noch mehr relevante Artikel:

Karte