Reisetipps, Infos & Inspiration Sparen im Urlaub: 10 Tipps & Tricks

Alle Artikel

Sparen im Urlaub: 10 Tipps & Tricks

Urlaub muss nicht teuer sein, es gibt viele Möglichkeiten, um Geld zu sparen und gleichzeitig eine spannende Reise zu unternehmen.

Reisen ist doch einfach nur toll: Man entdeckt neue Länder und Gegenden, probiert sich durch neue Geschmäcker, gewinnt neue Eindrücke und lernt andere Kulturen näher kennen. Leider ist das Verreisen aber nicht immer günstig. Damit ihr dennoch ein wenig im Urlaub sparen könnt, haben wir hier einige Tipps für euch.

1. Gut geplant, ist halb gewonnen

In dieser Liste fokussieren wir uns vor allem auf Spartipps im und während des Urlaubs, aber ihr könnt schon eine ganze Menge Geld bei der Reiseplanung sparen. In diesem Artikel hier haben wir 15 Reise-Spartipps für euch zusammengefasst, von denen sich die meisten mit der Reiseplanung beschäftigen. Hier sind ein paar davon:

  • Bleibt flexibel bei den Reisedaten & bei der Urlaubsdestination
  • Verreist in der tatsächlichen Nebensaison
  • Zahlt etwas mehr für bessere Flugzeiten (& spart beim Hotel)
  • Vergleicht Einzelflug-Kombinationen mit Hin- und Rückflügen
  • Wiegt unbedingt euer Gepäck vor der Abreise

Diese und noch mehr Tipps findet ihr im oben erwähnten Artikel und erfahrt dort auch, wie ihr sie am besten umsetzt.

Bonus-Tipp: Verwendet ein Planungs-Tool wie Trello oder Evernote, um mögliche Destinationen, Reisedaten und Infos übersichtlich festzuhalten. Diese Online-Tools könnt ihr dann auch via Handy im Urlaub verwenden.

Hier findet ihr übrigens heraus, wann die beste Zeit ist, um günstige Flüge zu buchen bzw. wie ihr mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung spart.

2. Besucht Freunde und spart im Urlaub

Falls ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchtet, dann besucht doch einfach während eurer nächsten Reise Freunde, bei denen ihr möglicherweise ein paar Tage übernachten könnt. So spart ihr nicht nur ein wenig Geld, ihr trefft auch bekannte Gesichter und könnt mit euren Freunden Zeit verbringen. Zudem kennen sie wohl die Gegend, in der sie wohnen, am besten und sind vermutlich ideale Reiseführer für euch, da sie wissen, was ihr ungefähr mögt. Umgekehrt könnt ihr sie als Nächstes zu euch einladen und dann selbst Gastgeber spielen, während ihr ihnen eure Stadt zeigst.

Checkt im Freundeskreis auch gleich, wer von euch allen das Reisen am meisten liebt: 22 Anzeichen, dass ihr verrückt nach Reisen seid.

3. Geht viel & verwendet Gratis-Fahrraddienste

Klar, die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel fallen oft im Vergleich zu Unterkunftskosten nicht so stark ins Gewicht, allerdings summiert sich im Urlaub eben alles sehr rasch. Wer also gerne geht, kann vor allem Städte ganz einfach zu Fuß erkunden. Dabei entdeckt man spontan auch so einiges abseits der Reiseführer-Empfehlungen. Viele Städte bieten auch Fahrraddienste an, bei denen oft eine gewisse Dauer pro Fahrt oder pro Tag kostenlos ist. Erkundigt euch am besten schon vor der Abreise oder wählt eure Destination entsprechend, um so auch längere Strecken kostenlos fahren zu können.

Bonus-Tipp: Für die Läufer unter euch: Immer beliebter werden auch Running-Tours, bei denen man nicht an Sehenswürdigkeiten vorbeispaziert, sondern vorbeiläuft. So bleibt ihr nicht nur fit im Urlaub, sondern spart euch womöglich Geld und Zeit.

Warum in die Ferne schweifen? Die Wanderer und Radfahrer unter euch, werden auch bei deutschen Reisezielen fündig: Tolle Rad- und Wanderwege in Deutschland.

4. Spart beim Essen mit regionalen Angeboten

Jeder kennt die berühmte Happy Hour, bei der man beim ein oder anderen Drink spart. Und dann gibt es natürlich noch das bekannte Mittagsmenü, das auch viele Restaurants in Deutschland anbieten. In Russland gibt es beispielsweise sogenannte Business-Lunch-Angebote und in Spanien heißt das Mittagsmenü „Menú del día“. In Italien gibt es in Cafés manchmal andere Preise, wenn ihr euch einen Tisch nehmt, als wenn ihr an der Bar zum Beispiel einen Espresso bestellt und ihn im Stehen trinkt. Findet also schon vor der Anreise heraus, welche gängigen Frühstücks-, Mittags- und Abendessen-Angebote es vielleicht gibt und wie ihr sonst noch beim Essen sparen könntet.

Bonus-Tipp: Checkt, zu welchen Zeiten die jeweiligen Angebote gelten, in vielen Ländern wird früher oder meist später gegessen als in Deutschland.

Hier haben wir gleich ein paar Gerichte, die ihr unbedingt in Südostasien probieren solltet, leckere New-York-Spezialitäten und Top-Restaurants, -Bars & -Cafés in Tel Aviv.

5. Verreist mit Freunden

Wir haben sie schon besucht, jetzt verreisen wir gleich mit ihnen. Grundsätzlich kann man sich im Urlaub so einiges sparen, falls man in einer kleinen Gruppe verreist. Einzelzimmer sind immer teurer als Doppelzimmer, Doppelzimmer immer teurer als Mehrbettzimmer. Auch Ferienwohnungen oder -häuser kommen euch um einiges günstiger, wenn ihr sie in der Gruppe mietet. Beim Mietauto könnt ihr euch die Kosten durch 4 oder 5 teilen, wenn ihr den ganzen Wagen voll macht. Manche Länder bieten auch günstige Zugtickets für Gruppen an und auch das Geld für Taxifahrten könnt ihr euch teilen. Oder wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Camping-Trip in Österreich, der euch in der Gruppe besonders günstig kommen würde.

Und hier hätten wir gleich ein paar Road-Trip-Ideen für euch: 7 dramatische Road Trips.

6. Werdet zu Bleisure-Experten

„Bleisure“ ist die Wortverschmelzung von „Business“ & „Leisure“. Dieser Tipp ist also für alle, die hin und wieder aus beruflichen Gründen verreisen: Kombiniert eure Arbeitsreise mit einem Urlaub und hängt ein paar Tage an die Konferenz oder das Meeting dran. Das könnt ihr sehr gut als Alleinreisende unternehmen oder euren Partner einfach mitnehmen. Fragt dazu am besten euren Arbeitgeber, ob der Rückflug ein paar Tage nach hinten verschoben werden kann. Das kommt vor allem besonders gut an, wenn der Flug zu dem Zeitpunkt deiner Firma etwas günstiger kommt.

Bonus-Tipp: Falls für euch alleine ein Doppelzimmer gebucht wird, könntet ihr sogar fragen, ob euer Partner das Zimmer mit euch belegen könnte. Bei vielen Hotels, die den Preis pro Zimmer verrechnen, macht das preislich keinen Unterschied.

Da euch Business-Trips nicht unbedingt immer in günstige Gegenden führen, haben wir hier ein paar Tipps, wie ihr teure Städte günstig genießen könnt.

7. Wählt wenig besuchte Orte als Reiseziele

Setzt im Urlaub auf weniger bekannte Touristenmagnete, die noch nicht am Radar vieler Reisender sind. So habt ihr nicht nur eine authentische Erfahrung, ihr spart euch auch Geld und Zeit (dank kürzerer Warteschlangen). Beliebte Reiseziele und Sehenswürdigkeiten sind generell teurer, da nicht nur gerne (oft hohe) Eintrittsgelder verlangt werden, auch Hotels, Restaurants, Cafés, Märkte, Geschäfte, etc. verlangen meist höhere Preise. Also warum nicht weniger bereiste Länder ins Auge fassen? Hättet ihr zum Beispiel gedacht, dass Rumänien mit seinen Schlössern, schönen Städtchen und bezaubernden Wäldern deutlich weniger Besucher pro Jahr hat als umliegende Länder wie Bulgarien oder Ungarn?

Bonus-Tipp: Falls es euch doch in ein beliebtes Urlaubsland zieht oder ihr eine viel besuchte Stadt sehen möchtet, dann fokussiert euch dort auf Gegenden und Attraktionen, die weniger bekannt und besucht sind.

Setzt euch am besten Preismeldungen für wenig bereiste Destinationen und spart so gleich nochmal ein wenig mehr.

8. Setzt auf Märkte, Supermärkte & Picknicks

Im Urlaub möchte man natürlich das regionale Essen probieren, aber wenn man für Frühstück, Mittag- und Abendessen aufkommen muss, können die Ausgaben fürs Essen rasch das Budget sprengen. Überlegt euch also vorher, welche Restaurants ihr unbedingt besuchen möchtet und welche Mahlzeiten ihr euch entweder selbst kochen könnt oder – falls das keine Option ist – besucht (wenig touristische) Märkte, bei denen ihr euch leckeres und günstiges Street Food kaufen könnt. Alternativ könntet ihr durch lokale Supermärkte stöbern und euch so ein leckeres und vor allem günstiges Snack-Paket zusammenstellen, das ihr anschließend beim Picknick verspeisen könnt.

Lest hier weiter und holt euch Ideen für eine Reise in eine der 10 vegansten Städte der Welt.

9. Klärt alles Finanzielle vor der Abreise

Andere Länder, andere Sitten, andere Gebühren: Es ist kein Geheimnis, dass bei Behebungen am Geldautomaten im Ausland (manchmal beträchtliche) Gebühren enstehen – bei Kreditkartentransaktionen sowieso und auch beim Geldwechseln. Daher gilt: Informiert euch im Vorhinein bei eurer Bank über etwaige Kosten und welche Form der Bezahlung euch am günstigsten kommt. Wenn ihr viel reist, könntet ihr euch auch eine Reisekreditkarte zulegen, die keine Auslandsgebühren verlangt, oder Online-Tools verwenden, die euch dabei helfen, Überweisungen und Geldtransaktionen günstig vorzunehmen. Auch ein tägliches oder gesamtes Reisebudget kann euch dabei helfen, die Kosten nicht aus den Augen zu verlieren.

Bonus-Tipp: Manche Kreditkarten bieten auch Reiseversicherungen als Paket an. Falls ihr so eine Kreditkarte verwendet, stellt sicher, dass euer Reiseschutz während des Urlaubs und für euer Urlaubsland aktiv ist.

Lest hier auch noch mehr dazu, wie ihr euch bei der Reiseplanung und im Urlaub unnötige Kosten sparen könnt: Extrakosten adé – 7 praktische Tipps zum Sparen von Reisekosten.

10. Setzt auf Gratis-Sehenswürdigkeiten

Es gibt in einer Stadt oder einer Region so viel zu sehen und zu tun, da vergisst man schnell, wie viel man eigentlich unternehmen kann, ohne Geld auszugeben. Seht euch die schönsten Parks einer Stadt an, wandert am Hausberg herum und genießt die Aussicht, verbringt den Tag am öffentlichen Strand, seht euch architektonische Prachtbauten von außen an,… Zudem gibt es in vielen Städten Museen mit Gratis-Eintritt – entweder generell oder zumindest an manchen Tagen im Monat. Abgesehen davon, können Kunstliebhaber auch in kleinen Galerien, die keinen Eintritt verlangen, auf ihre Kosten kommen. In den meisten Städten gibt es auch kostenlose Führungen, bei denen vielleicht nur Trinkgeld anfällt.

Bonus-Tipp: Für Top-Sehenswürdigkeiten mit Eintritt haltet am besten Ausschau nach Coupons oder Rabattkarten bzw. checkt auf den Websites, ob es günstigere Zeiten oder Wochentage gibt.

Hier geht’s zu Gratis-Tipps für beliebte Urlaubsziele: Kostenlose Dinge, die ihr in New York unternehmen könnt, Tipps für einen günstigen Urlaub in Wien und kostenlose Aktivitäten in London.

Na, jetzt gleich Lust bekommen, euch einen günstigen Urlaub zu planen? Dann legt hier gleich los und setzt euch bei passenden Flügen eine Preismeldung:

Hier findet ihr noch mehr Artikel zum Thema Sparen im Urlaub und die Reiseplanung:

Karte