Reisetipps, Infos & Inspiration Strände Die 5 besten und schönsten Strände der Dominikanischen Republik

Alle Artikel

Die 5 besten und schönsten Strände der Dominikanischen Republik

Die Dominikanische Republik, auch liebevoll „Dom Rep“ genannt, ist für viele Reisende, die noch nie einen Urlaub in der Karibik gemacht haben, die erste Wahl. Ein Grund dafür sind die günstigen und direkten Fluganbindungen von vielen deutschen Städten nach Punta Cana.

Ein weiterer Grund sind die phänomenalen Strände der Insel. Welche Strände der Dominikanischen Republik wirklich jeden ins Staunen bringen, das haben die Strand-Tester vom Beach-Inspector Team erforscht und in diesem Beitrag aufgelistet.

1. Canto de la Playa

Man stelle sich meterhohe Palmen, weißen Sand und türkisblaues Wasser vor – genau so sieht er aus, der Traumstrand aus dem Bilderbuch. Auf der paradiesischen Insel Saona im Osten der Dominikanischen Republik wird dieser Traum wahr. Canto de la Playa ist der entlegenste Strand der Trauminsel. Der Strandname heißt übersetzt „Der Gesang von einem Strand“, ein Name, der wirklich hält, was er verspricht.

Dieses Paradies erreicht man mit dem Boot. Vom Fischerdorf Bayahíbe aus fahren täglich mehrere Boote zur Isla Saona. Die meisten Urlauber entscheiden sich für eine all-inclusive Tour, die neben der Bootsfahrt zur Insel auch Essen und Trinken beinhaltet. Da nicht jede Tour den Strand Canto de la Playa ansteuert, muss man Acht geben, dass man die richtige Tour bucht!

Schon vom Boot aus kommt man aus dem Staunen nicht heraus, wenn man den weißen Sand und die majestätischen Palmen zum ersten Mal sichtet. Angekommen lassen sich die meisten erst einmal in den feinen Sand fallen und entspannen am wohl schönsten Strand der Karibik. Damit man wirklich auch tiefenentspannt wieder nach Hause kommt, warten am Strand einige Masseurinnen auf die Strandbesucher. Ansonsten vertreibt man sich hier den Tag mit Schnorcheln und eben Entspannen – was man halt an einem Traumstrand so macht.

Wir sind ja alle Fans von türkisblauem Wasser und weissem Sand, aber diese 10 Strände beweisen dass auch andere Farben bei Stränden was ausmachen: Von Pink bis Grün, 10 unglaublich bunte Strände

Günstige Flüge in die Dominikanische Republik

2. Playa Cabarete

Kitedrachen in der Luft und Surfer auf dem Wasser so weit das Auge reicht: Willkommen am Playa Cabarete, dem besten Kite- und Windsurfhotspot der Karibik. Seit einigen Jahren boomt der berühmte Surferstrand im Norden der Dominikanischen Republik und so entstanden hier neben Hotels, vor allem zahlreiche Surfschulen und Surfshops.

Egal, ob Kitesurfer, Windsurfer oder Wellenreiter – dank der östlichen Atlantikwinde, denen der Playa Cabarete ausgesetzt ist, kommen hier alle Wassersportler gleichermaßen auf ihre Kosten. Und auch, wenn man selbst nicht die Wellen bezwingen mag, lohnt sich ein Besuch, denn das Spektakel auf und über dem Wasser ist wirklich atemberaubend.

Hier zeigt die Crème de la Crème der Surfliga, was sie drauf hat und ein waghalsiger Stunt folgt dem nächsten. Das ist spannender als jeder Kinofilm! Als Nichtsurfer sollte man sich hier also eine Liege schnappen und mit einer frischen Kokosnuss in der Hand die Show auf dem Wasser genießen.

Wen dann doch das Surffieber erwischt, kann sich selbst auf den Brettern versuchen. Denn am Playa Cabarete findet man eine Surfschule neben der nächsten. Nach einem erlebnisreichen Tag am, im oder auf dem Wasser kommt Partystimmung auf, denn dann tummeln sich Badegäste und Surfer in den vielen Bars und Diskotheken, die entlang des Strandes zu finden sind.

Die Urlaubszeit steht fest, jetzt gilt es nur noch abzuwarten, bis die Preise für die Flugtickets besonders günstig sind? Hier helfen wir euch dabei, den besten Buchungszeitpunkt zu finden: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Finde Flugtickets nach Punta Cana!

3. Cayo Levantado

Wer kennt sie nicht – die paradiesischen Werbespots der Firma Bacardi. Ein solcher Werbespot soll angeblich auf der kleinen Insel Cayo Levantado im Norden der Dominikanischen Republik gedreht worden sein. Aus diesem Grund wird die Insel auch „Bacardi Island“ genannt. Ob hier nun wirklich ein Werbespot entstanden ist oder nicht, weiß wahrscheinlich nur Bacardi selbst, aber wie dem auch sei: Die kleine Insel in der Samaná-Bucht ist traumhaft schön!

Wer dieses kleine Traumeiland besuchen möchte, nimmt am besten ein Boot von Puerto Carenero. Von hier aus dauert die Fahrt nur 8 Minuten. Die meisten Besucher lassen sich morgens zur Insel fahren und abends wieder abholen. Auf der kleinen Perle der Karibik angekommen, befindet man sich an einem traumhaften feinen Sandstrand mit Palmen und einem seichten Einstieg in das Wasser.

Davon profitieren vor allem Familien mit Kindern, da die Kleinen hier bedenkenlos planschen können. An Wochenenden und Feiertagen kommen auch viele Einheimische an diesen Traumstrand.

Die kleine Insel Cayo Levantado steht zwar unter Naturschutz, aber dennoch wurde vor einigen Jahren hier ein Luxushotel erbaut. Aus diesem Grund sind einige Teile der Insel leider nur für Hotelgäste zugänglich. Doch der öffentliche Bereich ist groß genug und so wunderschön, dass das gar nicht stört. Denn auch hier gibt es alles, was man für einen tollen Strandtag braucht.

Auch zum ersten Mal von der Insel Cayo Levantado gehört? Dann sind diese 7 geheimen Inseln sicher auch Neuland!: 7 geheime Inseln die nicht jeder kennt

4. Bahía de las Águilas

Wer auf der Suche nach einer naturbelassenen Strandschönheit ist, der sollte jetzt aufpassen! Die Bahía de las Águilas – übersetzt die Adlerbucht – ist ein naturbelassener Traumstrand im Südwesten der Dominikanischen Republik. Die Bucht liegt im Nationalpark Jaragua, dem größten Nationalpark des Landes. Aufgrund der unglaublichen Tier- und Pflanzenvielfalt wurde der Nationalpark von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Zu dem UNESCO Weltkulturerbe gehören nicht nur antike Sehenswürdigkeiten, sondern auch Naturreservate und Naturwunder, unter anderem auch ein paar von diesen: die 20 spektakulärsten Wunder der Natur!

Der Weg zur Adlerbucht ist zwar nicht ganz einfach, aber er lohnt sich! Vom kleinen Fischerdorf La Cuelva aus kann man entweder eine Stunde über Stock und Stein laufen oder aber sich mit einem Boot zur Bucht bringen lassen. Letzteres ist zu empfehlen, denn bei der Bootstour fährt man an wunderschönen Felsformationen vorbei.

Angekommen geht das Staunen weiter, denn hier wartet das Paradies auf Erden. Der 8 km lange Sandstrand hat nicht nur weichen weißen Sand, sondern auch glasklares Wasser! Die Bahía de las Águilas ist nie überlaufen und so kann man die Schönheit der Natur ungestört zwischen Flamingo-Kolonien genießen.

Nationale und internationale Initiativen setzen sich dafür ein, dass touristische Großprojekte hier keine Chance haben. Und das ist auch gut so, denn die Bahía de las Águilas ist auch einer der wichtigsten Eiablageplätze der Lederschildkröten. Jedes Jahr im Juni kommen unzählige von ihnen an den Strand, um hier ihre Eier abzulegen.

Eure Urlaubszeit könnt ihr euch frei einteilen? Perfekt, denn dann könnt ihr euch nicht nur die schönste Jahreszeit für eure Reise aussuche, sondern dank unserer praktischen Tools auch noch bei der Buchung sparen. Erfahrt hier mehr: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

5. Playa Las Ballenas

In Las Terrenas im Norden der Dominikanischen Republik gibt es insgesamt drei Strände. Der schönste und ruhigste unter ihnen ist der Playa Las Ballenas. Übersetzt heißt der Strand „Walstrand“, da sich vor der Küste drei Sandbänke befinden, die von Weitem wie Wale aussehen. Der lange weiße Sandstrand ist mit zahlreichen Palmen geschmückt und lädt den ganzen Tag über zum Verweilen ein.

Der Playa Las Ballenas ist eine echte Augenweide. Hier kann man es sich bei einer Massage direkt am Strand richtig gut gehen lassen und danach eine frische Kokosnuss genießen – so, wie es sich im Urlaub nun einmal gehört. Wer aber nicht nur auf der faulen Haut liegen will, kann sich ein Kanu oder Stand-Up Paddle Board ausleihen und die Gegend vom Wasser aus erkunden oder bei der Segelschule einen Segelkurs machen. Für Kinder werden sogar mehrtägige Segelcamps angeboten.

Abends dann laden die stilvollen Strandbars dazu ein, den Tag auch am Strand ausklingen zu lassen. Mit einem kühlen Bier oder Cocktail in der Hand kann man den Sonnenuntergang bei Merengue-Musik genießen und später noch die Nacht zum Tage machen.

Die Dominikanische Republik ist eine wahre Perle der Karibik mit vielen Traumstränden. Diese 5 sind nur einige davon, bei Beach-Inspector gibt es insgesamt 34 Strände in der Dominikanischen Republik, aber auch in über 30 weiteren Destinationen zu entdecken. Das Berliner Startup testet persönlich vor Ort die Strände der Welt, um euch zu zeigen, wo man am besten Strandurlaub machen kann.

Die schönsten Strände der Dominikanischen Republik im Überblick:

StrandStadt / Regionnächstgelegener Flughafen
1. Canto de la Playa Isla SaonaLa Romana, ca. 65 km entfernt
2. Playa CabareteCabaretePuerto Plata, ca. 20 Km entfernt
3. Cayo LevantadoSamanáEl Catey, ca. 55 km entfernt
4. Bahía de las ÁguilasCabo RojoLas Américas, ca. 419 km entfernt
5. Playa BallenasSamanáEl Catey, ca. 25 km entfernt

Auch Deutschland, Israel und generell, Europa, haben einiges an Stränden zu bieten!

Karte